Sammelstrang Feminismus

Moderator: Moderatoren Forum 8

miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 13:40

Isi hat geschrieben:
Der Mann ist die Veredlung der Frau.




nein, eben nicht.

das hat mit der geschichte über die rippe zu tun, u.a.
Isi

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon Isi » Do 13. Nov 2008, 13:43

miss dschei hat geschrieben:


nein, eben nicht.

das hat mit der geschichte über die rippe zu tun, u.a.


Eine Frau wird nicht aus den Rippen irgendeines Halbaffen zusammengebastelt, sie erschafft sich selbst.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 13:45

Isi hat geschrieben:
Eine Frau wird nicht aus den Rippen irgendeines Halbaffen zusammengebastelt, sie erschafft sich selbst.




nichts und niemand erschafft sich selbst, du scheinst ein gehirnwäscheopfer mit den verinnerlichten vergiftungsdingern der marke "die welt neu erfinden" oder "sich selbst zu verwirklichen" zu sein.

das mit der rippe ist symbolisch gemeint.
Isi

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon Isi » Do 13. Nov 2008, 13:48

miss dschei hat geschrieben:


nichts und niemand erschafft sich selbst, du scheinst ein gehirnwäscheopfer mit den verinnerlichten vergiftungsdingern der marke "die welt neu erfinden" oder "sich selbst zu verwirklichen" zu sein.

das mit der rippe ist symbolisch gemeint.


Ich bin das Produkt meiner Leidenschaften und Erfahrungen und wer sich auch noch einbilden möge, er hätte irgendeinen sonstwie gearteten Anteil daran, darf das gerne tun, muß aber damit rechnen, dass er auch seine symbolischen Rippen neu sortieren muss, wenn er mich darum abwerten will.
Zuletzt geändert von Isi am Do 13. Nov 2008, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 13:48

"Veredlung", klingt irgendwie nach Cognac.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 13:51

kevin_und_kevinia hat geschrieben:"Veredlung", klingt irgendwie nach Cognac.




nur dann, wenn man drauf konditioniert ist.

mich erinnert das wort "veredelung" eher an obstbäume etc., bin halt ein landei.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 13:55

Isi hat geschrieben:
Ich bin das Produkt meiner Leidenschaften und Erfahrungen und wer sich auch noch einbilden möge, er hätte irgendeinen sonstwie gearteten Anteil daran, darf das gerne tun, muß aber damit rechnen, dass er auch seine symbolischen Rippen neu sortieren muss, wenn er mich darum abwerten will.




der mensch lernt durch nachahmung erst einmal (vgl. jack london, wolfblut usw...), im heranwachsenden zustand (genannt pubertät) ordnet der mensch - im positiven fall, so etwas rohstoff im oberstübchen vorhanden ist - das erfahrene in der individuell gewünschten weise. dies nenne ich jetzt einmal reife, das weiter reifen im sinne von entwickelter individualität ist ja kein prozess, der jemals abgeschlossen wird, wenns eben der rohstoff im oberstübchen ermöglicht; wenn nicht, möge man sich in dem verfangen, was andere schreiben, sagen, bis gar an das lebensende :) - quelle: ich selber.


<<dass er auch seine symbolischen Rippen neu sortieren muss, wenn er mich darum abwerten will.>>

meinethalben kann jeder mensch sortieren, wie er/sie/es mag, es wird keineswegs den einfluss auf mich haben können, dass ich dadurch abgewertet werden könnte. auch das gegenteil, aufwertung, brauche ich nicht von außen.

"man" sollte selber wissen, was und wer man ist incl. der sog. wertbestimmung.

merke: nicht alles, was einen preis hat, hat auch einen wert, so seh ich datt.
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 14:05

miss dschei hat geschrieben:


nur dann, wenn man drauf konditioniert ist.

mich erinnert das wort "veredelung" eher an obstbäume etc., bin halt ein landei.


Nä, Cognac ist net mein Fall, zu teuer.

Irgendwie hab ich den Eindruck, daß ein Großteil der Forenfrauen, auf dem Ländle wohnen bzw. von dort kommen.
Das ist nicht abwertend gemeint.
Zuletzt geändert von kevin_und_kevinia am Do 13. Nov 2008, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 14:08

kevin_und_kevinia hat geschrieben:
Irgendwie hab ich den Eindruck, daß ein Großteil der Forenfrauen, auf dem Ländle wohnen bzw. von dort kommen.
Das ist nicht abwertend gemeint.



für mich gilts auf alle fälle, ich hab 40 jahre am land gewohnt, davon 6 jahre in einer kleinstadt, ist für mich auch land.

nein, das kann gar nicht abwertend gemeint sein, es ist ein glück, am land aufzuwachsen, unsereiner weiss noch, wie man marmelade kocht, kompott einkocht, dass die milchschnitte eben nicht im kühlschrank wächst

fahr ich ab und an aufs land zu meinem neffen, seh ich dort die jungen frauen, die anpacken können, noch fleisch auf den rippen haben und nicht ausschaun, als wären sie frisch durch den tacker gelaufen, dazu nix auf den rippen, den bauch auch bei minustemperaturen heraußen und einen gang dass man meint, die hätten ein skolioseabo oder hätten einen sack mit schlittschuhen verschluckt.

das sind echt arme schweine...

wie gesagt, ich bin ein landkind und in der seele bleibt man, woraus das fundament besteht.
Isi

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon Isi » Do 13. Nov 2008, 14:10

kevin_und_kevinia hat geschrieben:Irgendwie hab ich den Eindruck, daß ein Großteil der Forenfrauen, auf dem Ländle wohnen bzw. von dort kommen.
Das ist nicht abwertend gemeint.


Vor allem kommen sie aus dem Westen, schwarzersozialisiert.

:roll:
Zuletzt geändert von Isi am Do 13. Nov 2008, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 14:14

kevin_und_kevinia hat geschrieben:
Nä, Cognac ist net mein Fall, zu teuer.

Irgendwie hab ich den Eindruck, daß ein Großteil der Forenfrauen, auf dem Ländle wohnen bzw. von dort kommen.
Das ist nicht abwertend gemeint.




nur nebenbei: cognac ist natürlich teuer, ich hab immer 1 flasche fürs ganze jahr, nur ein stamperl in den kaffee rein oder übers eis im sommer.
aus einem halbeglas trinkt man das auch nicht :)

landeier wissen eben, wie man einteilt :)

leider kann ich nicht schnaps brennen, sonst hätt ich ein rezept für uns :)

hier im genderknast öfters verweilen müßt man freilich die flossen drinnen baden :)
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 14:16

miss dschei hat geschrieben:... als wären sie frisch durch den tacker gelaufen, dazu nix auf den rippen, den bauch auch bei minustemperaturen heraußen und einen gang dass man meint, die hätten ein skolioseabo oder hätten einen sack mit schlittschuhen verschluckt.

.


Hey solche Damen gibt´s bei uns auch....also eigentlich fast nur......wenn ich mir´s recht überlege.... immer wenn ich an der Supermarktkassenschlange anstehe, und überlege welcher Typ Mensch wohl grade seine Milchtüte mit der Karte bezahlt.
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 14:18

miss dschei hat geschrieben:


nur nebenbei: cognac ist natürlich teuer, ich hab immer 1 flasche fürs ganze jahr, nur ein stamperl in den kaffee rein oder übers eis im sommer.
aus einem halbeglas trinkt man das auch nicht :)

landeier wissen eben, wie man einteilt :)

leider kann ich nicht schnaps brennen, sonst hätt ich ein rezept für uns :)

hier im genderknast öfters verweilen müßt man freilich die flossen drinnen baden :)


Schnapsbrennen, hmm ob dass auf´m Balkon in der Stadt erlaubt ist?
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 14:19

kevin_und_kevinia hat geschrieben:
Hey solche Damen gibt´s bei uns auch....also eigentlich fast nur......wenn ich mir´s recht überlege.... immer wenn ich an der Supermarktkassenschlange anstehe, und überlege welcher Typ Mensch wohl grade seine Milchtüte mit der Karte bezahlt.




na, wenn sich ein mann so eine frau erobert, wünsche ich viel spaß und gutes gelingen und eine mikrowelle :)

wenn ich die auf nüchternen magen seh, könnte ich spucken - bei den jungen männern übrigens auch nicht viel besser, da gibt es in den städten -was ich so seh - diese fern gesteuerte gattung, die haben ewig den glasigen blick, rennen rum wie fern gesteuert und haben sich auch komische äußerliche merkmale zugelegt.

vielleicht sind die nicht degeneriert, sondern mutiert...


p.s. schnaps brennen könnt man im keller, wenn man wüßte, wie das geht. ich war vor vielen jahren mal bei flüchtlingsfrauen (sog. batschka-deutsche), die hatten ein richtiges labor im keller, obstbrände, ich könnt heut noch schwärmen. da muss man auch das instrumentarium haben, da hat das geblubbert und geröchelt aus allen möglichen röhrchen raus - auf alle fälle, trinken konnte man das zeug, und wie - bin fat auf allen 4en raus, bin ja nix gewöhnt, trinke alkohol nur ganz selten.
Zuletzt geändert von miss marple am Do 13. Nov 2008, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 14:19

Isi hat geschrieben:
Vor allem kommen sie aus dem Westen, schwarzersozialisiert.

:roll:


Tja du hattest ja ca 20 Jahre Zeit, die Damen hier im Westen "umzudrehen", aber nöö, lieber in Foren rumheulen, Isi dat Leben is net so einfach, da wird nix von selbst.
Isi

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon Isi » Do 13. Nov 2008, 14:20

miss dschei hat geschrieben:


der mensch lernt durch nachahmung erst einmal (vgl. jack london, wolfblut usw...), im heranwachsenden zustand (genannt pubertät) ordnet der mensch - im positiven fall, so etwas rohstoff im oberstübchen vorhanden ist - das erfahrene in der individuell gewünschten weise. dies nenne ich jetzt einmal reife, das weiter reifen im sinne von entwickelter individualität ist ja kein prozess, der jemals abgeschlossen wird, wenns eben der rohstoff im oberstübchen ermöglicht; wenn nicht, möge man sich in dem verfangen, was andere schreiben, sagen, bis gar an das lebensende :) - quelle: ich selber.


<<dass er auch seine symbolischen Rippen neu sortieren muss, wenn er mich darum abwerten will.>>

meinethalben kann jeder mensch sortieren, wie er/sie/es mag, es wird keineswegs den einfluss auf mich haben können, dass ich dadurch abgewertet werden könnte. auch das gegenteil, aufwertung, brauche ich nicht von außen.

"man" sollte selber wissen, was und wer man ist incl. der sog. wertbestimmung.

merke: nicht alles, was einen preis hat, hat auch einen wert, so seh ich datt.


Lass mich mit deinem Esomist in Ruhe. Wenn du in deinem Alter noch nicht begriffen hast, wie Sozialisation funktioniert, könnte man das bestenfalls unter Alterstarrsinn summieren.
Isi

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon Isi » Do 13. Nov 2008, 14:20

kevin_und_kevinia hat geschrieben:
Tja du hattest ja ca 20 Jahre Zeit, die Damen hier im Westen "umzudrehen", aber nöö, lieber in Foren rumheulen, Isi dat Leben is net so einfach, da wird nix von selbst.


Was?
kevin_und_kevinia

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon kevin_und_kevinia » Do 13. Nov 2008, 14:21

miss dschei hat geschrieben:


na, wenn sich ein mann so eine frau erobert, wünsche ich viel spaß und gutes gelingen und eine mikrowelle :)

wenn ich die auf nüchternen magen seh, könnte ich spucken - bei den jungen männern übrigens auch nicht viel besser, da gibt es in den städten -was ich so seh - diese fern gesteuerte gattung, die haben ewig den glasigen blick, rennen rum wie fern gesteuert und haben sich auch komische äußerliche merkmale zugelegt.

vielleicht sind die nicht degeneriert, sondern mutiert...


Ja Metrosexuelle mit Schweini-Frisuren, auch eine Folge des Feminismus.
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 14:22

Isi hat geschrieben:
Lass mich mit deinem Esomist in Ruhe. Wenn du in deinem Alter noch nicht begriffen hast, wie Sozialisation funktioniert, könnte man das bestenfalls unter Alterstarrsinn summieren.




du gehst halt mit deinen einfachen rezepten ran, das wird dem leben nicht gerecht.

aber mei, jede, wie sie kann :)
miss marple

Re: Feminismus und Geburtenrate

Beitragvon miss marple » Do 13. Nov 2008, 14:23

kevin_und_kevinia hat geschrieben:
Ja Metrosexuelle mit Schweini-Frisuren, auch eine Folge des Feminismus.




in keiner weise!!!

lediglich einer folge von geschmacklosigkeit, gepaart mit mode"bewußtsein", sprich sklaventum, was mode anbelangt.

unsere isi hier scheint sklavin der soziologischen und psychologischen gehirnwäsche zu sein, bedauerlich, all das...

die einfachen antworten sind eben nur einfach.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste