FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon pikant » Do 9. Jun 2016, 13:58

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:55)

Trotzdem wird Miry nie ein deutscher, und Müller nie ein libanesischer Name sein. Rassistisch was? Skandal...!!


natuerlich ist man Rassist, wenn man nur gewisse 'deutsche' Namen in der Nationalmannschaft spielen lassen will.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9337
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Marmelada » Do 9. Jun 2016, 13:59

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:58)

Vorstellbar. Sie wird Potential von allen Parteien abrufen, wie viel hängt davon ab, wie sich die politische Lage weiter entwickelt.
Und dann werden alle anderen Parteien unnötig. Scheiße, ist das genial!
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:00

pikant hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:58)

natuerlich ist man Rassist, wenn man nur gewisse 'deutsche' Namen in der Nationalmannschaft spielen lassen will.


Er ist treu ergebener Parteisoldat, voll im Agit-Prop Rausch. Der wird das auch nicht zugeben wenn du ihn mit der Nase drauf stößt.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon frems » Do 9. Jun 2016, 14:02

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:55)

Trotzdem wird Miry nie ein deutscher, und Müller nie ein libanesischer Name sein. Rassistisch was? Skandal...!!

Also zählen Namen und nicht die Hautfarbe? Was machen wir dann mit Sarrazin? Der ist dann ja weniger deutsch als Erwin Kostedde (https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Kostedde). Und auch Jimmy Hartwig (https://de.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Hartwig) hatte einen deutschen Nachnamen. Schwieriger wird's dann mit den Nachkommen der Ruhrpolen, die noch Heinrich Kwiatkowski (https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Kwiatkowski) etc. hießen, während Roman Neustädter für die Russen antritt. Vielleicht ist der Pass dann doch eine bessere Orientierungshilfe und nicht Name oder Hautfarbe.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:05

frems hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:02)

Also zählen Namen und nicht die Hautfarbe? Was machen wir dann mit Sarrazin? Der ist dann ja weniger deutsch als Erwin Kostedde (https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Kostedde). Und auch Jimmy Hartwig (https://de.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Hartwig) hatte einen deutschen Nachnamen. Schwieriger wird's dann mit den Nachkommen der Ruhrpolen, die noch Heinrich Kwiatkowski (https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Kwiatkowski) etc. hießen, während Roman Neustädter für die Russen antritt. Vielleicht ist der Pass dann doch eine bessere Orientierungshilfe und nicht Name oder Hautfarbe.


Antonio Rüdiger nicht vergessen. Einen Rüdiger will man doch als Nachbarn oder nicht? :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_R%C3%BCdiger
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:08

Wasteland hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:57)

Sarrazin?


Deutet auf Hugenotten Abstammung.

http://www.hugenotten.de/genealogie/201 ... ro-gen.pdf

Das Wort „Hugenotten“ geht möglicherweise auf den frühneuhochdeutschen (alemannischen) Begriff Eidgenosse zurück und zeigt damit Verbindungen zu Genf.


https://de.wikipedia.org/wiki/Hugenotten

Sehr viel deutscher als jeder arabische Name. Man könnte diesbezüglich auch fragen, ob bestimmte syrische Namen nicht auch libanesisch sind. Wäre ähnlich sinnvoll.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon pikant » Do 9. Jun 2016, 14:10

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 00:26)

"Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben", sagte Gauland in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung"

Schön. Eine Einschätzung . Schätze ich ähnlich ein,?


das sehen laut Emnid gerade mal 11% der Deutschen so!

Gauland findet es ja nicht mehr demokratisch, wenn man nach Mekka reist und sich dort fotografieren laesst - bald kommt aber der naechste Hammer von Gauland.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:11

Marmelada hat geschrieben:(09 Jun 2016, 13:59)

Und dann werden alle anderen Parteien unnötig. Scheiße, ist das genial!


Naja....sagen wir mal so nötig, wie andere Parteien neben der CSU, in Bayern sind. :D
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:12

pikant hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:10)

das sehen laut Emnid gerade mal 11% der Deutschen so!

Gauland findet es ja nicht mehr demokratisch, wenn man nach Mekka reist und sich dort fotografieren laesst - bald kommt aber der naechste Hammer von Gauland.


Bitte nicht meine Zitate kappen und / oder verändern. Ich weiß das ist normal wenn man glaubt gegen die AfD kämpfen zu müssen....aber reiß dich einfach zusammen. ;)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:14

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:08)

Deutet auf Hugenotten Abstammung.

http://www.hugenotten.de/genealogie/201 ... ro-gen.pdf

Das Wort „Hugenotten“ geht möglicherweise auf den frühneuhochdeutschen (alemannischen) Begriff Eidgenosse zurück und zeigt damit Verbindungen zu Genf.


https://de.wikipedia.org/wiki/Hugenotten

Sehr viel deutscher als jeder arabische Name. Man könnte diesbezüglich auch fragen, ob bestimmte syrische Namen nicht auch libanesisch sind. Wäre ähnlich sinnvoll.


Französische Herkunft, mit möglicherweise sarrazenischen Wurzeln. Der Name wurde oft bei Menschen verwendet die sarrazenische Vorfahren hatten.

Das geht also als deutsch durch. Schon interessant. Man muss also nur die richtigen Parolen raushauen, damit der Nachname auch als deutsch durchgeht?

Was ist mit Wowereit, Lafontaine, Kroll, Aly (https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tz_Aly) etc.? Auge zu drücken?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:14

frems hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:02)

Also zählen Namen und nicht die Hautfarbe? Was machen wir dann mit Sarrazin? Der ist dann ja weniger deutsch als Erwin Kostedde (https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Kostedde). Und auch Jimmy Hartwig (https://de.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Hartwig) hatte einen deutschen Nachnamen. Schwieriger wird's dann mit den Nachkommen der Ruhrpolen, die noch Heinrich Kwiatkowski (https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Kwiatkowski) etc. hießen, während Roman Neustädter für die Russen antritt. Vielleicht ist der Pass dann doch eine bessere Orientierungshilfe und nicht Name oder Hautfarbe.


Was genau möchtest du erklären? Es gibt keine deutschen Namen? Weil es keine deutsche Kultur und kein deutsches Aussehen gibt? Es gibt keine Deutschen? Lass es raus Roter. :D
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon pikant » Do 9. Jun 2016, 14:15

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:12)

Bitte nicht meine Zitate kappen und / oder verändern. Ich weiß das ist normal wenn man glaubt gegen die AfD kämpfen zu müssen....aber reiß dich einfach zusammen. ;)


was ich von Ihnen zitiere, muessen sie mir schon ueberlassen - ich zitiere immer das Wichtigste und habe noch kein Zitat veraendert
Ihre Einschaetzung zu Boateng und den Nachbarn wird von 11% der Deutschen laut Emnid geteilt
das ist Fakt!
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon frems » Do 9. Jun 2016, 14:16

Wasteland hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:05)

Antonio Rüdiger nicht vergessen. Einen Rüdiger will man doch als Nachbarn oder nicht? :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_R%C3%BCdiger

Sicherlich lieber als Tim Borowski, Jens Nowotny, Michael Ballack, Oliver Neuville, Pierre Littbarski (französischer Pole? :eek: Naja fast, Zehlendorfer...), Fredi Bobic, Mehmet Scholl, Karl Del'Haye, Horst Hrubesch, ...

aber bei Hans-Joachim Marseille aus Charlottenburg drücken die AfD-Genossen vielleicht ein Auge zu, auch wenn es da mit den Erfolgen haperte.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon frems » Do 9. Jun 2016, 14:16

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:14)

Was genau möchtest du erklären? Es gibt keine deutschen Namen? Weil es keine deutsche Kultur und kein deutsches Aussehen gibt? Es gibt keine Deutschen? Lass es raus Roter. :D

Dein Hass auf die deutsche Sprache nimmt so langsam bedenkliche Züge an, Genosse.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon pikant » Do 9. Jun 2016, 14:17

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:14)

Was genau möchtest du erklären? Es gibt keine deutschen Namen? Weil es keine deutsche Kultur und kein deutsches Aussehen gibt? Es gibt keine Deutschen? Lass es raus Roter. :D


wer nur deutsche Namen in der Fussballnationalmannschaft spielen lassen will, der ist ein lupenreiner Rassist!
ist das so schwer zu verstehen - Deutsche mit Pass haben die gleichen Rechte und Plfichten - ist ihnen das bekannt?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:18

Wasteland hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:14)

Französische Herkunft, mit möglicherweise sarrazenischen Wurzeln. Der Name wurde oft bei Menschen verwendet die sarrazenische Vorfahren hatten.

Das geht also als deutsch durch. Schon interessant. Man muss also nur die richtigen Parolen raushauen, damit der Nachname auch als deutsch durchgeht?

Was ist mit Wowereit, Lafontaine, Kroll, Aly (https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tz_Aly) etc.? Auge zu drücken?


Alles regionale Namen, im Gegensatz zu z.B Sheikh Hamad bin Khalifa Al Thani . Aber ich bin sicher das möchtest du in Frage stellen und heiß diskutieren. Ich aber nicht. :)
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:19

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:14)

Was genau möchtest du erklären? Es gibt keine deutschen Namen? Weil es keine deutsche Kultur und kein deutsches Aussehen gibt? Es gibt keine Deutschen? Lass es raus Roter. :D


Natürlich. Aber wir sind bereits eine Mixtur.

15 Prozent der Deutschen gehören zur Haplogruppe R1a, die Wikinger und Slawen umfasst. Sie ist vor 30 000 Jahren in Nordasien entstanden und heute vor allem in England und Osteuropa verbreitet. „Hebräischer Stamm“ heißt die Haplogruppe J, da ihr 40 Prozent aller Juden angehört. In Deutschland ist sie mit zehn Prozent vertreten. Die Haplogruppe E3b mit nur fünf Prozent Anteil an der deutschen Bevölkerung hat phönizische Wurzeln.


http://studgendeutsch.blogspot.de/2007/ ... erung.html

Einen Boateng oder Rüdiger wird euer Herz da auch noch verkraften. :p
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:20

IndianRunner hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:18)

Alles regionale Namen, im Gegensatz zu z.B Sheikh Hamad bin Khalifa Al Thani . Aber ich bin sicher das möchtest du in Frage stellen und heiß diskutieren. Ich aber nicht. :)


Was sind denn bitte regionale Namen? Die Namen die ich nannte sind so wenig deutsch wie die von dir genannten. Das du das nicht diskutieren willst ist klar, angesichts der Fakten musst du irgendwann zum Rückzug antreten, sonst wird es wieder lächerlich.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 14:22

pikant hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:17)

wer nur deutsche Namen in der Fussballnationalmannschaft spielen lassen will, der ist ein lupenreiner Rassist!
ist das so schwer zu verstehen - Deutsche mit Pass haben die gleichen Rechte und Plfichten - ist ihnen das bekannt?


Gauland ist kein Rassist. Niemand ist Rassist. Es gibt keinen Rassismus. Nur berechtigte Vorurteile und schlechte Erfahrungen mit Andersartigen. Verstehst du das nicht? :D
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Do 9. Jun 2016, 14:26

pikant hat geschrieben:(09 Jun 2016, 14:17)

wer nur deutsche Namen in der Fussballnationalmannschaft spielen lassen will, der ist ein lupenreiner Rassist!
ist das so schwer zu verstehen - Deutsche mit Pass haben die gleichen Rechte und Plfichten - ist ihnen das bekannt?


Was genau verstehst du an der Bezeichnung Nationalmannschaft nicht. Das NATIONAL? Wenn in allen Mannschaften Afrikaner ( mit den jeweilig passendenden Pässen ) spielen, brauchen wir diese Mannschaften wohl nicht mehr Nationalmannschaften zu nennen. Wir unterteilen diese Mannschaften dann in Farben oder Buchstaben. Mannschaft Blau spielt gegen Mannschaft Rot. Blau wird von Deutschland gesponsort. , Rot von Spanien. Gewinnen tun immer Afrikaner.

Ich könnte mir Vorstellen das Spiele wie England - Deutschland oder Argentinien - Brasilien nicht mehr ihre legendäre Bedeutung hätten. Warum nur. Das verstehen wohl nur die bösen Rassisten....

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste