Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25545
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Cobra9 » Mi 7. Aug 2019, 18:23

Orbiter1 hat geschrieben:(07 Aug 2019, 18:00)

Salvinis NGO-Schwerverbrecherverordnung wendet sich vor allem an die Leute denen der Hass auf die Flüchtlinge das Hirn zerfressen hat. Die soll davon ablenken dass er bezüglich der illegalen Migranten in Italien (angeblich 500.000) komplett versagt. Aber auch hier im Forum wird das Thema NGO-Rettungsschiffe exzessiv überbewertet.

Anzahl der Migranten die im 1. Halbjahr 2019 von einem NGO-Schiff nach Europa gebracht wurden (laut UNHCR): 300
Anzahl der Migranten die im 1. Halbjahr 2019 insgesamt übers Mittelmeer nach Europa gebracht wurden (laut UNHCR): ca. 26.000
Anzahl der Migranten die im 1. Halbjahr 2019 einen Asylerstantrag in der EU gestellt haben: ca. 320.000

Aber ihr könnt euch gerne weiter über NGO-Rettungsschiffe unterhalten.


Was möchtest Du jetzt genau ? Nicht Italien versagt sondern die Staaten im EU Raum komplett. Ist doch logisch dss Italien radikaler wird.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » Mi 7. Aug 2019, 18:29

Cobra9 hat geschrieben:(07 Aug 2019, 18:20)

Es steht klar doch klar drin in Berlin wird das Tragen der Kippa nicht empfohlen. Warum wohl ? Der'Artikel stellt das klar.

Mit Juden haben nicht wenige Migranten und Flüchtlinge ein Problem.
https://www.sueddeutsche.de/politik/flu ... -99-770038

https://www.diakonie.de/kampagne-unerho ... echtlinge/

https://m.tagesspiegel.de/politik/antis ... 01418.html

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ommen.html

https://www.cicero.de/innenpolitik/anti ... imen/51791


Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor warnt anlässlich des 80. Jahrestags der November-Pogrome 1938 vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland durch Migranten.
https://www.evangelisch.de/inhalte/1532 ... -migranten



Dss Antisemitische Haltungen bei Flüchtlingen und Migranten ein Problem darstellen ist wohl mit den Quellen belegt. Natürlich nicht bei Allen und man darf nicht pauschal verurteilen. Was einige tun.

Trotzdem wegschauen sollte man nicht


Einfach nach Frankreich und Schweden schauen. Juden können sich schon mal darauf einstellen, dass das in Deutschland genauso kommt. In Teilen ist es ja schon so.

Jüdische Schulen werden in Deutschland durch dicke Stahltüren gesichert. Jüdische Schulen werden von Sicherheitsdiensten überwacht. Jüdische Kinder steigen nicht ausserhalb des Schulgeländes in den Bus, sondern innerhalb und werden direkt bis zur Haustür gebracht.

"Sobald wir Angst haben, gehen wir"
https://www.youtube.com/watch?v=sqzXYdQYTTw

Und die Schuld dafür tragen zwar direkt Rechtsextremisten und radikale Muslime, aber indirekt ist die Mitte dafür verantwortlich. Sie bekommt es nicht hin. dass Juden in Deutschland angstfrei leben können.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4957
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » Do 8. Aug 2019, 04:00

Marokkanische Marine hat über 400 " Schiffbrüchige" gerettet.
Das waren über 24.000 Menschen deren ungewisses Schicksal somit nicht auf dem Meer endete!
Dazu über 90.000 Flüchtlinge auf dem Landwege vor einer unsicheren Zukunft bewahrt. Frauen, Kinder Mehrzahl Männer.
Die geretteten und Flüchtlinge wurden nach Medizinischer Behandlung nach Afrika zurückgeführt. Möglich wurde dies durch 140 Millionen € Unterstützungszahlungen damit Marokko dieses leisten konnte.
Spanien ist auch voll des Lobes für diese gute Zusammenarbeit!
Das ist gut investiertes Geld !
Keine Toten, Staaten arbeiten Hand in Hand.
Hoffentlich gewinnt man noch andere Länder die nur etwas Geld und Logistik brauchen als Partner hinzu.
Marokko empfiehlt sich für die E.U!!!!
Zuletzt geändert von Ger9374 am Do 8. Aug 2019, 05:02, insgesamt 2-mal geändert.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8431
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon unity in diversity » Do 8. Aug 2019, 04:22

Der „Ocean Viking“ haben die maltesischen Behörden einen Tankstopp verweigert.
Sie hätten noch Treibstoff für 10-12 Tage, also genug, um den Ausgangshafen zu erreichen:
https://www.deutschlandfunk.de/ocean-vi ... id=1036051
Hintergrund könnte sein, daß Malta aus ähnlichen Gründen, wie Italien, kein Interesse an der Erstregistrierung der Schiffbrüchigen hat, bevor sie in Aufnahmeländer weitergeleitet werden.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4957
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » Do 8. Aug 2019, 04:33

unity in diversity hat geschrieben:(08 Aug 2019, 04:22)

Der „Ocean Viking“ haben die maltesischen Behörden einen Tankstopp verweigert.
Sie hätten noch Treibstoff für 10-12 Tage, also genug, um den Ausgangshafen zu erreichen:
https://www.deutschlandfunk.de/ocean-vi ... id=1036051
Hintergrund könnte sein, daß Malta aus ähnlichen Gründen, wie Italien, kein Interesse an der Erstregistrierung der Schiffbrüchigen hat, bevor sie in Aufnahmeländer weitergeleitet werden.



Sehe ich als durchaus nachvollziehbar an.
Den Helfershelfern von Schlepperbanden
würde ich auch distanziert begegnen.
Hauptsache es gab Humanitär keine Notfälle, aber dazu sind die Malteser zu sehr Profis, das haben die abgeschreckt!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 8. Aug 2019, 09:26

Ger9374 hat geschrieben:(08 Aug 2019, 04:00)

Marokkanische Marine hat über 400 " Schiffbrüchige" gerettet.
Das waren über 24.000 Menschen deren ungewisses Schicksal somit nicht auf dem Meer endete!
Dazu über 90.000 Flüchtlinge auf dem Landwege vor einer unsicheren Zukunft bewahrt. Frauen, Kinder Mehrzahl Männer.
Die geretteten und Flüchtlinge wurden nach Medizinischer Behandlung nach Afrika zurückgeführt. Möglich wurde dies durch 140 Millionen € Unterstützungszahlungen damit Marokko dieses leisten konnte.
Spanien ist auch voll des Lobes für diese gute Zusammenarbeit!
Das ist gut investiertes Geld !
Keine Toten, Staaten arbeiten Hand in Hand.
Hoffentlich gewinnt man noch andere Länder die nur etwas Geld und Logistik brauchen als Partner hinzu.
Marokko empfiehlt sich für die E.U!!!!

Keine Toten auf See. Und wie wird es dann an Land sein? Unsere Rechten scheinen über jeden zu jubeln, der ihrer menschenfeindlichen Agenda folgt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » Do 8. Aug 2019, 10:30

Gestern bei Dunya Hayali

60% der Bundesbürger gehen davon aus, dass Flüchtlinge durch private Wassertaxis aka Seenotretter aufs Meer gelockt werden.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4957
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » Do 8. Aug 2019, 10:31

Jeder nimmt nur das als WARHEIT an was ihm ins Konzept passt
Fakten bleiben aber Fakten!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25545
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Cobra9 » Do 8. Aug 2019, 11:02

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2019, 10:37)

Hilfeverweigerung ist der wesentliche Rechtsbruch und einer zivilisierten Gesellschaft unwürdig.


Wer spricht davon grundsätzlich Hilfe zu verweigern ?

Jemand aus Seenot zu retten bedeutet nicht einen Hafen der EU anlaufen zu müssen. Aber Ich bezweifle eh das die EU eine Lösung finden wird.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon zollagent » Do 8. Aug 2019, 11:51

Cobra9 hat geschrieben:(08 Aug 2019, 11:02)

Wer spricht davon grundsätzlich Hilfe zu verweigern ?

Jemand aus Seenot zu retten bedeutet nicht einen Hafen der EU anlaufen zu müssen. Aber Ich bezweifle eh das die EU eine Lösung finden wird.

Wenn der nächste Hafen ein EU-Hafen, ist der nach internationalem Seerecht anzulaufen. Punkt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » Do 8. Aug 2019, 11:53

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2019, 11:51)

Wenn der nächste Hafen ein EU-Hafen, ist der nach internationalem Seerecht anzulaufen. Punkt.


Nö. Häfen dürfen geschlossen werden. Punkt.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4976
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Orbiter1 » Do 8. Aug 2019, 11:55

Flüchtlinge nimmt der Visegrad-Drecksstaat Tschechien selbstverständlich nicht auf, dafür verhökert der tschechische Botschafter im Iran ca 400 Schengen-Visa an iraner. Das sind mehr Personen als die NGO-Schiffe im ersten Halbjahr nach Europa gebracht haben. Die meisten der Iraner sind laut tschechischer Sicherheitsbehörden inzwischen in Deutschland. https://en.radiofarda.com/a/czech-media ... 99099.html Na hoffentlich kommt der Drecksack wegen Schleuserei ins Gefängnis.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30177
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon jack000 » Do 8. Aug 2019, 12:07

zollagent hat geschrieben:(08 Aug 2019, 11:51)

Wenn der nächste Hafen ein EU-Hafen, ist der nach internationalem Seerecht anzulaufen. Punkt.

Schön wäre es wenn das tatsächlich mal stattfinden würde:


Und man kann es nicht häufig genug posten das Video von den "In Seenot geratenen".
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Moderator
Beiträge: 77313
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Aug 2019, 20:00

Bis der zuständige Moderator wieder an Bord ist, ist erst mal zu.
Wieder offen nach Reinigung

Moses
Mod
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8431
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon unity in diversity » Mi 28. Aug 2019, 00:31

Man braucht wieder einen sicheren Hafen, sofort:
https://www.dw.com/de/eleonore-darf-nic ... a-50176490
Das Schiff sei nicht für so viele Menschen ausgelegt, ein Notfall sei zu erwarten und man werde in diesem Falle in den ersten „sicheren“ europäischen Hafen zwangseinlaufen.

Warum fährt man zur Rettung von Schiffbrüchigen mit zu kleinen Schiffen, die für solche Zwecke völlig ungeeignet sind?
Um Not zu inszenieren?
Wie lange lassen sich europäische Politiker Schuldkomplexe für etwas einreden, was sie nicht verursacht haben?
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1626
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon sunny.crockett » Mi 28. Aug 2019, 07:18

unity in diversity hat geschrieben:(28 Aug 2019, 00:31)

Man braucht wieder einen sicheren Hafen, sofort:
https://www.dw.com/de/eleonore-darf-nic ... a-50176490
Das Schiff sei nicht für so viele Menschen ausgelegt, ein Notfall sei zu erwarten und man werde in diesem Falle in den ersten „sicheren“ europäischen Hafen zwangseinlaufen.

Warum fährt man zur Rettung von Schiffbrüchigen mit zu kleinen Schiffen, die für solche Zwecke völlig ungeeignet sind?
Um Not zu inszenieren?
Wie lange lassen sich europäische Politiker Schuldkomplexe für etwas einreden, was sie nicht verursacht haben?


Hatte gestern mal bei Ship Radar geschaut, da hatte die Eleanore etwa 2/3 der Strecke nach Malta durchfahren, aktuell liegt sie ein Stück vor Malta, laut online-Daten mit "Speed/Course: 0.4kn / 0°", dümpelt also vor sich hin. Bei der Strecke, die sie von Lybien bis hierhin zurückgelegt hat, hätte sie bereits einen Hafen in Tunesien erreichen können, um die "Geretteten" an Land zu bringen.
Ist auch praktisch, dass man GPS-Positionen einfach so im Internet sehen kann, dürfte den Schleppern auch nicht unbekannt sein. So können die "in Seenot geratenen" gleich direkt die Rettungsschiffe ansteuern.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4957
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 13:52

Die getürkten Seenoteinsätze samt deren Finanzierern für illegal erklären.
Marine der E.U Staaten darauf ansetzen die Routen abzufischen.Deal mit Lybien oder anderen Afrikanischen Hafenbetreibern machen.Gerettete abliefern.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25558
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon H2O » Mi 28. Aug 2019, 16:11

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 13:52)

Die getürkten Seenoteinsätze samt deren Finanzierern für illegal erklären.
Marine der E.U Staaten darauf ansetzen die Routen abzufischen.Deal mit Lybien oder anderen Afrikanischen Hafenbetreibern machen.Gerettete abliefern.


Wenn das mal so einfach wäre! Schutzsuchende ihren Peinigern ausliefern? Ist das Ihr Ernst? Richtiger wäre schon, die Schutzbedürftigkeit zu prüfen, und wenn dieser Schutzgrund nicht zu erkennen ist, die Leute ausfliegen in ihre Heimatländer. Während der Prüfung müssen die Schutzsuchenden in geschlossenen Lagern leben, damit sie nicht systematisch untertauchen können. Teures Verfahren, aber mein Nachtschlaf ist mir das wert.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4957
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » Mi 28. Aug 2019, 18:03

H2O hat geschrieben:(28 Aug 2019, 16:11)

Wenn das mal so einfach wäre! Schutzsuchende ihren Peinigern ausliefern? Ist das Ihr Ernst? Richtiger wäre schon, die Schutzbedürftigkeit zu prüfen, und wenn dieser Schutzgrund nicht zu erkennen ist, die Leute ausfliegen in ihre Heimatländer. Während der Prüfung müssen die Schutzsuchenden in geschlossenen Lagern leben, damit sie nicht systematisch untertauchen können. Teures Verfahren, aber mein Nachtschlaf ist mir das wert.




Auch ihre Variante ist durchaus diskutabel !
Das Geld was sonst in den E U ländern zur Unterbringung gebraucht wird wäre ja frei.
Das reicht locker für gute gesicherte und Nachhaltigen Unterbringung in AAZ( Afrikanische Anker Zentren). Mit entsprechenden Verhandlungen mit
Afrikanischen Staaten und deren Zusagen zur Sicherheit der Schutzbefohlenen müsste es gehen.Wenn alles gut läuft dürfen dann diese Staaten die Infrastruktur in diesen AAZ behalten und eigene Projekte in angriff nehmen.Natürlich muss den Afrikanischen Staaten der Schutz der Flüchtlinge Materiell und Finanziell vergolten werden . Vielleicht kann man diese Wachen/Truppen vorher noch etwas Schulen oder Perspektiven in einer Art Eingreiftruppe bieten .Unter Frontex leitung.Afrika wird jawohl brennpunkt bleiben!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3733
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Fliege » Mi 28. Aug 2019, 18:47

Ger9374 hat geschrieben:(28 Aug 2019, 18:03)
{...]
Afrika wird jawohl brennpunkt bleiben!

Das wäre sogar ein nachhaltiges Projekt, und alles, was nach nachhaltig ist, ist gut. :-)
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste