Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Moderator: Moderatoren Forum 7

Troh.Klaus
Beiträge: 3558
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Troh.Klaus » Do 6. Aug 2020, 18:44

Murat hat geschrieben:(06 Aug 2020, 18:31)
Im Vakuum fehlt die Luft für die Zündung des Treibsatzes. Leider hast du eine Sechs in Physik verdient. Und nun setz dich wieder. :)

Schon mal was von Schwarzpulver gehört? Das bringt seine eigene "Luft", genauer Sauerstoff, in Form von Kaliumnitrat mit. Funktioniert auch im Vakuum.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7974
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Skeptiker » Do 6. Aug 2020, 18:45

Murat hat geschrieben:(06 Aug 2020, 18:32)
Setzen Sechs!!! Und nicht wieder unaufgefordert dazwischen quatschen.

Dann gibt mir doch einfach deine Antwort. Ich bin für alles offen. Wäre toll, wenn ich endlich die richtige Physik lerne.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon NicMan » Do 6. Aug 2020, 18:46

Ich weis, wir sind hier im Wissenschaftsforum, aber ich bitte um Verständnis darum, mal kurz einen philosopshischen Beitrag einzusteuern.

Nun habe ich beim Teilnehmer Murat den Eindruck, dass der Glaube an eine "göttliche" Erklärung (übrigens müssen sich Naturwissenschaften und Gott von einem gewissen erkenntnistheoretischen Standpunkt aus ja nicht aussschließen) auch etwas mit dem eigenen, normativen Weltbild zu tun hat. Dazu frage ich mich: Was ist so schlimm daran, dass es eben wunderbare naturwissenschaftliche Erklärungen für viele Dinge unserer Existenz gibt?

Zu lieben, ein guter Mensch zu sein, gutes für andere zu tun; das ist ja simpel, wenn am Ende eine "Belohnung" wartet. Ist es nicht viel besser, zu lieben, ein guter Mensch zu sein und gutes für andere zu tun, selbst wenn alles keinen tieferen Sinn hat (oder man theoretisch sogar in einem "anderen Leben" dafür bestraft wird?) Macht nicht einen Helden aus, dass er Dinge tut, weil er von selbst erkennt, dass sie richtig sind? Trotz alledem und alledem?
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3222
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon BlueMonday » Do 6. Aug 2020, 19:02

NicMan hat geschrieben:(06 Aug 2020, 18:46)

Ich weis, wir sind hier im Wissenschaftsforum, aber ich bitte um Verständnis darum, mal kurz einen philosopshischen Beitrag einzusteuern.

Dazu frage ich mich: Was ist so schlimm daran, dass es eben wunderbare naturwissenschaftliche Erklärungen für viele Dinge unserer Existenz gibt?

Zu lieben, ein guter Mensch zu sein, gutes für andere zu tun; das ist ja simpel, wenn am Ende eine "Belohnung" wartet. Ist es nicht viel besser, zu lieben, ein guter Mensch zu sein und gutes für andere zu tun, selbst wenn alles keinen tieferen Sinn hat (oder man theoretisch sogar in einem "anderen Leben" dafür bestraft wird?) Macht nicht einen Helden aus, dass er Dinge tut, weil er von selbst erkennt, dass sie richtig sind? Trotz alledem und alledem?


Zum einen ist die Philosophie das Fundament jeder Wissenschaft und dann frage ich mich wiederum, was so schlimm und unerträglich daran sein soll, wenn jemand glaubt, dass die Erde flach ist o.ä. Wem wird mit so einer Ansicht ein Schaden angetan?
Ist es überhaupt ein nennenswerter Schaden? Muss man dann auf ein Podest steigen und den anderen wie einen dummen Jungen behandeln?

Letztlich geht es um ein in sich widerspruchfreies und viables(lebbares) Gedankensystem. Wenn dies jemand für sich gefunden hat, dann sei dies ihm doch gegönnt auch wenn es einem selbst abstrus erscheint. Einen Solipsismus bspw kann man nicht widerlegen. Warum sollte man es auch, also zumindest in einer autoritären totalen Weise, die nichts neben sich gelten lässt?

Wir befinden uns hier immer noch in einem Diskussionsforum. Was soll denn überhaupt Gegenstand von Diskussionen sein? Doch wohl irgendeine Kontroverse, also eine offene, noch nicht völlig entschiedene Sache. Wer meint, dass etwas völlig entschieden sei, wieso fällt es jenem dann so dermaßen schwer, sich von jener der Diskussion fernzuhalten. Wieso kann er sie nicht ertragen? Wieso schlägt er wenig erwachsen um sich? Man müsste doch eher das Gegenteil erwarten. Wer sich absolut sicher ist, dass auch morgen die Sonne aufgehen wird, für den dürfte es doch ein leichtes sein einer entsprechenden Diskussion aus dem Wege zu gehen, die das Gegenteil behauptet bzw. müsste ihm die Sachlichkeit einfach gelingen, wenn er fest und erwachsen in seinem Sattel sitzt.
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Aug 2020, 19:17

Troh.Klaus hat geschrieben:(06 Aug 2020, 18:44)

Schon mal was von Schwarzpulver gehört? Das bringt seine eigene "Luft", genauer Sauerstoff, in Form von Kaliumnitrat mit. Funktioniert auch im Vakuum.

Wer kennt sie nicht, Lüftungslöcher in Patronen und Feuerwerk. :D
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon NicMan » Do 6. Aug 2020, 19:20

BlueMonday hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:02)

Zum einen ist die Philosophie das Fundament jeder Wissenschaft und dann frage ich mich wiederum, was so schlimm und unerträglich daran sein soll, wenn jemand glaubt, dass die Erde flach ist o.ä. Wem wird mit so einer Ansicht ein Schaden angetan?
Ist es überhaupt ein nennenswerter Schaden? Muss man dann auf ein Podest steigen und den anderen wie einen dummen Jungen behandeln?

Letztlich geht es um ein in sich widerspruchfreies und viables(lebbares) Gedankensystem. Wenn dies jemand für sich gefunden hat, dann sei dies ihm doch gegönnt auch wenn es einem selbst abstrus erscheint. Einen Solipsismus bspw kann man nicht widerlegen. Warum sollte man es auch, also zumindest in einer autoritären totalen Weise, die nichts neben sich gelten lässt?

Wir befinden uns hier immer noch in einem Diskussionsforum. Was soll denn überhaupt Gegenstand von Diskussionen sein? Doch wohl irgendeine Kontroverse, also eine offene, noch nicht völlig entschiedene Sache. Wer meint, dass etwas völlig entschieden sei, wieso fällt es jenem dann so dermaßen schwer, sich von jener der Diskussion fernzuhalten. Wieso kann er sie nicht ertragen? Wieso schlägt er wenig erwachsen um sich? Man müsste doch eher das Gegenteil erwarten. Wer sich absolut sicher ist, dass auch morgen die Sonne aufgehen wird, für den dürfte es doch ein leichtes sein einer entsprechenden Diskussion aus dem Wege zu gehen, die das Gegenteil behauptet bzw. müsste ihm die Sachlichkeit einfach gelingen, wenn er fest und erwachsen in seinem Sattel sitzt.


Ich persönlich kann sehr gut damit leben, wenn jemand eben einfach an etwas glauben möchte. Dies zu verbieten ergäbe wenig Sinn. Gleichwohl muss man ja nicht alles beliebig gleich gut finden Dann gäbe es ja keine Diskussion. Diskussion lebt vom Austausch. Ist es Zufall, dass ausgerechnet Vertreter von irrationalen Überzeugungsystemen häufig belehrend und übergriffig auftreten? Vielleicht mag der ein oder andere den Teilnehmer Murat maßregeln, für selbigen gilt das jedoch ebenso. Die abwertende Attitüde gegenüber den Naturwissenschaftlern hier war nicht wirklich zu übersehen. Wie man in den Wald hinrein ruft, so schallt es hinaus.

Diskussion hat in meinen Augen auch nichts mit etwas autoritärem zu tun. Aufgrund der eigenen Überzeugung bei Leib und Leben bedroht zu sein, ja, das wäre autoritär. Aber Widerspruch muss ein erwachsener Mensch eben erdulden und es sich abgewöhnen, dann nach der Polizei zu rufen.
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)
Troh.Klaus
Beiträge: 3558
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Troh.Klaus » Do 6. Aug 2020, 19:23

BlueMonday hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:02)
Zum einen ist die Philosophie das Fundament jeder Wissenschaft und dann frage ich mich wiederum, was so schlimm und unerträglich daran sein soll, wenn jemand glaubt, dass die Erde flach ist o.ä. Wem wird mit so einer Ansicht ein Schaden angetan?
Ist es überhaupt ein nennenswerter Schaden? Muss man dann auf ein Podest steigen und den anderen wie einen dummen Jungen behandeln?

Letztlich geht es um ein in sich widerspruchfreies und viables(lebbares) Gedankensystem. Wenn dies jemand für sich gefunden hat, dann sei dies ihm doch gegönnt auch wenn es einem selbst abstrus erscheint. Einen Solipsismus bspw kann man nicht widerlegen. Warum sollte man es auch, also zumindest in einer autoritären totalen Weise, die nichts neben sich gelten lässt?

"Setzen sechs", "Satans Schäfchen", etc. ist dann also widerspruchslos hinzunehmen? Weil ja kein Schaden entsteht?
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Troh.Klaus
Beiträge: 3558
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Troh.Klaus » Do 6. Aug 2020, 19:24

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:17)
Wer kennt sie nicht, Lüftungslöcher in Patronen und Feuerwerk. :D

Du hast das Luftgewehr vergessen.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Aug 2020, 19:28

NicMan hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:20)

Ich persönlich kann sehr gut damit leben, wenn jemand eben einfach an etwas glauben möchte.


Ich stufe das inzwischen als Behinderung ein, geht schlicht nicht anders. Wenn jemand die elementarsten physikalischen Grundlagen worauf unser komplettes Leben und Technologie basiert ernsthaft abstreitet und leugnet, dann sehe ich da nicht mehr viel Spielraum in dieser Schlussfolgerung.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Aug 2020, 19:31

Troh.Klaus hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:24)

Du hast das Luftgewehr vergessen.

Stimmt, aber ich denke das wäre jetzt zu viel wenn man auch noch die explosive Ausdehnung von Gas mit ins Spiel bring.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 6749
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Europa2050 » Do 6. Aug 2020, 19:41

Murat hat geschrieben:(06 Aug 2020, 18:32)

Setzen Sechs!!! Und nicht wieder unaufgefordert dazwischen quatschen.


Ich erwarte schon noch eine Antwort, warum die vom
Menschen so bezeichneten Objekte „Kanone“ und „Kugel“ in Bezug auf Bewegung im Weltraum nicht gleich behandelt werden sollten. Was macht die Kanone zur Kanone?

Ich wäre als Kugel ganz schön stinkig.
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Aug 2020, 19:42

Europa2050 hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:41)

Ich erwarte schon noch eine Antwort, warum die vom
Menschen so bezeichneten Objekte „Kanone“ und „Kugel“ in Bezug auf Bewegung im Weltraum nicht gleich behandelt werden sollten. Was macht die Kanone zur Kanone?

Ich wäre als Kugel ganz schön stinkig.


Da musst du auf eine Antwort jetzt mindestens 24 Std. warten.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7974
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Skeptiker » Do 6. Aug 2020, 19:57

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:42)
Da musst du auf eine Antwort jetzt mindestens 24 Std. warten.

Schön, wenn man dann weiter diskutieren könnte. Immerhin lesen hier ja auch Leute mit. Einen Murat wird man vielleicht nicht bekehren, aber Leute die latent verschwörerisch unterwegs sind, sollten zumindest ins Grübeln kommen, wenn ihnen ihre eigene Logik sagt, dass an der selbst geschaffenen Welt irgendetwas nicht zusammenpasst.

PS: Da nun dauerhaft gesperrt, wird es nix mit der weiteren Diskussion.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 6. Aug 2020, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Schnitter
Beiträge: 10362
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Schnitter » Do 6. Aug 2020, 19:58

Jetzt ist er ganz gesperrt. Hat wohl laut Moderator irgendwas antisemitisches verlinkt. Ist mir entgangen. Seis drum.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon NicMan » Do 6. Aug 2020, 19:58

Skeptiker hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:57)

Schön, wenn man dann weiter diskutieren könnte. Immerhin lesen hier ja auch Leute mit. Einen Murat wird man vielleicht nicht bekehren, aber Leute die latent verschwörerisch unterwegs sind, sollten zumindest ins Grübeln kommen, wenn ihnen ihre eigene Logik sagt, dass an der selbst geschaffenen Welt irgendetwas nicht zusammenpasst.


Murat wurde dauerhaft gesperrt.
"In God we trust, all others bring data." –William Edwards Deming (1900-1993)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19776
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Aug 2020, 20:02

NicMan hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:58)

Murat wurde dauerhaft gesperrt.


Mit guter Begründung durch Kritikaster.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7974
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Skeptiker » Do 6. Aug 2020, 20:12

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Aug 2020, 20:02)
Mit guter Begründung durch Kritikaster.

Ja, religiöse Fanatiker die Wissenschaft leugnen und Judenfeinde sind, haben hier keinen Platz. Dann muss ich mich halt mal umschauen wo die zu finden sind. Eigentlich macht es Spaß sich gerade mit denen zu streiten ...
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10333
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Vongole » Do 6. Aug 2020, 20:14

Skeptiker hat geschrieben:(06 Aug 2020, 20:12)

Ja, religiöse Fanatiker die Wissenschaft leugnen und Judenfeinde sind, haben hier keinen Platz. Dann muss ich mich halt mal umschauen wo die zu finden sind. Eigentlich macht es Spaß sich gerade mit denen zu streiten ...

Ich kann keinerlei Spaß an einer Diskussion mit Judenfeinden finden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Orbiter1 » Do 6. Aug 2020, 20:21

Der Curiosity Rover ist gestern vor 8 Jahren auf dem Mars gelandet. https://twitter.com/MarsCuriosity/statu ... 76068?s=19 Und hat noch viel vor.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7974
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Warum keine neuen Experimente zur Suche von Leben auf dem Mars und anderen Orten im Sonnensystem

Beitragvon Skeptiker » Do 6. Aug 2020, 20:24

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Aug 2020, 19:28)
Ich stufe das inzwischen als Behinderung ein, geht schlicht nicht anders. Wenn jemand die elementarsten physikalischen Grundlagen worauf unser komplettes Leben und Technologie basiert ernsthaft abstreitet und leugnet, dann sehe ich da nicht mehr viel Spielraum in dieser Schlussfolgerung.

Man kann niemandem vorschreiben, woran er zu glauben hat. Aber man beeinflussen woran derjenige glaubt.

Ziel muss es in meinen Augen sein, dass die richtige Philosophie gewinnt - und das ist für mich ganz klar eine auf Naturwissenschaften aufbauende Philosophie, in der Fakten über Glauben stehen. Dieser Konsens wird aber von vielen Seiten angegriffen und man muss diesen Angreifern mit der stärksten Waffe entgegentreten die es gibt: Mit der Logik der Wissenschaft.

Zurück zu „72. Astronomie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast