Ali Bashar

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 8744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Ali Bashar

Beitragvon aleph » Sa 9. Jun 2018, 16:14

Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 16:31

Ein Terraner hat geschrieben:(09 Jun 2018, 16:10)

Ans Meer ?
Also, wenn ich für 2 Wochen ans Meer fahre, dann will ich doch auch etwas essen, einen vernünftigen Schlafplatz und eine Dusche.
Das Ankerzentrum bietet zwar Vollversorgung, wird aber nicht mobil hinterher reisen.

In dem Wiki Artikel steht nichts über Ausgang, dann müssen wir wohl warten bis die Lager eröffnet sind.
Vielleicht gibt es noch Dritte, die das genauer wissen.

Wenn das Sammelquartier geschlossen wäre, bräuchte es auch eine Wache.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 7955
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: TelAviv / Paris

Re: Ali Bashar

Beitragvon Bleibtreu » Sa 9. Jun 2018, 16:56

aleph hat geschrieben:(09 Jun 2018, 16:14)

ein interessanter Artikel dazu
https://www.nzz.ch/international/ali-b- ... ld.1393110

Der Artikel ist interessant, unterschlaegt aber leider ein ganz wesentliches Detail, das erst zur Auffindung der Leiche fuehrte:

Laut Ermittlern gab es zwei zentrale Zeugenhinweise, die letztlich zur Lösung des Falles beitrugen: Der Erste ging am Dienstag, 29. Mai, bei der Mutter ein und stammte von einer Bekannten von Susanna F. Sie gab an, dass Susanna tot sei und ihr Leichnam in Wiesbaden in der Nähe der Gleise abgelegt wurde. [...]

Den zweiten wichtigen Hinweis zur Lösung des Falles lieferte - wie berichtet - ein 13-jähriger Junge, der ebenfalls in einer Flüchtlingsunterkunft am Kreuzberger Ring lebt und dem der 20-jährige Ali B. von der Tat erzählt haben soll. Der 13-Jährige, der auch die 14-jährige Susanna F. gekannt haben soll, erschien am Sonntag um 18.30 Uhr auf dem 1. Polizeirevier am Platz der Deutschen Einheit in Wiesbaden und gab den Ermittlern die entscheidenden Hinweise samt Angaben zu Fundort und Täter.


Der 13jaehrige Fluechtling erzaehlte der Polizei von der Vergewaltigung, Ermordung und dass die Leiche an den BahnGleisen verscharrt wurde. Erst durch diese Aussage ist Bashar unter TatVerdacht geraten + Susanna endlich gefunden worden. Nein, auch das macht Ali Bashar nicht zwingend zum Taeter. Auch nicht, dass Bashar im Irak ein Gestaendnis abgelegt haben soll. Fest steht nur eins mit Gewissheit: Dass der 13jaehrige den TatHergang kannte und wo die Leiche war. Er kann die Aussage genauso gut getaetigt haben, um den wahren Taeter zu schuetzen. Wir werden also alle die weiteren Ermittlungen abwarten muessen.
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Sa 9. Jun 2018, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
• Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15419
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ali Bashar

Beitragvon Keoma » Sa 9. Jun 2018, 17:00

Bleibtreu hat geschrieben:(09 Jun 2018, 16:56)

Der Artikel ist interessant, unterschlaegt aber leider ein ganz wesentliches Detail, das erst zur Auffindung der Leiche fuehrte:

Den zweiten wichtigen Hinweis zur Lösung des Falles lieferte - wie berichtet - ein 13-jähriger Junge, der ebenfalls in einer Flüchtlingsunterkunft am Kreuzberger Ring lebt und dem der 20-jährige Ali B. von der Tat erzählt haben soll. Der 13-Jährige, der auch die 14-jährige Susanna F. gekannt haben soll, erschien am Sonntag um 18.30 Uhr auf dem 1. Polizeirevier am Platz der Deutschen Einheit in Wiesbaden und gab den Ermittlern die entscheidenden Hinweise samt Angaben zu Fundort und Täter.

Der 13jaehrige Fluechtling erzaehlte der Polizei von der Vergewaltigung, Ermordung und dass die Leiche an den BahnGleisen verscharrt wurde. Erst durch diese Aussage ist Bashar unter TatVerdacht geraten + Susanna endlich gefunden worden. Nein, auch das macht Ali Bashar nicht zwingend zum Taeter. Auch nicht, dass Bashar im Irak ein Gestaendnis abgelegt haben soll. Fest steht nur eins mit Gewissheit: Dass der 13jaehrige den TatHergang kannte und wo die Leiche war. Er kann die Aussage genauso gut getaetigt haben, um den wahren Taeter zu schuetzen. Wir werden also alle die weiteren Ermittlungen abwarten muessen.


Ist richtig, ändert aber nichts daran, daß der Artikel ein paar unbequeme Tatsachen anspricht, die von manchen Zeitgenossen nach wie vor einfach geleugnet werden.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 7955
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: TelAviv / Paris

Re: Ali Bashar

Beitragvon Bleibtreu » Sa 9. Jun 2018, 17:04

Keoma hat geschrieben:(09 Jun 2018, 17:00)

Ist richtig, ändert aber nichts daran, daß der Artikel ein paar unbequeme Tatsachen anspricht, die von manchen Zeitgenossen nach wie vor einfach geleugnet werden.

Das ist vollkommen richtig. Nur zeigen die unbequemen Tatsachen nicht nur in eine Richtung. ;)

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 Jun 2018, 15:14)

[...] Ali B. wurde in Erbil gefangen. Also von den Kurden. Und die haben allen Grund für eine Gefälligkeit. Oder?

Richtig - die nordirakischen Kurden haben zu Deutschland ein gutes Verhaeltnis. Das ist der Grund, warum sie den TatVerdaechtigen ohne Mucken an Deutschland ausgeliefert haben.
• Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Polibu

Re: Ali Bashar

Beitragvon Polibu » Sa 9. Jun 2018, 21:58

Frau Merkel ist tief erschüttert. :rolleyes:

Eigentlich wäre eine Verurteilung im Irak besser. Dort bekommt er wenigstens eine Strafe. Hier in Deutschland wird es wieder mal heissen, dass er unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand und das Strafmass wird dementsprechend ausfallen.

Im Irak könnte ihm die Todesstrafe drohen. :)

https://www.welt.de/vermischtes/article ... ommen.html
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:10

Polibu hat geschrieben:(09 Jun 2018, 21:58)

Frau Merkel ist tief erschüttert. :rolleyes:

Eigentlich wäre eine Verurteilung im Irak besser. Dort bekommt er wenigstens eine Strafe. Hier in Deutschland wird es wieder mal heissen, dass er unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand und das Strafmass wird dementsprechend ausfallen.

Im Irak könnte ihm die Todesstrafe drohen. :)

https://www.welt.de/vermischtes/article ... ommen.html

Wird der Tatverdächtige denn eingebürgert, wenn er als Schuldiger eine Haftstrafe antreten muss ?

Im Irak könnte man evtl. die AfD als Terroristen einstufen. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9880
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Ali Bashar

Beitragvon Quatschki » Sa 9. Jun 2018, 22:11

Bleibtreu hat geschrieben:(09 Jun 2018, 17:04)
Richtig - die nordirakischen Kurden haben zu Deutschland ein gutes Verhaeltnis. Das ist der Grund, warum sie den TatVerdaechtigen ohne Mucken an Deutschland ausgeliefert haben.

Das war ja angeblich sein Asylgrund - Verfolgung durch die Kurden.
Wenigstens das scheint im nachhinein zu stimmen. Auch wenn die Kurden in diesem Fall als Handlanger der Deutschen fungierten.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:18

Bleibtreu hat geschrieben:(09 Jun 2018, 17:04)

Das ist vollkommen richtig. Nur zeigen die unbequemen Tatsachen nicht nur in eine Richtung. ;)

Richtig - die nordirakischen Kurden haben zu Deutschland ein gutes Verhaeltnis. Das ist der Grund, warum sie den TatVerdaechtigen ohne Mucken an Deutschland ausgeliefert haben.

Die "toxische Schwebe" scheint ein großes Problem zu sein.

Da bräuchte es Beschäftigungs- und Freizeitangebote in den Sammelquartieren.

https://www.nzz.ch/international/ali-b- ... ld.1393110
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:19

Quatschki hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:11)

Das war ja angeblich sein Asylgrund - Verfolgung durch die Kurden.
Wenigstens das scheint im nachhinein zu stimmen. Auch wenn die Kurden in diesem Fall als Handlanger der Deutschen fungierten.

Jetzt ist eine Verfolgung durch die Deutschen daraus geworden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu

Re: Ali Bashar

Beitragvon Polibu » Sa 9. Jun 2018, 22:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:19)

Jetzt ist eine Verfolgung durch die Deutschen daraus geworden.


Manchmal solltest du vielleicht weniger schnell schreiben und ein bisschen mehr nachdenken.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ali Bashar

Beitragvon Senexx » Sa 9. Jun 2018, 22:21

Ich finde es ja erstaunlich, dass ein 13jähriger wusste, wo die Leiche war. Er will das vom angeblichen Täter erfahren haben. Der geht herum, und erzählt das? Nicht sehr glaubwürdig.

Der Fall wirft auch weitere Fragen auf. War der entlegenene Verscharrort auch der Tatort, oder wie wurde die Leiche dann dahin geschafft? Und mit welchen Werkzeugen wurde sie beerdigt? Man hat doch nicht so einfach eine Schaufel zur Hand.

Wenn der Bestattungsort auch der Tatort ist, wie und wieso ist das Opfer dort hingekommen?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:23

Polibu hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:20)

Manchmal solltest du vielleicht weniger schnell schreiben und ein bisschen mehr nachdenken.

Ein Haftbefehl ist doch eine Strafverfolgung.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ali Bashar

Beitragvon Senexx » Sa 9. Jun 2018, 22:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:18)

Die "toxische Schwebe" scheint ein großes Problem zu sein.

Da bräuchte es Beschäftigungs- und Freizeitangebote in den Sammelquartieren.

https://www.nzz.ch/international/ali-b- ... ld.1393110


Nö.

Man muss das Asylverfahren entsprechend ändern und drastisch verkürzen. Das Geld, welches für Freizeitangebote zum Fenster hinausgeworfen werden soll, für Beschleunigung und schnelle Hinauskomplementierung einsetzen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:27

Senexx hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:21)

Ich finde es ja erstaunlich, dass ein 13jähriger wusste, wo die Leiche war. Er will das vom angeblichen Täter erfahren haben. Der geht herum, und erzählt das? Nicht sehr glaubwürdig.

Der Fall wirft auch weitere Fragen auf. War der entlegenene Verscharrort auch der Tatort, oder wie wurde die Leiche dann dahin geschafft? Und mit welchen Werkzeugen wurde sie beerdigt? Man hat doch nicht so einfach eine Schaufel zur Hand.

Wenn der Bestattungsort auch der Tatort ist, wie und wieso ist das Opfer dort hingekommen?

Wenn es Ali Bashar war, wird es wohl eindeutige Spuren geben. Und so ungewöhnlich ist es anscheinend nicht, wenn sich Täter mitteilen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 9. Jun 2018, 22:31

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:19)

Jetzt ist eine Verfolgung durch die Deutschen daraus geworden.

Amnesty International sollte alles daran setzen, ihn aus diesem Unrechtsstaat zu befreien :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:32

Senexx hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:24)

Nö.

Man muss das Asylverfahren entsprechend ändern und drastisch verkürzen. Das Geld, welches für Freizeitangebote zum Fenster hinausgeworfen werden soll, für Beschleunigung und schnelle Hinauskomplementierung einsetzen.

Verfahren dauern nunmal etwas, wenn das durch zwei Instanzen geht. Die Ankerzentren sollen zwar verkürzen, aber ein Herunterbrechen auf Minutentakt wird nicht gehen.

Angebote könnten von Ehrenamtlichen geleistet werden, aber warum eigentlich nicht auch so etwas wie ein Vorbereitungs- und Perspektivkurs, der im Heimatland von Nutzen sein soll.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ali Bashar

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 9. Jun 2018, 22:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:27)

Und so ungewöhnlich ist es anscheinend nicht, wenn sich Täter mitteilen.

Wahrscheinlich war er von seiner Tat traumatisiert und eine schlimme Kindheit hatte er sowieso.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 7955
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: TelAviv / Paris

Re: Ali Bashar

Beitragvon Bleibtreu » Sa 9. Jun 2018, 22:33

Quatschki hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:11)

Das war ja angeblich sein Asylgrund - Verfolgung durch die Kurden.
Wenigstens das scheint im nachhinein zu stimmen. Auch wenn die Kurden in diesem Fall als Handlanger der Deutschen fungierten.

Ich kenne seinen AsylAntrag [den seiner gesamten Familien] und den Grund nicht en detail. Das ist fuer mich auch sekundaer. Der Antrag wurde ja abgelehnt.

Mein Augenmerk liegt primaer auf der Tat und ob der TatVerdaechtige auch wirklich der Moerder ist. Wenn er in Deutschland sein Gestaendnis wiederholt und die forensischen Beweise seine Schuld bestaetigen, dann bin auch ich davon ueberzeugt, dass Bashar der Taeter ist - bis dahin ist er fuer mich ein Verdaechtiger, kein Moerder. Bei Verbrechen wie Vergewaltigung und Mord bin ich ein KorinthenKacker.

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:18)

Die "toxische Schwebe" scheint ein großes Problem zu sein.
Da bräuchte es Beschäftigungs- und Freizeitangebote in den Sammelquartieren.
https://www.nzz.ch/international/ali-b- ... ld.1393110

Natuerlich ist sie ein grosses Problem + sie verschaerft die Abneigungen der verschiedenen Gruppierungen in den Quartieren. Die sind sich teilweise SpinneFeind.
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Sa 9. Jun 2018, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
• Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 41055
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ali Bashar

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 9. Jun 2018, 22:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Jun 2018, 22:31)

Amnesty International sollte alles daran setzen, ihn aus diesem Unrechtsstaat zu befreien :cool:

Gegen eine ordnungsgemäße Behandlung von Gefangenen unter Verzicht auf Folter ist nichts zu sagen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast