Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

ja
23
38%
nein
36
60%
weiß nicht
1
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 60
Winzer
Beiträge: 80
Registriert: So 4. Feb 2018, 10:04
Benutzertitel: ... denn wäre nicht der Bauer
Kontaktdaten:

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Winzer » So 1. Jul 2018, 20:11

zollagent hat geschrieben:(01 Jul 2018, 16:46)

DIESEN TAG habe ich in meinem Kalender markiert. Wir sind einmal einer Meinung. :D :D :D :D


Dann ist da einer so beschränkt wie der Andere! Neonicotinoide waren noch NIE beim Glyphosat! Wer verbreitet denn solche einen Stuss!!
... denn wäre nicht der Bauer, so hättest Du kein Brot ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Riesenspielzeug

Nein, ich mag keine Besucher die erst die Tür eintreten und nicht merken wenn die Party vorbei ist.
DieBananeGrillt
Beiträge: 471
Registriert: Di 1. Okt 2013, 20:29

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon DieBananeGrillt » Mo 2. Jul 2018, 15:46

Der ganze Wahn das Rauchen in der Öffentlichkeit verbieten zu wollen ist eine Verschiebung des eigentlichen Problems: Die Feinstaubbelastung in den Griff zu bekommen, die deutlich mehr Schäden und Tote hinterlässt.

Es entsteht eine Ohnmacht dieses Problem kurzfristig zu lösen und somit wird der Hass personifiziert, auf Leute, die mit einer brennenden Zigarette herumstehen draußen und Schadstoffe bewusst emittieren. Denen es gleichgültig ist, was in die Luft geblasen wird.

Stadtbewohner sind da empfindlicher als Leute auf dem Land.
Landbewohner können auch am Lagerfeuer sitzen und rauchen, gehört zur Kultur.
In der Stadt ist die Feinstaubbelastung nachweislich jedoch so hoch, das schon eine zu sehende brennende Zigarette von weiten, einige zum Ausrasten bringt.
Bestimmt nicht ,weil sie sich Sorgen machen um deren Gesundheit oder um das Wohl ihrer Kinder sich das Rauchen abzuschauen.

Das ist Wahnwitz pur.
Die Ohnmacht wurde verdrängt.
Eigentlich müsste es heißen : Soll das Emittieren von Schadstoffen jeglicher Art in der Öffentlichkeit verboten werden ?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Do 5. Jul 2018, 10:43

Winzer hat geschrieben:(01 Jul 2018, 20:11)

Dann ist da einer so beschränkt wie der Andere! Neonicotinoide waren noch NIE beim Glyphosat! Wer verbreitet denn solche einen Stuss!!

Mir wäre auch nicht bekannt, daß Glyphosat in Zigaretten verarbeitet würde. Aber überraschen würde mich das nicht. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Do 5. Jul 2018, 10:45

DieBananeGrillt hat geschrieben:(02 Jul 2018, 15:46)

Der ganze Wahn das Rauchen in der Öffentlichkeit verbieten zu wollen ist eine Verschiebung des eigentlichen Problems: Die Feinstaubbelastung in den Griff zu bekommen, die deutlich mehr Schäden und Tote hinterlässt.

Es entsteht eine Ohnmacht dieses Problem kurzfristig zu lösen und somit wird der Hass personifiziert, auf Leute, die mit einer brennenden Zigarette herumstehen draußen und Schadstoffe bewusst emittieren. Denen es gleichgültig ist, was in die Luft geblasen wird.

Stadtbewohner sind da empfindlicher als Leute auf dem Land.
Landbewohner können auch am Lagerfeuer sitzen und rauchen, gehört zur Kultur.
In der Stadt ist die Feinstaubbelastung nachweislich jedoch so hoch, das schon eine zu sehende brennende Zigarette von weiten, einige zum Ausrasten bringt.
Bestimmt nicht ,weil sie sich Sorgen machen um deren Gesundheit oder um das Wohl ihrer Kinder sich das Rauchen abzuschauen.

Das ist Wahnwitz pur.
Die Ohnmacht wurde verdrängt.
Eigentlich müsste es heißen : Soll das Emittieren von Schadstoffen jeglicher Art in der Öffentlichkeit verboten werden ?

Immer wieder vom eigentlichen Thema ablenken, das da eher heißt, warum vergiftet sich jemand bewußt selbst und bezahlt das auch teuer? Dieses Motto könnte man vom Zigarettenraucher bis zum Crystal Meth oder Heroinkonsumenten spannen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10370
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Ein Terraner » Do 5. Jul 2018, 10:49

zollagent hat geschrieben:(05 Jul 2018, 10:45)

warum vergiftet sich jemand bewußt selbst


Weil Gift nur eine Frage der Dosis ist ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon zollagent » Do 5. Jul 2018, 11:30

Ein Terraner hat geschrieben:(05 Jul 2018, 10:49)

Weil Gift nur eine Frage der Dosis ist ?

Ja, ich habe die "Dosis" live erlebt, bei einer nahen Verwandten. Geraucht seit dem 15. Lebensjahr, im letzten Lebensjahrzehnt Osteoperose, Atemnot (ohne Sauerstoffgerät ging nichts mehr), Organversagen, ein Bein amputiert, das Zweite stand auch kurz davor. Sorry, die Dosis hat die Lebensqualität ganz aufgefressen. Leider macht der menschliche Körper sehr viel mit, bevor er streikt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2908
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 5. Jul 2018, 11:49

Ich war bis vor 15 Jahren Raucher! 1 Packet pro Tag.

Deshalbverstehe ich das Raucher sich dagegen wehren das sie nicht ueberall mehr rauchen koennen.

Nichtsdestoweniger bin ich voll dafuer das Rauchen in der Oeffentlichkeit eingeschraenkt wird da Tabakrauch nicht nur eine Belaestigung ist sondern auch eine Gesundheitsgefahr.

Bei uns inAustralien ist Rauchen in vielen oeffentlichen Bereichen eingeschraenkt.

Allen Restaurants, Pubs & Clubs inklusive Biergaerten usw
Allen oeffentlichen Gebaueden
Allen Verkehrsmittel
Im Umkreis von Schulen, Kindergaerten, Krankenhauesern (500 m)
Allen Sportveranstaltungen
Allen Theatern
Allen Konzerten inklusive outdoor
Allen Einkaufszentren

In der Debatte und bereits an vielen Straenden! Zigarettenkippen sind eine Umweltbelastung!!!!! Weiterhin in der Debatte in privaten Fahrzeugen. Das Argument das Zigarettenrauchen im PKW genauso ablenkt wie smart phone Benutzung.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14457
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Keoma » Do 5. Jul 2018, 13:37

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Jul 2018, 11:49)

Ich war bis vor 15 Jahren Raucher! 1 Packet pro Tag.

Deshalbverstehe ich das Raucher sich dagegen wehren das sie nicht ueberall mehr rauchen koennen.

Nichtsdestoweniger bin ich voll dafuer das Rauchen in der Oeffentlichkeit eingeschraenkt wird da Tabakrauch nicht nur eine Belaestigung ist sondern auch eine Gesundheitsgefahr.

Bei uns inAustralien ist Rauchen in vielen oeffentlichen Bereichen eingeschraenkt.

Allen Restaurants, Pubs & Clubs inklusive Biergaerten usw
Allen oeffentlichen Gebaueden
Allen Verkehrsmittel
Im Umkreis von Schulen, Kindergaerten, Krankenhauesern (500 m)
Allen Sportveranstaltungen
Allen Theatern
Allen Konzerten inklusive outdoor
Allen Einkaufszentren

In der Debatte und bereits an vielen Straenden! Zigarettenkippen sind eine Umweltbelastung!!!!! Weiterhin in der Debatte in privaten Fahrzeugen. Das Argument das Zigarettenrauchen im PKW genauso ablenkt wie smart phone Benutzung.


Biergärten, Pubs und Clubs halte ich für übertrieben, ebenso outdoor-Konzerte.
500 Meter bei Krankenhäusern ist auch ein Blödsinn.
Rest ist ok, inklusive Auto.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
DieBananeGrillt
Beiträge: 471
Registriert: Di 1. Okt 2013, 20:29

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon DieBananeGrillt » Do 5. Jul 2018, 17:27

zollagent hat geschrieben:(05 Jul 2018, 10:45)

Immer wieder vom eigentlichen Thema ablenken, das da eher heißt, warum vergiftet sich jemand bewußt selbst und bezahlt das auch teuer? Dieses Motto könnte man vom Zigarettenraucher bis zum Crystal Meth oder Heroinkonsumenten spannen.



Immer wieder dieser Profilbild - Panzerfahrer …, als wenn Rheinmetall zukünftig einen Katalysator
oder Rußpartikelfilter in seine Fahrzeuge einbauen würde, damit diese auch in der Umweltzone keine Leute, unbewusst, vergiften können....
Viel zu teuer...
Gift und Vergiftung wird immer in Kauf genommen, teilweise auch um zu sparen.
Warum zahlt jemand die viel zu hohen Mieten in Innenstädten, zumal allgemein bekannt ist, was man dort einatmet ?
Was nervt eigentlich an der Ablenkung, wenn auch Fremdvergiftung mit einbezogen wird, auch durch Passivrauchen ?
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8009
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 5. Jul 2018, 17:35

Keoma hat geschrieben:(05 Jul 2018, 13:37)

Biergärten, Pubs und Clubs halte ich für übertrieben, ebenso outdoor-Konzerte.
500 Meter bei Krankenhäusern ist auch ein Blödsinn.
Rest ist ok, inklusive Auto.

Das war ja klar.
Ich bin Raucher.
Und auch ich darf ausgegrenzt werden.
Immer mehr.
Aber sorry,
dann lasst mich auch in Ruhe und alimentiert mich.
Ich gehe dann in mein Raucherghetto. :D
Das ist mein Recht nach jahrelanger legaler Raucherei.
Es reicht mir,
mich meiner sicherlich tödlichen Sucht ergeben zu haben.
Aber meine Würde nimmt mir eben keiner! :mad2:
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Do 5. Jul 2018, 17:39

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Jul 2018, 11:49)

Ich war bis vor 15 Jahren Raucher! 1 Packet pro Tag.

Deshalbverstehe ich das Raucher sich dagegen wehren das sie nicht ueberall mehr rauchen koennen.

Nichtsdestoweniger bin ich voll dafuer das Rauchen in der Oeffentlichkeit eingeschraenkt wird da Tabakrauch nicht nur eine Belaestigung ist sondern auch eine Gesundheitsgefahr.

Bei uns inAustralien ist Rauchen in vielen oeffentlichen Bereichen eingeschraenkt.

Allen Restaurants, Pubs & Clubs inklusive Biergaerten usw
Allen oeffentlichen Gebaueden
Allen Verkehrsmittel
Im Umkreis von Schulen, Kindergaerten, Krankenhauesern (500 m)
Allen Sportveranstaltungen
Allen Theatern
Allen Konzerten inklusive outdoor
Allen Einkaufszentren

In der Debatte und bereits an vielen Straenden! Zigarettenkippen sind eine Umweltbelastung!!!!! Weiterhin in der Debatte in privaten Fahrzeugen. Das Argument das Zigarettenrauchen im PKW genauso ablenkt wie smart phone Benutzung.


Tu felix Australia!
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50392
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon yogi61 » Do 5. Jul 2018, 17:45

Das Problem über das Rauchen zu diskutieren ist immer gleich. Es besteht darin,dass häufig Nichtraucher diskutieren und Vorschläge unterbreiten. Von den Nichtrauchern gibt es zwei Varianten. Ein Teil dieser Menschen hat schon einmal geraucht und wird das psychische Verlangen zeitlebens nicht los, man gesteht sich das zwar in der Regel nicht ein,ändert aber nichts an der Tatsache. Anderen Leuten den Genuss auch verwehren zu wollen ist eine ganz normale Reaktion,die in der Regel aber nichts mit einer Besorgtheit zu tun hat,sondern eher der Versuch ist,den Kreis der "Leidenden" zu dem sie auch gehören zu erweitern.
Mit einem Menschen der noch nie geraucht hat über das Thema zu diskutieren ist obsolet, weil er noch nie erlebt hat, wie eine Droge vermag gleichzeitig einen Kick und auch Entspannung zu erzeugen.

Man kann das Thema eigentlich nur streng wissenschaftlich mit Menschen die eine psychiatrische Ausbildung haben diskutieren, alle Zwischentöne von Laien sind da eher kontraproduktiv und auch leider seit 50 Jahren nicht zielführend.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8009
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 5. Jul 2018, 17:57

yogi61 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:45)

Man kann das Thema eigentlich nur streng wissenschaftlich mit Menschen die eine psychiatrische Ausbildung haben diskutieren, alle Zwischentöne von Laien sind da eher kontraproduktiv und auch leider seit 50 Jahren nicht zielführend.

Ach was, man treibt alle Raucher ins Abseits unserer Gesellschaft.
Ausgrenzen ist der Trend im Moment.
Nach den Rauchern kommen die Dicken.
Dann kommen die Unsportlichen.
Ist doch trendy!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50392
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon yogi61 » Do 5. Jul 2018, 18:05

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:57)

Ach was, man treibt alle Raucher ins Abseits unserer Gesellschaft.
Ausgrenzen ist der Trend im Moment.
Nach den Rauchern kommen die Dicken.
Dann kommen die Unsportlichen.
Ist doch trendy!


Ich würde das nicht so streng sehen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Senexx » Do 5. Jul 2018, 18:07

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:57)

Ach was, man treibt alle Raucher ins Abseits unserer Gesellschaft.
Ausgrenzen ist der Trend im Moment.

Raucher sind in der Mitte unserer Gesellschaft. Überall dürfen sie einem körperschädigen.

Wir müssen sie endlich an den Rand drängen, und überall in der Öffentlichkeit das Rauchen verbieten.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50392
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon yogi61 » Do 5. Jul 2018, 18:11

Senexx hat geschrieben:(05 Jul 2018, 18:07)

Raucher sind in der Mitte unserer Gesellschaft. Überall dürfen sie einem körperschädigen.

Wir müssen sie endlich an den Rand drängen, und überall in der Öffentlichkeit das Rauchen verbieten.


Ach was, dürfen sie schon lange nicht mehr und ein wenig Rauch hebt die karzinogene Hemmschwelle, auch gegenüber Dieselabgasen und anderen toxischen Stoffen in der Luft.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8009
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 5. Jul 2018, 18:13

yogi61 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 18:05)

Ich würde das nicht so streng sehen.

Sorry, aber das geht in diesen Afd Zeiten eben unter.
Empörte, resignierte, ohnmächtige Bürger ( Rauchend)
brauchen auch eine Plattform. :D
Vielleicht auch hier?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50392
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon yogi61 » Do 5. Jul 2018, 18:16

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 18:13)

Sorry, aber das geht in diesen Afd Zeiten eben unter.
Empörte, resignierte, ohnmächtige Bürger ( Rauchend)
brauchen auch eine Plattform. :D
Vielleicht auch hier?


Hier sollte jeder eine Plattform bekommen. Raucher, Nichtraucher, Dicke,Dünne usw. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8009
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon Bielefeld09 » Do 5. Jul 2018, 18:25

Senexx hat geschrieben:(05 Jul 2018, 18:07)

Raucher sind in der Mitte unserer Gesellschaft. Überall dürfen sie einem körperschädigen.

Wir müssen sie endlich an den Rand drängen, und überall in der Öffentlichkeit das Rauchen verbieten.

Nun mal ehrlich.
Wo habe ich sie jemals erlaubterweise " körperschädigen " dürfen?
Verklagen sie mich doch,
aber versuchen sie doch bitte hier nicht so eine Nonsens Diskussion zu führen.
Nebenbei:
Viele Raucher sind auch Vergewaltiger.
Sind nicht möglicherweise alle Raucher so?
Machen sie nur so weiter.
Es nervt allerdings. :p
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29957
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Rauchen in der Öffentlichkeit einschränken?

Beitragvon jack000 » Do 5. Jul 2018, 18:26

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Jul 2018, 17:57)

Ach was, man treibt alle Raucher ins Abseits unserer Gesellschaft.

Das ist totaler Quatsch. Es ist doch keine wirkliche Einschränkung wenn Rauchen in der Öffentlichkeit reguliert wird, zumindest würde ich dann gerne mal konkret wissen was dann eigentlich vermisst wird. Ich habe in dem Umfeld doch auch nicht weniger geraucht oder gar deswegen damit aufgehört.

Am letzten Wochenende waren wir auf dem Pfander Berg und von dort gibt es eine traumhafte Aussicht auf den Bodensee und das Gebirge. Ein Zaun wo man sich hinsetzen kann, liegen überall auf der Wiese Zigarettenkippen. Da frage ich mich doch was das für gestörte Gestalten sind! Und genau das ist es was dabei rauskommt, wenn man überall in der Öffentlichkeit rauchen darf.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste