Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:12
Benutzertitel: Stadtkaninchen
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon HerrSchmidt » Mi 8. Jun 2016, 18:30

zollagent hat geschrieben:(08 Jun 2016, 11:54)

Mit anderen Worten, er soll Stellung nehmen zu Dingen, die du für wichtig erachtest. .... :rolleyes:


Schlimm, wenn Bürger ihre Politiker an den Themen messen, die ihnen wichtig erscheinen, was?
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Mi 8. Jun 2016, 18:33

HerrSchmidt hat geschrieben:(08 Jun 2016, 18:30)

Schlimm, wenn Bürger ihre Politiker an den Themen messen, die ihnen wichtig erscheinen, was?

Kommt drauf an, wie viele Bürger das tun. Bei Randgruppen kommen da nicht viele zusammen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Fadamo » Mi 8. Jun 2016, 18:49

HerrSchmidt hat geschrieben:(08 Jun 2016, 18:30)

Schlimm, wenn Bürger ihre Politiker an den Themen messen, die ihnen wichtig erscheinen, was?



Wenn es nach Zollagent geht,dürfte der Bürger Politnix gar nicht ihre Leistung messen.
Er ist halt ein treuer,strammer Bürger,wie ihn Merkel und Co lieben.
:D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:12
Benutzertitel: Stadtkaninchen
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon HerrSchmidt » Mi 8. Jun 2016, 18:52

zollagent hat geschrieben:(08 Jun 2016, 18:33)

Kommt drauf an, wie viele Bürger das tun. Bei Randgruppen kommen da nicht viele zusammen.


Ja, solche kleinen humanistischen Randgruppen sind schon ärgerlich. Die können heute einfach ganz frech im Internet posten. Früher hat man denen noch ordentlich auf den Zahn gefühlt, wenn die Flugblätter gegen den geliebten Führer auslegten.

Heute kannst Du gegen diese unverschämten Kritiker nur mit Augenverdreh-Smileys vorgehen und ihnen vorwerfen, daß sie eine unwichtige, persönliche Meinung haben, an denen sie Deinen geliebten BuPrä unverschämterweise messen.
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Mi 8. Jun 2016, 20:10

HerrSchmidt hat geschrieben:(08 Jun 2016, 18:52)

Ja, solche kleinen humanistischen Randgruppen sind schon ärgerlich. Die können heute einfach ganz frech im Internet posten. Früher hat man denen noch ordentlich auf den Zahn gefühlt, wenn die Flugblätter gegen den geliebten Führer auslegten.

Heute kannst Du gegen diese unverschämten Kritiker nur mit Augenverdreh-Smileys vorgehen und ihnen vorwerfen, daß sie eine unwichtige, persönliche Meinung haben, an denen sie Deinen geliebten BuPrä unverschämterweise messen.

Früher waren diese frustrierten Randfiguren die Dorftrottel, die für ein Bier auch mal was sagen durften. Dieser "geliebte Bundespräsident" ist bei wem unbeliebt? Richtig, bei denen, die gerne wieder eine Diktatur hätten. Weil sie sich erhoffen, dort wieder was zu gelten. In der Demokratie muß man auch noch was leisten, untragbar das, der richtige Standpunkt sollte doch reichen! :mad2:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Mi 8. Jun 2016, 20:11

Fadamo hat geschrieben:(08 Jun 2016, 18:49)

Wenn es nach Zollagent geht,dürfte der Bürger Politnix gar nicht ihre Leistung messen.
Er ist halt ein treuer,strammer Bürger,wie ihn Merkel und Co lieben.
:D

Dabei hat der Zollagent so gar nicht im politischen Unterricht geglänzt. Da warst du sicher Vorbild. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Fadamo » Mi 8. Jun 2016, 22:00

zollagent hat geschrieben:(08 Jun 2016, 20:11)

Dabei hat der Zollagent so gar nicht im politischen Unterricht geglänzt. Da warst du sicher Vorbild. :D


Habe ich auch.
Daher lass ich mich von der Politik keinen Bären aufbinden.
Bin kritisch gegenüber dem, was die Politnix so veranstalten.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13086
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Cat with a whip » Do 9. Jun 2016, 14:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Jun 2016, 04:18)

Gauck hatte ja frühzeitig die Frage erhoben, ob denn alles so bleibt, wie es ist, wenn wir unsere Verantwortungsethik auf das Recht Wegzusehen beschränken. So ähnlich. Das ist dann viel diskutiert und kritisiert worden.
Tatsache ist, die scheiternden Staaten im Krisenbogen von Nordafrika bis Zentralasien stellen ein Sicherheitsrisiko dar.


Tatsache ist nunmal dass Gaucks christliche Parteifreunde Folterstaaten wie Marokko als sichere Herkunftsländer bezeichnen die mit der EU lukrative Wirtchaftsdeals haben und Gauck still ist. Und bald könnte dort wegen der ungelösten Situation in den von Marokko besetzten Gebieten durch Nichthandeln der internationlen Politik das nächste Pulverfass hochgehen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44398
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Jun 2016, 16:20

Cat with a whip hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:00)

Tatsache ist nunmal dass Gaucks christliche Parteifreunde Folterstaaten wie Marokko als sichere Herkunftsländer bezeichnen die mit der EU lukrative Wirtchaftsdeals haben und Gauck still ist. Und bald könnte dort wegen der ungelösten Situation in den von Marokko besetzten Gebieten durch Nichthandeln der internationlen Politik das nächste Pulverfass hochgehen.

Nun ja, aber genau das sagte Gauck doch. 1. Flüchtlingspolitik: Das Herz ist weiter als die Möglichkeiten. 2. Sicherheits- und Außenpolitik: Wegsehen bedeutet nicht unbedingt, dass alles so bleibt, wie es ist. Das sind natürlich allgemein gehaltene Formulierungen, dessen Brisanz sich maximal zwischen den Zeilen lesen lässt. Der Bundespräsident macht auch nicht die Regierungs- und Tagespolitik. An der einen oder anderen Stelle der rund 500 Reden wurde aber schon der Diskurs angestossen. Und das ist ja der Punkt - wir müssen entscheiden, was wir wollen, die Gesellschaft, in der eine Partei eben nur ein Teil von allen ist.

Der Bürger "Cat with a whip" ist also unzufrieden mit der Herkunftsländer-Kooperation. Nun gut, das sind viele. Was könnte daraus die Schlußfolgerung sein - das Herz weiten, Militär entsenden oder Mauern hochziehen?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Do 9. Jun 2016, 16:24

Cat with a whip hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:00)

Tatsache ist nunmal dass Gaucks christliche Parteifreunde Folterstaaten wie Marokko als sichere Herkunftsländer bezeichnen die mit der EU lukrative Wirtchaftsdeals haben und Gauck still ist. Und bald könnte dort wegen der ungelösten Situation in den von Marokko besetzten Gebieten durch Nichthandeln der internationlen Politik das nächste Pulverfass hochgehen.

1. Hat Gauck denn "Parteifreunde"? Gehört er einer Partei an?
2. Er muß nicht den Erdogan machen, stille Diplomatie ist viel wirksamer. Auch wenn du sie nicht hörst.
3. Ware das eine Sache der UN. Warst du nicht auch einer derjenigen, die vehement eine Großmachtrolle Deutschlands abgelehnt haben? Und wenn's in den Kram paßt, soll doch wieder am Gauckschen Wesen die Welt genesen.

Also, was wäre denn nun genehm?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Do 9. Jun 2016, 16:25

Fadamo hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:00)

Habe ich auch.
Daher lass ich mich von der Politik keinen Bären aufbinden.
Bin kritisch gegenüber dem, was die Politnix so veranstalten.

Aber nicht kritisch genug, um zu erfassen, daß man dich da im Sinne eines Unrechtsregimes erzogen hat. So weit ging das politische Bewußtsein denn doch nicht! :p
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86038
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Alexyessin » Fr 10. Jun 2016, 09:29

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 79141.html

Sehr interessant.
Gut Steinmeier liegt vorne, als Außenminister wohl keine Kunst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 13:59

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Amtsschimmel » Fr 10. Jun 2016, 16:12

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jun 2016, 09:29)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 79141.html

Sehr interessant.
Gut Steinmeier liegt vorne, als Außenminister wohl keine Kunst.


Ich denke nicht, dass Steinmeier vorne liegt, weil er Außenminister ist, sondern weil er den Menschen nicht als Parteisoldat oder -ideologe erscheint, sondern als kühler, pragmatischer Staatsmann, der einfach seinen Job macht, anstatt wie ein gewisser Justizminister z. B. elendig viel Zeit in Talkshows oder Klatschblättern zu verbringen. Steinmeier ist ein Staatsdiener, wie man sich ihn wünscht. Er dient Deutschland, nicht einer Partei. Noch dazu ist er international hoch geachtet und ist auch durchaus ein passabler Redner.

Wäre er Kanzlerkandidat, ich würde die SPD wählen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55004
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon yogi61 » Fr 10. Jun 2016, 19:21

Jetzt hat Walter Freiwald seinen Hut in den Ring geworfen. Das wäre eine Top-Lösung. :thumbup:

http://www.n-tv.de/leute/Walter-Freiwal ... 81561.html
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Der General » Sa 11. Jun 2016, 00:25

pikant hat geschrieben:(07 Jun 2016, 14:50)

der Bundespraesident muss zudem jedes Gesetz auf seine Verfassungsmaessigkeit ueberpruefen und kann das Gesetz nicht in Kraft treten lassen, wenn es seiner Meinung nicht mit dem GG uebereinstimmt.
Solch eine weitreichende Kompetenz koennte kein Abgeordneter wahrnehmen und ja nur mit Zustimmung des Bundespraesidenten kann man den Bundestag aufloesen
auch eine sehr weitreichende Kompetenz, das man keinem Abgeordneten oder einer Regierung uebertragen kann, wenn man nicht will, dass damit politisch Schindluder getrieben wird.



Als ob ein Pfarrer sich mit der Verfassungsmässigkeit auskennt :D

Eine völlig veraltete Ansicht, wie im übrigen auch viele Punkte des GG.

Sehr vieles ist gut, einiges muß reformiert werden ua. auch das Amt eines Bundespräsidenten. Für mich ist das nur Geldverschwendung.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » Sa 11. Jun 2016, 05:36

Der General hat geschrieben:(11 Jun 2016, 00:25)

Als ob ein Pfarrer sich mit der Verfassungsmässigkeit auskennt :D

Besser als ein korrupter geheimdienstler auf jeden fall!

Sehr vieles ist gut, einiges muß reformiert werden ua. auch das Amt eines Bundespräsidenten. Für mich ist das nur Geldverschwendung.


Geldverschwendung ist, wenn der präsident sein volk um milliarden ausplündert und zur ablenkung nachbarländer überfällt.


Danke, für die kritik an recht und freiheit aus putinistischer sicht.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon freigeist » Sa 11. Jun 2016, 06:58

Cat with a whip hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:00)

Tatsache ist nunmal dass Gaucks christliche Parteifreunde Folterstaaten wie Marokko als sichere Herkunftsländer bezeichnen die mit der EU lukrative Wirtchaftsdeals haben und Gauck still ist. Und bald könnte dort wegen der ungelösten Situation in den von Marokko besetzten Gebieten durch Nichthandeln der internationlen Politik das nächste Pulverfass hochgehen.


Folter gibt/gab es auch in Ägypten, ein sicheres Herkunftsland ist es trotzdem. Übrigens ist es ziemlich verlogen, sich nun wegen der Flüchtlingsaufnahme mit dem Etikett des Humanisten zu dekorieren, wenn man sein Maul gehalten hat, als Assad Kinder foltern ließ oder Hussein Schiiten und Kurden vergasen ließ und man einfach desinteressiert und seelenruhig dabei zugesehen hat.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 14:37

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon Wildermuth » Sa 11. Jun 2016, 07:22

freigeist hat geschrieben:(11 Jun 2016, 06:58)

Folter gibt/gab es auch in Ägypten, ein sicheres Herkunftsland ist es trotzdem.

Sogar afghanistan. Ob die, die das bestimmt haben da gerne urlaub machen? Schöne Berge... tolle landschaften und "sicher"...


Übrigens ist es ziemlich verlogen, sich nun wegen der Flüchtlingsaufnahme mit dem Etikett des Humanisten zu dekorieren, wenn man sein Maul gehalten hat, als Assad Kinder foltern ließ oder Hussein Schiiten und Kurden vergasen ließ und man einfach desinteressiert und seelenruhig dabei zugesehen hat.


Wenn man damals keines flüchtlinge aufnehmen wollte und jetzt schon, sollte man sich erklären. Hast recht. ABer... gibts solche leute denn wirklich?

Dass wir den humanismus in allen formen bekämpfen müssen, ist klar. Mit weichei-humanismus gewinnt man schliesslich keine kriege.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Sa 11. Jun 2016, 09:47

Der General hat geschrieben:(11 Jun 2016, 00:25)

Als ob ein Pfarrer sich mit der Verfassungsmässigkeit auskennt :D

Eine völlig veraltete Ansicht, wie im übrigen auch viele Punkte des GG.

Sehr vieles ist gut, einiges muß reformiert werden ua. auch das Amt eines Bundespräsidenten. Für mich ist das nur Geldverschwendung.

Genau, so eine "moderne Verfassung", die muß an die Bedürfnisse des Präsidenten angepaßt werden, wie es der große Bruder ja vorgemacht hat. Nur dumm, daß dieses "Erfolgsmodell" in der bösen Ukraine so gar nicht auf den Beifall des Volkes stieß.

Man merkt schon, welchem Gesellschaftsmodell so mancher User hier anhängt, wenn man aufmerksam liest. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Gauck lehnt zweite Amtszeit ab

Beitragvon zollagent » Sa 11. Jun 2016, 09:49

freigeist hat geschrieben:(11 Jun 2016, 06:58)

Folter gibt/gab es auch in Ägypten, ein sicheres Herkunftsland ist es trotzdem. Übrigens ist es ziemlich verlogen, sich nun wegen der Flüchtlingsaufnahme mit dem Etikett des Humanisten zu dekorieren, wenn man sein Maul gehalten hat, als Assad Kinder foltern ließ oder Hussein Schiiten und Kurden vergasen ließ und man einfach desinteressiert und seelenruhig dabei zugesehen hat.

Hat man denn das?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste