Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon firlefanz11 » Do 26. Jan 2017, 13:11

Vollkornreis mit Arsen verseucht

Während Basmatireis durch geringe Schadstoffbelastung und meist gute Qualität überzeugen konnte, sah dies beim Vollkornreis ganz anders aus. Denn in den Randschichten befinden sich neben Vitaminen und Mineralien auch Giftstoffe wie anorganisches Arsen. Diesen Stoff, der Krebs erregen kann, analysierte das Labor in sechs Marken – sogar in "stark erhöhter" Menge. Zudem sind einige Vollkornreise mit Mineralöl und Pestiziden, teilweise auch noch mit dem Schwermetall Cadmium belastet.
...
Definitiv die Finger lassen sollten Reisfreunde von nachfolgenden Produkten, bei denen vor allem die Belastungen mit Arsen stark oder sogar sehr stark sind: "Basic Langkornreis Natur, Bio" und "Rapunzel Langkorn Spitzenreis natur, Bio" (beide "mangelhaft), "Ahama Vollkorn Reis Parboiled", "Alnatura Naturreis Langkorn, Bio" und "Uncle Ben‘s Loser Reis Natur-Reis" (alle "ungenügend").


Tja! Bio ist halt nicht zwingend gleichbedeutend mit gesund...
Zum Glück ess ich aussschliesslich Basmati... :cool:
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon pikant » Do 26. Jan 2017, 13:16

firlefanz11 hat geschrieben:(26 Jan 2017, 13:11)

Tja! Bio ist halt nicht zwingend gleichbedeutend mit gesund...
Zum Glück ess ich aussschliesslich Basmati... :cool:


diese Monoernaherung ist aber auch nicht gesund!
eine Beilage zum Basmati waere nicht schlecht und ab und an mal Kartofffeln oder Pasta - ja!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 18967
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon Billie Holiday » Do 26. Jan 2017, 15:56

Na toll, ich esse öfter mal Uncle Bens Naturreis. :|
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon firlefanz11 » Do 26. Jan 2017, 16:42

Billie Holiday hat geschrieben:(26 Jan 2017, 15:56)

Na toll, ich esse öfter mal Uncle Bens Naturreis. :|

Dann stell lieber ganz schnell um auf Basmati. :x :)
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon firlefanz11 » Do 26. Jan 2017, 16:43

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2017, 13:16)

diese Monoernaherung ist aber auch nicht gesund!
eine Beilage zum Basmati waere nicht schlecht und ab und an mal Kartofffeln oder Pasta - ja!

Shaolin Mönche essen auch nur Reis... ;)
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4606
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon Antonius » Do 16. Feb 2017, 13:58

pikant hat geschrieben:(26 Jan 2017, 13:16)
diese Monoernaherung ist aber auch nicht gesund!
eine Beilage zum Basmati waere nicht schlecht und ab und an mal Kartofffeln oder Pasta - ja!
Kartoffeln, auch Süßkartoffeln, sind sehr gesund.
Siehe Vincent van Gogh: Die Kartoffelesser.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon pikant » Do 16. Feb 2017, 14:02

Antonius hat geschrieben:(16 Feb 2017, 13:58)

Kartoffeln, auch Süßkartoffeln, sind sehr gesund.
Siehe Vincent van Gogh: Die Kartoffelesser.


ich esse fast jeden Tag Kartoffeln - die sind auch sehr preisguenstig zu haben.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16654
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon Umetarek » Do 16. Feb 2017, 20:28

Antonius hat geschrieben:(16 Feb 2017, 13:58)

Kartoffeln, auch Süßkartoffeln, sind sehr gesund.
Siehe Vincent van Gogh: Die Kartoffelesser.

Der Ohrschnipsler?
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4606
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon Antonius » Fr 17. Feb 2017, 14:24

Umetarek hat geschrieben:(16 Feb 2017, 20:28)

Der Ohrschnipsler?
Genau der.
Vincent van Gogh hatte sicherlich kein leichtes Leben.

Mit dem Bild "Die Kartoffelesser" hat er jedoch bereits in jungen Jahren ein ausdrucksstarkes Werk geschaffen:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cdn. ... g_main.jpg
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 7245
Registriert: Di 3. Jun 2008, 17:52
Benutzertitel: Noch nicht tot!

Re: Arsen u. Spitzenhäubchen äh nee Vollkornreis

Beitragvon Frank_Stein » Sa 27. Jun 2020, 09:37

firlefanz11 hat geschrieben:(26 Jan 2017, 13:11)

Tja! Bio ist halt nicht zwingend gleichbedeutend mit gesund...
Zum Glück ess ich aussschliesslich Basmati... :cool:


https://www.n-tv.de/ratgeber/Hiervon-so ... 72312.html

>>Definitiv die Finger lassen sollten Reisfreunde von den beiden nachfolgenden Produkten: Beim "Globus Parboiled Natur-Reis" wurde eine sehr starke Belastung mit Arsen, und beim "Gepa Bio Basmatireis" mit Pestiziden und Mineralstoffen festgestellt (beide "ungenügend").<<

Aber man kann die Risiken auch dadurch senken, indem man einen Tag vor dem Kochen den Reis abspült, noch mal in Wasser taucht, über Nacht einweichen lässt, das Wasser abgießt und noch einmal abspült. Beim Kochen dann 5 Teile Wasser auf einen Teil Reis und den Rest des Wassers nach dem Kochen weggießen.

So können 80% des Arsens aus dem Reis entfernt werden.

https://www.welt.de/wissenschaft/ernaeh ... gkeit.html
>>
Im dritten Experiment wurde der Reis über Nacht eingeweicht und vor dem Kochen so lange gewaschen, bis das Wasser klar war. Danach wurde er mit fünf Teilen Wasser gekocht. Das Ergebnis: Der Arsengehalt reduzierte sich um 80 Prozent.<<
Tatsachen, mein Lieber, sind die Feinde der Wahrheit.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast