Wer ist der größte Männerrechtler?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Wer ist der bekannteste Männerrechtler

Umfrage endete am Di 6. Jan 2015, 13:35

Arne Hoffmann
1
17%
Manndat e.V. mit Eugen Maus
1
17%
Michael Klein
0
Keine Stimmen
Leutnant Dino
2
33%
Michail Savvakis
2
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 6
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Dampflok » So 7. Dez 2014, 13:35

Eine Frage, die sicher uns alle permanent umtreibt, möchte ich hier mal aufgreifen. Ich schlage dazu folgende Personen vor:

Arne Hoffmann mit seinem Blog "Genderama" und seinem Buch "Ornanieren für Profis"

Manndat e.V. mit Eugen Maus

Michael Klein mit seinem Wissenschafts-Blog "sciencefiles"

Leutnant Dino der mit einer gewissen Isi und X Exfrauen gekonnt umgehen kann (er kann sie quasi "umgehen")

Michail Savvakis, der den Maskulismus definiert hat

Wer hat für die Männersache in der Öffentlichkeit am Meisten geleistet, wen davon kennt Ihr überhaupt?


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15034
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Dieter Winter » So 7. Dez 2014, 13:42

Dampflok » So 7. Dez 2014, 13:35 hat geschrieben:
Wer hat für die Männersache in der Öffentlichkeit am Meisten geleistet, wen davon kennt Ihr überhaupt?




Alice Schwarzer: Ihr einmal zuzuhören heilt dich nachhaltig von der romantischen Vorstellung, Frauen wären liebenswert. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Joker » So 7. Dez 2014, 13:43

Charlie Harper
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Tom Bombadil » So 7. Dez 2014, 13:49

Joker » So 7. Dez 2014, 13:43 hat geschrieben:Charlie Harper

:D :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Blasphemist
Beiträge: 3396
Registriert: Do 17. Jan 2013, 13:30
Benutzertitel: Gott ist tot
Wohnort: Pfalz

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Blasphemist » So 7. Dez 2014, 13:57

Mohammed
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon epona » So 7. Dez 2014, 14:00

Dampflok » So 7. Dez 2014, 14:35 hat geschrieben:Eine Frage, die sicher uns alle permanent umtreibt, möchte ich hier mal aufgreifen. Ich schlage dazu folgende Personen vor:

Arne Hoffmann mit seinem Blog "Genderama" und seinem Buch "Ornanieren für Profis"

Manndat e.V. mit Eugen Maus

Michael Klein mit seinem Wissenschafts-Blog "sciencefiles"

Leutnant Dino der mit einer gewissen Isi und X Exfrauen gekonnt umgehen kann (er kann sie quasi "umgehen")

Michail Savvakis, der den Maskulismus definiert hat

Wer hat für die Männersache in der Öffentlichkeit am Meisten geleistet, wen davon kennt Ihr überhaupt?




Männersache? :D
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1290
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 20:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 14:27

Joker » So 7. Dez 2014, 13:43 hat geschrieben:Charlie Harper


Bingo! :thumbup:
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Fadamo » So 7. Dez 2014, 14:43

Karl Dall
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77453
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Alexyessin » So 7. Dez 2014, 14:54

Dampflok ist es nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon epona » So 7. Dez 2014, 15:02

Hape Kerkeling
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Dampflok » So 7. Dez 2014, 15:03

Alexyessin » So 7. Dez 2014, 14:54 hat geschrieben:Dampflok ist es nicht.


Dabei habe ich mich doch die ganzen Jahre so in die Öffentlichkeit gedrängt. :(


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Dampflok » So 7. Dez 2014, 15:04

Dieter Winter » So 7. Dez 2014, 13:42 hat geschrieben:
Alice Schwarzer: Ihr einmal zuzuhören heilt dich nachhaltig von der romantischen Vorstellung, Frauen wären liebenswert. :D
Also ich kann ganz gut zwischen Frauen und Feministinnen unterscheiden. Das hilft ungemein.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Sonnenwaage
Beiträge: 1290
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 20:05
Benutzertitel: Nicht immer im Gleichgewicht

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Sonnenwaage » So 7. Dez 2014, 15:12

Dampflok » So 7. Dez 2014, 15:03 hat geschrieben:
Dabei habe ich mich doch die ganzen Jahre so in die Öffentlichkeit gedrängt. :(




Nein! :D
»Die Wahrheit aber«, so heißt es,»wird Euch frei machen.«
Aber nur, wenn wir unter ihr stehen und die Liebe nicht zerstören.
Denn »wer in der Liebe ist, ist in der Wahrheit.«
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Joker » So 7. Dez 2014, 15:13

Dampflok » So 7. Dez 2014, 15:04 hat geschrieben:Also ich kann ganz gut zwischen Frauen und Feministinnen unterscheiden. Das hilft ungemein.

Für dich und Filzi sind doch alle Feministinnen
Da der Großteil ganz sicher auf Unterhaltszahlungen besteht ,das nicht in Frage stellt wird die auswahl für dich auch verdammt knapp.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3787
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon lila-filzhut » Mo 8. Dez 2014, 17:19

Joker » So 7. Dez 2014, 15:13 hat geschrieben:
Für dich und Filzi sind doch alle Feministinnen
Da der Großteil ganz sicher auf Unterhaltszahlungen besteht ,das nicht in Frage stellt wird die auswahl für dich auch verdammt knapp.



Das stimmt gar nicht, ich kann unterscheiden zwischen Frauen und Feministinnen sowie Frauen, die Gefahr laufen in den Feminismus abzurutschen.
Mein Buchtipp:
Feindbild weiße Männer: Der rassistische Sexismus der identitätspolitischen Linken
https://www.amazon.de/dp/B07X8JT28Y
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 8. Dez 2014, 17:25

Hugh Hefner?
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Joker
Beiträge: 11944
Registriert: Mo 18. Mai 2009, 19:40

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Joker » Mo 8. Dez 2014, 17:32

lila-filzhut » Mo 8. Dez 2014, 17:19 hat geschrieben:

Das stimmt gar nicht, ich kann unterscheiden zwischen Frauen und Feministinnen sowie Frauen, die Gefahr laufen in den Feminismus abzurutschen.

:D
Uns Filzi ist schon ein echter Komiker.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44769
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon frems » Mo 8. Dez 2014, 18:18

Angela Merkel, weil sie die Politik viele Jahre hinter der Gesellschaft läßt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3787
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon lila-filzhut » Mo 8. Dez 2014, 21:31

Am bekanntesten wird wohl Arne Hoffmann sein. Das sagt allerdings nix aus. Ich lese alle gerne, auch wenn ich dem Eugen bis heute nicht verzeihen kann, daß er sein doch wichtiges Werk "Schöne neue durchgegenderte Welt!" ausgerechnet bei einem FDP-Blättchen untergebracht hat.
Mein Buchtipp:
Feindbild weiße Männer: Der rassistische Sexismus der identitätspolitischen Linken
https://www.amazon.de/dp/B07X8JT28Y
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Wer ist der größte Männerrechtler?

Beitragvon Dampflok » Mo 8. Dez 2014, 21:41

lila-filzhut » Mo 8. Dez 2014, 21:31 hat geschrieben:Am bekanntesten wird wohl Arne Hoffmann sein. Das sagt allerdings nix aus. Ich lese alle gerne, auch wenn ich dem Eugen bis heute nicht verzeihen kann, daß er sein doch wichtiges Werk "Schöne neue durchgegenderte Welt!" ausgerechnet bei einem FDP-Blättchen untergebracht hat.


Aber sind die beiden auch die Größten?

Was haben sie erreicht?

Mandat krebst da rum, Genderama bloggt da rum, Leutnant Dino kommt im Fernsehen.


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste