Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Checkpointe
Beiträge: 358
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 00:40

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 22:27

Worin unterscheidet sich die CSU zum Beispiel von Pegida? Die fordern ja auch schnelle Abschiebung von nicht anerkannten Asylbewerbern und Wirtschaftsflüchtlingen.
Benutzeravatar
Blasphemist
Beiträge: 3396
Registriert: Do 17. Jan 2013, 13:30
Benutzertitel: Gott ist tot
Wohnort: Pfalz

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Blasphemist » Do 19. Feb 2015, 22:39

Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 22:27 hat geschrieben:Worin unterscheidet sich die CSU zum Beispiel von Pegida? Die fordern ja auch schnelle Abschiebung von nicht anerkannten Asylbewerbern und Wirtschaftsflüchtlingen.

Wird hier Unrecht gefordert?
Checkpointe
Beiträge: 358
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 00:40

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 22:42

Blasphemist » Do 19. Feb 2015, 22:39 hat geschrieben:Wird hier Unrecht gefordert?


Nein ich frage ja nur. Es wundert mich eben, dass bei der AfD und bei Pegida in den Medien so ein Aufschrei folgt, wenn sie sowas fordern. Bei der CSU wird es von den Medien aber als normale Forderung und Rhetorik hingenommen.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Tantris » Do 19. Feb 2015, 22:44

Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 23:27 hat geschrieben:Worin unterscheidet sich die CSU zum Beispiel von Pegida? Die fordern ja auch schnelle Abschiebung von nicht anerkannten Asylbewerbern und Wirtschaftsflüchtlingen.


die csu will verarschen, die pegida will verarscht werden.
Makumba

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Makumba » Do 19. Feb 2015, 23:43

Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 22:42 hat geschrieben:
Nein ich frage ja nur. Es wundert mich eben, dass bei der AfD und bei Pegida in den Medien so ein Aufschrei folgt, wenn sie sowas fordern. Bei der CSU wird es von den Medien aber als normale Forderung und Rhetorik hingenommen.


Das ist so, weil CDU und CSU noch ein bissel am rechten Rand fischen wollen.

Aber keine Chance. Da etabliert sich die AfD - und das zu Recht.

Eine wählbare Partei rechts der CDU gibt es noch gar nicht.
Und die werden gar nicht wenig Wähler bekommen. Wenn ich da teilweise an die ganzen "Erwachten" denke. Was sollen die anderes wählen als AfD? :) :D

Warum sollte irgendwer der Sympatie für Pegida hatte etwas anderes wählen als AfD?
Zuletzt geändert von Makumba am Do 19. Feb 2015, 23:44, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7012
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon firlefanz11 » Fr 20. Feb 2015, 09:48

Makumba » Do 19. Feb 2015, 23:43 hat geschrieben: Wenn ich da teilweise an die ganzen "Erwachten" denke.

Die Zeugen Jovas?!
http://www.zvw.de/media.media.f643130a- ... lized.jpeg
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Kanzlerqualle

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 20. Feb 2015, 09:51

Excellero » Mi 18. Feb 2015, 21:09 hat geschrieben:Nein der Mann hat einfach nur Recht. !

.. Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt" .. wo er Recht hat , da hat er auch Recht ..
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon hafenwirt » Fr 20. Feb 2015, 09:59

Blasphemist » Donnerstag 19. Februar 2015, 22:22 hat geschrieben:Immer die gleiche Leier. Zuviele Flüchtlinge, nicht genug, Xenophobe, Gutmensch, Rassist...etc.


Meinst du hier im Forum?

Also von den Begriffen habe ich nur das zuviel Flüchtlinge gelesen. Das jemand sagt, es gäbe nicht genug Flüchtlinge habe ich noch nie gehört.

Aber vielleicht will auch noch jemand schreiben, dass gerade wieder die Nazi-Keule verwendet wurde. :)
Benutzeravatar
Blasphemist
Beiträge: 3396
Registriert: Do 17. Jan 2013, 13:30
Benutzertitel: Gott ist tot
Wohnort: Pfalz

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Blasphemist » Fr 20. Feb 2015, 10:09

hafenwirt » Fr 20. Feb 2015, 09:59 hat geschrieben:
Meinst du hier im Forum?

Also von den Begriffen habe ich nur das zuviel Flüchtlinge gelesen. Das jemand sagt, es gäbe nicht genug Flüchtlinge habe ich noch nie gehört.

Aber vielleicht will auch noch jemand schreiben, dass gerade wieder die Nazi-Keule verwendet wurde. :)


Wie schön, dass du von Anfang an liest. Vielleicht hast du bemerkt, dass der Anfangssatz nur eine Einleitung war, die auf die nicht enden wollende Diskussion mit gegenseitigen Unterstellungen und Schlagworten hinweist. Wenn du möchtest sage ich gerne mal Autobahn oder Neger oder Gutmensch oder Rassist. Da hast du was zum Abreagieren.

Ansonsten sollte mein Beitrag ausdrücken, dass wir bessere Regeln inklusive Durchsetzung und bestimmte Quoten im Bereich Zuwanderung, Asylpolitik und Einwanderung brauchen.

Je länger wir hier nicht eindeutig sagen was wir wollen umso schwerer wird es uns fallen irgendwann der Realität ins Auge zu sehen.
Kanzlerqualle

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 20. Feb 2015, 10:11

Checkpointe » Do 19. Feb 2015, 22:42 hat geschrieben:
Nein ich frage ja nur. Es wundert mich eben, dass bei der AfD und bei Pegida in den Medien so ein Aufschrei folgt, wenn sie sowas fordern. Bei der CSU wird es von den Medien aber als normale Forderung und Rhetorik hingenommen.

.. politisch gesteuert .. könnte ja sonst sein , daß diese Partei dann noch mehr Stimmen von der eigenen Partei bei der nächsten Wahl abknapst ... wenn das so weiterläuft , bekommen wir ins Deutschland bald italienische Verhältnisse ... viel viele viele kleine Parteien und jede will regieren ..
Kanzlerqualle

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Kanzlerqualle » Fr 20. Feb 2015, 10:13

Blasphemist » Fr 20. Feb 2015, 10:09 hat geschrieben:Je länger wir hier nicht eindeutig sagen was wir wollen umso schwerer wird es uns fallen irgendwann der Realität ins Auge zu sehen.
.. wieso .. nach 50 Jahren hat man es doch endlich geschafft einzusehen , daß Multi-Kulti nicht funktioniert hat .. oder noch nicht .. mit noch mehr Ausländer und ohne festen strategischen Plan will man es evtl. doch noch schaffen ..
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon hafenwirt » Fr 20. Feb 2015, 10:23

Blasphemist » Freitag 20. Februar 2015, 11:09 hat geschrieben:
Wie schön, dass du von Anfang an liest. Vielleicht hast du bemerkt, dass der Anfangssatz nur eine Einleitung war, die auf die nicht enden wollende Diskussion mit gegenseitigen Unterstellungen und Schlagworten hinweist. Wenn du möchtest sage ich gerne mal Autobahn oder Neger oder Gutmensch oder Rassist. Da hast du was zum Abreagieren.

Ansonsten sollte mein Beitrag ausdrücken, dass wir bessere Regeln inklusive Durchsetzung und bestimmte Quoten im Bereich Zuwanderung, Asylpolitik und Einwanderung brauchen.

Je länger wir hier nicht eindeutig sagen was wir wollen umso schwerer wird es uns fallen irgendwann der Realität ins Auge zu sehen.


Wieso sollte ich mich daran abreagieren? Ist doch deine Sache, wie ernstzunehmend du auftreten möchtest. :)

Ansonsten ist für mich die Realität ziemlich klar. Es gibt Gesetze und die werden auch angewendet. Natürlich könnte sich die Kanzlerin mal hinstellen und offen sagen, dass Deutschland halt ein Einwanderungsland ist, wenn man diesen Pathos unbedingt braucht. :)
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon epona » Fr 20. Feb 2015, 10:34

Katenberg » Do 19. Feb 2015, 20:13 hat geschrieben:
Definiere einen genauen Umstand. Würdest du denn eine entsprechende Bewegung der sozialen Verantwortungsübernahme befürworten?


Was verstehst du unter "Bewegung der sozialen Verantwortungsübernahme"?
Bitte definiere genau! ;)
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Katenberg » Fr 20. Feb 2015, 16:25

epona » Fr 20. Feb 2015, 11:34 hat geschrieben:
Was verstehst du unter "Bewegung der sozialen Verantwortungsübernahme"?
Bitte definiere genau! ;)


Nix da, mit Definitionen bist du erstmal dran ;)
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon epona » Fr 20. Feb 2015, 16:56

Katenberg » Fr 20. Feb 2015, 17:25 hat geschrieben:
Nix da, mit Definitionen bist du erstmal dran ;)


Ich soll die von dir eingebrachten Begriffe definieren :D

Katenberg, du nimmst dich mal wieder zu wichtig :D :D :D

Schönen Tag noch. :cool:
Benutzeravatar
Gregorius I
Beiträge: 2680
Registriert: Do 6. Mai 2010, 17:34
Benutzertitel: Kardinaler Althumanist

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Gregorius I » Fr 20. Feb 2015, 17:33

Excellero » Mi 18. Feb 2015, 22:09 hat geschrieben:Nein der Mann hat einfach nur Recht.


Das ist sehr hübsch formuliert: "der Mann", also Seehofer, und "einfach", also von Verstand, das passt wahrlich in einem Satz, der den einen oder anderen Nutzer geistig nicht überfordert, zusammen. Dabei geht es überhaupt nicht um den Sinngehalt seiner Aussage - das weiß schließlich jeder Depp, dass Deutschland und auch die EU insgesamt niemals in der Lage sein werden, alle sozialen und wirtschaftlichen Probleme der Welt im Alleingang zu lösen. Aber um das zum Ausdruck zu bringen, musste sich Seehofer einer Formulierung bedienen, die rechtsextreme "Geistesgrößen" als Euphemismus - in Wahrheit verbergen sie dahinter eine mehr als üble Gesinnung - ständig im Munde führen, und sich mit deren schlichter Weltanschauung identifizierbar machen?

Viel zu viel Zuwanderer Asylbewerber ect. ect. haben es einzig und allein nur auf den Sozialapperat abgesehen. Oder auch nicht,


Na, was denn nun?

haben aber ohne Bildung und Ausbildung keine Chance am Arbeitsmarkt.


Aha, du bedienst also auch alle gängigen Vorurteile. Nun, solche Leute wie dich hat Seehofer mit seinen Tiraden als zukünftige Wähler im Auge.

So oder so ...das selbe Problem: Importierte Armut, und Belastung für die Sozialkassen und somit für jeden Berufstätigen. Und das muss endlich aufhören!


Genau, Schluss damit! Schließlich steigt die Zahl der rapide verdummenden Deutschen fühlbar an, sodass sich unser Staat in Zukunft nicht mehr wird leisten können, geistiges "Humandefizit" bis ins hohe Alter durchzuschleppen. SPD und Grüne haben daher vor Jahren schon damit angefangen, das Sozialsystem zu demontieren. Und auch die Millionen Mindestlöhner werden später die Rentenkassen nicht mehr allzusehr belasten. Teure gesundheitliche Vorsorgeleistungen: ab einem gewissen Alter abgeschafft; oder noch teurere Operationen für Alte, z. B. neue Hüften: überflüssiger Firlefanz; oder gar unerschwinglicher Zahnersatz: es gibt doch massengefertigte Billigschnabeltässchen; horrende Kosten der Altenpflege: Outsourcing in Billiglohnländer, z. B. Polen. Und wie war das doch gleich mit dem Prophylaxekonzept des sozialverträglichen Frühablebens? Also mach' dir doch keine Sorgen, es ist doch vorgesorgt und wird eingespart an Sozialkosten, was nur geht!

:rolleyes:
Errare humanum est, perseverare diabolicum.

Augustinus
Benutzeravatar
Katenberg
Beiträge: 12048
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: nationalliberal
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Katenberg » Fr 20. Feb 2015, 18:26

epona » Fr 20. Feb 2015, 17:56 hat geschrieben:
Ich soll die von dir eingebrachten Begriffe definieren :D

Katenberg, du nimmst dich mal wieder zu wichtig :D :D :D

Schönen Tag noch. :cool:


Hm, keine inhaltliche Auseinandersetzung möglich... wie auch immer
Du wolltest von mir eine Stellungnahme, ob ich eine bestimmte Entwicklung sehen würde, woraufhin ich eine Definition von dir wollte, die du nicht geliefert hast...
Und nu Mädchen, hast du nichts besseres zu tun, als wieder von oben herab zu urteilen?
There was blood upon t risers
there were brains upon t chute
Intestines were a-dangling from his paratroopers suit
He was a mess, they picked him up
and poured him from his boots
And he ain't gonna jump no more
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76939
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Alexyessin » Fr 20. Feb 2015, 18:34

Am Aschermittwoch hat die CSU schon immer Recht. Ausgenommen die Erfinderin des politischen Aschermittwochs, die Bayernpartei. Die hat am Aschermittwoch noch mehr Recht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon epona » Fr 20. Feb 2015, 19:06

Katenberg » Fr 20. Feb 2015, 19:26 hat geschrieben:
Hm, keine inhaltliche Auseinandersetzung möglich... wie auch immer
Du wolltest von mir eine Stellungnahme, ob ich eine bestimmte Entwicklung sehen würde, woraufhin ich eine Definition von dir wollte, die du nicht geliefert hast...
Und nu Mädchen, hast du nichts besseres zu tun, als wieder von oben herab zu urteilen?


*Gähn* :x
Hooligan

Re: Seehofer:"Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Wel

Beitragvon Hooligan » Fr 20. Feb 2015, 19:25

Hab letztens eine Statistik gesehen. Bei Deutschland klopfen, in Bezug auf die Einwohnerzahl, sogar relativ wenige Asylbewerber an.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste