GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Moderator: Moderatoren Forum 1

eluveitie

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon eluveitie » Fr 12. Dez 2008, 13:45

admin hat geschrieben::lol: Du bist ja ein feiner Geschichtsstudent gewesen.


:shock: :shock: Jürgen und Geschichte studiert - das ist ein Scherz, oder?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41462
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 12. Dez 2008, 13:50

eluveitie hat geschrieben: :shock: :shock: Jürgen und Geschichte studiert - das ist ein Scherz, oder?

Laut eigener Aussage hat er an der FU Berlin Geschichte studiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
eluveitie

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon eluveitie » Fr 12. Dez 2008, 14:03

admin hat geschrieben:Laut eigener Aussage hat er an der FU Berlin Geschichte studiert.


Wie finster. Das macht mich echt betroffen. :cry:
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Jürgen Meyer » Fr 12. Dez 2008, 21:17

admin hat geschrieben:Wie kommst du jetzt auf polnische und russische Juden? Mannohmann, deine Gedankengänge sind ganz extrem wirr. Gekämpft gegen den Hitlerfaschismus haben u.a. die russischen Soldaten und da würde ich gerne von dir wissen, wie viele von denen in KZs ermordet wurden, denn nur das impliziert deine Aussage.


Nicht "lediglich". Die Hilfslieferungen gab es und ohne sie wäre die SU gar nicht in der Lage gewesen, den Krieg fortzusetzen.


1939?


Ohne die Hilfslieferungen aus den USA sowieso nicht.


Erst nachdem die glorreiche Sowjetunion mit den Nazis kollaboriert hatte. Frankreich hat wenigstens nicht zusammen mit den Nazis ein fremdes Land erobert und besetzt. Kriegsverbrechen wie das Massaker von Katyn sind aus Vichy-Frankreich auch eher weniger bekannt.


Ja, nee, is klar :lol: Das Jahr 1940 ist bei dir wohl völlig ausgeblendet.


Bis wann war Chamberlain noch gleich im Amt? Wie war Stalins Politik denn vor 1939?



Okay ich geb dir den Nachhilfeunterricht in Geschichte , weil du ja der admin bist
und ich schlage dafür nicht mal was nach

Zu 1

Der 2. Weltkrieg im Osten kennzeichnete sich dadurch aus, dass es sich um einen brutalen Ausrottungskrieg und Vernichtungskrieg gehandelt hatte und Hitler machte im Osten zwischen
russischen und polnischen Slawen sowie zwischen Soldaten und Zivilbevölkerung keinen Unterschied.
Es gab auch Juden wie in Warschau , die lokal isoliert und im Warschauer Ghetto sozusagen in in Wohngebieten eingeschlossen und ausgehungert wurden
Es kam also nicht nur in KZ s zu Massenvernichtungen im Osten
Bei diesen Leuten handelt es sich aber um Polen und Juden zugleich.
Sein Feindbild erstreckte sich auf den sogenannten "slawisch-bolschewistischen Untermenschen "
und da wurde zwischen Slawen, Juden und Soldaten nicht indem Sinne differenziert, dass
eine dieser Gruppen nicht in Vernichtungslagern landete oder während des Ostfeldzuges ermordet wurde
Im Vergleich zum Westkrieg wo Hitler weitghend auch relativ normalen Stellungskrieg führte
galt im Osten der Grundsatz der Ausrottung und Vernichtung zwecke Kolonialisierung des Landes " für kolonialen Lebensraum im Osten für Arier "
Wir haben es also streng genommen mit zwei Gesichtern des 2. Weltkrieges, obwohl es natürlich punktuell auch in Frankreich zu Deportationen aber dann oftmals auch in Richtung Osten in Konzentrationslager gekommen war

Der Krieg im Westen hatte ein anderer Gesicht als der Ausrottungs und Vernichtungskrieg im Osten und nicht zufällig liegen Auschwitz und Co im Osten

zu 2

Den grossen anteil am Krieg gegen Hitler durch die Sowjetunion leugneten nicht einmal die Westmächte, die Stalin insofern auf den drei grossen Konferenzen in Jalta, Teheran usw
eine besondere Rolle zuwiesen und mit der SBZ einen beträchtlichen Teil Hitlerdeutschlands
als Einflussgebiet zustanden
Manche Historiker gehen sogar davon aus, dass Stalin die Konferenzen im Wesentlichen diktierte und sich da weitgehend durchsetzte und Churchill und Roosevekt Zugeständnisse im grossen Stil machten
Wenn Ahnungslose Stalin die gleiche Rolle wie Hitler andichten wollen, fragt sich doch warum die Westmächte mit Stalin kooperierten und verhandelten und nicht Hitler weiter herrschen liess

Kurzum kann man davon ausgehen, dass selbst die Westmächte die wichtige Rolle Russlands im Weltkrieg und den grässten Blutzoll aller alliierten Mächte nicht leugnen

zu 3 Ich hab ja nicht gesagt, dass die rote Armee im 2. WK keine Verbrechen zu verantworten hat
Obwoghl die Forschung in Ost und west in Sachen Katyn lange zeit gespalten war, geht man heute von einem russischen Verbrechen an polnischen Generalen aus

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Hitler den 2. WK vom Zaune gebrochen hat und nicht Russland

Du miusst auch richtig lesen,was man schreibt
Die grossen Verbrechen Stalins fanden in den 30 er Jahren statt
Wieso fragst du nach 1939 zumal ich das aber auch schon schrieb

Ich versuche dir nur klarzumachen, dass die deutsche sicht über stalin nicht alleine massgeblich ist
und in Russland beispielsweise in diesem Jahr als der grösste Russe/ Sowjetbürger aller Zeiten gewählt wurde
( obwohl er Georgier war ) und da muss man von Geschichte schon etwas verstehen, wenn man das verstehen will und mit einem einseitigen Gut-Böse-Schema-Denken wird man der Tatsache nicht gerecht

Die Appeasementpolitik der Briten unter Chamberlaibn war schon sehr ausgeprägt und man
duldete sogar die besetzung der Sudetengebiete in derr heutigen Tschechei durch hitlerdeutschland und gab der Operation den Segen
Aber auch danach gab es Geheimdiplomatie und auch von Nazis immer wieder den versuch England ins Boot der Nazis zu holen und der Krieg fand teilweise sehr zaghaft statt- zumindest bis zu den Bomberfliegerangriffen auf Coventry u a und die Angriffe mit der V2
Zuletzt geändert von Jürgen Meyer am Fr 12. Dez 2008, 21:42, insgesamt 6-mal geändert.
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Jürgen Meyer » Fr 12. Dez 2008, 21:29

Talyessin hat geschrieben:
Glaubst du eigentlich den Schotter den du schreibst?
Kein normaler Mensch würde den 8. Mai 1945 nicht als Tag der Befreiung sehen - aber es einen Verdienst des Schlächters Stalin über den Schlächter Adolf Nazi hinzustellen und damit Stalin geschichtlich reinzuwaschen, das geht auf keine Kuhhaut.

Welche Vorteile hat es für mich, solidarisch zu sein?



Dann hast du aber keinen Ahnung von der deutschen geschichte, denn die Konservativen haben sich Jahrzehntelang nach 1945 in der BRD dagegen gewehrt, den Begriff Befreiung überhaupt anzuerkennen und das war auch die Linie der grossen und massgeblichen " Historiker" inder BRD

Sie empfanden Hitlers Niederlage im 2. WK als deutsche Niederlage und sie erkannten sie eben mit Verweis auf die finstere Rolle von Stalin nicht an

Die DDR Bürger von damals wissen aber, dass die Zeit im Osten nach 1945 in keinster Weise mit dem Hitlerfaschismus von 33 bis 45 vergleichbar ist und sie empfanden den Sieg Stalins über Hitlerdeutschlands gleich nach 1945 als Befreiung

Das bleibt ein mentaler sieg der Ostdeutschen gegenüber vielen westdeutschen, die die BRD Geschichte nach 45 prägten und oftmalös das CD Parteibuch vor sich her trugen

Und die CDU war natürlich mit vielen Nazis durchsetzt, was dieses Geeiere wiederum verständlich macht

i
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
eluveitie

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon eluveitie » Fr 12. Dez 2008, 21:32

Jürgen Meyer hat geschrieben:und ich schlage dafür nicht mal was nach


Das wäre bei Dir allerdings dringend geboten!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41462
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 12. Dez 2008, 21:34

Jürgen Meyer hat geschrieben:Okay ich geb dir den Nachhilfeunterricht in Geschichte , weil du ja der admin bist

:roflmao:

Es kam also nicht nur in KZ s zu Massenvernichtungen im Osten

Du hast aber von KZs geschwätzt. Aber gut, dass du dich jetzt selber berichtigst.

Den grossen anteil am Krieg gegen Hitler durch die Sowjetunion leugneten nicht einmal die Westmächte...

Tut ja hier auch niemand.

Wenn Ahnungslose Stalin die gleiche Rolle wie Hitler andichten wollen, fragt sich doch warum die Westmächte mit Stalin kooperierten und verhandelten und nicht Hitler weiter herrschen liess

Ahnungslos bist einzig du. Man wählte das kleinere der beiden Übel.

Kurzum kann man davon ausgehen, dass selbst die Westmächte die wichtige Rolle Russlands im Weltkrieg und den grässten Blutzoll aller alliierten Mächte nicht leugnen

Tut ja hier auch niemand. Trotzdem hätten sie nicht den Krieg alleine gewonnen, das war nur in der Allianz möglich.

Du wolltest auch immer noch die Frage beantworten, ob die Panzerwerke schon 1939 nach Sibirien verlegt wurden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Uffz_Inf

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Uffz_Inf » Fr 12. Dez 2008, 21:39

eluveitie hat geschrieben:
Das wäre bei Dir allerdings dringend geboten!

Selbst wenn er das tun würde wäre er nicht fähig das nachgeschlagene zu verstehen.
Ich erinnere da immer gerne an die DNA und DNS episode in der er stur behauptete das dies 2 vollkommen unterschiedliche Dinge wären und als Beweis dafür mehrere Quellen brachte die seine eigenen behauptungen natürlich absolut widerlegten.
Er war einfach nicht fähig seine eigenen Quellen zu kapieren.
Was will man da noch groß verlangen.
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Jürgen Meyer » Fr 12. Dez 2008, 21:43

admin hat geschrieben: :roflmao:


Du hast aber von KZs geschwätzt. Aber gut, dass du dich jetzt selber berichtigst.


Tut ja hier auch niemand.


Ahnungslos bist einzig du. Man wählte das kleinere der beiden Übel.


Tut ja hier auch niemand. Trotzdem hätten sie nicht den Krieg alleine gewonnen, das war nur in der Allianz möglich.

Du wolltest auch immer noch die Frage beantworten, ob die Panzerwerke schon 1939 nach Sibirien verlegt wurden.



Nein ich sprach vom Weltkrieg und stalin und nicht nur von KZ s

Unsinn denn hitlerdeutschland strebte die weltherrschaft an und führte dafür umfengreiche Angriffskriege gegen Russland, Frankreich, England, USA usw
Das ist mit der sowjetischen Politik der 30 er und 40 er Jahre nun überhaupt nicht vergleichbar
und die westmäche wurden auch durch Hitler existentiell bedroht und zwar aktiv

Und natürlich hatte Russland genug eigene Panzer und nur so konnte Russland die wohl grösste Panzerschlacht in der Geschichte nämlich von Kursk 1943 gewinnen undf Hitler in der Panzerschlacht schlagen

http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Zitadelle
Zuletzt geändert von Jürgen Meyer am Fr 12. Dez 2008, 21:52, insgesamt 2-mal geändert.
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Uffz_Inf

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Uffz_Inf » Fr 12. Dez 2008, 21:52

Während des Septemberkriegs 1939 nahmen 120.000 polnische Bürger jüdischer Abstammung als Mitglieder der polnischen Armee an den Kämpfen gegen die Deutschen und Sowjets teil. ......................

Das sowjetisch besetzte Polen

Unter den polnischen Offizieren, die vom NKWD 1941 beim Massaker von Katyn ermordet wurden, waren 500 bis 600 Juden.
Die wichtigsten deutschen Ghettos für Juden in Polen und Osteuropa

Von 1939 bis 1941 wurden 100.000 bis 300.000 polnische Juden aus dem sowjetisch besetzten Territorium in Polen in die Sowjetunion deportiert. Einige von ihnen, insbesondere polnische Kommunisten wie Jakub Berman, gingen freiwillig; die meisten wurden jedoch gewaltsam in die Lager des Gulag gebracht.

Im Massaker von Katyń ermordeten im Frühjahr 1940 Einheiten des sowjetischen Innenministeriums NKWD in einem Wald bei Katyn (Russland) mehrere tausend polnische Offiziere und Zivilisten.

Die Entdeckung der Massengräber 1943 durch die deutsche Wehrmacht führte zum Abbruch der Beziehungen zwischen der polnischen Exilregierung in London und der Sowjetunion.

Auch die Russen deportierten Juden und begingen Massaker bei ihren gemeinsamen Angriffskrieg mit der Deutschen Wehrmacht gegen Polen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41462
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 12. Dez 2008, 21:54

Jürgen Meyer hat geschrieben:Nein ich sprach vom Weltkrieg und stalin und nicht nur von KZ s

Jaja, ist ja gut :comfort:

Unsinn denn hitlerdeutschland strebte die weltherrschaft an und führte dafür umfengreiche Angriffskriege gegen Russland, Frankreich, England, USA usw

Hitler führte Angriffskriege gegen England und die USA? Da muss ich aber was verpasst haben.

Das ist mit der sowjetischen Politik der 30 er und 40 er Jahre nun überhaupt nicht vergleichbar

:?:

und die westmäche wurden auch durch Hitler existentiell bedroht und zwar aktiv

Genau, deshalb haben sie sich ja mit dem kleineren Übel verbündet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Jürgen Meyer » Fr 12. Dez 2008, 21:56

***Verleumdung - der Moderator***
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 12. Dez 2008, 23:15, insgesamt 1-mal geändert.
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 08:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Talyessin » Fr 12. Dez 2008, 22:00

Jürgen Meyer hat geschrieben:Dann hast du aber keinen Ahnung von der deutschen geschichte, denn die Konservativen haben sich Jahrzehntelang nach 1945 in der BRD dagegen gewehrt, den Begriff Befreiung überhaupt anzuerkennen und das war auch die Linie der grossen und massgeblichen " Historiker" inder BRD


Nun, man hat einen Krieg verloren. Damit finden sich Konservative nunmal nicht so gerne ab. Aber es ging um heute - und da steht dieser Tag für die Befreiung vom NationalSOZIALISMUS!!

Jürgen Meyer hat geschrieben:Sie empfanden Hitlers Niederlage im 2. WK als deutsche Niederlage und sie erkannten sie eben mit Verweis auf die finstere Rolle von Stalin nicht an


Du meinst die Obrigkeitshörige Geschichtsschreibung der DDR??

Jürgen Meyer hat geschrieben:Die DDR Bürger von damals wissen aber, dass die Zeit im Osten nach 1945 in keinster Weise mit dem Hitlerfaschismus von 33 bis 45 vergleichbar ist und sie empfanden den Sieg Stalins über Hitlerdeutschlands gleich nach 1945 als Befreiung


Und? Die DDR war nicht so eine schlimme Diktatur wie das Dritte Reich, das ist nichts neues und wird auch von keinem angezweifelt.

Jürgen Meyer hat geschrieben:Das bleibt ein mentaler sieg der Ostdeutschen gegenüber vielen westdeutschen, die die BRD Geschichte nach 45 prägten und oftmalös das CD Parteibuch vor sich her trugen


Das was?

Jürgen Meyer hat geschrieben:Und die CDU war natürlich mit vielen Nazis durchsetzt, was dieses Geeiere wiederum verständlich macht


Genauso wie die SED von vielen Stalinisten durchsetzt war und das Geseiere verständlich macht.
Uffz_Inf

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Uffz_Inf » Fr 12. Dez 2008, 22:01

Jürgen Meyer hat geschrieben:

***Verleumdung***

Die aussage das auch Russland in dem von ihnen besetzten teil Polens Massaker beging und Juden deportierte ist keine Relativierung des Holocaust.
Kapiert?
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 12. Dez 2008, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Shoogar
Beiträge: 2916
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:38
Benutzertitel: Ganz gemeine olle Krähe

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Shoogar » Fr 12. Dez 2008, 22:06

Talyessin hat geschrieben:Genauso wie die SED von vielen Stalinisten durchsetzt war und das Geseiere verständlich macht.


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehem ... ngszone.29

8)
Das Leben auf der Erde mag teuer sein, aber eine jährliche Rundreise um die Sonne ist gratis mit dabei.
http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=27&t=353
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 08:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Talyessin » Fr 12. Dez 2008, 22:06

Jürgen Meyer hat geschrieben:

Doch wenn du sagst, dass auch Russen die Juden systematisch DEPORTIERTEN und zwar als Juden ( was nicht der Wahrheit entspricht) ist das sehrwohl eine Relativierung des Holocaustes

nach dem Motto: ".. das machten ja auch andere "


Jürgen???

Überleg mal, was du da gerade machst. Ganz langsam.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41462
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 12. Dez 2008, 22:06

Jürgen Meyer hat geschrieben:Doch wenn du sagst, dass auch Russen die Juden systematisch DEPORTIERTEN und zwar als Juden ( was nicht der Wahrheit entspricht) ist das sehrwohl eine Relativierung des Holocaustes

Nein, das ist schlichtweg eine historische Tatsache, du Ignorant.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 08:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Talyessin » Fr 12. Dez 2008, 22:07

Uffz_Inf

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Uffz_Inf » Fr 12. Dez 2008, 22:09

Talyessin hat geschrieben:
Jürgen???

Überleg mal, was du da gerade machst. Ganz langsam.

Er labert sich mal wieder geradewegs in die scheiße.
Gott ist der Typ ....
Benutzeravatar
Jürgen Meyer
Beiträge: 11942
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:46
Benutzertitel: Linksfraktion

Re: GB Sozialisten wollen Reichensteuer + Mehrwertsteuersenkung

Beitragvon Jürgen Meyer » Fr 12. Dez 2008, 22:13

admin hat geschrieben:Du hast wirklich einen Dachschaden :ill:



Katyn hat nur nichts mit Judendeportationen zu tun

Ausserdem ist bis heute zwischen russischen und deutschen Historikern umstritten, ob die Deutschen oder die russen dafür verantwortlich sind

Jedfenfalls ging es da um polnische Soldaten bzw Offiziere und um Zivilistzen aber nicht um Juden speziell
http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Katyn

Bisher weigert sich die russische Regierung um Präsident Putin jedoch, die Opfer des Massakers von Katyn offiziell als Opfer des stalinistischen Terrors anzuerkennen. Langjährige Ermittlungen der obersten russischen Militärstaatsanwaltschaft wurden 2004 unter dem Vorwand der Verjährung eingestellt.


Das ist Tatsache und nicht was du dir ausdenkst

:rant:
Bundestagswahl 2009 - PF : Linke 26 % (42 Stimmen ), FDP 17 % (27), Neonazis 17 % (27), MLPD 0 %, Wahlboykotteure 7 % ( 11) , CDU/CSU 11 % (18), SPD 8 % (13), GRÜNE 4 % (6), Sonstige 11% (17), TTl 161 Stimmen
viewtopic.php?f=32&t=2738&p=676524#p676524

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste