Sammelstrang Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Sa 25. Aug 2018, 14:44

Es ist egal wohin man schaut, kleinste Kleinigkeiten können eskalieren:
München - Denn der Zug fuhr an der Stelle nicht weiter - der 18-Jährige hatte sich trotzdem in den ICE begeben, der am Hauptbahnhof eingefahren war und hatte sich auf einen Platz gesetzt, um in Richtung Brandenburg zu fahren, wie er gegenüber der Bahnmitarbeiterin angab. Dies teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.

"Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben"
Als die 39-Jährige den jungen Iraker darauf hinwies, dass der ICE nicht weiterfahre, würgte der 18-Jährige sie mehrfach, schildert die Bundespolizei den Vorfall. "In einer ersten Befragung gab die 39-Jährige Zugbegleiterin an, dass der Mann daraufhin unvermittelt aufgesprungen sei, sie mit einer Hand am Hals gepackt und mehrfach kurzzeitig gewürgt haben soll. Hierbei soll er sie mehrere Meter rückwärts geschoben haben. Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben", heißt es in der Mitteilung. Mit Hilfe eines Kollegen habe der Mann aus Prenzlau aus dem Zug dirigiert werden können.

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... fc6d2.html
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1043
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon sunny.crockett » Sa 25. Aug 2018, 15:47

Saarbrücker Raubserie geklärt

Seit Februar dieses Jahres kam es zu insgesamt neun Raubüberfällen entlang des Saarleinpfades zwischen Staatstheater und Daarler Brücke. Durch umfangreiche gemeinsame Ermittlungen des Raubdezernates des LPP und des Kriminaldienstes Saarbrücken konnte gestern (20.08.2018) ein 22-jähriger Mann in seiner Saarbrücker Wohnung festgenommen werden. Der Ghanaer soll Mitglied einer mehrköpfigen Bande sein und sitzt nun in der JVA Saarbrücken ein.

Ein aus Syrien stammender 22 Jahre alter Saarbrücker gilt als Kopf der Bande. Er befand sich bereits aufgrund eines bestehenden U-Haftbefehls wegen gefährlicher Körperverletzung zum Nachteil seiner Lebensgefährtin in der JVA Saarbrücken.


Die Ermittler gehen davon aus, dass die Bande aus mindestens vier Männern besteht, die die Überfälle am Leinpfad in unterschiedlicher Besetzung begangen haben. Nur der Chef der Bande soll an allen neun Raubtaten beteiligt gewesen sein; der festgenommene Ghanaer an zumindest vier der Taten. Er legte in seiner Vernehmung ein umfangreiches Geständnis ab.

Die Bande agierte immer nach dem gleichen Muster. Zunächst sprachen sie ihre Opfer an und fragten nach Zigaretten. Dann schüchterten die Männer ihre Opfer stark ein bzw. attackierten sie. Im Anschluss raubten sie mitgeführte Wertgegenstände wie Smartphones, Bargeld und Schmuck.

In zwei Fällen schlugen die Täter ihre Opfer bewusstlos und ließen sie schwer verletzt am Tatort zurück. Einmal wurde auch ein Messer mitgeführt und als Drohmittel eingesetzt.

Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer Tatverdächtiger dauern an.



https://blaulichtreport-saarland.de/201 ... r-in-haft/
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Sa 25. Aug 2018, 18:14

Bad Hersfeld. Ohne Urteil ist der zweite Tag im Prozess gegen einen nach eigenen Angaben 19 Jahre alten Afghanen zu Ende gegangen, der eine Elfjährige geschwängert haben soll.

https://www.hna.de/lokales/rotenburg-be ... 38073.html
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » Sa 25. Aug 2018, 18:18

LÜBECK
Messerattacke im Bus – Tatverdächtiger schuldunfähig?

34-Jähriger Deutsch-Iraner wird in Psychiatrie eingewiesen. Er hatte mehrere Menschen in Lübecker Bus mit Messer schwer verletzt.

Lübeck. Nach der blutigen Messerattacke in einem Lübecker Linienbus soll der mutmaßliche Täter nun vorläufig in die Psychiatrie eingewiesen werden. Ein psychiatrisch-forensisches Gutachten habe ergeben, dass bei dem Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine paranoide Schizophrenie vorliege, teilte die Lübecker Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Er sei zum Zeitpunkt der Tat nach erster Einschätzung nicht schuldfähig gewesen.

Dem 34 Jahre alten Deutsch-Iraner wird unter anderem mehrfacher versuchter Mord vorgeworfen. Er soll in dem Bus Feuer gelegt und anschließend wahllos mit einem Messer auf Fahrgäste eingestochen haben. Einen terroristischen Hintergrund schließen die Ermittler aus.

https://www.abendblatt.de/region/articl ... 67tw%3D%3D
Tja nun, psychisch krank ...
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Jekyll » Sa 25. Aug 2018, 20:31

Wenn der Typ tatsächlilch psychisch krank ist, dann kann man nicht mehr wirklich von einer kriminellen Tat reden (in dem Fall off topic). Der Kinderporno-Fall dagegen fällt definitiv in diese Kategorie, da hier eine bewusst ausgeführte Tat von zurechnungsfähigen Kriminellen vorliegt, die über einen langen Zeitraum ihr Unwesen getrieben haben.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Polibu

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Polibu » Sa 25. Aug 2018, 20:43

Jekyll hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:31)

Wenn der Typ tatsächlilch psychisch krank ist, dann kann man nicht mehr wirklich von einer kriminellen Tat reden
(in dem Fall off topic). Der Kinderporno-Fall dagegen fällt definitiv in diese Kategorie, da hier eine bewusst ausgeführte Tat von zurechnungsfähigen Kriminellen vorliegt, die über einen langen Zeitraum ihr Unwesen getrieben haben.


Warum nicht?
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Jekyll » Sa 25. Aug 2018, 20:47

Polibu hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:43)

Warum nicht?

Ist das nicht offenkundig? Kranke, nicht zurechnungsfähige Menschen kann man nicht verurteilen, da sie nicht schuldfähig sind. Damit fällt das Wesensmerkmal für das, was das Kriminelle ausmacht, weg.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Jekyll » Sa 25. Aug 2018, 20:55

jack000 hat geschrieben:(25 Aug 2018, 15:44)

Es ist egal wohin man schaut, kleinste Kleinigkeiten können eskalieren:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... fc6d2.html
Hört sich für mich nach einem psychisch Gestörten an. Vielleicht ein Traumatisierter. Auf jeden Fall kein normales Verhalten.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Jekyll » Sa 25. Aug 2018, 20:59

Traumatisierte Vietnam-Veteranen haben sich zuweilen auch seltsam benommen. Für Zivilisten in befriedeten Gebieten ist alles sicher nicht leicht nachvollziehbar und verstörend, befremdlich.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Polibu

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Polibu » Sa 25. Aug 2018, 21:00

Jekyll hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:47)

Ist das nicht offenkundig? Kranke, nicht zurechnungsfähige Menschen kann man nicht verurteilen, da sie nicht schuldfähig sind. Damit fällt das Wesensmerkmal für das, was das Kriminelle ausmacht, weg.


Nein, das ist nicht offenkundig. Für die Einstufung dieser Tat als kriminelle Tat ist es schnurz, ob der Typ krank ist oder nicht. Und natürlich können auch psychisch Kranke kriminell sein.
Polibu

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Polibu » Sa 25. Aug 2018, 21:02

Jekyll hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:55)

Hört sich für mich nach einem psychisch Gestörten an. Vielleicht ein Traumatisierter. Auf jeden Fall kein normales Verhalten.


Nein, ein Krimineller.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1929
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Skeptiker » Sa 25. Aug 2018, 21:09

Polibu hat geschrieben:(25 Aug 2018, 22:02)
Nein, ein Krimineller.

Kriminelle handeln eher auf den eigenen Vorteil fokussiert, aber ohne Beachtung der gesellschaftlichen Regeln.

Hier ergibt das Handeln des Mannes keine Sinn - er hat ja nichts davon die Frau zu würgen. Daher tendiere ich hier auch eher zu einer Störung bei dem Mann. Vielleicht eine Mischung aus Sprachproblemen und Affektiertheit. Aber das werden die Gerichte ja klären (hoffentlich).
Polibu

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Polibu » Sa 25. Aug 2018, 21:15

Skeptiker hat geschrieben:(25 Aug 2018, 22:09)

Kriminelle handeln eher auf den eigenen Vorteil fokussiert, aber ohne Beachtung der gesellschaftlichen Regeln.

Hier ergibt das Handeln des Mannes keine Sinn - er hat ja nichts davon die Frau zu würgen. Daher tendiere ich hier auch eher zu einer Störung bei dem Mann. Vielleicht eine Mischung aus Sprachproblemen und Affektiertheit. Aber das werden die Gerichte ja klären (hoffentlich).


Die Taten eines Charakterschweins müssen keinen Sinn ergeben.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon Jekyll » So 26. Aug 2018, 07:11

Polibu hat geschrieben:(25 Aug 2018, 22:15)

Die Taten eines Charakterschweins müssen keinen Sinn ergeben.
Nun, genau diese Frage, ob hier der Charakter oder die Psyche der maßgebliche Faktor war, muss eben noch geklärt werden, bevor man zu einem abschließenden Urteil kommen kann.
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10456
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon Jekyll » So 26. Aug 2018, 07:20

Polibu hat geschrieben:(25 Aug 2018, 22:00)

Nein, das ist nicht offenkundig. Für die Einstufung dieser Tat als kriminelle Tat ist es schnurz, ob der Typ krank ist oder nicht. Und natürlich können auch psychisch Kranke kriminell sein.
Das hängt sicher auch von der Art der Erkrankung ab, und wie genau man Krankheit überhaupt definiert. Ist ein chronischer Mangel an Empathie eine Form von Krankheit oder eine Sache des Charakters? Wenn das Erstere zutrifft, kann ich mir gut vorstellen, dass so eine Feststellung sich zumindest strafmildernd auswirkt. Aber was, wenn der Täter zum Zeitpunkt der Tat überhaupt nicht zurechnungsfähig war oder prinzipiell dazu nicht imstande ist? Wenn ein geistig Behinderter jemanden vor ein fahrendes Auto schubst und der Betroffene stirbt (fällt mir jetzt spontan als Beispiel ein) - ist dass dann eine kriminelle Tat...oder eher Tragödie?
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang betreffend Kriminalität durch Deutsche

Beitragvon jack000 » So 26. Aug 2018, 19:56

Jekyll hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:31)

Wenn der Typ tatsächlilch psychisch krank ist, dann kann man nicht mehr wirklich von einer kriminellen Tat reden

Es stellt sich die Frage, was der Typ hier überhaupt zu suchen hat. [grobe Poebelei editiert - Mod]
=> In der Kriminalstatistik fällt das ganze unter Deutschenkriminalität!
Zuletzt geändert von Bleibtreu am So 26. Aug 2018, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
DrSchokoladenEis
Beiträge: 10
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 17:19

Umgang mit kriminellen Migranten

Beitragvon DrSchokoladenEis » So 26. Aug 2018, 21:25

So wie ich es mitbekommen habe können Personen, welche als Migrant*in nach Deutschland kommen und noch nicht eine permantente Aufenthaltsgenehmigung besitzen aufgrund von kriminellen und/oder rechtswidrigem Handeln ihr Recht auf Asyl verlieren und abgeschoben werden.

Dies kann wie z.B. im Fall, Sami A., rechtlich verhindert werden wenn die Sicherheit oder der "richtige" Umgang mit der abschiebenden Person im Abschiebeland nicht vorhanden ist.

Wie schaut es jedoch aus wenn der/die Asyl-Suchende durch massive Gewalttaten sich rechtswidrig verhält und abgeschoben werden müsste?
Es besteht doch die Gefahr, dass im Abschiebeland man sich für die Bestrafung der Taten der Person in einem anderen Staat nicht verantwortlich fühlt. Daraus ergibt sich ein "davon kommen" bei der Asyl-Suchende nach unserem Recht durch seinen Status eine verminderte Strafe erhält, wodurch man behaupten könne, dass nicht alle Menschen vor dem deutschen Gericht gleich behandelt werden und andereseits schicken wir eine gewaltbereite Person in das Land zurück, die in dem Land andere Personen tyrannisieren könnte.

Müsste solch eine Person dann in Deutschland seine Strafe absitzen und anschließend abgeschoben werden?
Polibu

Re: Umgang mit kriminellen Migranten

Beitragvon Polibu » So 26. Aug 2018, 21:50

DrSchokoladenEis hat geschrieben:(26 Aug 2018, 22:25)

So wie ich es mitbekommen habe können Personen, welche als Migrant*in nach Deutschland kommen und noch nicht eine permantente Aufenthaltsgenehmigung besitzen aufgrund von kriminellen und/oder rechtswidrigem Handeln ihr Recht auf Asyl verlieren und abgeschoben werden.

Dies kann wie z.B. im Fall, Sami A., rechtlich verhindert werden wenn die Sicherheit oder der "richtige" Umgang mit der abschiebenden Person im Abschiebeland nicht vorhanden ist.

Wie schaut es jedoch aus wenn der/die Asyl-Suchende durch massive Gewalttaten sich rechtswidrig verhält und abgeschoben werden müsste?
Es besteht doch die Gefahr, dass im Abschiebeland man sich für die Bestrafung der Taten der Person in einem anderen Staat nicht verantwortlich fühlt. Daraus ergibt sich ein "davon kommen" bei der Asyl-Suchende nach unserem Recht durch seinen Status eine verminderte Strafe erhält, wodurch man behaupten könne, dass nicht alle Menschen vor dem deutschen Gericht gleich behandelt werden und andereseits schicken wir eine gewaltbereite Person in das Land zurück, die in dem Land andere Personen tyrannisieren könnte.

Müsste solch eine Person dann in Deutschland seine Strafe absitzen und anschließend abgeschoben werden?


Ich frage mich auch immer wieder wie manche immer wieder nur fordern, dass ein ausländischer Verbrecher abgeschoben werden soll. Meiner Meinung nach sollte er erst eine Strafe absitzen und dann abgeschoben werden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Mo 27. Aug 2018, 10:50

Jekyll hat geschrieben:(25 Aug 2018, 21:55)

Hört sich für mich nach einem psychisch Gestörten an. Vielleicht ein Traumatisierter. Auf jeden Fall kein normales Verhalten.

Auf jeden Fall jemand, der nicht hier sein sollte weil er hier nicht her gehört!
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28566
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: Straftaten von Flüchtlingen

Beitragvon jack000 » Mo 27. Aug 2018, 10:52

Und wieder Brandstiftung in einem bewohnten Asylbewerberheim:
Syrer gesteht Brandlegung mit Hakenkreuz-Schmiererei

Als Motiv nennt er seine Lage: Ein 26-jähriger Syrer hat den Brand in einem Bingener Rasthaus gelegt. Mit Hakenkreuzen legte er eine falsche Fährte. Die Mahnwache gegen rechts findet trotzdem statt.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... rerei.html

Aber "Demo gegen rechts" darf natürlich nicht vergessen werden :thumbup:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste