japans kaiser

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8674
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: japans kaiser

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 05:28

Mac Arthur war einer anderen Meinung:
Wenn man Hirohito, Naruhitos Großvater, zum Rücktritt zwingt und vor ein Kriegsverbrechertribunal stellt, braucht man zwei Millionen US-Soldaten, um Japan zu halten und zu stabilisieren. Bleibt der Kaiser auf dem Thron, braucht man nur 200.000 Mann für die gleiche Aufgabe.
Naruhito setzt auf Pazifismus, gemäß Artikel 9 der japanischen Verfassung.
PM Abe will diesen Artikel ändern, oder ganz abschaffen.
Noch im Mai trifft Naruhito sich mit Trump.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Alpha Centauri
Beiträge: 5492
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: japans kaiser

Beitragvon Alpha Centauri » Do 2. Mai 2019, 10:13

Naja ohne von den USA zu gesicherten Fortbestand des japanischen Kaisertums hätten die Japaner wohl kaum bedingungslos kapituliert.

Das die Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima dafür gesorgt hätten ist ein Märchen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: japans kaiser

Beitragvon zollagent » Do 2. Mai 2019, 10:26

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 May 2019, 10:13)

Naja ohne von den USA zu gesicherten Fortbestand des japanischen Kaisertums hätten die Japaner wohl kaum bedingungslos kapituliert.

Das die Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima dafür gesorgt hätten ist ein Märchen.

Da bin ich anderer Meinung. Eine Waffe, der man nichts entgegensetzen kann, und ein Gegner, den man nicht (mehr) erreichen kann, das ist schon Grund, zumal ja auch Russland die japanisch besetzten Festlandsgebiete angegriffen hat und man sie nicht aufhalten konnte. Die Garantie des Weiterbestands des Kaisertums war durchaus eine Erleichterung der Entscheidung. Nicht der wesentliche Grund.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:28

Nomen Nescio hat geschrieben:(27 Apr 2019, 10:05)

der japanische kaiser sollte heute mit einer jhdt alten tradition brechen. er dankt ab !!
wie japanische zeitungen sagten, war er begeistert von der weise wie die NL königin vor ±10 jahren abdankte und wie papst benedikt zurücktrat.

was nicht geändert wurde ist die spätere thronfolge. noch immer kann nur ein mann den thron erben. das bedeutet daß akihitos enkel bei seinem zweiten sohn später die kaiserswürde bekommt.



Ich habe das auch mal durchgelesen Interessenshalber.

Prince Hisahito of Akishino geboren 2006 (Neffe des derzeitigen Kaisiers) ist der einzige männliche Ur-Enkel von Hirohito.
Es gibt also nur 1 möglicher Nachfolger wenn sie das Prinzip der männlichen Thronfolge beibehalten wollen.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: japans kaiser

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 10:29

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 May 2019, 10:13)

Naja ohne von den USA zu gesicherten Fortbestand des japanischen Kaisertums hätten die Japaner wohl kaum bedingungslos kapituliert.

Das die Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima dafür gesorgt hätten ist ein Märchen.


Ja, sicherlich....genau deswegen wurden solche Waffen entwickelt ....Totalvernichtung ?......Quark........Diplomatie...... :rolleyes:

Vergleiche USA....Nordkorea.......Diplomatie.....
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:29

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 May 2019, 10:13)

Naja ohne von den USA zu gesicherten Fortbestand des japanischen Kaisertums hätten die Japaner wohl kaum bedingungslos kapituliert.

Das die Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima dafür gesorgt hätten ist ein Märchen.


Das ist keine bedingungslose Kapitulation.... Es gab ja eine Bedingung.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: japans kaiser

Beitragvon zollagent » Do 2. Mai 2019, 10:30

BingoBurner hat geschrieben:(02 May 2019, 10:29)

Ja, sicherlich....genau deswegen wurden solche Waffen entwickelt ....Totalvernichtung ?......Quark........Diplomatie...... :rolleyes:

Vergleiche USA....Nordkorea.......Diplomatie.....

Geht das auch mal im Klartext ohne Gestotter? :?:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: japans kaiser

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 10:33

garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:28)

Ich habe das auch mal durchgelesen Interessenshalber.

Prince Hisahito of Akishino geboren 2006 (Neffe des derzeitigen Kaisiers) ist der einzige männliche Ur-Enkel von Hirohito.
Es gibt also nur 1 möglicher Nachfolger wenn sie das Prinzip der männlichen Thronfolge beibehalten wollen.


Männlich......Einer.......LOL :)

Games of Thrones : ::::::::::: INTRO

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: japans kaiser

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 10:36

zollagent hat geschrieben:(02 May 2019, 10:30)

Geht das auch mal im Klartext ohne Gestotter? :?:


Denkpausen.......aber klar...
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:37

garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:28)

Ich habe das auch mal durchgelesen Interessenshalber.

Prince Hisahito of Akishino geboren 2006 (Neffe des derzeitigen Kaisiers) ist der einzige männliche Ur-Enkel von Hirohito.
Es gibt also nur 1 möglicher Nachfolger wenn sie das Prinzip der männlichen Thronfolge beibehalten wollen.


Er ist sogar der einzige Ur-Ur-Enkel von Taishō Sehr viele Frauen aber keine Männer.
Alpha Centauri
Beiträge: 5492
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: japans kaiser

Beitragvon Alpha Centauri » Do 2. Mai 2019, 10:38


garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:29)

Das ist keine bedingungslose Kapitulation.... Es gab ja eine Bedingung.



Schon richtig, interessanterweise wurde es ja von den Amerikanern als eine bedingungslose Kapitulation seitens Japans verkauft, was natürlich so gar nicht stimmte.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: japans kaiser

Beitragvon zollagent » Do 2. Mai 2019, 10:41

BingoBurner hat geschrieben:(02 May 2019, 10:36)

Denkpausen.......aber klar...

Dann mach deine Pause und schreib dann deutlich. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: japans kaiser

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 10:43

garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:37)

Er ist sogar der einzige Ur-Ur-Enkel von Taishō Sehr viele Frauen aber keine Männer.


Wie pflanzen die Japaner sich den fort ?
Wo sind die Mädels ?

Keine Kaiserin ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:44

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 May 2019, 10:38)




Schon richtig, interessanterweise wurde es ja von den Amerikanern als eine bedingungslose Kapitulation seitens Japans verkauft, was natürlich so gar nicht stimmte.


Ich glaube den Amerikanern kam das sehr gelegen. Die wollten auf keinen Fall eine Landungsoperation auf der japanischen Hauptinseln starten.

Das wäre logistisch eine enorme Herausforderung gewesen. Ein zweiter D-Day-
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:47

BingoBurner hat geschrieben:(02 May 2019, 10:43)

Wie pflanzen die Japaner sich den fort ?
Wo sind die Mädels ?

Keine Kaiserin ?


In den letzten paar Jahrhunderten keine Kaiserin. Vorher gab es das wohl laut wikipedia. :eek:
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: japans kaiser

Beitragvon frems » Do 2. Mai 2019, 10:48

BingoBurner hat geschrieben:(01 May 2019, 23:03)

Nun.......

Bezüglich der Geschichte.....seinen Vater Vater hätter man wohl gehängt...Nürnberger Prozesse :

Trostfrauen : https://de.wikipedia.org/wiki/Trostfrauen

Cooles ......Elternhaus....
Aber der Rasen ist so schön gepfelgt....

Eine Errungenschaft der Aufklärung in Europa ist eigentlich, dass wir uns -- mit Unterbrechungen -- von der Sippenhaft verabschiedet haben. Was kann der abgedankte Kaiser für seine Vorfahren? Er war ja vor allem für seine pazifistischen Bemühungen, die vielen Monarchisten und Nationalisten nicht gefielen, bekannt.

Was mich aber subjektiv überrascht: die Japaner, die ich die letzten Tage in Tokyo kennengelernt habe, schätzen den Kaiser zwar sehr, aber ein Personenkult voller Demut und Vergötterung konnte ich nicht erkennen. Die Leute sind mehr mit der "Goldenen Woche" beschäftigt, sprich, eine Woche hat fast jeder frei und es wird reichlich gefeiert. Dass der Kaiser zurücktrat, nimmt man nebenbei zur Kenntnis, aber fürs Tagesgeschäft ist es belanglos.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Alpha Centauri
Beiträge: 5492
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: japans kaiser

Beitragvon Alpha Centauri » Do 2. Mai 2019, 10:51

garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:44)

Ich glaube den Amerikanern kam das sehr gelegen. Die wollten auf keinen Fall eine Landungsoperation auf der japanischen Hauptinseln starten.

Das wäre logistisch eine enorme Herausforderung gewesen. Ein zweiter D-Day-


Schon richtig dass hätte noch viele US Soldaten das Leben gekostet aber es stimmt eben nicht dass die Atombomben ausschlaggebend waren ( viel folgenreicher war der Eintritt der Sowjetunion in den Pazifik Krieg und zwar gegen Japan) und eben bedingungslos war die Kapitulation Japans eben auch nicht wie gerne behauptet wird, dass ist historisch gesehen schlicht und ergreifend falsch.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10682
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: japans kaiser

Beitragvon garfield336 » Do 2. Mai 2019, 10:53

Alpha Centauri hat geschrieben:(02 May 2019, 10:51)

Schon richtig dass hätte noch viele US Soldaten das Leben gekostet aber es stimmt eben nicht dass die Atombomben ausschlaggebend waren ( viel folgenreicher war der Eintritt der Sowjetunion in den Pazifik Krieg und zwar gegen Japan) und eben bedingungslos war die Kapitulation Japans eben auch nicht wie gerne behauptet wird, dass ist historisch gesehen schlicht und ergreifend falsch.


Der Kriegseintritt der Sowjets war auch ein Grund auf eine schnelle Kapitulation zu drängen...... Sonst wäre heute sowas geworden wie Deutschland oder Korea. :dead:

Geteilt in zwei Lagern. :dead:
Alpha Centauri
Beiträge: 5492
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: japans kaiser

Beitragvon Alpha Centauri » Do 2. Mai 2019, 11:00

garfield336 hat geschrieben:(02 May 2019, 10:53)

Der Kriegseintritt der Sowjets war auch ein Grund auf eine schnelle Kapitulation zu drängen...... Sonst wäre heute sowas geworden wie Deutschland oder Korea. :dead:

Geteilt in zwei Lagern. :dead:


Das war die damalige Befürchtung gewisser Kreise in Washington zweifellos.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: japans kaiser

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 13:41

frems hat geschrieben:(02 May 2019, 10:48)

Eine Errungenschaft der Aufklärung in Europa ist eigentlich, dass wir uns -- mit Unterbrechungen -- von der Sippenhaft verabschiedet haben. Was kann der abgedankte Kaiser für seine Vorfahren? Er war ja vor allem für seine pazifistischen Bemühungen, die vielen Monarchisten und Nationalisten nicht gefielen, bekannt.

Was mich aber subjektiv überrascht: die Japaner, die ich die letzten Tage in Tokyo kennengelernt habe, schätzen den Kaiser zwar sehr, aber ein Personenkult voller Demut und Vergötterung konnte ich nicht erkennen. Die Leute sind mehr mit der "Goldenen Woche" beschäftigt, sprich, eine Woche hat fast jeder frei und es wird reichlich gefeiert. Dass der Kaiser zurücktrat, nimmt man nebenbei zur Kenntnis, aber fürs Tagesgeschäft ist es belanglos.


Stimmt...

Aber wen man ein Kaiser ist ? Kann man da nicht mal..................... ein, zwei deutliche Worte sagen ?

Weißt du...................................................... wenn ich irgendein Quark schreibe.......geschenkt.
Wenn der Kaiser von Japan abdankt..........und nix sagt....

Wer ist der größere Proll ?

Wie gesagt schöner Rasen........und die Kois.........LOL
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc

Zurück zu „32. Asien – Fernost“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast