Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 4230
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Do 31. Aug 2017, 13:31

Pro&Contra hat geschrieben:(31 Aug 2017, 12:17)

Und da hat er zu 100% und ohne jeden Zweifel auch völlig Recht.


Warum wählst du nicht die AfD, wenn Braunland deiner Meinung nach die 100%ige Wahrheit verkündet? Magst du keine wahrheitsliebenden Politiker, die überdies überaus patriotisch sind?
Hier in Deutschland haben solche abstrusen Ansichten rein gar nichts verloren.

Schön wär's. Das Nazipack existiert hier leider ebenso wie die benzintragenden Biedermänner. Vorsicht, deine schwankenden Beiträge verschütten einiges davon.
We're more like FDP, ambitious and misunderstood!
Praia61
Beiträge: 10147
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Praia61 » Do 31. Aug 2017, 13:34

gödelchen hat geschrieben:(31 Aug 2017, 12:29)

Quatsch keine Opern. Von einer in Deutschland gewählten Politikerin darf man gute Politik für Deutschland erwarten. Das erwarten die Wähler, deshalb haben die die aufgestellt und gewählt.

Quatsch keine Arien.
Ein Wähler erwartet, dass sein Vorstellung erfüllt wird.
Was für den Einen gut erscheint, erscheint für den Anderen schlecht.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 31. Aug 2017, 13:36

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:21)

Deine Unterstellung es gäbe keine deutsche Kultur für Aydan Özoğuz, ist eine Lüge. Wenn ich von mir als Franke ausgehe, habe ich eine vollkommene andere als ein Ostfriese. Daher behaupte ich, ich habe spezifisch nicht die gleiche Kultur, wie ein Ostfriese. Das ich damit aber abstreite Deutsche hätten keine Kultur ist schlicht eine Lüge. Bei uns laufen täglich wahrscheinlich über 50 amerikanische Filme und Serien. Auch dies hat Einfluss auf unserer Kultur! Würden umgekehrt nur indische, oder chinesische oder auch nur russische Filme laufen, statt amerikansche, hätten wir eine andere Kulturentwicklung. Wenn es nur die eine deutsche Kultur gäbe, hätten sich auch BRD und DDR kulturell nicht auseinander entwickeln dürfen. Oder willst du auch behaupten, BRD und DDR hatten spezifisch exakt die selbe Kultur?

Eine Lüge ist hier lediglich die wiederkehrende Behauptung kulturferner Mitbürger, es gäbe keine spezifische deutsche Kultur außerhalb der Sprache. Die gibt es, im Ergebnis wurde aus D das, was es heute ist, in Kunst, Verwaltung, Recht, Technik, Wirtschaft, Sozialstaat, Wissenschaft, Architektur u.a.

Özoguz bestreitet das, um die Etablierung kulturferner Regeln voranzutreiben, sie greift damit die FDGO direkt an, sie versucht das Prinzip der Integration umzukehren, eine unglaubliche wie impertinente Allüre von jemanden, der dieses Land offenbar als Brachland zur Neubesiedlung ausschreiben möchte.

Man muss sich das mal überlegen :

In der Zeit unkontrollierter Massenzuwanderung aus rückständigen Stammeskulturen seit 2015, in der diese Zuwanderer dringend entsprechend gebrieft werden müssten, will die " Integrationsbeauftragte " der Bundesregierung offenbar auf Integration verzichten, plädiert für eine " interkulturelle Öffnung " und will die Regeln des Zusammenlebens täglich neu verhandeln, damit sich die Gäste wohl nahtlos wie zu Hause fühlen und verhalten können....

Da fällt einem nix mehr ein. :|
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Tomaner
Beiträge: 7870
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 31. Aug 2017, 13:37

Senexx hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:08)

So, so. Eine schräge Verteidigung von Frau Özoguz.

Dass sie unzureichend integriert ist, kann man ja an diversen ihrer Äußerungen ablesen

Mal ne konkrete Frage. Welche Auffassung von Kultur liegt dir näher? Die unter Hitler im 3. Reich oder die von beispiesweise von heutigen Grünen oder auch SPD?
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 4230
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Do 31. Aug 2017, 13:38

schelm hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:36)

Eine Lüge ist hier lediglich die wiederkehrende Behauptung kulturferner Mitbürger,

die AfD sei nicht rassistisch und Vorkämpfer für Individualrechte.
We're more like FDP, ambitious and misunderstood!
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 31. Aug 2017, 13:43

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:29)

Exakt das würde sie sagen, denn auch in der Türkei gibt es Städte die ehr westlich sind und andere mehr konservativ und mehr religiös. Bei uns in unserer Stadt wohnen hauptsächlich Leute aus Anatolien, die wollten einer türkische Klasse, die bei uns auf Besuch war, ich glaube aus Itzmir an den Kragen, weil sie deren kulturelle Auffassungen nicht teilt.

Würde sie das sagen wollen, hätte sie es getan, spätestens dann, als die Reaktionen seinerzeit auf diese als unglaublichen Affront empfundene Aussagen erfolgten. Hat sie aber nicht.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 4230
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 21:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Unité 1 » Do 31. Aug 2017, 13:49

schelm hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:43)

Würde sie das sagen wollen, hätte sie es getan, spätestens dann, als die Reaktionen seinerzeit auf diese als unglaublichen Affront empfundene Aussagen erfolgten. Hat sie aber nicht.

Deine Befindlichkeiten sind politisch irrelevant. Wer die Aussage, dass die regionale kulturelle Vielfalt Deutschlands Stärke sei, als "unglaublichen Affront" empfindet und Özoguz deswegen nicht als Deutsche betrachtet, der ist Rassist, denn offenkundig ist nicht die Aussage, sondern die Herkunft der Eltern von Özoguz das Problem.
We're more like FDP, ambitious and misunderstood!
Tomaner
Beiträge: 7870
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 31. Aug 2017, 13:49

schelm hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:36)

Eine Lüge ist hier lediglich die wiederkehrende Behauptung kulturferner Mitbürger, es gäbe keine spezifische deutsche Kultur außerhalb der Sprache. Die gibt es, im Ergebnis wurde aus D das, was es heute ist, in Kunst, Verwaltung, Recht, Technik, Wirtschaft, Sozialstaat, Wissenschaft, Architektur u.a.

Özoguz bestreitet das, um die Etablierung kulturferner Regeln voranzutreiben, sie greift damit die FDGO direkt an, sie versucht das Prinzip der Integration umzukehren, eine unglaubliche wie impertinente Allüre von jemanden, der dieses Land offenbar als Brachland zur Neubesiedlung ausschreiben möchte.

Man muss sich das mal überlegen :

In der Zeit unkontrollierter Massenzuwanderung aus rückständigen Stammeskulturen seit 2015, in der diese Zuwanderer dringend entsprechend gebrieft werden müssten, will die " Integrationsbeauftragte " der Bundesregierung offenbar auf Integration verzichten, plädiert für eine " interkulturelle Öffnung " und will die Regeln des Zusammenlebens täglich neu verhandeln, damit sich die Gäste wohl nahtlos wie zu Hause fühlen und verhalten können....

Da fällt einem nix mehr ein. :|

"Die gibt es, im Ergebnis wurde aus D das, was es heute ist, in Kunst, Verwaltung, Recht, Technik, Wirtschaft, Sozialstaat, Wissenschaft, Architektur u.a."
Was aber eine Lüge ist, denn dahin führte uns keine reine deutsche Kultur, sondern viele kulturfremde Einflüsse. So sind die Zahlen um Technk zu berechnen arabisch. Wirtschaftlich gesehen, hatten die Deutschen Elle als Maß und in jeder Stadt eine andere! Erst durch die Franzosen wurde der Meter bei uns eingeführt und dadurch wirtschaftlicher Handel in heutiger Form erst möglich. Der Sozialstaat hat viel mit dem britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker, John Maynard Keynes zu tun. Verwaltung wie z.B. Standesamt wurde wiederum durch Napoleon Bonaparte eingeführt!
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 31. Aug 2017, 13:52

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 12:53)

Aus welcher Quelle weißt du, das sie Kinderehen in Deutschland einführen will? Anscheinend belügen dich deine Quellen nach Strich und Faden. Es geht darum, ob es in jeden Fall Sinn macht, woanders geschlossene Kinderehen, bei uns aufzulösen, weil dann beispielsweise vorhandene Kinder plötzlich rechtlich in einer ganz anderen Situation wären, wie Erbrecht.

Kinderehen werden in D nicht geschlossen. Jede dieser " Ehen " kommt somit mit der aktuellen Zuwanderung ins Land, jede dieser Missbräuche von Kindern birgt den Hintergrund, der für die Ausnahme nicht einzuschreiten geltend gemacht werden kann. Also bliebe alles wie vorher. Verarsche dümmere !
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Tomaner
Beiträge: 7870
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 31. Aug 2017, 13:53

schelm hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:43)

Würde sie das sagen wollen, hätte sie es getan, spätestens dann, als die Reaktionen seinerzeit auf diese als unglaublichen Affront empfundene Aussagen erfolgten. Hat sie aber nicht.

Nur weil sie nicht behauptet hat für dich, eins plus eins wäre zwei, unterstelle ich ihr auch nicht, sie würde behaupten das es drei wäre.
Praia61
Beiträge: 10147
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Praia61 » Do 31. Aug 2017, 13:53

Frage an die "Dame".
Gehen wir davon aus, dass es stimmt, dass Deutschland jenseits der Sprache keine spezifische Kultur hat.
Dann muss folgerichtig von ihr nachvollziehbar beantwortet werden, welcher Staat eine spezifische Kultur hat.
Gibt sie darauf keine Antwort betreibt sie pure Hetze, weil sie sich nur Deutschland herausgesucht hat, um die neuen Kulturen hoffähig zu machen.
Pures Kalkül.
CaptainJack

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon CaptainJack » Do 31. Aug 2017, 13:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(31 Aug 2017, 12:40)

Aufklärung setzt ja voraus, dass beim Empfänger die Welt der Wirklichkeit noch oberhalb der Wahrnehmungsschwelle liegt. Das ist aber nicht gegeben, wenn man die IBD als Naturschützer verklärt, Neonazis für normale Mitbürger hält, auf rechtsextreme Quellen zurück greift, um mit Fantasiegeschichten Politik zu machen, die Agentenkontakte nach Moskau generell ignoriert oder Goebbels-Zitate als umgangssprachlichen Witz definiert - um nur einige Beispiele zu nennen. Realitätsverweigerung ist zwar auch ein Programm, aber ein schlechtes.

Gleichwohl könnte man plakatieren: Renasofizierung ist böse und Volksverhetzung ist kriminell. Das könnte - theoretisch - verstanden werden.

Dessen ungeachtet wird ein Großteil der Bevölkerung durchaus aufgeklärt sein, weshalb das Wahlergebnis am 24. September deutlich genug ausfallen wird, um eine stabile und verantwortungsfähige Regierung zu bilden.
Schwurbel nicht rum und nenne einfach die Kontakte, welche die Afd ins kriminelle Milieu hat! Du hast das wortwörtlich gesagt!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16679
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Keoma » Do 31. Aug 2017, 13:59

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:37)

Mal ne konkrete Frage. Welche Auffassung von Kultur liegt dir näher? Die unter Hitler im 3. Reich oder die von beispiesweise von heutigen Grünen oder auch SPD?


Welche Krankheit ist dir lieber, Krebs oder Grippe?
Die Deutschen haben eine Besessenheit, jede Sache so weit zu treiben, bis eine böse daraus geworden ist.
George Bernard Shaw
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 31. Aug 2017, 14:00

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:49)

"Die gibt es, im Ergebnis wurde aus D das, was es heute ist, in Kunst, Verwaltung, Recht, Technik, Wirtschaft, Sozialstaat, Wissenschaft, Architektur u.a."
Was aber eine Lüge ist, denn dahin führte uns keine reine deutsche Kultur, sondern viele kulturfremde Einflüsse. So sind die Zahlen um Technk zu berechnen arabisch. Wirtschaftlich gesehen, hatten die Deutschen Elle als Maß und in jeder Stadt eine andere! Erst durch die Franzosen wurde der Meter bei uns eingeführt und dadurch wirtschaftlicher Handel in heutiger Form erst möglich. Der Sozialstaat hat viel mit dem britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker, John Maynard Keynes zu tun. Verwaltung wie z.B. Standesamt wurde wiederum durch Napoleon Bonaparte eingeführt!

Nein, du bist ein Dampfplauderer ohne Sachverstand. Die Krux an der Spezifika der deutschen Kultur ist es ja gerade die kollektive Fähigkeit entwickelt und tradiert zu haben, aus dem z.T. ungenutzten Wissen der Welt und wesentlich eigenem Hirnschmalz ein funktionierendes Gemeinwesen auf allen Ebenen gezimmert zu haben.

Deswegen kommt man heute im wesentlichen zu uns, nicht umgekehrt.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Tomaner
Beiträge: 7870
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Do 31. Aug 2017, 14:00

schelm hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:52)

Kinderehen werden in D nicht geschlossen. Jede dieser " Ehen " kommt somit mit der aktuellen Zuwanderung ins Land, jede dieser Missbräuche von Kindern birgt den Hintergrund, der für die Ausnahme nicht einzuschreiten geltend gemacht werden kann. Also bliebe alles wie vorher. Verarsche dümmere !

Mir ist jetzt nicht klar was du willst. Willst du jeden Flüchtling der zu uns kommt verhaften, wenn er eine Kinderehe eingegangen ist? Umgekehrt, betrachtet man es aus neutraler Sicht, müsstest du auch dafür sein, jeden Deutschen in einem islamischen Land verhaften zu lassen, wenne er in wilder Ehe lebt, wenn dort Gesetze entsprechend anders sind.
Alpha Centauri
Beiträge: 6451
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Alpha Centauri » Do 31. Aug 2017, 14:01

Klar, Bier und Weißwurst, Depression und Jammern, betrügerische Automobil Industrie und sozialer Neid. Eine schöne Kultur ist dass. :D
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9704
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Julian » Do 31. Aug 2017, 14:01

Tomaner hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:21)

Deine Unterstellung es gäbe keine deutsche Kultur für Aydan Özoğuz, ist eine Lüge. Wenn ich von mir als Franke ausgehe, habe ich eine vollkommene andere als ein Ostfriese. Daher behaupte ich, ich habe spezifisch nicht die gleiche Kultur, wie ein Ostfriese. Das ich damit aber abstreite Deutsche hätten keine Kultur ist schlicht eine Lüge. Bei uns laufen täglich wahrscheinlich über 50 amerikanische Filme und Serien. Auch dies hat Einfluss auf unserer Kultur! Würden umgekehrt nur indische, oder chinesische oder auch nur russische Filme laufen, statt amerikansche, hätten wir eine andere Kulturentwicklung. Wenn es nur die eine deutsche Kultur gäbe, hätten sich auch BRD und DDR kulturell nicht auseinander entwickeln dürfen. Oder willst du auch behaupten, BRD und DDR hatten spezifisch exakt die selbe Kultur?


Die Existenz einer deutschen Kultur schließt nicht aus, dass es bedeutende, sich in vielen Punkten unterscheidende Regionalkulturen gibt. Die Existenz einer deutschen Kultur heißt auch nicht, dass alle Deutschen homogen wären. Es schließt auch nicht aus, dass es Überschneidungen mit anderen Kulturräumen gibt. Es schließt auch nicht aus, dass sich diese Kultur entwickelt, und dass sie folglich um 1700 ganz anders war als im Jahr 2000. Es schließt nicht aus, dass diese Kultur nicht zuletzt davon lebt, Einflüsse anderer Kulturen aufzunehmen, zu verarbeiten und zu integrieren. Es schließt darüber hinaus nicht aus, dass es Sonderfälle und Sonderentwicklungen innerhalb des deutschen Kulturraums gibt, wie etwa die gesonderte staatliche Entwicklung Österreichs. Es schließt nicht einmal aus, dass alle Aspekte dieser Kultur positiv wären; von daher gibt es auch einen Unterschied zum Begriff der Leitkultur.

Zu den Regionalkulturen ist zu sagen, dass, wenn es keine spezifisch deutsche Kultur gibt, es auch keine spezifisch bayrische oder eine spezifisch schwäbische Kultur geben kann; denn auch diese zerfallen wieder in kleinere Kulturräume. Ein Franke wird auf die Besonderheiten seines Kulturraums gegenüber der bayrischen Kultur hinweisen, wie auch Bayern im engeren Sinne - also Altbayern - durchaus heterogen ist. Architektonisch unterscheidet sich beispielsweise Passaus mit seinem Inn-Salzach-Stil fundamental von einer Stadt wie Ingolstadt. Selbst die kleineren Kulturräume überschneiden sich im übrigen; so verteilt sich der oberschwäbische Kulturraum auf zwei Bundesländer, ohne dass dies an seiner Existenz etwas ändern würde, oder an der Existenz einer bayrischen oder auch württembergischen Kultur. Den Inn-Salzach-Stil findet man dagegen sowohl in Bayern als auch in Österreich.

Auch zu der übergreifenden europäischen, oder gar der westlichen, Kultur gäbe es Ähnliches zu sagen. Natürlich ist Europa äußerst heterogen, dennoch gibt es große kulturelle Gemeinsamkeiten, die es erlauben. von einer europäischen Kultur zu sprechen.
Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon gödelchen » Do 31. Aug 2017, 14:06

Alpha Centauri hat geschrieben:(31 Aug 2017, 14:01)

Klar, Bier und Weißwurst, Depression und Jammern, betrügerische Automobil Industrie und sozialer Neid. Eine schöne Kultur ist dass. :D


Nur für dich....eigentlich raus geworfene Goldstücke für son Kulturbanausen:

https://www.youtube.com/watch?v=weK_L4oxbEo

und jetzt mach dich auf dahin, wo deine Kultur herrscht.....Orkus ?
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon schelm » Do 31. Aug 2017, 14:07

Praia61 hat geschrieben:(31 Aug 2017, 13:53)

Frage an die "Dame".
Gehen wir davon aus, dass es stimmt, dass Deutschland jenseits der Sprache keine spezifische Kultur hat.
Dann muss folgerichtig von ihr nachvollziehbar beantwortet werden, welcher Staat eine spezifische Kultur hat.
Gibt sie darauf keine Antwort betreibt sie pure Hetze, weil sie sich nur Deutschland herausgesucht hat, um die neuen Kulturen hoffähig zu machen.
Pures Kalkül.

Man könnte hier noch Romane zu dem Thema schreiben, aber auch dann würde das entsprechende Klientel ganz simple, sich aufdrängende Fragen nicht beantworten :

1. Wird es als Alleinstellungsmerkmal Deutschlands verstanden keine spezifische deutsche Kultur über die Sprache hinaus zu besitzen ?

2. Falls nicht, wer hat warum dann eine spezifische Kultur über die Sprache hinaus ?

3. Wie genau setzt man Multikultur ohne spezifische Kultur außerhalb der Sprache um, wenn alle Deutsch in Deutschland sprechen sollen ? :D
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17698
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Billie Holiday » Do 31. Aug 2017, 14:08

Alpha Centauri hat geschrieben:(31 Aug 2017, 14:01)

Klar, Bier und Weißwurst, Depression und Jammern, betrügerische Automobil Industrie und sozialer Neid. Eine schöne Kultur ist dass. :D



Jupp, mehr haben wir nicht zu bieten.
Tschüß, alles Gute.. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast