Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » Mo 1. Jun 2020, 20:04

carolus hat geschrieben:(01 Jun 2020, 18:20)

gehe ich recht in der annahme, dass sie selber nicht wissen wo was geschrieben steht?

Ich gehe wohl eher Recht in der Annahme, daß du hier einem Unrechtsregime auf Teufel komm rauf Recht geben willst. Magst du Gewaltherrschaften? Dann hast du sicher beim Massaker auf dem Tian’anmen-Platz den Zusammenkartätschten die Schuld gegeben, weil die Obrigkeit immer Recht hat?

Was meinst du denn zu dieser Aussage, auch von China unterschrieben:

Kapitel 1, Artikel 5 des Grundgesetzes Hongkongs, der Verfassung der Sonderverwaltungszone Hongkongs, lautet:

„Das sozialistische System und die Politik sollen in der Sonderverwaltungszone Hongkong nicht praktiziert werden, und das bisherige kapitalistische System und die Lebensweise bleibt für 50 Jahre unverändert.“
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
carolus

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon carolus » Mo 1. Jun 2020, 21:21

@zollagent,

danke für die auskunft
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 2. Jun 2020, 11:57

yogi61 hat geschrieben:(29 May 2020, 15:08)

Dann ist eben die Frage wie man das machen will,ohne unseren wirtschaftlichen Interessen zu schaden. Es gibt ja Diplomatie.


Diuplomatie mit China geht nur aus einer starken Position heraus! Ansonsten tun sie was sie woollen und mit dem derzeitigen Zusatand der USA und Schwaeche Europas wird Peking das tun was es will.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 7. Jun 2020, 09:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(02 Jun 2020, 11:57)

Diuplomatie mit China geht nur aus einer starken Position heraus! Ansonsten tun sie was sie woollen und mit dem derzeitigen Zusatand der USA und Schwaeche Europas wird Peking das tun was es will.

Das wird es immer tun, wobei nur der Grad der Verdeckung sich ändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » Sa 20. Jun 2020, 04:24

Ein paar scharfe Worte und man geht vorsichtshalber zur Tagesordnung über, bevor China Sanktionen gegen die EU verhängt:
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-pa ... z-101.html
Wer jetzt raus will, ist garantiert kein Wirtschaftsflüchtling und nebenbei hoch qualifiziert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » Mi 1. Jul 2020, 00:18

Nun ist es passiert:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... ea30a2626d
Wer sich in Hongkong, oder woanders, mit Ausländern trifft, ist verdächtig.
Jetzt muß Opposition so konspirativ organisiert werden, wie in Schanghai und Peking.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » Mo 6. Jul 2020, 01:52

Alle 8 Milliarden Menschen können jetzt Gesetzesbrecher werden.
In diesem Falle werden sogar Transitflüge über Hongkong zum Risiko:
https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/ch ... 8.amp.html
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 6. Jul 2020, 02:03

unity in diversity hat geschrieben:(20 Jun 2020, 04:24)

Ein paar scharfe Worte und man geht vorsichtshalber zur Tagesordnung über, bevor China Sanktionen gegen die EU verhängt:
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-pa ... z-101.html
Wer jetzt raus will, ist garantiert kein Wirtschaftsflüchtling und nebenbei hoch qualifiziert.


Aus reinem Eigeninteresse sollte die EU nicht zur Tagesordnung uebergehen und ich denke sie wird es auch nicht tun. China testet wie weit es gehen kann ohne nachhaltige Gegenreaktionen und ohne Konsequenzen.

China hat bereits Sanktionen gegen Australien, dazu Cyber Attacken und Verleumdnungskapagnen in der Global Times (Presse Organ der CCP) und wir fallen nicht um.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 6. Jul 2020, 02:05

unity in diversity hat geschrieben:(20 Jun 2020, 04:24)

Ein paar scharfe Worte und man geht vorsichtshalber zur Tagesordnung über, bevor China Sanktionen gegen die EU verhängt:
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-pa ... z-101.html
Wer jetzt raus will, ist garantiert kein Wirtschaftsflüchtling und nebenbei hoch qualifiziert.


Hong Konger, die sich im Moment in Australien aufhalten und nicht zurueckwollen koennen Aufenthalts und Arbeitsgenehmigung bekommen. Sie muessen nicht zurueck. Auch wird erwaehnt Hong Konger die Hong Kong verlassen wollen aufzunehemen. China's Verlust und Australiens Gewinn.
Support the Australian Republican Movement
peter.ismus
Beiträge: 36
Registriert: Fr 31. Jan 2020, 10:11

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon peter.ismus » Fr 14. Aug 2020, 17:11

Kann mir 'mal jemand hier erklären, was aus seiner Sicht in Hongkong, dass mehr als zwei Jahrzahnten souveräner Bestandteil Chinas ist, schief läuft?

Vielleicht können wir es so machen, dass die chinesische Sichtweise - konkret am Beispiel des Beitrages vom 8. Juli 2020 der chinesischen Botschaft in Deutschland - entkräftet wird? Hier der Link:

http://de.china-embassy.org/det/sgyw/t1794171.htm
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2694
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon streicher » Mi 6. Jan 2021, 18:58

Aktuell gibt es Massenverhaftungen in Hongkong...
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 41590b535a

Das sollte der Ersten eigentlich nochmal reflektieren.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 10. Feb 2021, 01:31

streicher hat geschrieben:(06 Jan 2021, 18:58)

Aktuell gibt es Massenverhaftungen in Hongkong...
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 41590b535a

Das sollte der Ersten eigentlich nochmal reflektieren.


Ich empfehle diesen Bericht der ABC anzusehen der gestern hier im TV gesendet wurde. Meine Frau waren sehr oft in HK, geschaeftlich sowie privat und was die Herrscher aus Peking sich dort leisten macht uns mehr als betroffen. Eine ohnmaechtige Wut auf die CCP und deren Handlanger.

Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2694
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon streicher » Mi 10. Feb 2021, 20:49

Ja, die Hongkonger leben nun 100 Prozent unter einem Diktat.

Was steht im umstrittenen Hongkonger Sicherheitsgesetz? Das ist schon heftig. Würde mich nicht wundern, wenn einige Bürger der Stadt probieren, die Stadt als politische Flüchtlinge zu verlassen.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 11. Feb 2021, 00:14

streicher hat geschrieben:(10 Feb 2021, 20:49)

Ja, die Hongkonger leben nun 100 Prozent unter einem Diktat.

Was steht im umstrittenen Hongkonger Sicherheitsgesetz? Das ist schon heftig. Würde mich nicht wundern, wenn einige Bürger der Stadt probieren, die Stadt als politische Flüchtlinge zu verlassen.


Das geschieht bereits.

Australien offeriert bereits Schutz Visas fuer Hongkonger, GB ebenfalls, was der PRC bitter aufstoesst und wie ueblich "Mit Einmischung in die inneren Angelegenheiten der PRC" kommentiert und im Falle von Australien mit trade sanctions.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2694
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon streicher » Do 11. Feb 2021, 12:17

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Feb 2021, 00:14)

Das geschieht bereits.

Australien offeriert bereits Schutz Visas fuer Hongkonger, GB ebenfalls, was der PRC bitter aufstoesst und wie ueblich "Mit Einmischung in die inneren Angelegenheiten der PRC" kommentiert und im Falle von Australien mit trade sanctions.

Hongkong war mehr Autonomie laut Vertrag zwischen GB und der VR garantiert. Vertragsverstoß.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 11. Feb 2021, 12:28

streicher hat geschrieben:(11 Feb 2021, 12:17)

Hongkong war mehr Autonomie laut Vertrag zwischen GB und der VR garantiert. Vertragsverstoß.


Vertragsverstoesse stoeren Xi nicht solange er sie begeht.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2694
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon streicher » Do 11. Feb 2021, 20:55

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Feb 2021, 12:28)

Vertragsverstoesse stoeren Xi nicht solange er sie begeht.

Uns überrascht auch nicht, dass Peking der BBC die Sendelizenz entzieht.
https://www.sueddeutsche.de/politik/chi ... -1.5203895
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49114
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon Tom Bombadil » Do 11. Feb 2021, 21:10

Wer immer noch nicht kapiert hat, dass Rotchina unser wirtschaftlicher und ideologischer Feind ist, der wird es wohl nie verstehen. Bei unseren Politikern habe ich wenig Hoffnung...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2694
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon streicher » Fr 19. Feb 2021, 15:26

Unsere Politiker sollten es verstanden haben - Erkenntnisse des Bundesinnenministeriums: China übt Druck auf Hongkonger Bürger in Deutschland aus.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5392
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 20. Feb 2021, 06:02

streicher hat geschrieben:(19 Feb 2021, 15:26)

Erkenntnisse des Bundesinnenministeriums: China übt Druck auf Hongkonger Bürger in Deutschland aus.


Das ist auch hier an der Tagesordnung, nicht nur Honkonger sondern auch Australier chinesischer Abstammung, chinesische Studenten und Journalisten von australisch-chinesischen Zeitungen.


https://www.abc.net.au/news/2020-12-17/ ... a/12991704

https://www.theguardian.com/australia-n ... ief-claims
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast