Kerosinsteuer

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 10:07

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:03)

Wer macht das? Ich jedenfalls nicht, du hast es sogar zitiert: "Warten wir es mal ab, wie viel es denn dann wirklich kosten wird". Also nur ein weiterer dummer Strohmann, den du hier aufstellst, als Grundlage, etwas von "jammern" fabulieren zu können. Du bist komplett unfähig eine sachliche Diskussion zu führen, auf Argumente kommen von dir überwiegend nur Strohmänner, Unterstellungen, Pöbeleien.


Wenn Du meinst, mit mir keine sachliche Diskussion führen zu können, dann lass es doch einfach.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 10:08

Keoma hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:06)

Oh, ich denke, ich habe lediglich die Naivität des grünen Denkens dargelegt.


Es ist naives grünes Denken, wann man sagt, dass die Wirtschaft flexibel und robust ist? Wow.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 10:11

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:07)

Wenn Du meinst, mit mir keine sachliche Diskussion führen zu können, dann lass es doch einfach.

Du zitierst mich ja und dann kommt das Angeführte dabei raus, das lasse ich nicht unkommentiert stehen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 10:12

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:08)

Es ist naives grünes Denken, wann man sagt, dass die Wirtschaft flexibel und robust ist? Wow.

Wie robust die Wirtschaft ist, hat man letztes Mal 2007 gesehen, schon vergessen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 10:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:12)

Wie robust die Wirtschaft ist, hat man letztes Mal 2007 gesehen, schon vergessen?


Komisch, hier habe ich Dich doch gar nicht zitiert, wieso antwortest Du mir, wenn man angeblich keine sachliche Diskussion mit mir führen kann. :p
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 10:24

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 00:34)

Sei doch einmal EHRLICH - und verteile CO2 Bezugsrechte. Jeder hat ....8 t Co2 pro Kopf ...was eine Einsparung von einer Tonne im Jahr ist.

Da müsste man aber die Ausgangslage berücksichtigen, ärmere Menschen haben aufgrund ihrer Infrastruktur (schlecht gedämmte Häuser/Wohnungen, alte Heizungen, Durchlauferhitzer, alte stromfressende Elektrogeräte, altes Auto) eine schlechtere Basis. Also müsste man den realen CO2-Verbrauch einer Person messen und davon dann eine Ersparnis fordern, aber auch nur dann, wenn sie über dem Durchschnitt liegt. Liegt sie darunter, sollte es eine gestaffelte Prämie für besonders klimaschonende Lebensweise geben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 10:25

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:20)

Komisch, hier habe ich Dich doch gar nicht zitiert, wieso antwortest Du mir, wenn man angeblich keine sachliche Diskussion mit mir führen kann. :p

Als Korrektiv :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 10:27

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:25)

Als Korrektiv :cool:


Also halten wir mal fest, Du willst mit mir nicht sachlich diskutieren, also kann ich Dich hier auch ignorieren. Dann zurück zum Thema. :)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15080
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Keoma » Do 6. Jun 2019, 10:35

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:08)

Es ist naives grünes Denken, wann man sagt, dass die Wirtschaft flexibel und robust ist? Wow.


Nun, wenn man meint, neue Steuern sind das Allheilmittel, das nenne ich naiv.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 10:40

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:27)

Also halten wir mal fest, Du willst mit mir nicht sachlich diskutieren...

Schon wieder so ein dummer Strohmann :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3239
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 6. Jun 2019, 11:40

H2O hat geschrieben:(06 Jun 2019, 08:55)

Das ist alles ganz auf der Linie meiner Bedenken. Mit einer Steuer gegen den Klimawandel ist es wirklich nicht getan! Da müssen knallharte Regelungen her, die keine Ausnahmen zulassen,


Was meinst du genau damit? Knallharte Regelungen damit Menschen weltweit nicht ihr Einkommen verlieren? Und wenn ja wie stellst du dir das real vor???

Nicht vergessen das die USA nicht den Flugverkehr unerschwinglich machen warden (noch Australien, China, Indien usw) Einseitige Massnahmen Deutschlands bewirken nichts als wirtschaftliche Misere fuer Deutschland
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3239
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 6. Jun 2019, 11:47

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 09:59)

Wenn man so argumentiert, dann dürfte man eigentlich nichts mehr in der Welt verändert, weil sonst irgendein Industriezweig leiden würde und Menschen entlassen werden. Das ist allerdings ein ziemlich merkwürdiges Bild, was man da von der Wirtschaft allgemein zeichnet. Als wenn diese völlig unflexibel wäre und schon bei der kleinsten Änderung zusammenbrechen droht. Das Gegenteil ist der Fall. Die Wirtschaft ist dynamisch und äußerst robust. Da wo beispielsweise Arbeitsplätze in Luftfahrtunternehmen verloren gehen, entstehen neue beispielsweise in Schienenfahrzeugunternehmen. Hinzukommend ist die Luftfahrtindustrie durch neuartige Entwicklungen in der Lage, Kerosin für Flugzeuge erheblich einzusparen oder völlig darauf verzichten zu können und dann wäre sie sprichwörtlich wieder im Geschäft.


Ohhh meine kleine Prawn. Mit der Eisenbahn von Frankfurt nach Kuala Lumpur. Im Ernst? Und da du nicht darauf eingehst ist wohl deine Einstellung F... die Thais. Balinesen, Spanier und Philipinos die auf die Touristen angewiesen sind um ihren Lebensunerhalt zu verdienen.

Und die Fluggesellschaften in ihrem eigenen Interesse erneuern ihre Flotten mit Flugzeugen die weniger Sprit verbrauchen und weiter fliegen und die Hersteller entwickeln immer bessere mehr Fuel efficient Flugzeuge. Das passiert bereits! Hast du das verschlafen ?
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 12:04

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:24)

Da müsste man aber die Ausgangslage berücksichtigen, ärmere Menschen haben aufgrund ihrer Infrastruktur (schlecht gedämmte Häuser/Wohnungen, alte Heizungen, Durchlauferhitzer, alte stromfressende Elektrogeräte, altes Auto) eine schlechtere Basis. Also müsste man den realen CO2-Verbrauch einer Person messen und davon dann eine Ersparnis fordern, aber auch nur dann, wenn sie über dem Durchschnitt liegt. Liegt sie darunter, sollte es eine gestaffelte Prämie für besonders klimaschonende Lebensweise geben.


Das gleicht sich mit den CO2 belasteten Hobbys der "Habenden" wieder aus. ArmeLeute haben keine 5L V8 Motoren im Auto.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3239
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 6. Jun 2019, 12:26

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:04)

Das gleicht sich mit den CO2 belasteten Hobbys der "Habenden" wieder aus. ArmeLeute haben keine 5L V8 Motoren im Auto.


Wieviele haben solche Fahrzeuge?

V8 sind out! Turbo Charged V 6 3 Liter tut es vollkommen
Support the Australian Republican Movement
PeterK
Beiträge: 7825
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Do 6. Jun 2019, 12:29

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jun 2019, 11:40)
Nicht vergessen das die USA nicht den Flugverkehr unerschwinglich machen warden (noch Australien, China, Indien usw) [...]

Ich meine, das sei auch in Europa keineswegs geplant. Es geht doch nur darum, dass - zumindest im europäischen Kontext - die verschiedenen Verkehrsträger gleich behandelt werden.

Edit: Oops: https://en.wikipedia.org/wiki/Fuel_taxe ... fuel_taxes
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 12:36

PeterK hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:29)

Es geht doch nur darum, dass - zumindest im europäischen Kontext - die verschiedenen Verkehrsträger gleich behandelt werden.

Also geht es bei einer Kerosinsteuer gar nicht darum, CO2 zu vermeiden?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 12:45

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:26)

Wieviele haben solche Fahrzeuge?

V8 sind out! Turbo Charged V 6 3 Liter tut es vollkommen


Auf dem Land ...einige. Sound unbezahlbar ...und für Kurzstrecke ganz gut.. man muss auf den Lack nicht aufpassen...und bei regelmässig öl geht der auch die nächste mio miles... :D :D :D 3,5 Tonnen Anhängerkupplung ist hier selten.

Ich hatte auch so einen Cherokee 5,2 L. - aber ber macht bei 200 kmh eben schnell den Tank leer.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19762
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 12:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:36)

Also geht es bei einer Kerosinsteuer gar nicht darum, CO2 zu vermeiden?


Der Trick....um auf Diesel auch den Euro/L Steuer reinzudrücken. Würde es ums CO2 gehen würden wir über die MASSE >> Heizöl reden...
Aber darum geht es eben NICHT... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
PeterK
Beiträge: 7825
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Do 6. Jun 2019, 13:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:36)
Also geht es bei einer Kerosinsteuer gar nicht darum, CO2 zu vermeiden?

Wie kommst Du darauf, dass es bei einer steuerlichen Gleichbehandlung der Verkehrsträger nicht auch um die Reduzierung von CO2-Ausstoß gehen kann?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41249
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 13:17

PeterK hat geschrieben:(06 Jun 2019, 13:05)

Wie kommst Du darauf, dass es bei einer steuerlichen Gleichbehandlung der Verkehrsträger nicht auch um die Reduzierung von CO2-Ausstoß gehen kann?

Eine Gegenfrage ist keine Antwort.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste