Seite 4 von 4

Re: Erste Kinder aus thailändischer Höhle gerettet

Verfasst: Mo 30. Jul 2018, 13:38
von Cat with a whip
Dem besorgten Deutschen wird nicht langweilig, es gibt nun einen neuen Fall "Rettet-den-exotischen-Asiaten aus abenteuerlicher-Notsituation-solange-er-nicht-herkommt" zum mitfiebern.
Ganz offenbar haben die Medien eine gute Antenne dafür was ankommt und der zu rettende Ostasiate wird zum Sommerschlager im Nachrichtenverkauf. Jetzt sind es ein halbes Tausend eingeschlossen auf aktiven Vulkan. Bibber!

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 61104.html

Re: Erste Kinder aus thailändischer Höhle gerettet

Verfasst: Di 31. Jul 2018, 01:15
von TheManFromDownUnder
Cat with a whip hat geschrieben:(30 Jul 2018, 13:38)

Dem besorgten Deutschen wird nicht langweilig, es gibt nun einen neuen Fall "Rettet-den-exotischen-Asiaten aus abenteuerlicher-Notsituation-solange-er-nicht-herkommt" zum mitfiebern.
Ganz offenbar haben die Medien eine gute Antenne dafür was ankommt und der zu rettende Ostasiate wird zum Sommerschlager im Nachrichtenverkauf. Jetzt sind es ein halbes Tausend eingeschlossen auf aktiven Vulkan. Bibber!

https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel ... 61104.html


Die Mehrzahl sind westliche Touristen und keine "Ost Asiaten".

Was ist daran verwerflich wenn Medien ueber solche Ergeignisse berichten?

Re: Erste Kinder aus thailändischer Höhle gerettet

Verfasst: Mo 6. Aug 2018, 10:54
von Cat with a whip
Die Frage ist wieso es so eine absurd peinliche mediale Ausschlachtung in dem einen Fall gab, jedoch weitaus größere Katastrophen nur Randnotizen bleiben und auch sonst kaum Interesse erzeugen.

Bei Lombok fehlt wohl irgendeine Zutat zum Krimi. Noch kein Strang zum mitfiebern dazu.

http://www.spiegel.de/panorama/indonesi ... 21792.html

Re: Erste Kinder aus thailändischer Höhle gerettet

Verfasst: Mo 6. Aug 2018, 12:09
von TheManFromDownUnder
Cat with a whip hat geschrieben:(06 Aug 2018, 10:54)

Die Frage ist wieso es so eine absurd peinliche mediale Ausschlachtung in dem einen Fall gab, jedoch weitaus größere Katastrophen nur Randnotizen bleiben und auch sonst kaum Interesse erzeugen.

Bei Lombok fehlt wohl irgendeine Zutat zum Krimi. Noch kein Strang zum mitfiebern dazu.

http://www.spiegel.de/panorama/indonesi ... 21792.html


Weiteres Erdbeben in Lombak heute! Force 7. 90 Tote bis jetzt!

Menschen indentifizieren sich mit Einzelschicksalen und vor allem wenn es Kinder sind!

Sollten in Lombok Menschen unter Truemmern liegen und eine internationale Helfertruppe benoetigt 14 Tage um sie zu befreien unter Umstaenden die es fast unmoeglich machen wird die Welt genauso mitzittern wie fuer die Tettung der Thai Wild Boars. Und darum geht es! Nicht um mediale Ausschlachtung sondern Menschlichkeit. Mitgefuehl und dem Wunsch helfen zu koennen. Menschen ruecken naeher zusammen!

Kein Verstaendnis fuer diese Negativ Meckerer