Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » Do 8. Aug 2019, 10:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 Aug 2019, 09:54)

Peking ist unzufrieden, das kann man wohl schon so sagen. ;)

Nicht nur unzufrieden, sondern eher in Angst, daß der Virus der Demokratie plötzlich übergreifen könnte. Vor allem, wenn die Regierung in Peking sich nicht wirklich durchsetzen kann. Dieser Nimbus ist es, der unbedingt aufrecht erhalten werden muß.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40253
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 8. Aug 2019, 10:08

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2019, 10:06)

Nicht nur unzufrieden, sondern eher in Angst, daß der Virus der Demokratie plötzlich übergreifen könnte. Vor allem, wenn die Regierung in Peking sich nicht wirklich durchsetzen kann. Dieser Nimbus ist es, der unbedingt aufrecht erhalten werden muß.

Man hat ja Panzer, um ggfs. "ruhmreich" gegen das Volk vorzugehen. Wäre nicht das erste mal.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » Sa 10. Aug 2019, 14:25

Um den Widerstand einzuebnen, braucht Peking ein neues Henry Norman Bethune Regiment.
So eine Art Fremdenlegion, die sich während der maoistischen Kulturrevolution bewährt hat.
Wer meldet sich freiwillig?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » Sa 10. Aug 2019, 21:07

unity in diversity hat geschrieben:(10 Aug 2019, 14:25)

Um den Widerstand einzuebnen, braucht Peking ein neues Henry Norman Bethune Regiment.
So eine Art Fremdenlegion, die sich während der maoistischen Kulturrevolution bewährt hat.
Wer meldet sich freiwillig?

Da wird die chinesische Regierung wenig Probleme haben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Alpha Centauri
Beiträge: 5321
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 10. Aug 2019, 23:29

zollagent hat geschrieben:(10 Aug 2019, 21:07)

Da wird die chinesische Regierung wenig Probleme haben.



Ich glaube lange wird sich Peking das "Hong Konger Theater" nicht tatenlos anschauen, man bevorzugt in China ohnedies "Stabilität" also Friedhofsruhe.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 03:54

zollagent hat geschrieben:(10 Aug 2019, 21:07)

Da wird die chinesische Regierung wenig Probleme haben.

Das ist anzunehmen. Die Armee wird wohl nicht in Hongkong einrücken, das wäre rufschädigend.
Man kriminalisiert die Demonstranten und setzt Kriminelle gegen sie ein. Das sind diese Knüppelgarden.
Alpha Centauri
Beiträge: 5321
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon Alpha Centauri » So 11. Aug 2019, 09:29

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 03:54)

Das ist anzunehmen. Die Armee wird wohl nicht in Hongkong einrücken, das wäre rufschädigend.
Man kriminalisiert die Demonstranten und setzt Kriminelle gegen sie ein. Das sind diese Knüppelgarden.


Die Methode Demonstranten ganz bewusst verächtlich zu machen und zu kriminalisieren liegt wohl derzeit im Trend,man siehe hierzulande die Fridays Schüler und Studenten als Schulschwänzer und Ökofaschisten, in Russland oder der Türkei als Terroristen vom Ausland finanzierte Störenfriede, Feinde des Volks oder in China wo man halt ganz gezielt versucht die Demonstranten zu kriminalisieren.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon Ger9374 » So 11. Aug 2019, 09:40

Es erstaunt mich wie lange Peking sich das tun seiner Statthalter in Hongkong noch anschaut.Die liebevolle Hand der Kommunistischen Partei wird doch nicht weich werden;-))

Auch ich erwarte ein durchgreifen von Peking treuen Ordnungstruppen, ohne offiziellen Anspruch, nur um Angst zu verbreiten.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 09:47

:D
Ger9374 hat geschrieben:(11 Aug 2019, 09:40)

Es erstaunt mich wie lange Peking sich das tun seiner Statthalter in Hongkong noch anschaut.Die liebevolle Hand der Kommunistischen Partei wird doch nicht weich werden;-))

Auch ich erwarte ein durchgreifen von Peking treuen Ordnungstruppen, ohne offiziellen Anspruch, nur um Angst zu verbreiten.

Peking setzt auf Verunsicherung und Zermürbung.
Wer erlittene Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen will, den fragt man frech, warum er mit seinen Kindern nicht einfach zu Hause geblieben ist. Oder mit dem Tragflächenboot einen Ausflug nach Macau unternommen hat.
Vielleicht sollte Sidney Rittenberg wieder als Chefredakteur des englischsprachigen Dienstes von CRI reaktiviert werden.
Der wird der Welt die alternativlosen Fakten aus Peking "glaubwürdig" erklären.

Als der Osten noch rot war.
:D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 12:32

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 03:54)

Das ist anzunehmen. Die Armee wird wohl nicht in Hongkong einrücken, das wäre rufschädigend.
Man kriminalisiert die Demonstranten und setzt Kriminelle gegen sie ein. Das sind diese Knüppelgarden.


Auch die wird die chinesische Regierung schon "Knüppel bei Fuß" bereit haben. Einige scheinen ja auch schon aktiv gewesen zu sein. Und die Polizei kann sie "trotz intensiver Fahndung" nicht finden. Das ist ähnlich wie bei Attentätern in Russland, bei denen die Polizei mit ihren "Fahndungen" auch erfolglos ist. Oder aber Leute "findet", die mit den Opfern niemals in Kontakt gekommen sein konnten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 12:33

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Aug 2019, 09:29)

Die Methode Demonstranten ganz bewusst verächtlich zu machen und zu kriminalisieren liegt wohl derzeit im Trend,man siehe hierzulande die Fridays Schüler und Studenten als Schulschwänzer und Ökofaschisten, in Russland oder der Türkei als Terroristen vom Ausland finanzierte Störenfriede, Feinde des Volks oder in China wo man halt ganz gezielt versucht die Demonstranten zu kriminalisieren.

Ein bewährtes Rezept von Diktaturen und auch von Demagogen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 12:46

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 12:33)

Ein bewährtes Rezept von Diktaturen und auch von Demagogen.

In Deutschland gibt es DAB+ Empfänger in reichhaltiger Auswahl.
Kaum noch leistungsfähige Radios mit einem Empfangsbereich von 75 Meter bis 10 Meter Wellenlänge.
Lauter Goebbelsschnauzen, woran das nur liegen mag?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 12:58

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 12:46)

In Deutschland gibt es DAB+ Empfänger in reichhaltiger Auswahl.
Kaum noch leistungsfähige Radios mit einem Empfangsbereich von 75 Meter bis 10 Meter Wellenlänge.
Lauter Goebbelsschnauzen, woran das nur liegen mag?

An mangelnder Nachfrage?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 14:00

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 12:58)

An mangelnder Nachfrage?

Die deutsche Welle hat sich selber abgeschaltet, mangels Nachfrage?
https://www.short-wave.info/?freq=6075
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 17:25

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 14:00)

Die deutsche Welle hat sich selber abgeschaltet, mangels Nachfrage?
https://www.short-wave.info/?freq=6075

In gewolltem Falschverstehen hast du den Meistergrad. Ich sprach von der mangelnden Nachfrage nach den Empfangsgeräten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 17:36

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:25)

In gewolltem Falschverstehen hast du den Meistergrad. Ich sprach von der mangelnden Nachfrage nach den Empfangsgeräten.

Man könnte natürlich versuchen, bei jeder zweiten Gelegenheit alternativlose Fakten von alternativen Fakten zu unterscheiden.
:)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 17:37

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:36)

Man könnte natürlich versuchen, bei jeder zweiten Gelegenheit alternativlose Fakten von alternativen Fakten zu unterscheiden.
:)

Und du kannst das?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » So 11. Aug 2019, 17:40

zollagent hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:37)

Und du kannst das?

Nicht immer, aber ich arbeite daran.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon zollagent » So 11. Aug 2019, 17:40

unity in diversity hat geschrieben:(11 Aug 2019, 17:40)

Nicht immer, aber ich arbeite daran.

Viel Glück! Du wirst es brauchen. :)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8505
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hongkonger wollen Arbeit niederlegen

Beitragvon unity in diversity » Di 13. Aug 2019, 01:02

Alle Abflüge waren ùber Stunden gestrichen, Anflüge waren nicht betroffen:
https://www.tagesschau.de/ausland/hongk ... t-101.html
Der Protest war friedlich, wurde aber von den Behörden, wie zu erwarten, in die Nähe des Terrorismus gerückt.
Nur die große Zahl der Protestierer schützte sie vor einer gewaltsamen Räumung der Terminals.

Peking will Gesinnungsschnüffelei in Privatunternehmen durchsetzen:
https://www.aerotelegraph.com/china-ver ... ific-crews
Das passt zum chinesischen Sozialkredit-System.

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast