Freiheitskampf der Völker in Europa

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 15:28

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:18)

Wie denn? 2 der wichtigsten West-Ost Verbindungen gehen durch Bayern und die zwei einzigsten Nord-Süd Verbindungen. :)

Wie du glaubst diese könnte man nicht über BW ,oder andere ostlichen Eu Ländern leiten?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 15:30

Fakt ist doch, Bayern selber wird kein Vorteil aus einer Selbständigkeit ziehen können. Wer dies nach den Ereignissen nach Katalonien und dem Brexit bis jetzt nicht kapiert hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 12187
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 15:32

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:30)

Fakt ist doch, Bayern selber wird kein Vorteil aus einer Selbständigkeit ziehen können. Wer dies nach den Ereignissen nach Katalonien und dem Brexit bis jetzt nicht kapiert hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
So ist es! :thumbup:
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14521
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon schokoschendrezki » Di 14. Nov 2017, 15:34

Über die Strecke Bratislava/Wien-Prag-Dresden-Berlin wälzt sich Tag für Tag eine ununterbrochene Kolonne von LKWs an Bayern vorbei.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38492
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 15:39

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:06)

Es ist für die EU-Mitgliedschaft völlig Wumpe, seit wann die Bayern schon eigenständig sein wollte. Bei einer Abspaltung wären sie raus aus der EU.


Nur für kurze Zeit, analog zu den Zusicherungen, die man seitens der EU bereits Schottland gab. Voraussetzung wäre, dass Bayern analog zu Schottland mit Einverständnis des Bundestags und nach einem erfolgreichen pro Ausstieg Referendum in die Unabhängigkeit ginge.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:06

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:23)

Hört man genauer hin, so scheint dieses "nicht Deutsche sein wollen" auch nur eine Zwischenstation zu sein. Im aktuellen Interview mit der FAZ bringt der Vorsitzende der Bayern-Partei Florian Weber es auf den Punkt:

(http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bayern-wo-die-deutschen-separatisten-wohnen-15290026-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_1)
Bayernsein als Vehikel für einen konservativen Antiglobalisierungsreflex?


Naja, der Bayer ansich ist schon konservativ.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:06

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:28)

Wie du glaubst diese könnte man nicht über BW ,oder andere ostlichen Eu Ländern leiten?


Soll ich dir mal schnell die Mehrkilometer ausrechnen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:07

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:27)

*grusel* hat Dir "Hinterwäldler" noch nie Jemand gesagt, dass es einziger als einzig nicht gibt?
Naja, die Franken werden mit Sicherheit nicht mit Euch gehen :D
Und das bisschen Nord-Süd bekommen wir auch so hin :cool:


Klar, das bisschen Nord-Süd hat schon Probleme, wenn die Tiroler mal wieder den Brenner zu machen.
Den Einzigsten darfst behalten. :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14137
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon imp » Di 14. Nov 2017, 16:08

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:39)

Nur für kurze Zeit, analog zu den Zusicherungen, die man seitens der EU bereits Schottland gab. Voraussetzung wäre, dass Bayern analog zu Schottland mit Einverständnis des Bundestags und nach einem erfolgreichen pro Ausstieg Referendum in die Unabhängigkeit ginge.

Das ganze dient nur dazu, den Senat wieder einzuführen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:08

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 15:30)

Fakt ist doch, Bayern selber wird kein Vorteil aus einer Selbständigkeit ziehen können.


Da bin ich schon anderer Meinung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38492
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 16:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:08)

Das ganze dient nur dazu, den Senat wieder einzuführen.


Was keine schlechte Idee wäre.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 12187
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 16:12

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:08)

Da bin ich schon anderer Meinung.
Was nun wirklich nichts heisst.
Du könntest ja mal spasseshalber bei BMW und Siemens nachfragen, was sie davon halten würden :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 16:14

Alexyessin hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:08)

Da bin ich schon anderer Meinung.

Na ja ich kenne ja diesbezüglich die Arroganz einiger Urzeit Bayern, aber wirklich woher nimmst du diese/n Erkenntnis/Glaube.
Wirklich gar nix deutet darauf hin, daß Bayern nach einem EU Austritt und dies bedeutet nunmal erstmal die Eigenständigkeit, wirtschaftliche Nachteile hätte.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon relativ » Di 14. Nov 2017, 16:17

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:12)

Was nun wirklich nichts heisst.
Du könntest ja mal spasseshalber bei BMW und Siemens nachfragen, was sie davon halten würden :D

Na ja BMW könnte ja erstmal abwarten. Denn der bajuwarische Dollar könnte ja ihnen bei der Produktion von Autos in die Karten spielen, so als global Player. Evt. sinken dann auch die Löhne und Lohnnebenkosten. Nachteil wäre evtl. der Zoll, Steuern
ect., daher wird der Firmensitz wohl abwandern.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38492
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 16:21

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:17)

Na ja BMW könnte ja erstmal abwarten. Denn der bajuwarische Dollar könnte ja ihnen bei der Produktion von Autos in die Karten spielen, so als global Player. Evt. sinken dann auch die Löhne und Lohnnebenkosten. Nachteil wäre evtl. der Zoll, Steuern
ect., daher wird der Firmensitz wohl abwandern.


Weshalb "bajuwarischer Dollar"? Zahlungsmittel wäre nach wie vor der Euro.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:23

relativ hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:14)

Na ja ich kenne ja diesbezüglich die Arroganz einiger Urzeit Bayern, aber wirklich woher nimmst du diese/n Erkenntnis/Glaube.
Wirklich gar nix deutet darauf hin, daß Bayern nach einem EU Austritt und dies bedeutet nunmal erstmal die Eigenständigkeit, wirtschaftliche Nachteile hätte.


Naja, die Schweiz macht es doch vor ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 80116
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Alexyessin » Di 14. Nov 2017, 16:23

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:12)

Was nun wirklich nichts heisst.
Du könntest ja mal spasseshalber bei BMW und Siemens nachfragen, was sie davon halten würden :D


Aber nur die Bayern. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 12187
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 16:46

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:21)

Weshalb "bajuwarischer Dollar"? Zahlungsmittel wäre nach wie vor der Euro.
Wer nicht in der EU ist, hat auch keinen Euro als Zahlungsmittel.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38492
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon JJazzGold » Di 14. Nov 2017, 16:58

Misterfritz hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:46)

Wer nicht in der EU ist, hat auch keinen Euro als Zahlungsmittel.


Ach was?
Existiert zu dieser Aussage ein Gesetz, eine Vorschrift, ein internationales Abkommen?
Jeder Staat kann sich sein Zahlungsmittel aussuchen.

Auch Katalonien könnte im Fall der Abspaltung ungehindert weiterhin den Euro als Landeswährung nutzen.
Mir ist kein Gesetz oder eine Regelung bekannt, die dies verhindern würde.

Ist Ihnen etwas Derartiges bekannt? Fröhliches Suchen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 12187
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Freiheitskampf der Völker in Europa

Beitragvon Misterfritz » Di 14. Nov 2017, 17:32

JJazzGold hat geschrieben:(14 Nov 2017, 16:58)

Ach was?
Existiert zu dieser Aussage ein Gesetz, eine Vorschrift, ein internationales Abkommen?
Jeder Staat kann sich sein Zahlungsmittel aussuchen.

Auch Katalonien könnte im Fall der Abspaltung ungehindert weiterhin den Euro als Landeswährung nutzen.
Mir ist kein Gesetz oder eine Regelung bekannt, die dies verhindern würde.

Ist Ihnen etwas Derartiges bekannt? Fröhliches Suchen.
Sie könnten mit den noch existierenden Euro sicherlich bezahlen. Nur dürften sie keine neuen Euros herstellen - das wäre dann Falschgeld ;)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste