"Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Moderator: Moderatoren Forum 8

Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

"Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 20:51

Weiß nicht ob es dazu bereits ein Thema in der Art gibt, aber ich dachte der jüngste Fall in Brasilien, bei dem eine 16-Jährige von 30 Männern vergewaltigt worden ist ermöglicht das Thema einmal auf etwas breiterer Basis zu diskutieren und nicht nur auf die Ereignisse von Köln oder den Nahen Osten bezogen.

Beim Besuch einer Favela im Westen Rio de Janeiros ist ein Mädchen am vergangenen Wochenende von einer Männergruppe vergewaltigt worden. Die Angreifer machten während der Gewalttat Fotos und Videos, die sie in sozialen Netzwerken veröffentlichten. Bei Twitter ist auf den Aufnahmen unter anderem die bewusstlose 16-Jährige zu sehen. Die Tat und ihre Zurschaustellung schockieren die brasilianische Öffentlichkeit.

http://web.de/magazine/panorama/brasili ... n-31583968

Aus einer Umfrage in Brasilien ging hervor:

"Frauen, die körperbetonte Kleidung tragen, haben es verdient, angegriffen zu werden", heißt es da zunächst.
Und weiter: "Wenn Frauen sich zu benehmen wüssten, gäbe es weniger Vergewaltigungen".
Das überraschende Ergebnis: 58,5 Prozent stimmten der ersten Aussage zu. 65 Prozent der zweiten.


http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.4142780

Bis vor einigen Jahren war die "Verteidigung der Ehre" noch ein gesetzlich legitimer Grund, seine weiblichen Familienangehörigen zu ermorden. Er führte nicht selten zum Freispruch.
Bei der letzten Tat in Brasilien war das Unrechtsbewusstsein scheinbar so gering, das die Tat und ein Video der Tat auch noch getwittert wurde und viel positiven Zuspruch fand.

Denn auf Twitter hatten die Aufnahmen Hunderte von positiven Reaktionen hervorgerufen, bevor die Accounts gesperrt wurden. Das Mädchen habe es doch gewollt, hieß es immer wieder.

16-Jährige vergewaltigt: Tat auf Twitter
http://www.oe24.at/welt/16-Jaehrige-ver ... /237331620

Massen-Vergewaltigung ins Netz gestellt: Brasilien schockiert
http://kurier.at/chronik/weltchronik/ma ... 01.152.262

Wobei im Nachspiel landesweit ein Sturm der Entrüstung losgetreten wurde und die Polizei nach den Verdächtigen fahndet.

Wie kommt es nun zu solchen Zuständen und was kann man dagegen unternehmen? Wie kommt es in den Köpfen zu einer solche Täter-Opfer Verdrehung?
Es darf durchaus auch diskutiert werden ob das mit Religion, in diesem Falle dem Christentum und in anderen Fällen dem Islam oder dem Hinduismus zu tun hat.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Dingo » Fr 27. Mai 2016, 21:13

Ich halte es für Blödsinn zu behaupten, ein Mädchen "wolle es", nur weil es sich körperbetont kleidet. Kleidung kann noch so aufreizend sein, sie rechtfertigt es nicht, die Trägerin zu vergewaltigen.

Überspitzt gesagt: Selbst wenn ein Mädchen nackt durch die Straßen liefe, wäre das kein Freibrief dafür, über sie herzufallen.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33448
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Adam Smith » Fr 27. Mai 2016, 21:23

Es gibt ja genug Stellen an denen Frauen nackt baden.

http://www.nacktbaden.de/43-0-nordrhein-westfalen.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33448
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Adam Smith » Fr 27. Mai 2016, 21:28

Wasteland hat geschrieben:(27 May 2016, 20:51)

Es darf durchaus auch diskutiert werden ob das mit Religion, in diesem Falle dem Christentum und in anderen Fällen dem Islam oder dem Hinduismus zu tun hat.

Bist du eigentlich Christ, Muslim, Hinduist , Buddhist, Spaghettimonster, oder Atheist?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20468
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Mai 2016, 21:29

Keine Frau will es, muß aber leider damit rechnen, dass Männer mit gewisser Erziehung/Sozialisierung den Minirock oder das enge Top als willkommene Entschuldigung nehmen für Übergriffe. Insofern stimmt die Überschrift.

Die Erkenntnis, dass jeder das tragen darf, was er mag, andere zwar gucken dürfen aber nicht anfassen, ist noch nicht in jedem Kopf angekommen.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42171
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon JJazzGold » Fr 27. Mai 2016, 21:31

Wasteland hat geschrieben:(27 May 2016, 20:51)

Weiß nicht ob es dazu bereits ein Thema in der Art gibt, aber ich dachte der jüngste Fall in Brasilien, bei dem eine 16-Jährige von 30 Männern vergewaltigt worden ist ermöglicht das Thema einmal auf etwas breiterer Basis zu diskutieren und nicht nur auf die Ereignisse von Köln oder den Nahen Osten bezogen.


http://web.de/magazine/panorama/brasili ... n-31583968

Aus einer Umfrage in Brasilien ging hervor:



http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.4142780

Bis vor einigen Jahren war die "Verteidigung der Ehre" noch ein gesetzlich legitimer Grund, seine weiblichen Familienangehörigen zu ermorden. Er führte nicht selten zum Freispruch.
Bei der letzten Tat in Brasilien war das Unrechtsbewusstsein scheinbar so gering, das die Tat und ein Video der Tat auch noch getwittert wurde und viel positiven Zuspruch fand.


16-Jährige vergewaltigt: Tat auf Twitter
http://www.oe24.at/welt/16-Jaehrige-ver ... /237331620

Massen-Vergewaltigung ins Netz gestellt: Brasilien schockiert
http://kurier.at/chronik/weltchronik/ma ... 01.152.262

Wobei im Nachspiel landesweit ein Sturm der Entrüstung losgetreten wurde und die Polizei nach den Verdächtigen fahndet.

Wie kommt es nun zu solchen Zuständen und was kann man dagegen unternehmen? Wie kommt es in den Köpfen zu einer solche Täter-Opfer Verdrehung?
Es darf durchaus auch diskutiert werden ob das mit Religion, in diesem Falle dem Christentum und in anderen Fällen dem Islam oder dem Hinduismus zu tun hat.


Ist es nicht irrational, zum Karneval begeistert den spärlich und aufreizend gekleideten Mädels zuzujubeln und im Alltag bei Mädels mit deutlich mehr Kleidung Vergewaltigung als gerechtfertigt zu betrachten? Wenn selbst Frauen zu 58,5% der These, wer knapp bekleidet sei fordere Vergewaltigung heraus, zustimmen, dann zeigt das meines Erachtens ein gesellschaftliches Problem auf und kein religiöses.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20468
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Mai 2016, 21:31

Adam Smith hat geschrieben:(27 May 2016, 21:23)

Es gibt ja genug Stellen an denen Frauen nackt baden.

http://www.nacktbaden.de/43-0-nordrhein-westfalen.html


Ein kostenloser Tipp, wo man glotzen kann, oder wie soll ich das verstehen? :D

FKK hat ja so gar nichts mit Erotik zu tun, oder mit Anmache.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Joker » Fr 27. Mai 2016, 21:33

Brasilien ist eigentlich auch noch 3 .Welt Land.
In vielen Metropolen herrscht die blanke Anarchie.

Blöder und auch irgendwie sehr entlarvender Vergleich mit Köln

"In Brasilien wurden viel mehr Menschen getötet als in einem bewaffneten Konflikt", sagt Julio Waiselfisz vom Institut Sangari in São Paulo, das die Studie mit Statistiken aus dem Gesundheitsministerium erstellt hat. Der Bürgerkrieg in Guatemala zum Beispiel habe 400.000 Leben gekostet, der in Angola 500.000. Und während die Statistik für Deutschland 0,9 Morde je 100.000 Einwohner ausweist, waren es 1981 in Brasilien 11,7 Morde je 100.000 Einwohner, zuletzt stieg dieser Wert auf 26,2. Dabei leidet Brasilien weder unter ethnischen noch religiösen oder politischen Konflikten wie Irak oder Afghanistan. Das Land hat fast nie Krieg geführt, ist Industrienation, Agrarland, Ferienziel, Naturparadies, zunehmend populär für Investoren

http://www.sueddeutsche.de/panorama/gewalt-in-lateinamerika-brasiliens-barbarische-bilanz-1.1238331


Und das gilt auch nicht nur für Brasilien ,das gilt für ganz Lateinamerika.

Die Leutchen dort haben grundsätzlich nur einen mächtig an der Waffel.
Zuletzt geändert von Joker am Fr 27. Mai 2016, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 21:34

Adam Smith hat geschrieben:(27 May 2016, 21:28)

Bist du eigentlich Christ, Muslim, Hinduist , Buddhist, Spaghettimonster, oder Atheist?


Agnostiker, aber ich neige zum Atheismus. Protestantisch getauft.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 21:35

Dingo hat geschrieben:(27 May 2016, 21:13)

Ich halte es für Blödsinn zu behaupten, ein Mädchen "wolle es", nur weil es sich körperbetont kleidet. Kleidung kann noch so aufreizend sein, sie rechtfertigt es nicht, die Trägerin zu vergewaltigen.

Überspitzt gesagt: Selbst wenn ein Mädchen nackt durch die Straßen liefe, wäre das kein Freibrief dafür, über sie herzufallen.


Sehe ich auch so. Aber wie kommen diese Idioten darauf? Was steckt dahinter?

Der Logik folgend dürfte ich ja jemanden ausrauben der ne teure Rolex trägt. "Er wollte es ja so."
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33448
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Adam Smith » Fr 27. Mai 2016, 21:36

Billie Holiday hat geschrieben:(27 May 2016, 21:31)

Ein kostenloser Tipp, wo man glotzen kann, oder wie soll ich das verstehen? :D

FKK hat ja so gar nichts mit Erotik zu tun, oder mit Anmache.


Hier ist das eigentlich egal. Außer wer jetzt keine Kleidung anhat. Da gab es mal Vorfälle. Toleranz ist hier auch nicht vorhanden.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Fr 27. Mai 2016, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 21:38

Joker hat geschrieben:(27 May 2016, 21:33)

Blöder und auch irgendwie sehr entlarvender Vergleich mit Köln



Nein, selbes Problem. Nur war das hier der letzte grosse Aufreger.
So etwas passiert aber täglich in vielen Regionen der Welt. Ist nun eben keine nordafrikanische Erfindung. Und warum das so ist würde ich gerne wissen
Und vor allem was man dagegen tun kann.
Zuletzt geändert von Wasteland am Fr 27. Mai 2016, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33448
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Adam Smith » Fr 27. Mai 2016, 21:38

Wasteland hat geschrieben:(27 May 2016, 21:34)

Agnostiker, aber ich neige zum Atheismus. Protestantisch getauft.


War mal Agnostiker. Nun bin ich Atheist. Protestantisch getauft bin ich auch.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20468
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Mai 2016, 21:41

Adam Smith hat geschrieben:(27 May 2016, 21:38)

War mal Agnostiker. Nun bin ich Atheist. Protestantisch getauft bin ich auch.


Lupenreine Atheistin, nie getauft....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 21:41

Billie Holiday hat geschrieben:(27 May 2016, 21:29)

Keine Frau will es, muß aber leider damit rechnen, dass Männer mit gewisser Erziehung/Sozialisierung den Minirock oder das enge Top als willkommene Entschuldigung nehmen für Übergriffe. Insofern stimmt die Überschrift.

Die Erkenntnis, dass jeder das tragen darf, was er mag, andere zwar gucken dürfen aber nicht anfassen, ist noch nicht in jedem Kopf angekommen.


Ich glaube das es zum Teil an verklemmter Sexualerziehung liegt.
Die Länder mit den konservativsten Normen in dem Bereich bringen die krankesten Zustände hervor. (Hier kann man durchaus Analogien zwischen Islam und Katholizismus und Hinduismus ziehen)
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Joker » Fr 27. Mai 2016, 21:42

Wasteland hat geschrieben:(27 May 2016, 21:38)

Nein, selbes Problem. Nur war das hier der letzte grosse Aufreger.
So etwas passiert aber täglich in vielen Regionen der Welt. Ist nun eben keine nordafrikanische Erfindung. Und warum das so ist würde ich gerne wissen
Und vor allem was man dagegen tun kann.

Nur weil dies in 3.Welt Ländern ein verdammt großes Problem ist ,ist das noch lange kein Grund das Wir irgendwie akzeptieren müssen wenn irgendwelche Sandaffen unsere Metropolen nun auch dazu machen wollen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20468
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Billie Holiday » Fr 27. Mai 2016, 21:42

Wasteland hat geschrieben:(27 May 2016, 21:38)

Nein, selbes Problem. Nur war das hier der letzte grosse Aufreger.
So etwas passiert aber täglich in vielen Regionen der Welt. Ist nun eben keine nordafrikanische Erfindung. Und warum das so ist würde ich gerne wissen
Und vor allem was man dagegen tun kann.


Nichts für ungut......weil Männer so sind, sofern sie nicht sozialisiert wurden?

Ist nur eine Theorie.... :?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 21:46

Joker hat geschrieben:(27 May 2016, 21:42)

Nur weil dies in 3.Welt Ländern ein verdammt großes Problem ist ,ist das noch lange kein Grund das Wir irgendwie akzeptieren müssen wenn irgendwelche Sandaffen unsere Metropolen nun auch dazu machen wollen.


Sandaffen...sehr überzeugende Erklärung. Aber du sprachst ja von entlarvend. "Haben alle einen an der Waffel, Sandaffen etc." Haben eigentlich alle Katholiken einen an der Waffel? Auch die Bayern?

Sehr tiefgreifende und zielführende Analyse. :D

Wenn du mir noch sagen würdest wo irgendwer von Akzeptanz sprach? Das du ein Problem mit Ausländern, anderen Hautfarben und Religionen hast ist nun nichts neues. Dein Problem ist aber kein Kriterium.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50068
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 27. Mai 2016, 22:01

"Beim Besuch einer Favela..."

Da weiß man doch schon alles. Das Mädchen wäre wohl auch in "züchtiger" Kleidung nicht unbelästigt geblieben, die Dreckschweine nutzen das jetzt nur zur Rechtfertigung ihrer Schandtat. An der Copacabana hätten die das mit 100%iger Sicherheit nicht gemacht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: "Wer sich so anzieht, muss mit Vergewaltigung rechnen"

Beitragvon Wasteland » Fr 27. Mai 2016, 22:03

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 May 2016, 22:01)

"Beim Besuch einer Favela..."

Da weiß man doch schon alles. Das Mädchen wäre wohl auch in "züchtiger" Kleidung nicht unbelästigt geblieben, die Dreckschweine nutzen das jetzt nur zur Rechtfertigung ihrer Schandtat. An der Copacabana hätten die das mit 100%iger Sicherheit nicht gemacht.


Auch da passiert sowas leider.

American Woman Gang-Raped and Beaten on Brazilian Transit Van

RIO DE JANEIRO — An American woman was raped by three men aboard a public van in a six-hour abduction over the weekend that began in the seaside district of Copacabana, the police said.


http://www.nytimes.com/2013/04/02/world ... .html?_r=0

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste