Polizeiausbilder beklagt anonym und reisserisch Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon ThorsHamar » Fr 3. Nov 2017, 13:31

relativ hat geschrieben:(03 Nov 2017, 12:56)

Also doch sowas wie eine Verschwörung.


Wieso Verschwörung?? Das ist ganz einfach pragmatisches Handeln bei einem Superangebot. Solange es genügend deutsche Ignoranten gibt, wird sich dieses Modell immer mehr ausbreiten, so wie in den ( ehemaligen ) Heimatländern der Protagonisten.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon relativ » Fr 3. Nov 2017, 13:31

Quatschki hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:30)

Ist doch prima.
In ein paar Jahren werden wir am eigenen Erleben erfahren, warum Entwicklungsländer Entwicklungsländer sind, weshalb sie die Korruption nicht in den Griff kriegen, keine Rechtsstaatlichkeit haben und wieso von dort alle abhauen, die es sich leisten können.

Jaja wie Sarrazin schon sagte in 100 Jahren..... :x :s :cool: :D
Zuletzt geändert von relativ am Fr 3. Nov 2017, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon ThorsHamar » Fr 3. Nov 2017, 13:31

Quatschki hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:30)

Ist doch prima.
In ein paar Jahren werden wir am eigenen Erleben erfahren, warum Entwicklungsländer Entwicklungsländer sind, weshalb sie die Korruption nicht in den Griff kriegen, keine Rechtsstaatlichkeit haben und wieso von dort alle abhauen, die es sich leisten können.

Eben ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Loki » Fr 3. Nov 2017, 13:34

busse hat geschrieben:(03 Nov 2017, 09:02)

[...]
Wenn es aber heißt , wie es hier in Berlin kolportiert wird, das mehrere Polizeianwärter beim Schwimmkurs geäußert haben, das sie nicht in ein Becken springen wo vorher Frauen geschwommen sind, dann stimmt in der Vorauswahl scheinbar nichts.
busse

Gilt denn bei der Berliner Polizei die Religionsfreiheit nicht mehr ?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon relativ » Fr 3. Nov 2017, 13:35

ThorsHamar hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:31)

Wieso Verschwörung?? Das ist ganz einfach pragmatisches Handeln bei einem Superangebot. Solange es genügend deutsche Ignoranten gibt, wird sich dieses Modell immer mehr ausbreiten, so wie in den ( ehemaligen ) Heimatländern der Protagonisten.

Also wenn du davon ausgehst und das tust du mit deiner Umschreibung, daß etwas gezielt, gewollt , genauso geplant abläuft, um ein mögliches Ziel zu erreichen , dann ist sowas eine Verschwörung , was denn sonst?
Von welchem angeblichen Modell du da faselst möchte ich auch gerne mal erfahren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12156
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Cat with a whip » Fr 3. Nov 2017, 13:36

Wie geil ist das denn?

Neue Vorwürfe gegen Berliner Polizei

Polizeischüler sollen aus kriminellen Großfamilien stammen

http://www.tagesspiegel.de/berlin/neue- ... 35010.html

Andererseits ein krimineller Polizist mehr oder weniger den unsere politische Justiz vor geschädigten Bürgern schützt ist dann auch egal.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon relativ » Fr 3. Nov 2017, 13:37

Cat with a whip hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:36)

Wie geil ist das denn?


http://www.tagesspiegel.de/berlin/neue- ... 35010.html

Andererseits ein krimineller Polizist mehr oder weniger den unsere politische Justiz vor geschädigten Bürgern schützt ist dann auch egal.

Die Unterwanderung von Kriminellen Banden in die Polizei , ist noch mal etwas ganz anders , als was hier einige user daraus machen wollen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12156
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Cat with a whip » Fr 3. Nov 2017, 13:46

relativ hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:37)

Die Unterwanderung von Kriminellen Banden in die Polizei , ist noch mal etwas ganz anders , als was hier einige user daraus machen wollen.


Putzigerweise sind die Schreiben alle anonym und wohl konzertiert um der derzeitigen Präsidentin die die linke Regierung präferiert zu schaden. Wenn die Polizei diese Typen in den Reihen aushebt ist sie vielleicht ein paar CDU-nahen Halbnazis auf der Spur. Natürlich alles bisher unaufällige langjähre Beamte.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon relativ » Fr 3. Nov 2017, 13:47

Cat with a whip hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:46)

Putzigerweise sind die Schreiben alle anonym und wohl konzertiert um der derzeitigen Präsidentin die die linke Regierung präferiert zu schaden. Wenn die Polizei diese Typen in den Reihen aushebt ist sie vielleicht ein paar CDU-nahen Halbnazis auf der Spur. Natürlich alles bisher unaufällige langjähre Beamte.

Ja auch diese Intention wäre möglich.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon ThorsHamar » Fr 3. Nov 2017, 14:00

relativ hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:35)

Also wenn du davon ausgehst und das tust du mit deiner Umschreibung, daß etwas gezielt, gewollt , genauso geplant abläuft, um ein mögliches Ziel zu erreichen , dann ist sowas eine Verschwörung , was denn sonst?
Von welchem angeblichen Modell du da faselst möchte ich auch gerne mal erfahren.


Meine Güte: Natürlich schleusen die Clans ihre Leute absichtlich in die Polizei. Warum? 1. Weil es geht und 2. Weil es unglaublich vorteilhaft ist.
Es handelt sich also um ein weltweit erfolgreiches Modell von mafiösen Strukturen.
Bei uns ist es dabei offenbar besonders einfach, dieses Erfolgsrezept umzusetzen.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon relativ » Fr 3. Nov 2017, 14:16

ThorsHamar hat geschrieben:(03 Nov 2017, 14:00)

Meine Güte: Natürlich schleusen die Clans ihre Leute absichtlich in die Polizei. Warum? 1. Weil es geht und 2. Weil es unglaublich vorteilhaft ist.
Es handelt sich also um ein weltweit erfolgreiches Modell von mafiösen Strukturen.
Bei uns ist es dabei offenbar besonders einfach, dieses Erfolgsrezept umzusetzen.

Sorry aber von den Clan Mafia war vorher hier gar nicht die rede :?:
Da ging es generell um Migranten bei der Polizei.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Provokateur » Fr 3. Nov 2017, 14:25

Cat with a whip hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:46)

Putzigerweise sind die Schreiben alle anonym und wohl konzertiert um der derzeitigen Präsidentin die die linke Regierung präferiert zu schaden. Wenn die Polizei diese Typen in den Reihen aushebt ist sie vielleicht ein paar CDU-nahen Halbnazis auf der Spur. Natürlich alles bisher unaufällige langjähre Beamte.


CDU?

Haha!

:D
https://www.welt.de/print/welt_kompakt/article167787487/Alternative-fuer-Polizisten.html
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8424
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon unity in diversity » Fr 3. Nov 2017, 14:39

relativ hat geschrieben:(03 Nov 2017, 14:16)

Sorry aber von den Clan Mafia war vorher hier gar nicht die rede :?:
Da ging es generell um Migranten bei der Polizei.

Wer die Beamtenlaufbahn im Polizeidienst einschlagen will, darf schon bei den Einstellungstestaten nicht durchfallen.

Als da wären der Körper-TÜV, die sportliche Eignung, soziale Kompetenz, Beherrschung der Sprache in Wort und Schrift und Kenntnis der allgemeinen Gegebenheiten am Einsatzort...

Es bringt der Öffentlichkeit nicht viel, „Quotenbewerber“ durchzuschleppen.
Damit zieht man das Niveau der gesamten Ausbildungseinheit nach unten.
Integration ist immer richtig, aber nicht auf Kosten des guten Rufes einer Polizeiakademie.
Jeder Ausbilder muß ja letztlich seine Unterschrift geben, daß alle Lehrgangsteilnehmer die Prüfungen bestanden haben und auf die Menschheit losgelassen werden dürfen. Das ist wie eine Bürgschaft.
Beknackte religiöse Vorurteile in der Schwimmhalle, gehen zu Lasten der Ausbildungszeit und verursachen Mehrkosten, die man erklären muß.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12622
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Fr 3. Nov 2017, 15:18

ThorsHamar hat geschrieben:(03 Nov 2017, 13:28)

Doch, genau Das habe ich bemerkt. Deshalb meine ironische Kritik an Deinem "Argument".

Du nimmst es als etwas, das es nicht ist. Deine Sache.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
krone
Beiträge: 544
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 14:25

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon krone » Fr 3. Nov 2017, 15:42

relativ hat geschrieben:(03 Nov 2017, 14:16)

Sorry aber von den Clan Mafia war vorher hier gar nicht die rede :?:
Da ging es generell um Migranten bei der Polizei.

Wenn die Mafia versucht Leute bei der Polizei einzuschließen gehe ich Mal davon aus das da Musterschüler sich präsentieren .

Migranten bei der Polizei ist ganz generell den Bock zum Gärtner zu machen.
Braucht man sich nicht zu wundern das der Bock sich wie ein Bock verhält
Er kann nicht anders ,es ist seine Art .
jellobiafra
Beiträge: 1468
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon jellobiafra » Fr 3. Nov 2017, 16:49

Großfamilien sind ja ziemlich groß. Speziell die kriminellen. Aber das heißt dann auch, dass nicht jedes Familienmitglied automatisch kriminell ist. Deshalb sollte man auch diese jungen Menschen nicht vorverurteilen. Aber man muss sich der Gefahr bewusst sein. Zum Beispiel sollten sie im späteren Polizeidienst dort eingesetzt werden, wo sie nicht in Loyalitätskonflikte kommen.
Zum Beispiel außerhalb Berlins. Das ist bei Polizisten ja üblich, dass man sie deutschlandweit versetzen kann.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8144
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 3. Nov 2017, 16:50

Schon traurig wie aufgrund anonymer Briefe und der Meinung eines Ausbilder
ein Verfassungsorgan, wie die Polizei hier diffamiert wird.
Das dieser Thread nicht geschlossen wird aufgrund:
1. Der Threadüberschrift
2. Aufgrund der User "Krone " Meinung
erscheint mir schleierhaft.
Aber vielleicht was Inhaltliches.
Kollegen mit Migrationshintergrund sind genauso Kollegen wie ohne.
Sie haben den Rechtsstaat zu verteidigen.
Wie einfach ist das denn?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12622
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Fr 3. Nov 2017, 16:51

jellobiafra hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:49)

Großfamilien sind ja ziemlich groß. Speziell die kriminellen. Aber das heißt dann auch, dass nicht jedes Familienmitglied automatisch kriminell ist. Deshalb sollte man auch diese jungen Menschen nicht vorverurteilen. Aber man muss sich der Gefahr bewusst sein. Zum Beispiel sollten sie im späteren Polizeidienst dort eingesetzt werden, wo sie nicht in Loyalitätskonflikte kommen.
Zum Beispiel außerhalb Berlins. Das ist bei Polizisten ja üblich, dass man sie deutschlandweit versetzen kann.

Polizisten sind im Allgemeinen Landesbeamte. Warum sollte Berlin sich um möglichst viele Polizeischüler bemühen, wenn es sie nicht auch einsetzen möchte?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12622
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon imp » Fr 3. Nov 2017, 16:53

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:50)

Schon traurig wie aufgrund anonymer Briefe und der Meinung eines Ausbilder
ein Verfassungsorgan, wie die Polizei hier diffamiert wird.
Das dieser Thread nicht geschlossen wird aufgrund:
1. Der Threadüberschrift
2. Aufgrund der User "Krone " Meinung
erscheint mir schleierhaft.
Aber vielleicht was Inhaltliches.
Kollegen mit Migrationshintergrund sind genauso Kollegen wie ohne.
Sie haben den Rechtsstaat zu verteidigen.
Wie einfach ist das denn?

Gibt denn die Überschrift das Thema nicht wieder?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
jellobiafra
Beiträge: 1468
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Polizeiausbilder: Migrantische Polizeischüler "der Feind"

Beitragvon jellobiafra » Fr 3. Nov 2017, 16:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 16:51)

Polizisten sind im Allgemeinen Landesbeamte. Warum sollte Berlin sich um möglichst viele Polizeischüler bemühen, wenn es sie nicht auch einsetzen möchte?


Man kann ja aus den Fehlern lernen. Muss man unbedingt jemand gegen die eigene Großfamilie einsetzen, wenn es andere Verwendungsmöglichkeiten gibt. Oder soll man die Bewerber wg.
ihrer Herkunft diskriminieren? Das wäre hier ja irgendwie Sippenhaftung.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast