Die Zukunft der SPD

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Mo 4. Jun 2018, 19:07

yogi61 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 19:57)

Naja, 18-20 Prozent sind schon drin. Mit dem derzeitigen Führungspersonal und der Ausrichtung wird das allerdings schwer.
Bis die Mehrheit der Sozen begreift, dass die Ausrichtung Mehrheitsbeschaffer keine Wähler anzieht, schrammen sie an der Fünfprozenthürde entlang.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1934
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Fliege » Mo 4. Jun 2018, 19:16

Marmelada hat geschrieben:(04 Jun 2018, 20:07)

Bis die Mehrheit der Sozen begreift, dass die Ausrichtung Mehrheitsbeschaffer keine Wähler anzieht, schrammen sie an der Fünfprozenthürde entlang.

Wer bekommt die fünf bis zehn Prozent, die die SPD derzeit noch "zu viel" hat? Sind Grüne und AfD die Nutznießer?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Realist2014 » Mo 4. Jun 2018, 19:34

yogi61 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 19:40)

Ich habe Dir weiter oben schon aufgezeigt, dass das hier für Bremen nicht stimmt. Mir ist ziemlich egal, wenn Du Fakten ignorierst.


aha

die "Bremer" wählen also die SED-Nachfolger in der Hoffnung auf MEHR Marktwirtschaft?

Oder wie soll ich das verstehen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Alpha Centauri
Beiträge: 3472
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 4. Jun 2018, 21:39

Realist2014 hat geschrieben:(03 Jun 2018, 20:46)

auch in Bremen wählen NUR die ökonomischen Verlierer die Linkspartei- wie überall

bei der AfD schaut das anders aus



Naja auch die AFD hat mitunter dieselbe Wählerschaft Geringverdiener,Arbeitslose,
Uffzach
Beiträge: 1600
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Uffzach » Mo 4. Jun 2018, 22:51

Wahnsinn. die SPD schmiert voll ab.
Insa/yougov: SPD 17%, AfD 16%

:cool:

PS:
hat irgendjemand irgendwas von der "Erneuerung" der SPD mitbekommen :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1934
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Fliege » Di 5. Jun 2018, 09:49

Uffzach hat geschrieben:(04 Jun 2018, 23:51)

Wahnsinn. die SPD schmiert voll ab.
Insa/yougov: SPD 17%, AfD 16%
:cool:

PS:
hat irgendjemand irgendwas von der "Erneuerung" der SPD mitbekommen :D

Nein, mir ist von einer "Erneuerung" der SPD nichts bekannt geworden.

So hätte die SPD beispielsweise den Berliner Landesverband, der kürzlich tagte, wegen Kompetenzmangels auflösen können, um Erneuerungsbereitschaft zu zeigen. So aber kann Müller weiterhin Murks unter SPD-Logo betreiben.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49925
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon yogi61 » Di 5. Jun 2018, 11:12

Realist2014 hat geschrieben:(04 Jun 2018, 20:34)

aha

die "Bremer" wählen also die SED-Nachfolger in der Hoffnung auf MEHR Marktwirtschaft?

Oder wie soll ich das verstehen?


Es ist nicht jeder Mensch in seinem Denken so beschränkt, dass er ausschliesslich an Marktwirtschaft denkt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Di 5. Jun 2018, 11:26

Fliege hat geschrieben:(04 Jun 2018, 20:16)

Wer bekommt die fünf bis zehn Prozent, die die SPD derzeit noch "zu viel" hat? Sind Grüne und AfD die Nutznießer?
Bei der Bundestagswahl hat es sich ziemlich gleichmäßig verteilt, auch auf die Linke und die FDP.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1934
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Fliege » Di 5. Jun 2018, 11:33

Marmelada hat geschrieben:(05 Jun 2018, 12:26)

Bei der Bundestagswahl hat es sich ziemlich gleichmäßig verteilt, auch auf die Linke und die FDP.

Das spricht für die Annahme, dass sie SPD derzeit ziemlich viel gleichzeitig falsch, also nicht im Sinne ihrer Wähler, macht. Ob sich dieses Problem durch die kostenlose Abgabe von feministischen Pornos an interessierte Klientixinnen lösen lässt?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Di 5. Jun 2018, 11:42

Fliege hat geschrieben:(05 Jun 2018, 12:33)

Das spricht für die Annahme, dass sie SPD derzeit ziemlich viel gleichzeitig falsch, also nicht im Sinne ihrer Wähler, macht.
Den Großteil ihrer Stammwähler haben sie schon kurz nach der Agenda 08/15 verloren. Die Abspaltung nannte sich WASG und fusionierte schließlich mit der PDS. Was die SPD heute verliert, dürften auch eher wechsellaunige Wähler als jahrzehntelange Stammwähler im traditionellen Sinn sein.

Ob sich dieses Problem durch die kostenlose Abgabe von feministischen Pornos an interessierte Klientixinnen lösen lässt?
Kaum, aber sie könnten Olaf Scholz in einen Rollstuhl setzen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1934
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Fliege » Di 5. Jun 2018, 12:17

Marmelada hat geschrieben:(05 Jun 2018, 12:42)

Kaum, aber sie könnten Olaf Scholz in einen Rollstuhl setzen.

Wenn nun Scholz und Nahles eher Altlasten als Neubeginner sind, kann dann die SPD überhaupt noch vor dem Dasein als sozialistische Kleinpartei gerettet werden?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Di 5. Jun 2018, 12:24

Fliege hat geschrieben:(05 Jun 2018, 13:17)

Wenn nun Scholz und Nahles eher Altlasten als Neubeginner sind, kann dann die SPD überhaupt noch vor dem Dasein als sozialistische Kleinpartei gerettet werden?
Sozialistisch, wo? Die letzte Gelegenheit haben sie mit der Merkel-Groko III vertan, mit Glück kann sich die SPD jetzt als Mehrheitsbeschafferpartei einrichten.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1934
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Fliege » Di 5. Jun 2018, 13:44

Marmelada hat geschrieben:(05 Jun 2018, 13:24)

Sozialistisch, wo? Die letzte Gelegenheit haben sie mit der Merkel-Groko III vertan, mit Glück kann sich die SPD jetzt als Mehrheitsbeschafferpartei einrichten.

Und ein solch übles Schicksal widerfährt der Partei von Willi (Ostverträge), Helmut (RAF-Bekämpfung) und Gerhard (Agenda 2010)! Wie konnte es so weit kommen?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Elser » Mi 6. Jun 2018, 10:16

Marmelada hat geschrieben:(05 Jun 2018, 13:24)

Sozialistisch, wo? Die letzte Gelegenheit haben sie mit der Merkel-Groko III vertan, mit Glück kann sich die SPD jetzt als Mehrheitsbeschafferpartei einrichten.


Als Mehrheitsbeschafferin - so sehe auch ich die Zukunft der "S"PD. Ja und - reicht doch für satt Posten und Pöstchen :dead: . Dabei möchte ich denen nicht einmal vorwerfen, dass sie mit der "C"DU koaliert . Das sie das allerdings auch noch einmal mit der "CS"U macht, wird ihr wohl den Rest geben. Sie hätte versuchen sollen Frau Merkel dazu zu zwingen, dass sie sich von der Bayern-Bande lossagt. Dann hätten sie halt noch die Grünen mit ins Boot holen müssen. Die scheinen mir als so Postengeil, die hätten bestimmt mitgemacht.

Nun habe ich die Befürchtung, dass die "S"PD in 3 Jahren so schwach und die AFD so stark sein wird, dass wir eine "C"DU/"CS"U - AFD - Koalition kriegen werden. Also Schwarz-Hellbraun-Mittelbraun. Buuuäääh.

Elser
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Mi 6. Jun 2018, 10:18

Elser hat geschrieben:(06 Jun 2018, 11:16)
...

Nun habe ich die Befürchtung, dass die "S"PD in 3 Jahren so schwach und die AFD so stark sein wird, dass wir eine "C"DU/"CS"U - AFD - Koalition kriegen werden. Also Schwarz-Hellbraun-Mittelbraun. Buuuäääh.

Elser
Exakt das ist auch meine Befürchtung. Ansonsten wäre es mir egal, dass die "S"PD sehenden Auges in den Abgrund rennt.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Mi 13. Jun 2018, 08:38

Die SPD hat jetzt ihren Absturz analysieren lassen.

https://www.tagesspiegel.de/downloads/2 ... lernen.pdf

Insgesamt nichts, was man nicht schon geahnt hätte. Erschreckend, dass sie Externe für solche Erkenntnisse brauchen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49925
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon yogi61 » Mi 13. Jun 2018, 08:55

Marmelada hat geschrieben:(13 Jun 2018, 09:38)

Die SPD hat jetzt ihren Absturz analysieren lassen.

https://www.tagesspiegel.de/downloads/2 ... lernen.pdf

Insgesamt nichts, was man nicht schon geahnt hätte. Erschreckend, dass sie Externe für solche Erkenntnisse brauchen.


Da hätten sie mich auch bezahlen können. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9281
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon Marmelada » Mi 13. Jun 2018, 08:59

yogi61 hat geschrieben:(13 Jun 2018, 09:55)

Da hätten sie mich auch bezahlen können. :)
Ich hätte es den Genossen zum halben Freundschaftspreis erzählen können. Außer den internen Schräglagen, aber auch die scheinen sie nicht mehr selbst zu bemerken. Völlig schmerzbefreit. Alle fähigen Leute sind wohl direkt während/nach Schröder von Bord gegangen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 35302
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 15. Jun 2018, 16:08

Nahles nennt Söder einen "Bonsai-Trump". ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Die Zukunft der SPD

Beitragvon SirToby » Mi 27. Jun 2018, 21:35

Was in der SPD falsch läuft:

"Ich will nichts schönreden"
Steinmeier gratuliert Trump nicht

Der Sieg des Republikaners Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA erwischt die Bundesregierung offenbar kalt. Bundesaußenminister Steinmeier "will nichts schönreden" und gratuliert Trump in einer Stellungnahme auch nicht.

https://www.n-tv.de/politik/Steinmeier- ... 45691.html



NACH WAHLSIEG :
Merkel und Steinmeier gratulieren Erdogan

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 59461.html
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast