EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Do 18. Jul 2019, 09:31

Eiskalt hat geschrieben:(18 Jul 2019, 09:28)

Die Politiker begreifen es einfach nicht.
Nun zieht das endlich durch

Hat Ihre Schallplatte einen Sprung?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Wähler
Beiträge: 4851
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Wähler » Do 18. Jul 2019, 17:32

Heißer Herbst in Großbritannien?
https://www.welt.de/finanzen/article196 ... fahrt.html
"Vor einer Woche hat der Sprecher des Parlamentes, John Bercow, im Parlament die Debatte über den Entwurf eines Gesetzes verhindert, das den neuen Premierminister daran gehindert hätte, einen No-Deal-Brexit mit einem Trick am Parlament vorbei möglich zu machen. Dieser kann das Parlament mit dem Instrument der sogenannten Prorogation nämlich einfach in die Sommerpause schicken – und zwar bis über den 31. Oktober hinaus. Dann würde Großbritannien aus der EU fallen, ohne dass das Parlament dies noch verhindern könnte"
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Troh.Klaus
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Troh.Klaus » Do 18. Jul 2019, 17:52

H2O hat geschrieben:(17 Jul 2019, 16:47)
Dieser Strang muß weiter leben; Frau vdLeyen, tun Sie das Ihrige dazu! :dead:

Die Amtszeit von der Leyens beginnt am 01.11.2019. Das UK mit PM Boris verlässt die EU am 31.10.2019. Was soll vdL da noch tun?
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8239
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Do 18. Jul 2019, 19:25

Irgendwie sind die Briten ja lustig.
Jetzt hat das Parlament Boris evtl. Idee, am Parlament vorbei, einen Brexit ohne deal durchzuziehen einen Riegel vorgeschoben.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77959.html
Da sie aber den ausgehandelten deal aber auch nicht wollen, die EU aber den deal nicht neu verhandeln wird, wird das Gezerre dort weitergehen.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77866.html
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24984
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Do 18. Jul 2019, 19:33

Troh.Klaus hat geschrieben:(18 Jul 2019, 17:52)

Die Amtszeit von der Leyens beginnt am 01.11.2019. Das UK mit PM Boris verlässt die EU am 31.10.2019. Was soll vdL da noch tun?


Dazu müßte BoJo gewählt werden, oder Herr Hunt. So wie ich das britische Parlament und auch die Konservativen einschätze, werden die sich für keinen von beiden entscheiden. Und dann haben wir den Salat!
sünnerklaas
Beiträge: 3523
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon sünnerklaas » Do 18. Jul 2019, 19:38

H2O hat geschrieben:(18 Jul 2019, 19:33)

Dazu müßte BoJo gewählt werden, oder Herr Hunt. So wie ich das britische Parlament und auch die Konservativen einschätze, werden die sich für keinen von beiden entscheiden. Und dann haben wir den Salat!


Bei nur drei Stimmen Mehrheit kann es sehr gut sein, dass beide Kandidaten durchfallen. Ob die Briten noch einmal einen Aufschub bekommen, weil es keine handlungsfähige Regierung gibt und kein neuer Premier gewählt wird?
Eigentlich stünden dann Neuwahlen an und dann droht ein Premier Corbyn.
Nach allem, was ich gehört und gelesen habe, ist es so, dass viele Hardcore Brexiteers dann doch lieber in der EU verbleiben wollen, statt einen Premier Corbyn ertragen zu müssen.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2654
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Eiskalt » Do 18. Jul 2019, 19:53

Senexx hat geschrieben:(18 Jul 2019, 09:31)

Hat Ihre Schallplatte einen Sprung?


Nein. Aber deine ganz sicher.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Troh.Klaus
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Troh.Klaus » Do 18. Jul 2019, 20:47

H2O hat geschrieben:(18 Jul 2019, 19:33)
Dazu müßte BoJo gewählt werden, oder Herr Hunt. So wie ich das britische Parlament und auch die Konservativen einschätze, werden die sich für keinen von beiden entscheiden. Und dann haben wir den Salat!

Nein, der britische PM wird vom Monarchen ernannt. Wenn Boris die Urwahl der Tories gewinnt, und danach sieht es aus, wird ihn die Queen ernennen. Das Parlament bleibt außen vor.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Do 18. Jul 2019, 20:54

Der Parteichef der Mehrheitspartei wird von der Queen zum PM ernannt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24984
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Do 18. Jul 2019, 22:05

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Jul 2019, 19:38)

Bei nur drei Stimmen Mehrheit kann es sehr gut sein, dass beide Kandidaten durchfallen. Ob die Briten noch einmal einen Aufschub bekommen, weil es keine handlungsfähige Regierung gibt und kein neuer Premier gewählt wird?
Eigentlich stünden dann Neuwahlen an und dann droht ein Premier Corbyn.
Nach allem, was ich gehört und gelesen habe, ist es so, dass viele Hardcore Brexiteers dann doch lieber in der EU verbleiben wollen, statt einen Premier Corbyn ertragen zu müssen.


Das Ergebnis sehe ich nur durch die Brille des Unterhaltungswerts. Was wäre die EU ohne BREXIT? :p
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24984
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Do 18. Jul 2019, 22:17

Troh.Klaus hat geschrieben:(18 Jul 2019, 20:47)

Nein, der britische PM wird vom Monarchen ernannt. Wenn Boris die Urwahl der Tories gewinnt, und danach sieht es aus, wird ihn die Queen ernennen. Das Parlament bleibt außen vor.


Jetzt haben Sie mich kalt erwischt! Was ist denn eine Urwahl der Tories? Gibt es da nicht so etwas wie eine Mehrheit? Und wenn es das geben sollte, gibt es da nicht so etwas wie keine ausreichende Mehrheit? Arme Queen... hoffentlich flippt sie einmal so richtig als Mutter der Nation aus!
Troh.Klaus
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Troh.Klaus » Fr 19. Jul 2019, 00:21

H2O hat geschrieben:(18 Jul 2019, 22:17)
Jetzt haben Sie mich kalt erwischt! Was ist denn eine Urwahl der Tories? Gibt es da nicht so etwas wie eine Mehrheit? Und wenn es das geben sollte, gibt es da nicht so etwas wie keine ausreichende Mehrheit? Arme Queen... hoffentlich flippt sie einmal so richtig als Mutter der Nation aus!

Nun, die Parteimitglieder stimmen ab, wer neuer Parteichef wird. Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt. Und wird anschließend PM. "Keine ausreichende Mehrheit" ist nicht.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24984
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Fr 19. Jul 2019, 06:43

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 00:21)

Nun, die Parteimitglieder stimmen ab, wer neuer Parteichef wird. Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt. Und wird anschließend PM. "Keine ausreichende Mehrheit" ist nicht.


Tja, dann hilft nur noch Stimmengleichheit durch ungültige oder enthaltene Stimmen. Das sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn unsere Briten das nicht hinbekommen! :thumbup:
Zuletzt geändert von H2O am Fr 19. Jul 2019, 06:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4572
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Europa2050 » Fr 19. Jul 2019, 06:46

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 00:21)

Nun, die Parteimitglieder stimmen ab, wer neuer Parteichef wird. Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt. Und wird anschließend PM. "Keine ausreichende Mehrheit" ist nicht.


Können die Briten mit dem Zustand „Keine ausreichende Mehrheit ist nicht“ überhaupt umgehen? Das haben die doch gar nicht gelernt :cool:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Maikel
Beiträge: 388
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Maikel » Fr 19. Jul 2019, 08:16

Troh.Klaus hat geschrieben:(18 Jul 2019, 20:47)

Nein, der britische PM wird vom Monarchen ernannt. Wenn Boris die Urwahl der Tories gewinnt, und danach sieht es aus, wird ihn die Queen ernennen. Das Parlament bleibt außen vor.

Das Parlament hätte dann aber die Möglichkeit, Boris Johnson, oder jeden anderen PM, mit einem Mißtrauensvotum zu stürzen.
sünnerklaas
Beiträge: 3523
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon sünnerklaas » Fr 19. Jul 2019, 09:57

H2O hat geschrieben:(18 Jul 2019, 22:17)

Arme Queen... hoffentlich flippt sie einmal so richtig als Mutter der Nation aus!


Dazu ist die Stellung des britischen Monarchen zu schwach.
Hinzu kommt, dass sie mit ihren 93 Jahren ganz einfach zu alt für ihr Amt ist.
Die Queen ist nichts weiter, als eine Folklorefigur.
Jedes andere Staatsoberhaupt hätte angesichts so eines Chaos schon längst mit der Faust auf den Tisch gehauen. Und zwar unmissverständlich und unter Wahrung striktister politische Neutralität.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4219
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Sa 20. Jul 2019, 03:41

Reine Pappfigur, mit vorher abgesegneten Reden die sie halten darf.
Reine Moralische Instanz!
Keinerlei Regierungsbefugnisse!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 24984
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Sa 20. Jul 2019, 07:27

Ger9374 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 03:41)

Reine Pappfigur, mit vorher abgesegneten Reden die sie halten darf.
Reine Moralische Instanz!
Keinerlei Regierungsbefugnisse!


Ich bin jedenfalls immer wieder gerührt, wenn ich die alte gebeugte Dame mit Hut sehe. Oder den Prinzgemahl mit seinen vielen Orden. Ist doch auch wieder ganz anders als alle 4 Jahre ein aufgeregtes Geschiebe, wer denn nun auf kurze Zeit Würde verstrahlen darf!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4219
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Ger9374 » Sa 20. Jul 2019, 08:37

Dafür zu Repräsentationszwecken haben wir Deutschen doch unsere Wackel Dackel .
Auch Bundespräsidenten geschimpft.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 8239
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Misterfritz » Sa 20. Jul 2019, 08:57

Auf SpiegelPlus ist ein interessantes Portrait von Boris Johnson:
https://www.spiegel.de/plus/brexit-wie- ... 0164983176

Irgendwie wünsche ich den Briten den nicht als PM ...

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste