Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30482
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon jack000 » Fr 10. Apr 2015, 20:59

relativ » Di 3. Feb 2015, 12:28 hat geschrieben:Ich finde es nur nicht mehr nötig, der Oma, die hier schon 30-50 Jahre lebt und keine Deutsch, oder nur sehr wenig, kann, diesen noch als Pflicht aufzuerlegen. Wofür?

Das macht in der Tat dann auch keinen Sinn mehr, aber die eigentliche Frage die sich stellt ist die: Wie hat dieser Mensch hier all die Jahre gelebt? Das kann doch nur in Isolation, bzw. in einer Parallelgeselschaft gewesen sein.
=> Es ist also in diesem Fall seit 30-50 Jahren hier was schief gelaufen!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14260
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Milady de Winter » Fr 10. Apr 2015, 21:08

jack000 » Fr 10. Apr 2015, 20:59 hat geschrieben:Das macht in der Tat dann auch keinen Sinn mehr, aber die eigentliche Frage die sich stellt ist die: Wie hat dieser Mensch hier all die Jahre gelebt? Das kann doch nur in Isolation, bzw. in einer Parallelgeselschaft gewesen sein.
=> Es ist also in diesem Fall seit 30-50 Jahren hier was schief gelaufen!

Das funktioniert dann, wenn du eine bestimmte Community um dich herum hast und/oder deine Kinder/Enkel alles Sprachliche für dich erledigen.
- When he called me evil I just laughed -
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 14:29

Teeernte » Fr 10. Apr 2015, 20:52 hat geschrieben:[quote="[url=http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3048909#p3048909]ariya richter » Fr 10. Apr 2015, 14:34
Sollte er von der Botschaft nicht innerhalb von einer Woche die Zusage erhalten ....


Ich hab das mit der "einen Woche" gar nicht im Gesetzestext gefunden....[/quote]

Nanu, Sie suchen im Gesetzestext? Nur wo haben sie gesucht?

Ich Erkläre es einem unwissenden Menschen!

Ein Schreiben, von einr Privatperson an eine Behörde darf mit einem Zeitraum, für die Antwort begrenzt werden! bei einer Botschaft mit einer Woche!

Da die Botschaft nicht antwortet, darf sich diese Person, unserer Klage vor dem VG Berlin anschließend!

Nun kann die Botschaft beim VG Berlin, Beschwerde einlegen, aber diese Beschwerde, ist ohne eine Antwort auf die Antragstellung, die Einreise des Ehepartners, ohne AI Sprachnachweis, nicht Rechtsgültig!

Außer die Botschaft Erklärt dem VG Berlin, die Einreise zur Familienzusammenführung, wrd Erlaubt ohne den AI Nachweis! Damit würde der Klageantrag nicht Bearbeitet, da kein Klagegrund vorliegt!

Bei unserer Hautklage hat die Botschaft und de Bundesregierung keinen Spielraum mehr, da wir gegen die Anwendung des § 30 der Aufenthaltsgesetzgebung Klagen, unter dem Rechtsschutz einiger Artikel der Charta, mit der Aufforderung an das VG Berlin, diese Klage dem EuGH vorzulegen!

Nun muß das VG Berlin eine Entscheidung treffen, ein Vergleichsangebot der Bundesregierung muß nicht angenommen werde, wir bestehen auf ene Beschluß des EuGH !
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 15:03

Das st eine Antwort, auf den User @Mari ! Dieser Beitrag von ihnen grenzt schon an dem Ermächtigungsgesetz von 1933!

Offensichtlich, hebelt die EU-Kommission den Gestaltungsspielraum für die Umsetzung der Carta aus. Derartige Anmaßungen sind nicht hinnehmbar.


Wollen Sie als Einzelperson der EU Kommission den Krieg erklären?

Wobei die Bundesregierung, die Umsetzung der Charta, nicht mit einem Wort in Zweifel zieht!

https://www.bundestag.de/blob/194076/93a2329b98d1b1201c3f816565cdb870/bindung_der_mitgliedstaaten_an_eu-grundrechte_und_eugh-data.pdf


Was sagt die Bundesregierung, gegenüber von Ihnen?

Nach Artikel 51 der Charta sind deutsche Behörden an die Menschenrechte gebunden!

Ausgangspunkt hierfür ist
Art. 51 Abs. 1 der Charta
, wonach die Mitgliedstaaten ausschließlich
bei der Durchführung von Unionsrecht an EU-Grundrechte gebunden sind.
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 15:43

Milady de Winter » Fr 10. Apr 2015, 21:08 hat geschrieben:Das funktioniert dann, wenn du eine bestimmte Community um dich herum hast und/oder deine Kinder/Enkel alles Sprachliche für dich erledigen.


Entschuldigung, das ich auch meinen Senf hier zugebe! Diese Türkische Mutter von 5 Kindern wurde von der ABH Berlin aufgefordert einen Deutschkurs zu absolvieren, bei Verweigerung des Deutschkurses, werde sie aus Deutschland abgeschoben!

Ihre Kinder wurden in Deutschland geboren, haben zum Teil die deutsche Staatsbürgerschaft, dieser Mutter nun die Abschiebung anzudrohen, ist eine rassistische Entscheidung!
Die ABH Berlin hat alle Aufforderungen zurückgezogen!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 15:48

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 14:29 hat geschrieben:Ich Erkläre es einem unwissenden Menschen!

Ein Schreiben, von einr Privatperson an eine Behörde darf mit einem Zeitraum, für die Antwort begrenzt werden! bei einer Botschaft mit einer Woche!


Quelle bitte.....

Natürlich kann die Privatperson JEDES Schreiben mit JEDEM Termin aufsetzen...

Nun - wenn jedermann sich für seinen persönlichen Spass sooo einsetzen würde - ....Klagen bis in die letzte Instanz - sollte für solche Zwecke die Kostenübernahme neu überdacht werden....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 15:49

Marie-Luise » Mi 8. Apr 2015, 18:22 hat geschrieben:
"Meine Frau", und das unter dem Nick "Aliya Richter"?


Das ist ganz einfach zu Erklären!

Unter meinem Nicknamen"wolfgang richter" wurde mir hier auf dieser Seite der Zugriff verweigert!
In anderen Forenbeiträgen konnte ich weiterschreiben unter wolfgang richter Eigenartig!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 15:51

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 15:49 hat geschrieben:Das ist ganz einfach zu Erklären!

Unter meinem Nicknamen"wolfgang richter" wurde mir hier auf dieser Seite der Zugriff verweigert!
In anderen Forenbeiträgen konnte ich weiterschreiben unter wolfgang richter Eigenartig!


Doppelaccount (ohne Antrag beim Verein??) - schade - dann werden wir dich bald nicht mehr lesen....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:12

Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 15:48 hat geschrieben:
Quelle bitte.....

Natürlich kann die Privatperson JEDES Schreiben mit JEDEM Termin aufsetzen...

Nun - wenn jedermann sich für seinen persönlichen Spass sooo einsetzen würde - ....Klagen bis in die letzte Instanz - sollte für solche Zwecke die Kostenübernahme neu überdacht werden....


Sie sind aber ein Schlauberger!
Ein Schreiben an eine Behörde mit einer Terminsetzung, müßte umgehend Beantwortet werden!
Nun hat die Behörde das Recht, um eine Teminverlängerung zu Bitten, mit einer Begründung!
Aber diese Begründung muß Glaubhaft sein, sons zählt mein alter Termin!

Soweit Verstanden, oder kommt noch so eine dumme Anfrage?

Nun etwas zu diesen dummen Beitrag:

Nun - wenn jedermann sich für seinen persönlichen Spass sooo einsetzen würde - ....Klagen bis in die letzte Instanz - sollte für solche Zwecke die Kostenübernahme neu überdacht werden..


Wir Klagen mit unserem Rechtsanspruch auf die Charta der EU, nicht für unseren Spass, wie kommen Sie auf dieses Pferd? Wir diese Klage vor dem EuGH in unserem Sinne entschieden, so hat diese Entscheidung Weltweit, für alle Ehepartner von Deutschen seine Rechtsgültigkeit!

Für die Kostenübernahme brauchen Sie sich keine Gedanken machen, der Verlierer zahlt alles auch einen Schadensersatz! Da deutsche Behörden, die Anerkennung der Charta bestreiten!

Wir Klagen für die Einreise ohne AI Nachweis vor der Einreise, da haben wir 100% Erfolgsaussichten, da die EU Kommission schon in Deutschland angefragt hat!

Wir Klagen für die Visafreie Einreise, unter dem Schutz des Artikel 7,20 und 21 Abs.1+2, in Verbindung mit dem Beschluß des EuGH. C 87/12!

Wir Klagen gegen die Lufthansa, da diese einen Flug ohne Visa, nur mit der legalisierten Eheschließungsurkunde verweigert!
Demolit

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Demolit » Sa 11. Apr 2015, 16:21

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 15:12 hat geschrieben:
Sie sind aber ein Schlauberger!
Ein Schreiben an eine Behörde mit einer Terminsetzung, müßte umgehend Beantwortet werden!
Nun hat die Behörde das Recht, um eine Teminverlängerung zu Bitten, mit einer Begründung!
Aber diese Begründung muß Glaubhaft sein, sons zählt mein alter Termin!

Soweit Verstanden, oder kommt noch so eine dumme Anfrage?

Nun etwas zu diesen dummen Beitrag:



Wir Klagen mit unserem Rechtsanspruch auf die Charta der EU, nicht für unseren Spass, wie kommen Sie auf dieses Pferd? Wir diese Klage vor dem EuGH in unserem Sinne entschieden, so hat diese Entscheidung Weltweit, für alle Ehepartner von Deutschen seine Rechtsgültigkeit!

Für die Kostenübernahme brauchen Sie sich keine Gedanken machen, der Verlierer zahlt alles auch einen Schadensersatz! Da deutsche Behörden, die Anerkennung der Charta bestreiten!

Wir Klagen für die Einreise ohne AI Nachweis vor der Einreise, da haben wir 100% Erfolgsaussichten, da die EU Kommission schon in Deutschland angefragt hat!

Wir Klagen für die Visafreie Einreise, unter dem Schutz des Artikel 7,20 und 21 Abs.1+2, in Verbindung mit dem Beschluß des EuGH. C 87/12!

Wir Klagen gegen die Lufthansa, da diese einen Flug ohne Visa, nur mit der legalisierten Eheschließungsurkunde verweigert!


ach..kurzer Hinweis nur..ehe Sie in ihrer angedrohten Klageorgie loslegen. Sie haben jemanden in Ihrer Liste vergessen, den Sie noch verklagen müssen. ....Ihre Eltern..wg. Ihrer Existenz.

echt ;)
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:23

Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 15:51 hat geschrieben:
Doppelaccount (ohne Antrag beim Verein??) - schade - dann werden wir dich bald nicht mehr lesen....


Das währe aber ein Zeichen von, der Verein hat kein Interesse, wie die Prozesse ausgehen, noch hat er interesse an die Rechtslage in Deutschland!
Die Menschenrechte stehen nun mal über jede Gesetzgebung, selbst über unser GG., wie die Bundesregierung selbst in ihrem Beitrag zugibt!
Noch hat er Interesse an Beschlüsse des EuGH!

Aber der Verein hat mir auch keine Nachricht zukommen lassen, warum der Zugang nur für diese Seite verweigert wurde.

Oder wurde der Zugriff verweigert, weil hier viele User keine Ahnung von den Menschenrechten haben, so wie Sie?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 16:27

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:12 hat geschrieben:
Sie sind aber ein Schlauberger!

Soweit Verstanden, oder kommt noch so eine dumme Anfrage?

Nun etwas zu diesen dummen Beitrag:



Wir Klagen ...


Wir Klagen ...

Wir Klagen ...

Wir Klagen gegen die Lufthansa, da diese einen Flug ohne Visa, nur mit der legalisierten Eheschließungsurkunde verweigert!


Na - dann viel Spass.. beim Klagen.

(Die LH ist "Raus" und kann sich auf VORSCHRIFTEN des Staates berufen... - aber man könnte natürlich danach auch auf das entgangene Essen klagen.. )

Man kann alles (Be-) Klagen....

Lerne klagen - ohne zu leiden.... - oder so.

(Warum ging es mit einem Besuchervisum nicht ?? - nur nebenbei... da wo der Einladende die VOLLHAFTUNG//Kosten übernimmt ?? )
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:32

Demolit » Sa 11. Apr 2015, 16:21 hat geschrieben:
ach..kurzer Hinweis nur..ehe Sie in ihrer angedrohten Klageorgie loslegen. Sie haben jemanden in Ihrer Liste vergessen, den Sie noch verklagen müssen. ....Ihre Eltern..wg. Ihrer Existenz.

echt ;)


Ist Ihr Beitrag nicht ein wenig unter der Gürtellinie?

Nein, ich bin stolz auf meine Eltern, am meisten auf meinen Vater, der im Jahr 1914 geboren ist und damit Staatsbürger von Preußen war.

Da mußte ich mich nicht auf das Ariergesetz von Adolf Hitler berufen um meinen Staatsbürgerausweis zu erlangen, wie es in der Gesetzgebung zum staatsbürger Gesetz steht.

Mir wurde angeboten, da ich 1935 geboren bin, könnte ich mich auf dieses Gesetz berufen, da ich von 1935 nicht zur Verbrennung im KZ freigegeben war und ich ab 1941 eine Arierschule besucht habe!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 16:36

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:23 hat geschrieben:
Oder wurde der Zugriff verweigert, weil hier viele User keine Ahnung von den Menschenrechten haben, so wie Sie?


Jepp---man sollte dem Verein nichts unterstellen - wenn man diesen KOSTENFREI nutzt - ist meine Ansicht.

Ja - meine Ansicht zu den Menschenrechten ist - nun ja - stärker vom Geld abhängig. - Wer hier rein will - sollte genug Geld mitbringen - dass er nicht die Hängematte ....die soziale nehmen müsste. Sprachtest ist für mich da unrelevant....und meine Meinung insgesamt nicht massgeblich - glücklicherweise.

..meine Ansicht aber mit wenig AHNUNG gleichzusetzen.... :D :D :D - heeeeeee - will ich hier gar nicht breit ausführen.

Wahrlich - das Interesse am Ausgang hält sich bei mir in sehr engen Grenzen...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:46

Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 16:27 hat geschrieben:
Na - dann viel Spass.. beim Klagen.

(Die LH ist "Raus" und kann sich auf VORSCHRIFTEN des Staates berufen... - aber man könnte natürlich danach auch auf das entgangene Essen klagen.. )

Man kann alles (Be-) Klagen....

Lerne klagen - ohne zu leiden.... - oder so.

(Warum ging es mit einem Besuchervisum nicht ?? - nur nebenbei... da wo der Einladende die VOLLHAFTUNG//Kosten übernimmt ?? )


Das ist eine letzte Antwort auf Ihren Stuß!

1) Die Lufthansa verweigert die Anerkennung der Menschenrechte und den Beschluß des EuGH C 617/10, in Verbindung mit dem Beschluß C 87/12!

2) Bei einem Besuchvisum für meine Frau, muß ich diesen bei einer Botschaft beantragen!
Warum soll ich ein Besuchsvisum für meine Frau beantragen, wo uns doch die Menschenrechte zustehen und die ABH in Deutschland mir Erklärt, sie sind für eine Aufenthaltserlaubnis mit einem falschem Visum eingereist?

3) Sie sind aber wirklich mit Ihrem Rechtswissen hinter dem Mond! Warum muß ich für meine Frau, vor der Einreise nach Deutschland eine Versicherung vorweisen?
Meine Frau ist nach der Rückkehr nach Deutschland Automatisch in meiner AOK mitversichert!
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 17:12

Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 16:36 hat geschrieben:
Jepp---man sollte dem Verein nichts unterstellen - wenn man diesen KOSTENFREI nutzt - ist meine Ansicht.

Ja - meine Ansicht zu den Menschenrechten ist - nun ja - stärker vom Geld abhängig. - Wer hier rein will - sollte genug Geld mitbringen - dass er nicht die Hängematte ....die soziale nehmen müsste. Sprachtest ist für mich da unrelevant....und meine Meinung insgesamt nicht massgeblich - glücklicherweise.

..meine Ansicht aber mit wenig AHNUNG gleichzusetzen.... :D :D :D - heeeeeee - will ich hier gar nicht breit ausführen.

Wahrlich - das Interesse am Ausgang hält sich bei mir in sehr engen Grenzen...


Auf so eine Stuß muß ich Antworten, aber wie kann ein Mensch der sich doch mit der Gesetzgebung auskennt sowas Schreiben?

Ja - meine Ansicht zu den Menschenrechten ist - nun ja - stärker vom Geld abhängig. - Wer hier rein will - sollte genug Geld mitbringen - dass er nicht die Hängematte ....die soziale nehmen müsste.


Das ist eine Information, die gegen unsere Gesetzgebung gerichtet ist!

Jeder Ehepartner eines deutschen Harz IV Emfänger hat Rechtsanspruch auf Sozialleistungen!

So steht es im SGB XII Paragraph 23!

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxii/23.html


Die Einschränkungen nach Satz 1 gelten nicht für Ausländer, die im Besitz einer Niederlassungserlaubnis oder eines befristeten Aufenthaltstitels sind und sich voraussichtlich dauerhaft im Bundesgebiet aufhalten.


Das ist der Gesetzeshinweis für Ehepartner von Deutschen!

Bevor Sie nun weiter Dumm fragen, hier mein Hinweis wie es geht!

Jeder Harz IV Empfänger hat Rechtsanspruch auf Urlaub, Weltweit.
Er reist in das Land seiner Verlobten, heiratet dort nach der Gesetzgebung des Staates, läßt diese Eheschließung von der deutschen Botschaft legalisieren, beantrag bei der Botschaft, ohne jeden Nachweis eines Einkommen das Familienzusammensführungsvisa.
Geht in Deutschland zur Arge und Beantragt für seine Frau Harz IV. Nun wird die Miete aufgeteilt auf zwei Harzer, das wars!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 17:14

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 16:46 hat geschrieben:Das ist eine letzte Antwort auf Ihren Stuß!

1) Die Lufthansa verweigert die Anerkennung der Menschenrechte und den Beschluß des EuGH C 617/10, in Verbindung mit dem Beschluß C 87/12!

2) Bei einem Besuchvisum für meine Frau, muß ich diesen bei einer Botschaft beantragen!
Warum soll ich ein Besuchsvisum für meine Frau beantragen, wo uns doch die Menschenrechte zustehen und die ABH in Deutschland mir Erklärt, sie sind für eine Aufenthaltserlaubnis mit einem falschem Visum eingereist?

3) Sie sind aber wirklich mit Ihrem Rechtswissen hinter dem Mond! Warum muß ich für meine Frau, vor der Einreise nach Deutschland eine Versicherung vorweisen?
Meine Frau ist nach der Rückkehr nach Deutschland Automatisch in meiner AOK mitversichert!



...da gibts mehr mit - Leid... >> http://www.info4alien.de

für 2.+3. Es war eine Nebenbeifrage für eine aussergerichtliche (schnelle, zwischendurch-) Lösung...

Verwaltungsgericht schon ausgeklagt ? ....und den Fragenkatalog der Botschaft mit der Schuhgrösse schon beantwortet ?

Na dann....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 17:23

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 17:12 hat geschrieben:
Auf so eine Stuß muß ich Antworten, aber wie kann ein Mensch der sich doch mit der Gesetzgebung auskennt sowas Schreiben?


Man kann hier jeden (auser den Mods ) Ignorieren.... keiner kommt und holt die Antwort.... und dann gibts den Meldebutton - wenn man beschimpft wird ...

Ich darf schreiben - was "erlaubt/nicht verboten" ist - in den Forenregeln...

...
Nach § 28 Abs. 1 Satz 3 AufenthG ist beim Ehegattennachzug nicht zwingend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG hinsichtlich der Sicherung des Lebensunterhalts abzuweichen. Nimmt der nachziehende Ausländer nach der Einreise jedoch Leistungen nach demSGB (II oder) XII in Anspruch, liegt ein Ausweisungsgrund nach § 55 Abs. 2 Nr. 6 AufenthG vor, der nach § 27 Abs. 3 Satz 2 AufenthG Versagungsermessen einräumt.


Bei nicht gesichertem Lebensunterhalt kann der Nachzug aber versagt werden, wenn eine besondere Situation vorliegt: ein sog. „Regelausnahmefall“. Ein solcher Fall liegt vor, wenn es den Ehepartnern zumutbar ist, die Ehe im Ausland zu führen, insbes. also im Herkunftsland des ausländischen Ehepartners.

Erste Anhaltspunkte für eine Zumutbarkeit der Eheführung im Ausland liegen vor, wenn die Eheleute eine gemeinsame Bindung an einen anderen Staat haben, in welchem die Ehe geführt werden könnte, also z.B. der Deutsche (Mono-Staater) sich längere Zeit im Heimatstaat des Nachziehenden aufgehalten hat, oder wenn der Deutsche auch die Staatsangehörigkeit dieses Staates besitzt.


Auch nur nebenbei.... mein google...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
ariya richter
Beiträge: 161
Registriert: Di 7. Apr 2015, 11:05
Wohnort: Cha-Am Thailand

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 17:50

Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 17:23 hat geschrieben:
Man kann hier jeden (auser den Mods ) Ignorieren.... keiner kommt und holt die Antwort.... und dann gibts den Meldebutton - wenn man beschimpft wird ...

Ich darf schreiben - was "erlaubt/nicht verboten" ist - in den Forenregeln...

...



Auch nur nebenbei.... mein google...


Den Wichtigsten Passus haben Sie leider Vergessen!

Aufgrund der allgemeinen Situation der öffentlichen Kassen ist das Ermessen in der Regel nur unter zwei
Voraussetzungen zu Gunsten des den Nachzug begehrenden Ausländers auszuüben: Zum einen muss die Prognose
gerechtfertigt sein, dass durch dessen Nachzug keine zusätzlichen öffentlichen Leistungen in Anspruch genommen werden,
was regelmäßig voraussetzt, dass eine eigene wirtschaftliche Integration des Nachziehenden in die hiesigen
Lebensverhältnisse sichergestellt ist. Zum anderen muss eine Aufnahme oder Fortsetzung der familiären
Lebensgemeinschaft im Heimatstaat nach den allgemeinen Grundsätzen unzumutbar sein (familiäres Zusammenleben
mit dt. Staatsangehörigen oder sonstige Abschiebungsverbote).


Da steht Klar und Deutlich.: Ein Verbot der Abschiebung beim Zusammenleben mit Dt. Staatsangehörigen!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19244
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Deutscher Sprachtest für Zuwanderer

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Apr 2015, 18:02

ariya richter » Sa 11. Apr 2015, 17:50 hat geschrieben:Den Wichtigsten Passus haben Sie leider Vergessen!



Da steht Klar und Deutlich.: Ein Verbot der Abschiebung beim Zusammenleben mit Dt. Staatsangehörigen!


Ihrer Einlassung nach :
Geht in Deutschland zur Arge und Beantragt für seine Frau Harz IV....


Hatte ich das Ausgeschlossen... Mit Hartz4 kenn ich mich nicht so aus.

Ich wünsch dem jungen Glück noch ein paar schöne Tage....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast