Kerosinsteuer

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 15:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:02)

Und: um wie viele Sekunden wurde die Klimaerwärmung von den Schweden und Schweizern damit gebremst?


Vor wenigen Wochen hast Du noch geschrieben, dass ein Land wie Schweden selbst entscheiden kann, was es in Sachen Klimaschutz macht. Und jetzt machst Du wieder auf Deine fatalistischen Art deren Zielsetzung und Umsetzung madig. Sei doch froh, dass es Länder in der Welt gibt, die den Klimaschutz ernster nehmen als Deutschland.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon relativ » Di 11. Jun 2019, 15:42

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:37)

Ich ignoriere gar nichts sondern bilde Realitäten ab, die manche in ihrer komischen Blase nicht wahrhaben wollen.

Du weisst schon, daß wir einige Realitäten schon noch verändern muessen um etwas für unsere Lebensgrundlagen zu tun? da gehören gewisse Veränderungen einfach dazu, oder Evolutionstechnisch ausgedrückt. Wer nicht in der Lage ist sich anzupassen vergeht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 15:44

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:36)

Hängt vielleicht damit zusammen, dass ohne Mitwirkung der größten Verursacher sich einfach zu wenig ändert.


Absolut richtig, sehe ich ganz genauso. Das Lustige an Toms Argumentation ist ja, dass er so tut, als wenn Deutschland mit Platz 6 in der Welt eben nicht zu den größten Verursachern zählt, sondern das eben China die CO2-Reduktion alleine (oder mit den USA zusammen) machen soll.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15100
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Keoma » Di 11. Jun 2019, 15:46

relativ hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:42)

Du weisst schon, daß wir einige Realitäten schon noch verändern muessen um etwas für unsere Lebensgrundlagen zu tun? da gehören gewisse Veränderungen einfach dazu, oder Evolutionstechnisch ausgedrückt. Wer nicht in der Lage ist sich anzupassen vergeht.

Sicher.
Aber eine Kreuzfahrt als Alternative für langen Anreiseweg ist schlichter Blödsinn.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 15:49

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 14:14)

Auch hier kannst du das Rad der Zeit nicht mehr zurückdrehen.
Erzähle einem Arbeiter, dass er von den mühsam erworbenen sechs Woche ein Drittel für An- und Abfahrt opfern soll.


Ich glaube hier ist man von der Frage der Kerosinsteuer wieder sehr weit weg gekommen. Im Grunde genommen ist es ja ein Anachronismus, dass wir das Fliegen steuerlich so stark begünstigen, als wenn diese Art der Mobilität immer noch in den Kinderschuhen stecken würde.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15100
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Keoma » Di 11. Jun 2019, 15:55

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:49)

Ich glaube hier ist man von der Frage der Kerosinsteuer wieder sehr weit weg gekommen. Im Grunde genommen ist es ja ein Anachronismus, dass wir das Fliegen steuerlich so stark begünstigen, als wenn diese Art der Mobilität immer noch in den Kinderschuhen stecken würde.


Na ja, wenn ich etwas besteure, damit der Konsum weniger wird - wovon ich persönlich wenig halte, siehe Fleisch nur für Reiche -, muss ich Alternativen schaffen, darum sind wir halt ein wenig vom Weg abgekommen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Nightrain
Beiträge: 1097
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Nightrain » Di 11. Jun 2019, 15:55

Das ist richtig. Was ist eigentlich die Begründung für das Fehlen einer Kerosinsteuer?
Das Chicagoer Abkommen von 1944 beinhaltet doch nur, dass die Länder im Flugzeugtank "importiertes" Kerosin nicht gegenseitig besteuern.

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:55)
Na ja, wenn ich etwas besteure, damit der Konsum weniger wird - wovon ich persönlich wenig halte, siehe Fleisch nur für Reiche -, muss ich Alternativen schaffen, darum sind wir halt ein wenig vom Weg abgekommen.


Warum eigentlich nicht? Es gibt kein Menschenrecht darauf mehr zu konsumieren, als man sich leisten kann. Zu den Grundbedürfnissen eines Menschen gehört es nicht unbedingt möglichst teure Lebensmittel zu essen, noch weite teure Reisen zu tätigen.
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 16:00

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:55)

Na ja, wenn ich etwas besteure, damit der Konsum weniger wird - wovon ich persönlich wenig halte, siehe Fleisch nur für Reiche -, muss ich Alternativen schaffen, darum sind wir halt ein wenig vom Weg abgekommen.


Da stimme ich Dir absolut zu. Ausbau und Ausweitung des Schienennetzes.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27051
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Di 11. Jun 2019, 18:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:26)

Daran ist rein gar nichts neu: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ha ... -1.2038318


Wind und Regen und Hagelschlag sind auch nichts Neues; die Häufigkeit und die Stärke sind entscheidend. Zu diesen Daten haben wir keinen leichten Zugriff. Da müssen wir unseren Forschern glauben. Man darf sich auch nicht täuschen lassen durch die mediale Berichterstattung. Die erfaßt durch neuzeitliche Kommunikationsmittel das Wetter weltweit, und unsereiner summiert die gemeldeten katastrophalen Weltereignisse und glaubt ganz fest: "Immer mehr davon!"
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27051
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Di 11. Jun 2019, 18:55

Nightrain hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:55)

Das ist richtig. Was ist eigentlich die Begründung für das Fehlen einer Kerosinsteuer?
Das Chicagoer Abkommen von 1944 beinhaltet doch nur, dass die Länder im Flugzeugtank "importiertes" Kerosin nicht gegenseitig besteuern.



Warum eigentlich nicht? Es gibt kein Menschenrecht darauf mehr zu konsumieren, als man sich leisten kann. Zu den Grundbedürfnissen eines Menschen gehört es nicht unbedingt möglichst teure Lebensmittel zu essen, noch weite teure Reisen zu tätigen.

Haben Sie schon einmal versucht, einem wehrhaften Hund einen Knochen zu klauen, den Sie ihm zuvor geschenkt hatten?

So ähnlich handeln Menschen bei der Verteidigung sozialer Besitzstände. Mit anderen Worten: So etwas wie soziale Gerechtigkeit muß unbedingt sein, sonst zerbricht das Gemeinwesen. Das geht los mit Gelben Westen... und schlägt um in rohe Gewalt, wenn die Signale nicht gehört werden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41422
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 19:29

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:33)

...und alle anderen Länder, die weniger CO2 emittieren, dürfen machen was sie wollen.

Für deine geistigen Kurzschlüsse kann ich nichts, sorry.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41422
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 19:34

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:39)

Und jetzt machst Du wieder auf Deine fatalistischen Art deren Zielsetzung und Umsetzung madig.

Deine Versuche als Hobbyanalyst machen deine ad personem Aufälle auch nicht besser. Ich kann ja auch nichts dafür, dass du mit der Realität nicht klarkommst und die Fakten einfach nicht wahrhaben willst. Das Klima kann nur dann gerettet werden, wenn die größten Sünder mitmachen, tun sie das nicht, ist jegliche Anstrengung der anderen Staaten vergebens.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41422
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 19:37

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:44)

Das Lustige an Toms Argumentation ist ja, dass er so tut, als wenn Deutschland mit Platz 6 in der Welt eben nicht zu den größten Verursachern zählt, sondern das eben China die CO2-Reduktion alleine (oder mit den USA zusammen) machen soll.

Und die nächste verlogene Unterstellung, das ist so dermassen jämmerlich :D Ich habe nie geschrieben, dass China die CO2-Reduktion alleine (oder mit den USA zusammen) machen soll. Deutschland mag zwar Nummer 6 der Welt sein, stößt aber nur läppsche 2% des CO2, dass die 40 größten CO2-Emittenten ausstoßen, aus. Auch das habe ich dir schon zigmal geschrieben, hör einfach mit deinen Lügen auf :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41422
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 19:39

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 18:50)

Zu diesen Daten haben wir keinen leichten Zugriff.

So ein Hagelsturm wie 1984 oder der in den letzten Tagen wurde öfter mal vertuscht? Krass :eek:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon relativ » Di 11. Jun 2019, 19:47

Keoma hat geschrieben:(11 Jun 2019, 15:46)

Sicher.
Aber eine Kreuzfahrt als Alternative für langen Anreiseweg ist schlichter Blödsinn.

Diese Aussage war ja auch nicht als Alternative gedacht, sondern als Gegendarstellung bezüglich dieser deiner Aussagen.

Auch hier kannst du das Rad der Zeit nicht mehr zurückdrehen.
Erzähle einem Arbeiter, dass er von den mühsam erworbenen sechs Woche ein Drittel für An- und Abfahrt opfern soll.

Du wirst die An- und Abreise nicht als schönen Urlaub verkaufen können.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 19:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 19:34)

Das Klima kann nur dann gerettet werden, wenn die größten Sünder mitmachen, tun sie das nicht, ist jegliche Anstrengung der anderen Staaten vergebens.


Und genau aus diesem Grund machen Länder wie Schweden, Schweiz, Deutschland usw. mit.
Nightrain
Beiträge: 1097
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Nightrain » Di 11. Jun 2019, 20:00

H2O hat geschrieben:(11 Jun 2019, 18:55)
Haben Sie schon einmal versucht, einem wehrhaften Hund einen Knochen zu klauen, den Sie ihm zuvor geschenkt hatten?
So ähnlich handeln Menschen bei der Verteidigung sozialer Besitzstände. Mit anderen Worten: So etwas wie soziale Gerechtigkeit muß unbedingt sein, sonst zerbricht das Gemeinwesen. Das geht los mit Gelben Westen... und schlägt um in rohe Gewalt, wenn die Signale nicht gehört werden.


Soziale Gerechtigkeit bedeutet in Deutschland immer sofort Umverteilung. Die vermeintlich "Reichen" sollen gefälligst blechen und man selbst entlastet werden.

Die viel gelobten Schweden haben die CO2-Steuer eben nicht mit irgendwelchen Umverteilungsfantasien zerfasert, sondern mehrere Steuern einfach gesenkt oder abgeschafft, z.B. Vermögenssteuer, Kapitalsteuer, Ertragssteuer.
Je höher die CO2-Steuer wird, desto niedriger wird z.B. auch die Lohnsteuer.

Was man von Schweden vielleicht auch lernen kann: der Individualverkehr ist das letzte, wo eine CO2-Steuer zu weniger Emissionen führt. Nirgendwo sonst halten die Bürger den status-quo so heftig mit Zähnen und Klauen fest. Viel besser geeignet wäre es den Fokus auf die Heizungsenergie zu legen.
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41422
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Di 11. Jun 2019, 20:02

Sören74 hat geschrieben:(11 Jun 2019, 19:59)

Und genau aus diesem Grund machen Länder wie Schweden, Schweiz, Deutschland usw. mit.

Und die größten Sünder wie USA, China, Indien und Russland nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 20:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 19:37)

Und die nächste verlogene Unterstellung, das ist so dermassen jämmerlich :D Ich habe nie geschrieben, dass China die CO2-Reduktion alleine (oder mit den USA zusammen) machen soll.


Du schiebst ihnen immer wieder in Deinen Beiträgen die Hauptverantwortung zu, nach dem Motto, wenn China nicht mitmacht, dann muss auch Deutschland nichts machen. Dabei trägt China über den Daumen gepeilt etwa 20% am weltweiten Ausstoß bei.

Tom Bombadil hat geschrieben:Deutschland mag zwar Nummer 6 der Welt sein, stößt aber nur läppsche 2% des CO2, dass die 40 größten CO2-Emittenten ausstoßen, aus. Auch das habe ich dir schon zigmal geschrieben, hör einfach mit deinen Lügen auf :thumbup:


Besser konntest Du es mit dem "läppisch" nicht zum Ausdruck bringen, wie sehr Du die Verantwortung von Deutschland herunterspielst und die Verantwortung auf die Länder abschieben willst, die weiter oben im Ranking stehen. Das sind keine von mir erfundenen Lügen, sondern die Realität in Deinen täglichen Kommentaren.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Sören74 » Di 11. Jun 2019, 20:09

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Jun 2019, 20:02)

Und die größten Sünder wie USA, China, Indien und Russland nicht.


Wer sagt denn bitte schön, dass USA und China keine Anstrengungen unternehmen? Wo würden diese Länder stehen, wenn sie keinerlei Investitionen in ihre Infrastruktur und Erneuerbaren Energien tätigen würden?

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast