Seite 4 von 5

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 12:33
von ThorsHamar
garfield336 » 04.09.2015 11:43 hat geschrieben:
Ich bezahle auch ein dutzend Trolle hier im Forum, damit sie bei jedem Post vun mir zustimmend antworten.

Das gibt meinem Post eine höhere Aufmerksamkeit.


.... ich rate Dir dringend, die Gage zu erhöhen ... :cool:

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 12:39
von ThorsHamar
Antonius » 04.09.2015 11:36 hat geschrieben:Die wenigsten Trolle dürften "auf Anstellung" arbeiten, das geschieht sicherlich meistens "ehrenamtlich", (wenn das ein passendes Wort wäre.)

Das Musterbeispiel eines Foren-Trolls war "pitbull", der sich auch heute hier per DA immer wieder einzuschleichen versucht.
Kennzeichen, aus meiner Sicht:
Linkslastig, ressentimentgeladen, israelfeindlich, antisemitisch, islamophil, etc. ....


Ein richtiger Troll ist mit seinen DAs auch gleichzeitig genau das Gegenteil von "Linkslastig, ressentimentgeladen, israelfeindlich, antisemitisch, islamophil, etc." ...

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 12:52
von Cloudfox
Nathan » So 6. Sep 2015, 12:20 hat geschrieben:
Du bist ein defätistischer Troll, ein typischer Schwarzseher! Keiner, ich wiederhole KEINER der vielen, die je vor Gott traten berichteten nacher, es hätte sich um eine schwarze Frau gehandelt! In vielen ganz zweifellos höchst seriösen und weltweit als Kunst anerkannten bildnerischen Werken wird Gott als alter Mann mit weißem Bart dargestellt. Kann Michelangelo irren? Siehste!



Na du wirst ja mal sehen...allwissender Troll :D

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 14:24
von Piedro
Nathan » So 6. Sep 2015, 11:20 hat geschrieben:
Du bist ein defätistischer Troll, ein typischer Schwarzseher! Keiner, ich wiederhole KEINER der vielen, die je vor Gott traten berichteten nacher, es hätte sich um eine schwarze Frau gehandelt! In vielen ganz zweifellos höchst seriösen und weltweit als Kunst anerkannten bildnerischen Werken wird Gott als alter Mann mit weißem Bart dargestellt. Kann Michelangelo irren? Siehste!


Gelegentlich handelt es sich halt um einen Transvestiten mit afrikanischem Phänotyp. Da kann mensch sich ja auch mal irren, genau wie Michelangelo... Der Arme...

Die Darstellung Gottes oder Des Göttlichen in der Kunst sind vielfältig.

Nimm die hier: http://www.toonsup.com/users/k/karl/die ... 0_1841.jpg

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 14:26
von Piedro
ThorsHamar » So 6. Sep 2015, 11:33 hat geschrieben:
.... ich rate Dir dringend, die Gage zu erhöhen ... :cool:


Davon will er leider nichts wissen. :s

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 14:27
von Piedro
ThorsHamar » So 6. Sep 2015, 11:39 hat geschrieben:
Ein richtiger Troll ist mit seinen DAs auch gleichzeitig genau das Gegenteil von "Linkslastig, ressentimentgeladen, israelfeindlich, antisemitisch, islamophil, etc." ...


Welchen DA hast du denn noch? ;)

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 22:43
von Nathan
Piedro » So 6. Sep 2015, 14:24 hat geschrieben:
Gelegentlich handelt es sich halt um einen Transvestiten mit afrikanischem Phänotyp. Da kann mensch sich ja auch mal irren, genau wie Michelangelo... Der Arme...

Die Darstellung Gottes oder Des Göttlichen in der Kunst sind vielfältig.

Nimm die hier: http://www.toonsup.com/users/k/karl/die ... 0_1841.jpg


da entglitt mir aus Versehen ein leises Schmunzeln...*gröhöhöl*. Nichtsdestotrotz kannst du mit diesen kindlichen Phantasien nicht punkten! Eine Gelberuam (niederdeutsch: "Karotte") als Gott Vater, nein, wenn wir uns wirklich den biologischen Niederungen des Gemüses annähern, dann käme doch eher die Kartoffel in Frage:

--> kannsze ma sehn!

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 22:47
von Nathan
ThorsHamar » So 6. Sep 2015, 12:39 hat geschrieben:
Ein richtiger Troll ist mit seinen DAs auch gleichzeitig genau das Gegenteil von "Linkslastig, ressentimentgeladen, israelfeindlich, antisemitisch, islamophil, etc." ...


Ein Troll-DA ist also stets islamophob und rechtslastig und steht dem rechtsextremen Gedankengut stets vorurteilsfrei nahe?

Von welchem Kommunisten bistn du der DA?

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 23:48
von ThorsHamar
Nathan » vor 58 Minuten hat geschrieben:
Ein Troll-DA ist also stets islamophob und rechtslastig und steht dem rechtsextremen Gedankengut stets vorurteilsfrei nahe?


Nein, ein richtiger Troll DA ist zu sich selbst Antipode, kann also suggerieren, links oder rechts zu sein und mit sich selbst zu streiten.

Von welchem Kommunisten bistn du der DA?


Von Dir.

Re: Trolle

Verfasst: So 6. Sep 2015, 23:49
von ThorsHamar
Piedro » Heute 14:27 hat geschrieben:
Welchen DA hast du denn noch? ;)


Piedro

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 10:55
von Nathan
ThorsHamar » So 6. Sep 2015, 23:48 hat geschrieben:
Nein, ein richtiger Troll DA ist zu sich selbst Antipode, kann also suggerieren, links oder rechts zu sein und mit sich selbst zu streiten.



Von Dir.


Der Unterschied zwischen einem Kommunisten und einem Anarchisten ist ungefähr so groß wie zwischen dir und einem Wacholderstrauch...

Ansonsten ja, da trifft deine Beschreibung sicher zu, ich kenne selbst mindestens zwei Foristen, die sich durch die Forenwelt trollen und mit zwei accounts ganz konträre Standpunkte verbreiten. Aber man kennt sie dann doch. Ich hatte z.B. Kontakt zu einem angeblichen Neonazi, der die ungeheuerlichsten Dinge schrieb, aber ganz auffällig besser formuliert und irgendwie intelligenter als der normale braune Sumpf. Ich mochte ihn sogar mit der Zeit und tatsächlich hat er sich dann irgendwann als "U-Boot" geoutet, auf Schleichfahrt in trüben Gewässern. Na, wenns schee macht...ich hab mit solchen Späßen nichts am Hut. Das hat übrigens die brownies am allermeisten geärgert, dass sie mir über drei Jahre hinweg die ständig unterstellten DAs nicht nachweisen konnten weil es die einfach nicht gab.

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 13:58
von Nathan
Noch etwas, weil ich in einem anderen Strang mal wieder auf China kam und damit auf Sezuan und damit auf Brecht und "Der gute Mensch von Sezuan":
In diesem epischen Drama lässt Brecht ein Paradebeispiel eines Trolls auftreten in der Gestalt der ehemaligen Prostituierten Shen Te, die gleichzeitig auch als ihr eigener Vater auftritt und dabei gegensätzliche Positionen einnimmt und gar auch gegensätzliche Charakterzüge demonstriert. Das täuscht sogar die Götter (=Forenadmins), und erst als diese mit Sanktionen per Rundumschlag (=Sperre als Lokalrunde) drohen, offenbart sich Shen Te den Göttern. Sehr lehrreich! Brecht legt wie Marx den Finger in diverse Wunden ohne eine bequeme Lösung anzubieten. Das Ende des Dramas bleibt offen, selber denken ist angesagt. Aber dies nur am Rande...

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 14:28
von Wolverine
Das absolute Paradebeispiel wie von Nathan beschrieben ist natürlich pittbull. Den kann man schon als Forenseuche bezeichnen, da er sich immer wieder neu anmeldet und Wetten darauf abschließen lässt, wie lange er sich halten kann. Die Arena kann ein Lied davon singen. Nicht nur, dass er gegensätzliche Positionen einnimmt. Seine Trolligkeit geht soweit, dass er in jedem Menschen, egal wie der positioniert ist, einen Nazi vermutet. Selbst erwiesenermaßen hochgradige Nazijäger werden als Nazi tituliert, was ihn letztendlich dann doch nach 3 Sätzen entlarvt. Hier kann er, ebenso wenig wie Gretel, seinen Hass auf mich kontrollieren. Da müssen die Verweise zu anderen Foren her, die als einziges Thema mich haben. Okay, was sollen Chaoten sonst machen, als den ganzen Tag die Zeit totschlagen.

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 14:46
von Nathan
Wolverine » Mo 7. Sep 2015, 14:28 hat geschrieben:Das absolute Paradebeispiel wie von Nathan beschrieben ist natürlich pittbull. Den kann man schon als Forenseuche bezeichnen, da er sich immer wieder neu anmeldet und Wetten darauf abschließen lässt, wie lange er sich halten kann. Die Arena kann ein Lied davon singen. Nicht nur, dass er gegensätzliche Positionen einnimmt. Seine Trolligkeit geht soweit, dass er in jedem Menschen, egal wie der positioniert ist, einen Nazi vermutet. Selbst erwiesenermaßen hochgradige Nazijäger werden als Nazi tituliert, was ihn letztendlich dann doch nach 3 Sätzen entlarvt. Hier kann er, ebenso wenig wie Gretel, seinen Hass auf mich kontrollieren. Da müssen die Verweise zu anderen Foren her, die als einziges Thema mich haben. Okay, was sollen Chaoten sonst machen, als den ganzen Tag die Zeit totschlagen.


Pittbull ist tatsächlich ein ziemlich einmaliges Ärgernis. Ein sehr intelligentes Ärgernis dazu, was die Sache noch ärgerlicher macht. Ein praktizierender Anarcho, dem es um Destruktion geht und den die Wahrheit als kapitalistisch verfasste Fiktion generell nicht interessiert. Wo er auftaucht zerstört er in Sekunden mein Bemühen, dem anarchischen Grundgedanken den dämonischen Beigeschmack zu nehmen. Interessant, aber mühsam und der Schrecken aller Moderatoren.

Wer "Troll" sagt muss auch "Pittbull" sagen, sowie seine unzähligen Isotope benennen...

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 14:50
von ThorsHamar
Nathan » Heute 10:55 hat geschrieben:

... Ansonsten ja, da trifft deine Beschreibung sicher zu, .....


Immerhin ein kognitiver Fortschritt bei Dir. Ich freue mich ...
Weiter so! :thumbup:

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 14:53
von ThorsHamar
Nathan » vor 4 Minuten hat geschrieben:
Pittbull ist tatsächlich ein ziemlich einmaliges Ärgernis. Ein sehr intelligentes Ärgernis dazu, was die Sache noch ärgerlicher macht. Ein praktizierender Anarcho, dem es um Destruktion geht und den die Wahrheit als kapitalistisch verfasste Fiktion generell nicht interessiert. Wo er auftaucht zerstört er in Sekunden mein Bemühen, dem anarchischen Grundgedanken den dämonischen Beigeschmack zu nehmen. Interessant, aber mühsam und der Schrecken aller Moderatoren.

Wer "Troll" sagt muss auch "Pittbull" sagen, sowie seine unzähligen Isotope benennen...


Kennst Du eigentlich die unzähligen Namen und tollen Stories Deines temporären Gesprächspartner, welcher hier eben pittbull erwähnte?
Gegen Den ist nämlich sogar der kleine linke Köter ein einsames Wölfchen ....

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 16:05
von Nathan
ThorsHamar » Mo 7. Sep 2015, 14:53 hat geschrieben:
Kennst Du eigentlich die unzähligen Namen und tollen Stories Deines temporären Gesprächspartner, welcher hier eben pittbull erwähnte?
Gegen Den ist nämlich sogar der kleine linke Köter ein einsames Wölfchen ....


Ja, kenne ich. Aber in der Zeit die ich überblicken kann ist er sich dabei stets treu geblieben.

Re: Trolle

Verfasst: Mo 7. Sep 2015, 16:08
von Nathan
ThorsHamar » Mo 7. Sep 2015, 14:50 hat geschrieben:
Immerhin ein kognitiver Fortschritt bei Dir. Ich freue mich ...
Weiter so! :thumbup:


Umgekehrt wird ein Schuh draus - ich mache "wahr" und "falsch" nicht an Personen sondern an Inhalten fest. Solltest du auch mal probieren...

Re: Trolle

Verfasst: Mi 16. Sep 2015, 16:06
von Nomen Nescio
das gemeinste typus troll habe ich vor ungefähr 1 jahr kennengelernt: intelligent, gut belesen, nicht schnell zu enttarnen. nur ein kenmerk findet man immer: alles bezweifeln und nachfragen.

z.b. die zeile »heute gibt es schönes wetter« würde mit mehrere fragezeichen versehen.
heute oder morgen? und wie war es dann gestern? usw.
gibt bzw gab? und verglichen mit ???
was nennst du schön? gib mal ein algemeines kriterium.
wetter? worüber redest du? wo warst du? ich hab nichts schönes gemerkt. usw.

schrecklich !! je eher typisiert, je besser.

Re: Trolle

Verfasst: Mo 21. Sep 2015, 15:18
von HugoBettauer
Nathan » Mo 7. Sep 2015, 13:46 hat geschrieben:
Pittbull ist tatsächlich ein ziemlich einmaliges Ärgernis. Ein sehr intelligentes Ärgernis dazu, was die Sache noch ärgerlicher macht. Ein praktizierender Anarcho, dem es um Destruktion geht und den die Wahrheit als kapitalistisch verfasste Fiktion generell nicht interessiert. Wo er auftaucht zerstört er in Sekunden mein Bemühen, dem anarchischen Grundgedanken den dämonischen Beigeschmack zu nehmen. Interessant, aber mühsam und der Schrecken aller Moderatoren.

Wer "Troll" sagt muss auch "Pittbull" sagen, sowie seine unzähligen Isotope benennen...

Wozu soll Anarchismus denn gut sein, wenn er nicht mit dem Vorhergehenden kollidieren darf?