Einwanderungsgesetze verschärfen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3317
Registriert: Do 5. Jun 2008, 23:08

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Perdedor » Fr 11. Sep 2015, 16:30

Thales hat geschrieben:Deine Aussagen sind mir zu pauschal. Es reicht nicht zu sagen, dass alles nur von der Altersstruktur abhängt. Die Entwicklungsländer sind voll von Kindern und Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Es müsste ihnen blendend gehen.


Ich meinte das natürlich nur im Zusammenhang mit demographischen Fragen. Wenn wir die Auswirkungen einer bestimmten demographischen Situation auf eine Gesellschaft besprechen ist in erster Linie die Altersstruktur relevant. Bevölkerungszahl und -dichte hingegen kaum (nur in Extremfällen, die in Dtl allerdings in keine Richtung gegeben sind).
Selbstverständlich gibt es neben der Demographie noch andere relevante Aspekte für das Wohlergehen einer Gesellschaft.

Thales hat geschrieben:Was die "ausreichende Einwanderung" betrifft. Was spart man durch Einwanderung?


Im Vergleich zu was? Es ging hier ja nicht um Einwanderung vs Kinder, sondern um Einwanderung vs keine Einwanderung bei gegebenen Rahmenbedingungen. Selbstverständlich könnte die Alterstruktur mittelfristig auch durch mehr Nachwuchs verbessert werden. Aber die Fertilitätsrate ist trotz aller Anstrengungen konstant und man kann Menschen nicht zum Kinder kriegen zwingen. Um in dieser Situation die Alterstruktur einigermaßen zu stabilisieren, ist eine erhebliche Einwanderung notwendig. Oder die Soylent Green Variante. ;)

Thales hat geschrieben:Das würde bedeuten, dass Deutschland absichtlich die besten Leute aus Syrien zB reinlässt und die anderen sollen woanders hin. Das geht nicht.


Sicher geht das. Asyl und Einwanderung ist nicht dasselbe. Beim Asyl kann man nicht auf diese Weise selektieren, bei Einwanderung schon.
Darüberhinaus ist es bereits hilfreich, wenn Kinder kommen, die hier ausgebildet werden können (und die danach auch bleiben). Die Eltern müssen da gar nicht so hoch qualifiziert sein.

Thales hat geschrieben:Ein Beispiel
Doppelverdiener + 1 Kind müsste deutlich mehr Steuern zahlen und mehr Rentenbeiträge. Kein Splitting, kein Kindergeld.


Damit vertreibst du dann aber wieder "Leistungsträger". So einfach ist es leider nicht.

Thales hat geschrieben:Vielleicht hauen die "Gutmenschen" auch ab :D


Zum Thema Auswanderung bestehen auch viele Missverständnisse. Ich hatte da mal ein paar Zahlen zusammengefasst:
viewtopic.php?f=4&t=54762&p=3109523#p3109523
Arbeit. Leben. Zukunft.
CaptainJack

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 16:45

Einwanderungsgesetze verschärfen hilft da nichts mehr! Wir (weit überwiegend) und Schweden bekommen jetzt erst einmal die Millionen in den Flüchtlingslagern der grenznahen Länder ab (mit späterem Familiennachzug). Dann haben wir uns mit den sog. Wirtschaftsflüchtlingen, auch aus Afrika, auseinanderzusetzen (von den
"EU-Bürgern" aus Ru und Bul redet schon gar keiner mehr) und Deutschland hängt ganz sicher am Tropf, nicht nur was Kosten anbelangt!
Ich muss Seehofer und Friedrich (obwohl den Bayern nicht zugetan) recht geben: Das war eine extrem fatale und verantwortungslose Entscheidung von
Schwester Theresa M.! Die wird (muss zwangsläufig) allen Bürgern noch extrem bitter aufstoßen, zumal die Kontrollen gegen Null gehen!
Schade, dass nicht jetzt Wahlen sind! Die Umfragen werden wieder so gefertigt sein, dass sich nichts verändert. Allerdings frage ich mich, warum aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis jeder verzweifelt mit dem Kopf über die Vorgehensweise der zu unserem Schutz und Wohle gewählten Politiker die Köpfe schüttelt!? :rolleyes:
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 16:53

CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 15:45 hat geschrieben:Das war eine extrem fatale und verantwortungslose Entscheidung von
Schwester Theresa M.! Die wird (muss zwangsläufig) allen Bürgern noch extrem bitter aufstoßen, zumal die Kontrollen gegen Null gehen!


Hallo

Na; wieder zu tief in die Glaskugel geschaut? :cool: An sonst ist das Jammern die alte Leier: Richten sollen es andere... nur wir nicht... komm ich bete mit:

Heiliger Sankt Florian; verschon MEIN Haus, zünd's ANDRE an! :p

MfG
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19444
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Teeernte » Fr 11. Sep 2015, 17:01

Perdedor » Fr 11. Sep 2015, 16:30 hat geschrieben:

Im Vergleich zu was? Es ging hier ja nicht um Einwanderung vs Kinder, sondern um Einwanderung vs keine Einwanderung bei gegebenen Rahmenbedingungen. Selbstverständlich könnte die Alterstruktur mittelfristig auch durch mehr Nachwuchs verbessert werden. Aber die Fertilitätsrate ist trotz aller Anstrengungen konstant und man kann Menschen nicht zum Kinder kriegen zwingen. Um in dieser Situation die Alterstruktur einigermaßen zu stabilisieren, ist eine erhebliche Einwanderung notwendig. Oder die Soylent Green Variante. ;)



Hast Du eigene Kinder ? ...gesehen wie teuer so was ist ?

Wann schafft man sich Kinder an ? ....wenn man nen unsicheren Arbeitsplatz hat ? 19% nimmt Gevatter auf Kinderwindeln....

Selbst bei Säuglingsnahrung ist er noch bei.... Miete Strom und Heizung steigt. Es ist sch... im Kalten mit Säuglingen !

Hey gute Entscheidung.....schxxß auf das Pack.... und lass neue anspruchslose neuBürger kommen ??
CaptainJack

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 17:03

obk » Fr 11. Sep 2015, 16:53 hat geschrieben:
Hallo

Na; wieder zu tief in die Glaskugel geschaut? :cool: An sonst ist das Jammern die alte Leier: Richten sollen es andere... nur wir nicht... komm ich bete mit:

Heiliger Sankt Florian; verschon MEIN Haus, zünd's ANDRE an! :p

MfG

Glaskugel? Die Meldungen überschlagen sich jetzt schon!
Bei den Millionen in den Flüchtlingslagern der grenznahen Länder hat sich alles schon rumgesprochen! Also, lass stecken!
Und dass die Kontrollen inzwischen fast außer Kraft sind, ist dir nicht bekannt?
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 17:17

CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 16:03 hat geschrieben:Glaskugel? Die Meldungen überschlagen sich jetzt schon!
Bei den Millionen in den Flüchtlingslagern der grenznahen Länder hat sich alles schon rumgesprochen! Also, lass stecken!
Und dass die Kontrollen inzwischen fast außer Kraft sind, ist dir nicht bekannt?


Hallo

Aber doch nicht jetzt erst... wie naiv soll das denn sein? Andere wussten schon länger, dass genau DAS kommen wird. Aber ich helfe Dir mal auf die Sprünge...



...veröffentlicht vor knapp drei Monaten... und wohin wollten Sie... richtig: Richtung Bulgarien und dann...??? Die westlichen Staaten haben einfach zu lange hingeschaut und genau das ist jetzt die Erkenntis auch von Verantwortlichen. Siehe Maybrit Illner von gestern Abend.

Also... schmeiß Deine Glaskugel in Mülleimer... und ruf weiter: Heiliger Sankt Florian... den Rest kennst Du ja jetzt! :cool:

MfG
Zuletzt geändert von obk am Fr 11. Sep 2015, 17:21, insgesamt 2-mal geändert.
CaptainJack

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 17:55

obk » Fr 11. Sep 2015, 17:17 hat geschrieben:
Hallo

Aber doch nicht jetzt erst... wie naiv soll das denn sein? Andere wussten schon länger, dass genau DAS kommen wird. Aber ich helfe Dir mal auf die Sprünge...



...veröffentlicht vor knapp drei Monaten... und wohin wollten Sie... richtig: Richtung Bulgarien und dann...??? Die westlichen Staaten haben einfach zu lange hingeschaut und genau das ist jetzt die Erkenntis auch von Verantwortlichen. Siehe Maybrit Illner von gestern Abend.

Also... schmeiß Deine Glaskugel in Mülleimer... und ruf weiter: Heiliger Sankt Florian... den Rest kennst Du ja jetzt! :cool:

MfG

Aber unsere Gutmenschlein kriegen das jetzt erst so richtig mit (manche allerdings erst, wenn es zu spät ist)!Dass dasSignal von Schwester Angie jetzt das Ganze erst so richtig ins Rollen gebracht hat, willst du doch wohl nicht bestreiten!? :rolleyes:
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 18:40

CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 16:55 hat geschrieben:Aber unsere Gutmenschlein kriegen das jetzt erst so richtig mit (manche allerdings erst, wenn es zu spät ist)!Dass dasSignal von Schwester Angie jetzt das Ganze erst so richtig ins Rollen gebracht hat, willst du doch wohl nicht bestreiten!? :rolleyes:


Hallo

Das in Midyat war bereits im Juni! Und auch davor gab es schon genügend, die sich auf den Weg gemacht bzw. es versucht haben... auch an anderen Orten. Und die sind dann eben in Ungarn gestrandet und die europäischen Regierungen mussten jetzt reagieren.

Und ja... die Bilder von Flüchtlingen, die Europas Grenzen einrennen und die Nachrichten über die Aufnahme in D-Land kommen dort auch ratzfatz an... und wecken Hoffnungen, die nicht zu erfüllen sind und die sich auch nicht erfüllen werden.

Aber es war beileibe nicht die Bundes-Angie, die das ausgelöst hat... es sind die Zustände vor Ort. Und so langsam dämmert das einigen... zu spät!

Mitglieder von NGO's haben das schon lange zuvor berichtet und auf die Situation und deren Folgen - auch für Europa - hingewiesen. Aber wie war das mit Sankt Florian... :dead:

MfG
Zuletzt geändert von obk am Fr 11. Sep 2015, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Lighthouse » Fr 11. Sep 2015, 19:07

Obsorvor » Mo 17. Mär 2014, 09:47 hat geschrieben:Hallo,

wohin Masseneinwanderung führt, sehen wir in der Krim. Sollte Deutschland seine Einwanderungsgesetze verschärfen, um insbesondere den Zuzug von Russen zu verhindern? Nicht das Russland in paar Jahrzehnte vor deutscher Grenze steht, weil seine Ethnien angeblich bedroht werden?

MfG



Moin, Moin Obsorvor,

aus einem Gleichheitsgrundsatz heraus kann man den Zuzug von Einwanderern auf sachliche Fakten beschränken, wie beispielsweise:

Studienabschluss, deutsche Sprachkenntnisse, Vermögen um ohne staatliche Unterstützung leben zu können oder einen Arbeitsvertrag.

Es ist aber nicht möglich zu sagen: Menschen aus TakaTukaLand sind unerwünscht.

Dachte das wüsstest Du.

LG Rolf

Was spricht denn objektiv gegen russische Staatsbürger?
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon steve1974 » Fr 11. Sep 2015, 19:28

CaptainJack » Fr 11. Sep 2015, 16:45 hat geschrieben:Einwanderungsgesetze verschärfen hilft da nichts mehr! Wir (weit überwiegend) und Schweden bekommen jetzt erst einmal die Millionen in den Flüchtlingslagern der grenznahen Länder ab (mit späterem Familiennachzug). Dann haben wir uns mit den sog. Wirtschaftsflüchtlingen, auch aus Afrika, auseinanderzusetzen (von den
"EU-Bürgern" aus Ru und Bul redet schon gar keiner mehr) und Deutschland hängt ganz sicher am Tropf, nicht nur was Kosten anbelangt!
Ich muss Seehofer und Friedrich (obwohl den Bayern nicht zugetan) recht geben: Das war eine extrem fatale und verantwortungslose Entscheidung von
Schwester Theresa M.! Die wird (muss zwangsläufig) allen Bürgern noch extrem bitter aufstoßen, zumal die Kontrollen gegen Null gehen!
Schade, dass nicht jetzt Wahlen sind! Die Umfragen werden wieder so gefertigt sein, dass sich nichts verändert. Allerdings frage ich mich, warum aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis jeder verzweifelt mit dem Kopf über die Vorgehensweise der zu unserem Schutz und Wohle gewählten Politiker die Köpfe schüttelt!? :rolleyes:

-
ist doch einfach.
Neues gesetz machen was die abschiebung erleichtert und beschleunigt .
viel mehr länder zu sichereren drittländern erklären.
is doch egal wenn sie dann vor dem EuGH klagen,
für ne zweite Einreise haben sie dann eh keine Kohle mehr .
-
-
Zuletzt geändert von steve1974 am Fr 11. Sep 2015, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Lighthouse
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Feb 2015, 12:14
Benutzertitel: Lighthouse
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Lighthouse » Fr 11. Sep 2015, 19:39

steve1974 » Fr 11. Sep 2015, 18:28 hat geschrieben:-
ist doch einfach.
Neues gesetz machen was die abschiebung erleichtert und beschleunigt .
viel mehr länder zu sichereren drittländern erklären.
is doch egal wenn sie dann vor dem EuGH klagen,
für ne zweite Einreise haben sie dann eh keine Kohle mehr .
-
-



Moin, Moin steve1974,

Mensch Du tust mir verdammt Leid. Du schreibst und schreibst und offenbarst immer mehr keine Ahnung zu haben.
Menschen die gegen eine Ausweisung klagen haben Bleiberecht bis das Verfahren abgeschlossen ist.

Bitte, bitte informiere Dich vorher. Dummschnack König willst Du wohl nicht werden?

LG Rolf
NP-vollständig

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 20:14

Wenn das ungarische Parlament nächsten Dienstag den Krisenfall ausrufen sollte, dann wird Ungarn laut MP Viktor Orban illegale Einwanderer "sofort verhaften lassen".

http://www.taz.de/!5231812/

Dass CSU-Chef Horst Seehofer jetzt erklärt, er habe Orban zur Klausur der CSU-Landtagsfraktion eingeladen, zeugt vom wachsenden Respekt für die Haltung des viel gescholten Herrn Orban.
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 20:24

NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 19:14 hat geschrieben:Wenn das ungarische Parlament nächsten Dienstag den Krisenfall ausrufen sollte, dann wird Ungarn laut MP Viktor Orban illegale Einwanderer "sofort verhaften lassen".


Hallo

Und dann??? Einsperren??? Oder sofort wieder retour bringen??? Die Szenen will ich sehen, die das gibt!!! Dann zeigt Europa sein wahres Gesicht. :s :s :s Soll noch mal einer mit "*Wertegemeinschaft*" kommen... die ist dann in Zukunft für'n A****!

Und ja... es kann sein, dass es so kommt... momentan mit Hilfe der CSU!

MfG
NP-vollständig

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 20:35

obk » Fr 11. Sep 2015, 20:24 hat geschrieben:
Hallo

Und dann??? Einsperren??? Oder sofort wieder retour bringen??? Die Szenen will ich sehen, die das gibt!!! Dann zeigt Europa sein wahres Gesicht. :s :s :s Soll noch mal einer mit "*Wertegemeinschaft*" kommen... die ist dann in Zukunft für'n A****!

Und ja... es kann sein, dass es so kommt... momentan mit Hilfe der CSU!

MfG

Illegaler Grenzübertritt ist nach der letzten Gesetzesänderung in Ungarn keine Ordnungswidrigkeit mehr sondern eine Straftat...Orban hat also gar keine andere Wahl als illegale Einwanderer zu verhaften.
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 20:52

NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 19:35 hat geschrieben:Illegaler Grenzübertritt ist nach der letzten Gesetzesänderung in Ungarn keine Ordnungswidrigkeit mehr sondern eine Straftat...Orban hat also gar keine andere Wahl als illegale Einwanderer zu verhaften.


Hallo

Frage war: Und dann??? Was macht "er" dann mit den Menschen bzw. lässt machen??? Eine Straftat will ja auch bestraft werden!!! Und das - bitteschön - mit Massen!!!

MfG
Päule0815

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Päule0815 » Fr 11. Sep 2015, 21:06

Illegale Einreise sollte erst dann strafbar sein, wenn eine rechtskräftige Abschiebung oder Ausweisung besteht.

Soll ein Flüchtling oder Asylsuchender vorher anrufen und um eine Einreiseerlaubnis ersuchen?

Ich muss ein Land betreten, um dort um Asyl zu ersuchen oder als Flüchtling um Schutz zu bitten.
obk
Beiträge: 1510
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 16:23

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon obk » Fr 11. Sep 2015, 21:12

Päule0815 » Fr 11. Sep 2015, 20:06 hat geschrieben:Ich muss ein Land betreten, um dort um Asyl zu ersuchen oder als Flüchtling um Schutz zu bitten.


Hallo

Die offizielle Antwort kennst Du...! :dead: Kommen ja aus einem sicheren Drittland und dürfen dort z.B. ein Visum beantragen.

Und nein... in der Praxis funzt das nicht! :dead:

MfG
NP-vollständig

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 21:15

Päule0815 » Fr 11. Sep 2015, 21:06 hat geschrieben:Illegale Einreise sollte erst dann strafbar sein, wenn eine rechtskräftige Abschiebung oder Ausweisung besteht.

Soll ein Flüchtling oder Asylsuchender vorher anrufen und um eine Einreiseerlaubnis ersuchen?

Ich muss ein Land betreten, um dort um Asyl zu ersuchen oder als Flüchtling um Schutz zu bitten.

Es geht hier im Wesentlichen um das Durchbrechen oder Umgehen von Grenzbefestigungen...das ist nunmal nach ungarischem Recht illegal.
Päule0815

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon Päule0815 » Fr 11. Sep 2015, 21:20

obk » Fr 11. Sep 2015, 21:12 hat geschrieben:
Hallo

Die offizielle Antwort kennst Du...! :dead: Kommen ja aus einem sicheren Drittland und dürfen dort z.B. ein Visum beantragen.

Und nein... in der Praxis funzt das nicht! :dead:

MfG


Meine Forderung schließt nicht nicht die Prüfung und schnelle Zurückweisung aus. Wer nach einer Ablehnung ohne neue Gründe wieder einreist, ist natürlich illegal.

Wer aus einem sicheren Drittland kommt, kann ein Arbeitsvisum beantragen oder versuchen sonst wie legal ins Land zu kommen. Das kann ich von Flüchtlingen und Verfolgten nicht verlangen.

Alternative? Wir machen die Grenzen wieder zu und jeder kann dann dort entsprechende Anträge stellen. Wer dann über die grüne Grenze geht, kann sich dann auch nicht rausreden.

Ich sehe keine Verpflichtung außerhalb der Rechtslage und Vereinbarungen Menschen aufzunehmen. Wer nicht als Kriegsflüchtling oder Asylsuchender kommt, muss fragen, ob er kommen und vor allem bleiben darf. Das halte ich für angemessen und legitim.
NP-vollständig

Re: Einwanderungsgesetze verschärfen

Beitragvon NP-vollständig » Fr 11. Sep 2015, 21:40

obk » Fr 11. Sep 2015, 21:12 hat geschrieben:Kommen ja aus einem sicheren Drittland und dürfen dort z.B. ein Visum beantragen.

Diese Karikatur, so witzig sie auch ist, beschreibt einen prinzipiell wünschenswerten Zustand.

http://666kb.com/i/d20d49ojh3y0ap0fn.jpg

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste