Implodiert Spanien?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 18:19

Kritikaster hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:15)

Na, wenn "Ihr" Schüler Maos seid, erklärt das schon fast alles. :rolleyes:

Nicht wir, die Zentralsten in Madrid. Mit Polizeigwalt haben sie versucht, das Referendum zu verhindern. Mit Polizeigewalt haben sie die Regierungsmitglieder verhaftet.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14420
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Kritikaster » Mi 8. Nov 2017, 18:23

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:19)

Nicht wir, die Zentralsten in Madrid.

Mit "wir" zählst Du dich also jetzt zu denen? :?:

Nicht, dass das zu beanstanden wäre, zeigte es doch eine unerwartete Einsicht in das Unvermeidliche.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
DerExperte
Beiträge: 370
Registriert: Di 5. Sep 2017, 21:04

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon DerExperte » Mi 8. Nov 2017, 18:26

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:12)

Juristen und sogenannte "Experten" können noch so viel "Konsens" herstellen. Unwesentlich.


Eine Faktenresistenz wie die eines Reichsbürgers... Ist wie jemand, der rumrennt und allen erzählt, dass die Erde eine Scheibe sei. Eigentlich nur traurig.

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:12)
Von Mao Tse Tung haben wir gelernt: "Die Macht kommt aus den Gewehrläufen". Da Katalonien keine Armee hat, ist es der Gewalt schutzlos ausgeliefert und Spanien kann die Besatzung weiter aufrecht erhalten.

Aber wie wir aus der deutschen Geschichte wissen, geht das nicht ewig.


Mao, der große Philosoph und Menschenfreund. Beeindruckt mich so semi...

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:19)

Nicht wir, die Zentralsten in Madrid. Mit Polizeigwalt haben sie versucht, das Referendum zu verhindern. Mit Polizeigewalt haben sie die Regierungsmitglieder verhaftet.


Und womit? Mit Recht.
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 18:32

Mit Gewalt.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Loki » Mi 8. Nov 2017, 18:37

DerExperte hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:10)
Natürlich kann der Bundestag darüber abstimmen, das GG zu ändern [...]

Eben. Er dürfte jedoch keine Volksabstimmung darüber abhalten, wenn das Bundesverfassungsgericht feststellt, daß eine Volksabstimmung darüber Verfassungsbruch darstelle, weil die freie Religionsausübung laut Grundgesetz gewährleistet sei...
Nein, das ist kein Scherz über eine Katze, die sich selbst in den Schwanz beißt.

Aber der Bundestag darf beispielsweise kein formelles Gesetz erlassen, in dem er die Schulpolitik für Deutschland regelt. Da die Regelungskompetenz nach dem GG den Ländern obliegt, handelt der Bund als unzuständige Körperschaft, womit das Gesetz formell verfassungswidrig zustande gekommen ist.

Gut, ein Gesetz erlassen wäre ein möglicher Schritt nach einer Abstimmung. In Kat. existiert ersteinmal nur eine Abstimmung; daß eine Republik/ Unabhängigkeit mit sofortiger Wirkung ausgerufen sei, davon konnte ich noch nicht medial überzeugt werden.

Eine vorsätzliche, also eine in Kenntnis der Rechtswidrigkeit abgehaltene Abstimmung hierüber verstößt u. a. gegen den Grundsatz der Bundestreue und könnte somit ggf. sogar durch einen Antrag der Länder beim BVerfG per einstweiliger Verfügung untersagt werden.

Puh, Grundsatz, Artikel oder Gesetz. Ein Verstoß gegen einen Grundsatz wird nur wenige Personen bisher vor Gericht gebracht haben.




Da die spanische Verfassung den Regionen kein Recht hierüber abzustimmen einräumt, eine Möglichkeit des Austritts durch die Verfassung nicht vorgesehen ist und bereits die Abstimmung einen Verstoß gegen die den Regionen obliegende Treue zum spanischen Staat (in Deutschland wäre dies die Bundestreue) darstellt, ist eine solche Abstimmung unzulässig.

Ich bleibe dabei: Kein Gericht der Welt kann eine (parlamentarische) Abstimmung - und zwar nur diese - verbieten oder gar das Abstimmen unter Strafe stellen bzw. letztendlich sogar bestrafen.
Kein Gericht eines demokratischen Staates, insbesondere einer Republik, darf es, meiner Meinung nach.
Nun ist Spanien allerdings keine Republik.


Treuepflicht

Lehnsherrschaft ?
Immerhin ist es das Königreich Spanien; eine parlamentarische Monarchie laut Artikel 1 der Verfassung dort.
http://www.verfassungen.eu/es/verf78-index.htm
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 18:41

DerExperte hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:26)

Eine Faktenresistenz wie die eines Reichsbürgers... Ist wie jemand, der rumrennt und allen erzählt, dass die Erde eine Scheibe sei. Eigentlich nur traurig.

Wenn jemand faktenresistent ist, dann Sie. Man kann nicht gegen 2 Millionen regieren.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 3098
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 12:13
Kontaktdaten:

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Watchful_Eye » Mi 8. Nov 2017, 18:50

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:41)

Wenn jemand faktenresistent ist, dann Sie. Man kann nicht gegen 2 Millionen regieren.

Sie suggerieren, als wären da seit über 200 Jahren alle Katalanen fest vereint gegen die bösen Unterdrücker Spaniens. So wie ich das sehe, sind sich bei der Frage nicht einmal die Katalanen selbst einig. Mal gibt es eine leichte Mehrheit dafür, mal dagegen.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 19:13

Watchful_Eye hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:50)

Sie suggerieren, als wären da seit über 200 Jahren alle Katalanen fest vereint gegen die bösen Unterdrücker Spaniens. So wie ich das sehe, sind sich bei der Frage nicht einmal die Katalanen selbst einig. Mal gibt es eine leichte Mehrheit dafür, mal dagegen.

Mit einem Referendum lässt sich die Frage einfach klären.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Loki » Mi 8. Nov 2017, 19:19

Watchful_Eye hat geschrieben:(08 Nov 2017, 18:50)
So wie ich das sehe, sind sich bei der Frage nicht einmal die Katalanen selbst einig. Mal gibt es eine leichte Mehrheit dafür, mal dagegen.

Dafür gibt es keine Beweislage. Es gibt keine Umfrage und keine Abstimmung, die zeigt, daß eine leichte Mehrheit gegen die Ausrufung (einer Republik) dort in der Region existiert. Eine Stimmenthaltung kann (oder sollte zumindest) nicht als "Nein" gewertet werden.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 15966
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Misterfritz » Mi 8. Nov 2017, 19:21

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:13)

Mit einem Referendum lässt sich die Frage einfach klären.
Die Wahl am 21. Dezember wird das auch klären ;)
Und die ist dann auch legal.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 19:23

Misterfritz hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:21)

Die Wahl am 21. Dezember wird das auch klären ;)
Und die ist dann auch legal.

Die Wahl ist illegal. Die Regierung in Madrid kann keine Wahlen in Katalonien ausrufen.

Die Wahl ist zudem nicht frei und gleich. Wenn man die politischen Gegner einsperrt oder ins Exil zwingt, kann von regulären Wahlen keine Rede sein.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Loki » Mi 8. Nov 2017, 19:29

Die Wahl am 21. Dez. soll nur die Wahl von politischen Parteien sein, nicht mehr und nicht weniger. Und diese Parteien sind keine Ein-Thema-Parteien. Welcher superreiche Befürworter der Republik wählt schon die befürwortenden Parteien, wenn diese laut ihrem Wahlprogramm außerdem die Vermögenssteuer einführen wöllten ?
An seinem Befürworten der Unabhängigkeit ändert dies jedoch nichts.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 3098
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 12:13
Kontaktdaten:

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Watchful_Eye » Mi 8. Nov 2017, 19:35

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:13)

Mit einem Referendum lässt sich die Frage einfach klären.

Selbst wenn bei einem solchen Referendum eine leichte Mehrheit für die Unabhängigkeit entscheiden würde, wäre ihre Darstellung immer noch völlig überzogen.

Und ich finde es auch insofern problematisch, als dass die Frage der Unabhängigkeit eine sehr langfristige und potentiell ewige ist. Es wäre bedauerlich, wenn diese Entscheidung kurzfristig aus einer Wut heraus zustande käme und dann später bereut werden würde, nur weil die jetzige spanische Regierung so dermaßen unsensibel mit dem Thema umgeht.

Ich muss gerade irgendwie an diesen "Was haben die Römer eigentlich für uns getan"-Gag aus "Leben des Brian" denken. ;)
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon imp » Mi 8. Nov 2017, 19:50

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:23)

Die Wahl ist illegal. Die Regierung in Madrid kann keine Wahlen in Katalonien ausrufen.

Die Wahl ist zudem nicht frei und gleich. Wenn man die politischen Gegner einsperrt oder ins Exil zwingt, kann von regulären Wahlen keine Rede sein.

Du erzählst immer, die werden gewählt. Jetzt ist dir die Wahl nicht gut genug.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 20:02

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:50)

Du erzählst immer, die werden gewählt. Jetzt ist dir die Wahl nicht gut genug.


Ja, sie werden gewählt. Aber ihre Mehrheit, wenn überhaupt absolut, wird schmal sein. Vor allem weil sie keine gleichen Chancen haben wie die Gegner. Es herrscht keine Waffengleichheit.

Außerdem schüchtert die Zentralregierung die Wähler ein.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon imp » Mi 8. Nov 2017, 20:04

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 20:02)

Ja, sie werden gewählt. Aber ihre Mehrheit, wenn überhaupt absolut, wird schmal sein. Vor allem weil sie keine gleichen Chancen haben wie die Gegner. Es herrscht keine Waffengleichheit.

Außerdem schüchtert die Zentralregierung die Wähler ein.

Bei einer Wahl brauchen die Kandidaten keine Waffen. Wenn sie nicht gewählt werden, sind sie selber schuld wie Clinton.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Senexx

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Senexx » Mi 8. Nov 2017, 20:06

Watchful_Eye hat geschrieben:(08 Nov 2017, 19:35)

Selbst wenn bei einem solchen Referendum eine leichte Mehrheit für die Unabhängigkeit entscheiden würde, wäre ihre Darstellung immer noch völlig überzogen.

Und ich finde es auch insofern problematisch, als dass die Frage der Unabhängigkeit eine sehr langfristige und potentiell ewige ist. Es wäre bedauerlich, wenn diese Entscheidung kurzfristig aus einer Wut heraus zustande käme und dann später bereut werden würde, nur weil die jetzige spanische Regierung so dermaßen unsensibel mit dem Thema umgeht.


Mehrheiten entstehen immer aus dem Augenblick heraus. In der Wahlkabine.

Die Zentralisten behaupten ja immer, es gäbe keine Mehrheit für die Unabhängigkeit. Warum erledigen Sie dann das Thema nicht einfach durch ein Referendum? Die Antwort ist einfach: Weil sie Angst haben, dass es eine Mehrheit für die Unabhängigkeit gibt.
Benutzeravatar
Loki
Beiträge: 5335
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 13:37
Benutzertitel: Technokrat

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Loki » Mi 8. Nov 2017, 21:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Nov 2017, 20:04)

Bei einer Wahl brauchen die Kandidaten keine Waffen.

Eine Wahlkampfrede mit schwedischen Gardinen im TV-Bild (nein, der Fernseher is nich kaputt...) kann eine Waffe sein, bzw. die Zunge wäre es hier.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14218
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 8. Nov 2017, 21:09

Senexx hat geschrieben:(08 Nov 2017, 20:06)

Mehrheiten entstehen immer aus dem Augenblick heraus. In der Wahlkabine.

Die Zentralisten behaupten ja immer, es gäbe keine Mehrheit für die Unabhängigkeit. Warum erledigen Sie dann das Thema nicht einfach durch ein Referendum?

Wahrscheinlich weil die Juristen dauernd behaupten das sei illegal und mit der Verfassung nicht zu vereinbaren.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Implodiert Spanien?

Beitragvon imp » Mi 8. Nov 2017, 21:09

Loki hat geschrieben:(08 Nov 2017, 21:03)

Eine Wahlkampfrede mit schwedischen Gardinen im TV-Bild (nein, der Fernseher is nich kaputt...) kann eine Waffe sein, bzw. die Zunge wäre es hier.

Im Gefängnis brauchen ausländische ex Politiker auch keine Waffen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste