No jewish flag

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: No jewish flag

Beitragvon ThorsHamar » Mi 3. Jun 2015, 23:19

JJazzGold » vor 27 Minuten hat geschrieben:

Ein interessanter Artikel, danke.


Gerne.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32958
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: No jewish flag

Beitragvon JJazzGold » Do 4. Jun 2015, 11:09

Wolverine » Do 4. Jun 2015, 00:12 hat geschrieben:Was hat der Artikel mit dem Thema zu tun?


In einer Diskussion ergeben sich aufgrund des Diskussionsverlaufs meist Randthemen. Ich wüßte nicht, was daran zu beanstanden wäre. Die Höflichkeit im gegenseitigen Umgang, so man diese besitzt, gebietet ein "Danke" für ein Angebot. Sie haben jederzeit die Wahl, Teile einer Diskussion, die Ihnen persönlich uninteressant erscheinen, nicht zu lesen, Schule war gestern.

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4307
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: No jewish flag

Beitragvon Antonius » Do 4. Jun 2015, 15:14

InDubioProReo » Mi 3. Jun 2015, 16:03 hat geschrieben:Ps. Antisemitismus ist kein Rassismus, sondern ein sonstiger niedriger Beweggrund. Die Juden sind eine Religionsgemeinschaft.
Falsch.
Antisemitismus IST Rassismus, da gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.
Die Juden bilden eine Religionsgemeinschaft, ja, aber es gibt auch Juden, die Atheisten sind bzw. waren.
Beispiel: Prof. Sigmund Freud war Atheist und Jude.
Zuletzt geändert von Antonius am Do 4. Jun 2015, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: No jewish flag

Beitragvon Vizegott » Sa 27. Jun 2015, 21:50

Liegestuhl » Mo 27. Apr 2015, 09:13 hat geschrieben:
http://www.sport1.de/fussball/2-bundesl ... ion-berlin

Das kann man wohl zu Recht als Kapitulation des Rechtsstaates vor einem antisemitisch und/oder antizionistischem Mob bezeichnen. Wir gedenken in diesen Tagen den toten Juden, die in den deutschen Vernichtungslagern umgekommen sind, aber das harmlose Aufhängen einer Flagge des israelischen Staates bei einem Fußballspiel wird aus Angst vor einem gewalttätigen Mob unterbunden.

Armes Deutschland.



Das hat in der BRD Methode.

Nur bei der BRD Fahne stört es eben kaum einen.
https://www.youtube.com/watch?v=F2eO7ytlhAU
Zuletzt geändert von Vizegott am Sa 27. Jun 2015, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 21:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: No jewish flag

Beitragvon IndianRunner » Sa 27. Jun 2015, 21:54

Vizegott » Sa 27. Jun 2015, 21:50 hat geschrieben:

Das hat in der BRD Methode.

Nur bei der BRD Fahne stört es eben kaum einen.
https://www.youtube.com/watch?v=F2eO7ytlhAU


Flagge ist böser Nationalismus, weg damit!

....und dann noch die deutsche, ich glaube es geht los.

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 36776
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: No jewish flag

Beitragvon Tom Bombadil » So 28. Jun 2015, 08:00

Liegestuhl » Mi 3. Jun 2015, 11:41 hat geschrieben:Dieser Grund muss nicht gesellschaftlich akzeptabel sein, sondern irgendjemand muss ihn nachvollziehen können.

Ist es eigentlich Rassismus, wenn man der Meinung ist, die Opfer des Rassismus wären selber Schuld, dass man sie hasst, weil sie sich angeblich falsch verhalten? Falls nein, gibt es keinerlei Rassismus auf der Welt. Schon toll, oder?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Bobo
Beiträge: 2431
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: No jewish flag

Beitragvon Bobo » Mo 29. Jun 2015, 13:27

Liegestuhl » Mo 27. Apr 2015, 10:13 hat geschrieben:
http://www.sport1.de/fussball/2-bundesl ... ion-berlin

Das kann man wohl zu Recht als Kapitulation des Rechtsstaates vor einem antisemitisch und/oder antizionistischem Mob bezeichnen. Wir gedenken in diesen Tagen den toten Juden, die in den deutschen Vernichtungslagern umgekommen sind, aber das harmlose Aufhängen einer Flagge des israelischen Staates bei einem Fußballspiel wird aus Angst vor einem gewalttätigen Mob unterbunden.

Armes Deutschland.



Ist schon erstaunlich, zu welch opportunistischer Demütigung Deutschland des lieben Friedens Willen in der Lage ist.
Bobo
Beiträge: 2431
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: No jewish flag

Beitragvon Bobo » Mo 29. Jun 2015, 13:35

[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3110667#p3110667]Liegestuhl » Mi 3. Jun 2015, 16:57[/url
Dir ist aber schon klar, dass Judentum nicht nur eine Religion, sondern Juden auch ein Volk sind?


Das hätte ich aber gern auch mal erklärt. Wieso ist das Judentum automatisch ein Volk? Für mich ebenso wenig nachvollziehbar, wie wenn jemand sagt, das Christentum wäre ein Volk. Das wäre eindeutig Mumpitz.

Entweder bin ich Atheist oder ich bin Jude, Christ, Moslem Buddhist oder was immer es da noch alles gibt. Beides geht nicht!

Die Israelis sind ein Volk. Das Judentum verstehe ich nicht als ein Volk. Sie können, wie alle anderen Konfessionen überall in der Welt verstreut leben. Der Glaube mag sie verbinden, macht sie aber noch lange nicht zu einem Volk. Wetten, dass es auch Juden gibt, die sogar nicht miteinander können? Was also unterscheidet Juden von anderen Glaubensgemeinschaften - vom religiösen Inhalten mal abgesehen?
Zuletzt geändert von Bobo am Mo 29. Jun 2015, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36299
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Mo 29. Jun 2015, 13:45

Bobo » Mo 29. Jun 2015, 14:35 hat geschrieben:Entweder bin ich Atheist oder ich bin Jude, Christ, Moslem Buddhist oder was immer es da noch alles gibt. Beides geht nicht!


https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_J ... _agnostics

Irgendwie merkwürdig, wenn Theodor Herzl, David Ben Gurion, Golda Meir und Yitzhak Rabin nach deiner Theorie gar keine Juden mehr wären, oder?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Bobo
Beiträge: 2431
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: No jewish flag

Beitragvon Bobo » Mo 29. Jun 2015, 15:05

Liegestuhl » Mo 29. Jun 2015, 14:45 hat geschrieben:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_J ... _agnostics

Irgendwie merkwürdig, wenn Theodor Herzl, David Ben Gurion, Golda Meir und Yitzhak Rabin nach deiner Theorie gar keine Juden mehr wären, oder?


Atheisten sind Gottesleugner in jeder Form! Agnostiker sind wieder was anderes.

Nö. So merkwürdig dann doch nicht. Atheisten leugnen Gott grundsätzlich - Agnostiker hingegen, halten es mit dem Glauben so, wie es ihnen zu Pass kommt. Die unentschlossenen halt. Sie können durchaus Mitglieder ihrer Religionsgemeinschaft sein, ohne den Glauben übermäßig aktiv zu leben.

Ich kann jüdischen Ursprungs und Atheist sein, bin dann aber nicht Mitglied einer jüdischen Gemeinde und somit kein Jude im Wortsinn!

Verhält sich genau, wie bei den Christen. Ich kann christlichen Ursprungs und Atheist ist sein, bin aber nicht Mitglied einer christlichen Gemeinde, also auch kein Christ im Wortsinn.

Schlussendlich: Atheisten gehören keiner Religionsgemeinschaft an.
Zuletzt geändert von Bobo am Mo 29. Jun 2015, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5471
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: No jewish flag

Beitragvon Zunder » Sa 4. Jul 2015, 14:28

Bobo » Mo 29. Jun 2015, 14:35 hat geschrieben:[...]
Entweder bin ich Atheist oder ich bin Jude, [...]

Die Zeiten, als Antisemiten bestimmten, wer Jude ist und wer nicht, sind längst vorbei. Du bist zu spät dran.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: No jewish flag

Beitragvon Ammianus » So 5. Jul 2015, 17:46

Bobo » Mo 29. Jun 2015, 15:05 hat geschrieben:
Atheisten sind Gottesleugner in jeder Form! Agnostiker sind wieder was anderes.

Nö. So merkwürdig dann doch nicht. Atheisten leugnen Gott grundsätzlich - Agnostiker hingegen, halten es mit dem Glauben so, wie es ihnen zu Pass kommt. Die unentschlossenen halt. Sie können durchaus Mitglieder ihrer Religionsgemeinschaft sein, ohne den Glauben übermäßig aktiv zu leben.

Ich kann jüdischen Ursprungs und Atheist sein, bin dann aber nicht Mitglied einer jüdischen Gemeinde und somit kein Jude im Wortsinn!

Verhält sich genau, wie bei den Christen. Ich kann christlichen Ursprungs und Atheist ist sein, bin aber nicht Mitglied einer christlichen Gemeinde, also auch kein Christ im Wortsinn.

Schlussendlich: Atheisten gehören keiner Religionsgemeinschaft an.


Der einzige, der bestimmen durfte, wer Jude ist, war Reichswaffenoberluftmarschall Herrmann Mayer. Der nämlich war eine gewichtige Erscheinung - wenn man das heute auch nicht mehr nachwiegen kann. Du nicht...
Bobo
Beiträge: 2431
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: No jewish flag

Beitragvon Bobo » Di 7. Jul 2015, 07:58

Ammianus » So 5. Jul 2015, 18:46 hat geschrieben:
Der einzige, der bestimmen durfte, wer Jude ist, war Reichswaffenoberluftmarschall Herrmann Mayer. Der nämlich war eine gewichtige Erscheinung - wenn man das heute auch nicht mehr nachwiegen kann. Du nicht...



Genau genommen kann nur jede Person für sich entscheiden, ob sie Jude, Christ, Muslim etc. ist. Dann aber kann sie sich nicht gleichzeitig als Atheist bezeichnen, es sei denn, ihr fehlt die Fähigkeit, den Begriff zu deuten.
Benutzeravatar
Ela
Beiträge: 605
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 13:36

Re: No jewish flag

Beitragvon Ela » Di 7. Jul 2015, 08:04

Tom Bombadil » So 28. Jun 2015, 08:00 hat geschrieben:Ist es eigentlich Rassismus, wenn man der Meinung ist, die Opfer des Rassismus wären selber Schuld, dass man sie hasst, weil sie sich angeblich falsch verhalten? Falls nein, gibt es keinerlei Rassismus auf der Welt. Schon toll, oder?



Rassismus ist meiner Meinung nach die Beurteilung eines Menschen oder einer Menschengruppe danach, was sie ist (Hautfarbe, Geschlecht, Religionszugehörigkeit, Nationalität usw.).
Die Beurteilung des Verhaltens ist kein Rassismus. Wenn ich z.B. eine Bande schwarzafrikanischer Drogendealer verurteile macht mich das noch lange nicht zum Rassisten, selbst wenn mir dies durch die Täter - quasi als Schutzbehauptung - unterstellt wird.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36299
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: No jewish flag

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Jul 2015, 08:51

Bobo » Di 7. Jul 2015, 08:58 hat geschrieben:Genau genommen kann nur jede Person für sich entscheiden, ob sie Jude, Christ, Muslim etc. ist. Dann aber kann sie sich nicht gleichzeitig als Atheist bezeichnen, es sei denn, ihr fehlt die Fähigkeit, den Begriff zu deuten.


Vielleicht liegt es daran, dass die Juden, die sich selbst als Atheisten bezeichnen, alle dumm sind und nicht so gut über das Judentum Bescheid wissen wie Du.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5471
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: No jewish flag

Beitragvon Zunder » Di 7. Jul 2015, 23:04

Bobo » Di 7. Jul 2015, 08:58 hat geschrieben:

Genau genommen kann nur jede Person für sich entscheiden, ob sie Jude, Christ, Muslim etc. ist. Dann aber kann sie sich nicht gleichzeitig als Atheist bezeichnen, es sei denn, ihr fehlt die Fähigkeit, den Begriff zu deuten.

Genau genommen laberst du einfach nur Bullshit.
Ein getaufter Säugling wird zum Christen, ohne zu einer Entscheidung überhaupt fähig zu sein.
Wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, ist gemäß der Halacha Jude, ob dir das paßt oder nicht.
bennyh
Beiträge: 4613
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: No jewish flag

Beitragvon bennyh » Di 7. Jul 2015, 23:51

Bobo » Di 7. Jul 2015, 08:58 hat geschrieben:Genau genommen kann nur jede Person für sich entscheiden, ob sie Jude, Christ, Muslim etc. ist. Dann aber kann sie sich nicht gleichzeitig als Atheist bezeichnen, es sei denn, ihr fehlt die Fähigkeit, den Begriff zu deuten.

Zunder » Mi 8. Jul 2015, 08:04 hat geschrieben:Genau genommen laberst du einfach nur Bullshit.
Ein getaufter Säugling wird zum Christen, ohne zu einer Entscheidung überhaupt fähig zu sein.
Wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, ist gemäß der Halacha Jude, ob dir das paßt oder nicht.

Liegestuhl » Di 7. Jul 2015, 17:51 hat geschrieben:Vielleicht liegt es daran, dass die Juden, die sich selbst als Atheisten bezeichnen, alle dumm sind und nicht so gut über das Judentum Bescheid wissen wie Du.

Mein Gott, ihr macht aber auch'n Terz, Kinder! So schwer ist das doch nicht - es gibt die jüdische Religion und die jüdische Ethnizität. Haltet das einfach auseinander und alles ist gut! :dead:
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5471
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: No jewish flag

Beitragvon Zunder » Mi 8. Jul 2015, 00:09

bennyh » Mi 8. Jul 2015, 00:51 hat geschrieben:[...] es gibt die jüdische Religion und die jüdische Ethnizität. [...]
Eben.
Es gibt aber interessierte Kreise, die den Juden die Ethnizität absprechen wollen. Damit fiele für die Juden auch das Selbstbestimmungsrecht der Völker weg. Das Palästina-Mandat inklusive Balfour-Deklaration wäre hinfällig, Israel delegitimiert. Was für eine Überraschung.
bennyh
Beiträge: 4613
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: No jewish flag

Beitragvon bennyh » Mi 8. Jul 2015, 00:52

Zunder » Mi 8. Jul 2015, 09:09 hat geschrieben:Eben.
Es gibt aber interessierte Kreise, die den Juden die Ethnizität absprechen wollen. Damit fiele für die Juden auch das Selbstbestimmungsrecht der Völker weg. Das Palästina-Mandat inklusive Balfour-Deklaration wäre hinfällig, Israel delegitimiert. Was für eine Überraschung.

Ja, manche Menschen sprechen auch gerne den Palästinensern ihre Ethnizität ab und behaupten, jene seien "lediglich Araber" (insinuierend, dass letztere ja bereits genug Land / Nationalstaaten haben) um ihnen damit implizit ihr Selbstbestimmungsrecht abzusprechen. Bigotterie auf beiden Seiten halt.
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Benutzeravatar
Magnes
Beiträge: 1585
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:36
Benutzertitel: Piscis primum a capite foetet

Re: No jewish flag

Beitragvon Magnes » Do 16. Jul 2015, 12:46

Zunder » Sa 4. Jul 2015, 15:28 hat geschrieben:Die Zeiten, als Antisemiten bestimmten, wer Jude ist und wer nicht, sind längst vorbei.
Richtig. Inzwischen erleben wir, dass Israelapologeten bestimmen, wer Antisemit ist und wer nicht. :D
Zuletzt geändert von Magnes am Do 16. Jul 2015, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste