Quo vadis Türkei ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77943
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 11:09

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 80568.html

Wenn ich sowas schon wieder lese geht mir das Messer in der Hose auf.
Aber klar, der Eigentümer stand Erdogan im Weg - also weg die Sender. Ein hoch auf dieses Verständniss von Rechtsstaat und Demokratie - und das kurz vor den Wahlen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36956
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon JJazzGold » Mi 28. Okt 2015, 12:13

Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 11:09 hat geschrieben:http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/tuerkische-polizei-stuermt-kritischen-medienkonzern-13880568.html

Wenn ich sowas schon wieder lese geht mir das Messer in der Hose auf.
Aber klar, der Eigentümer stand Erdogan im Weg - also weg die Sender. Ein hoch auf dieses Verständniss von Rechtsstaat und Demokratie - und das kurz vor den Wahlen.



Habe ich heute auch gelesen, Fazit, mit den Türken kann Erdogan machen, was er will, die fügen sich.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mi 28. Okt 2015, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon palulu » Mi 28. Okt 2015, 12:18

keine Lust auf Diskussionen
Zuletzt geändert von palulu am Mi 28. Okt 2015, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Okt 2015, 12:22

Die Bevölkerung sieht das und goutiert es nicht. Erdogans Zustimmung sinkt.

Klick.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36956
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon JJazzGold » Mi 28. Okt 2015, 12:29

Das glaube ich erst, wenn ich es sehe, respektive überhaupt Wahlen sehe, s.u.. Das schnelle Einknicken Dogans spricht eine andere Sprache.

"Das Kettenrasseln von Ministerpräsident Davutoglu gegen die syrischen Kurden lässt aber weiter die Möglichkeit offen, dass die Türkei in einen Krieg eintritt. Dann hätte Erdogan, der alles auf eine Karte setzt, das Recht, die Wahl zu verschieben."

http://www.faz.net/aktuell/politik/tuerkei-alles-auf-eine-karte-13879303.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon pikant » Mi 28. Okt 2015, 12:34

palulu » Mi 28. Okt 2015, 12:18 hat geschrieben:Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ....


Sie koennen ja ihre Meinung hier darstellen - auf gehts!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41324
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 28. Okt 2015, 12:42

Sollte Erdogan die absolute Mehrheit verfehlen und evtl. sogar noch vom Wähler abgestraft werden, wäre das ein sehr gutes Zeichen :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77943
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 13:02

palulu » Mi 28. Okt 2015, 12:18 hat geschrieben:Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ....


Von was haben wir denn keine Ahnung? Welcher Satz kommt jetzt? Das wir die Türken nicht verstehen? Das wir nicht unsere Idee des Rechtsstaates auf andere übertragen dürfen? Komm, laß ausm Schnabel fallen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon palulu » Mi 28. Okt 2015, 14:28

Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 14:02 hat geschrieben:
Von was haben wir denn keine Ahnung? Welcher Satz kommt jetzt? Das wir die Türken nicht verstehen? Das wir nicht unsere Idee des Rechtsstaates auf andere übertragen dürfen? Komm, laß ausm Schnabel fallen.


keine Lust auf Diskussionen
Zuletzt geändert von palulu am Mi 28. Okt 2015, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Okt 2015, 14:35

Trotzdem muss man sich doch fragen, was sich der Initiator (ob das Erdogan persönlich war, sei jetzt einmal dahingestellt) von dieser Erstürmung verspricht.

Immerhin sind die Thesen, mit denen sich die MHP und die Grauen Wölfe an die türkische Bevölkerung wenden, wesentlich näher am "Mainstream" als dies in Deutschland kulturell möglich wäre. Ich kenne einen Türken, dessen Onkel in einem "Idealistenverein" (so die deutsche Bezeichnung für die Bozkurt-Gruppen) ist. Das ist für ihn irgendwie kein großes Ding.

Soll die Erstürmung die MHP schwächen? Wird dies gelingen?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 15:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon palulu » Mi 28. Okt 2015, 14:46

keine Lust auf Diskussionen
Zuletzt geändert von palulu am Mi 28. Okt 2015, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Okt 2015, 14:50

Die islamischen Elemente sind bei den Wölfen aber noch vorhanden. Beinhaltet der Eid nicht ein Bekenntnis zum Islam?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2979
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Kardux » Mi 28. Okt 2015, 16:58

Provokateur hat geschrieben:Die islamischen Elemente sind bei den Wölfen aber noch vorhanden. Beinhaltet der Eid nicht ein Bekenntnis zum Islam?


:D

Ja, der Schwur der MHP ist schon amüsant.

„Bei Allah, dem Koran, dem Vaterland, der Fahne wird geschworen. Meine Märtyrer, meine Frontkämpfer [Veteranen] sollen sicher sein. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden unseren Kampf gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus und jegliche Art von Imperialismus fortführen. Unser Kampf geht bis zum letzten Mann, bis zum letzten Atemzug, bis zum letzten Tropfen Blut. Unser Kampf geht weiter, bis die nationalistische Türkei, bis Turan erreicht ist. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden nicht zurückschrecken, nicht wanken [zusammenbrechen], (sondern wir werden unsere Ziele) erreichen, erreichen, erreichen [bestehen bzw. Erfolg haben]. Möge Allah die Türken schützen und erhöhen. Amen.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe#Schwur_der_Idealisten

Diese rechtsextremen Faschisten hetzen pauschal gegen Kurden, Armenier, Juden, Amerikaner, usw. und sind die größten Gegner der Lösung der Kurdenfrage, wollen aber gegen Faschismus und Imperialismus kämpfen. Paradox. Auch der Hang zum Islam ist ein wenig paradox, wenn man die alttürkischen Elemente (Schamanismus) innerhalb dieser Bewegung betrachtet. Der Hang zum Wolf (Ergenekon- Legende) ist mit dem Islam nicht kompatibel. Trotzdem existieren auch die islamischen Elemente, wie zum Beispiel die Flagge der MHP, die Kriegsflagge der Osmanen war.

JJazzGold hat geschrieben:"Das Kettenrasseln von Ministerpräsident Davutoglu gegen die syrischen Kurden lässt aber weiter die Möglichkeit offen, dass die Türkei in einen Krieg eintritt. Dann hätte Erdogan, der alles auf eine Karte setzt, das Recht, die Wahl zu verschieben."


Interessant. Ich frage mich auch schon die ganze Zeit, weshalb die Türkei ausgerechnet jetzt mit dem heftigen Säbelrasseln gegen die YPG beginnt. Was genau nützt es der Türkei derzeit wenn sie sich gegen die YPG richtet ?

Steht es schon so schlecht um den IS ?
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Jekyll » Mi 28. Okt 2015, 17:23

Der betroffene Sender bzw. Konzern soll mit der Gülen-Bewegung in Verbindung stehen => Gülen-Bewegung
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 10537
Registriert: Di 31. Aug 2010, 17:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Jekyll » Mi 28. Okt 2015, 17:28

Provokateur » Mi 28. Okt 2015, 14:35 hat geschrieben:Trotzdem muss man sich doch fragen, was sich der Initiator (ob das Erdogan persönlich war, sei jetzt einmal dahingestellt) von dieser Erstürmung verspricht.

Immerhin sind die Thesen, mit denen sich die MHP und die Grauen Wölfe an die türkische Bevölkerung wenden, wesentlich näher am "Mainstream" als dies in Deutschland kulturell möglich wäre. Ich kenne einen Türken, dessen Onkel in einem "Idealistenverein" (so die deutsche Bezeichnung für die Bozkurt-Gruppen) ist. Das ist für ihn irgendwie kein großes Ding.

Soll die Erstürmung die MHP schwächen? Wird dies gelingen?
Wie kommst du jetzt ausgerechnet auf die MHP?
Sie schufen eine Wüste und nannten es...Frieden.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77943
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 21:29

Jekyll » Mi 28. Okt 2015, 17:23 hat geschrieben:Der betroffene Sender bzw. Konzern soll mit der Gülen-Bewegung in Verbindung stehen => Gülen-Bewegung


Genannter Gülen war lange Zeit ein Vertrauter Erdogans
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Provokateur » Mi 28. Okt 2015, 21:42

Jekyll » Mi 28. Okt 2015, 17:28 hat geschrieben:Wie kommst du jetzt ausgerechnet auf die MHP?


Palulu hatte das vor seinem Edit geschrieben, dass dieser Sender die Zielgruppe MHP-Bozkurt hat und entsprechendes Programm sendet.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Demolit

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Demolit » Do 29. Okt 2015, 07:59

JJazzGold » Mi 28. Okt 2015, 12:13 hat geschrieben:

Habe ich heute auch gelesen, Fazit, mit den Türken kann Erdogan machen, was er will, die fügen sich.



[...]

Nun ja:

hier steht etwas darüber wie die dreckigen Politiker der Welt es halten...Ware Mensch als Waffe eines asymmetrischen Krieges. Erdogan mitten dabei....

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015 ... chte-krieg

Wir freuen uns über solche Mitbürger, die für den Fähnchen schwingen und sich über Pegida-Latscher aufregen.

echt ;)
Zuletzt geändert von Marmelada am Sa 31. Okt 2015, 12:39, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Hetze entfernt
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Flat » Do 29. Okt 2015, 08:10

Alexyessin » Mi 28. Okt 2015, 21:29 hat geschrieben:
Genannter Gülen war lange Zeit ein Vertrauter Erdogans


Moin,

und ist heute so etwas wie sein Erzfeind.

das Problem bei solchen Aktionen ist, dass sie einerseits undemokratisch erscheinen, aber die Gülen-Bewegung ebenfalls alles andere als unproblematisch ist.


Ich finde eher die Gesamtsicht erschreckend, gerade das Erdogan die Anschläge des IS dafür nutzt, die Kurden anzugreifen und den Friedensprozess mit ihnen zu beenden.


Und diese große politische kurdische Sammelbewegung war es nunmal, die ihm die Mehrheit bei der letzten Wahl kostete.


Krieg als politisches Mittel?
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2979
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Quo vadis Türkei ?

Beitragvon Kardux » Do 29. Okt 2015, 12:43

Flat hat geschrieben:Moin,

und ist heute so etwas wie sein Erzfeind.

das Problem bei solchen Aktionen ist, dass sie einerseits undemokratisch erscheinen, aber die Gülen-Bewegung ebenfalls alles andere als unproblematisch ist.


Ja, Fetullah Gülen ist heute Erdogans Erzfeind, aber dasselbe könnte man auch über Abdullah Gül (dem ehemaligen Präsidenten der Türkei und AKP- Gründungsmitglied) sagen. Was ich damit sagen möchte ist, dass es nicht so sehr um ideologische Unterschiede geht oder um politische Ansichten, aber angesichts der autoritären Führung Erdogans hat sich mittlerweile auch innerhalb der religiös- türkischen Elite Unmut breit gemacht - angeführt eben von Gülen und seinen Anhängern. Fakt ist das Erdogan keine Kritik an seiner Person und seinem Handeln duldet und deshalb auch schon einige ehemalige AKP- Politiker ins Abseits gestellt hat, darunter auch namhafte Personen wie Dengir Mir Firat, Abdullah Gül, Ertugrul Günay, Erdal Kalkan, Haluk Özdalga.

Ideologisch gesehen gibt es kaum einen wirklichen Unterschied zwischen Milli- Görüs, Wohlfahrtspartei, AKP, Fetullahcis, MHP und den diversen nationalistischen Idealistenvereine. Die Strukturen und Ansichten sind dieselben, ein sunnitischer Islam gepaart mit türkischem Nationalismus stehen im Fokus dieser Gruppen. Es gab sehr viele Menschen die wirklich daran glaubten das die AKP bereit wäre den Kurden die Hand zu reichen und auch andere ungelöste Probleme in der Türkei zu beheben. Es stellte sich als Fehler dar. Die ideologische Nähe zwischen der AKP und der MHP wird auch von türkischen Meinungsforschern bestätigt, immerhin prognostiziert man das die AKP viele MHP- Wähler für sich gewinnen wird. Die Beendigung des Friedensprozess mit den Kurden, die Unterstützung der Jihadisten gegen die Kurden, die Tötung von Kurden seitens des türkischen Militärs und die initiierten Terroranschläge gegen Kurden liessen die Herzen vieler MHP- Anhänger höher schlagen. Auch die Tatsache das vor nicht allzu langer Zeit türkisch- nationalistische Schlägermobs durch die Strassen der Türkei zogen und systematisch kurdische Einrichtungen und Geschäfte angriffen und sich auch gegen regierungskritische Medien richteten zeigt doch das Erdogan und der MIT Hand in Hand mit ultranationalistischen Kreisen zusammen arbeiten. Ein neuer "Tiefer Staat" entsteht...
Make Kurdistan Free Again...

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste