Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24154
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon ThorsHamar » Do 11. Jul 2019, 17:02

firlefanz11 hat geschrieben:(11 Jul 2019, 15:25)

Das Konsumklima! :thumbup:


Ja, das soll gerettet werden ..... :thumbup:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18167
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 17:29

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Jul 2019, 17:02)

Ja, das soll gerettet werden ..... :thumbup:


CO2 frei, vegan, zuckerfrei, aus ökologischem Anbau, fair gehandelt, alkoholfrei, Bio, ......

Aber wer will schon JEDEN TAG Möhren vom Balkon. Wohin mit dem REST vom GELD ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24154
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon ThorsHamar » Do 11. Jul 2019, 22:38

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 17:29)

CO2 frei, vegan, zuckerfrei, aus ökologischem Anbau, fair gehandelt, alkoholfrei, Bio, ......

Aber wer will schon JEDEN TAG Möhren vom Balkon. Wohin mit dem REST vom GELD ?


Grösseren Balkon bauen und Ananas pflanzen. Das Wetter gibt es bald her .....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon VaterMutterKind » Do 11. Jul 2019, 22:41

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 17:29)

CO2 frei, vegan, zuckerfrei, aus ökologischem Anbau, fair gehandelt, alkoholfrei, Bio, ......

Aber wer will schon JEDEN TAG Möhren vom Balkon. Wohin mit dem REST vom GELD ?



Ich furze einmal am Tag weniger. Das ist genug Klimaschutz. Ausserdem finde ich den Klimawandel gut. Endlich mal wieder ein paar heisse Tage im Sommer.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18167
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Teeernte » Do 11. Jul 2019, 22:45

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Jul 2019, 22:38)

Grösseren Balkon bauen und Ananas pflanzen. Das Wetter gibt es bald her .....


Durchgehend 3 Jahre schönes Wetter ? Sicher ? ....man könnte einen Brikettofen in das Gewächshaus stellen ??? :D :D :D

....man könnte nach Fiji auswandern....der Vorteil....man ist dann KlimaOpfer.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 12. Jul 2019, 10:37

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 17:29)

CO2 frei, vegan, zuckerfrei, aus ökologischem Anbau, fair gehandelt, alkoholfrei, Bio, ......

Aber wer will schon JEDEN TAG Möhren vom Balkon. Wohin mit dem REST vom GELD ?

An Seawatch spenden... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7324
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 12. Jul 2019, 10:44

VaterMutterKind hat geschrieben:(11 Jul 2019, 22:41)

Ich furze einmal am Tag weniger. Das ist genug Klimaschutz. Ausserdem finde ich den Klimawandel gut. Endlich mal wieder ein paar heisse Tage im Sommer.

Wann wirds mal wieder richtig Sommer?! Ein Sommer wie er früher einmal war...? Jaaaa, mit Sonnenschein von Juni bis Septehember! Und nicht so kalt u. so sibirisch wie im letzten Jahr...! :thumbup:

Nebenbei: Ein Geologe u. Paläonthologe hat mir justamente vor einer Woche erzählt vor ein paar Millionen Jahren hatte Deutschland Temperaturen und ein Klima wie Süditalien jetzt... Und da stand Norddeutschland NICHT wie von unseren Panikmachern prophezeit völlig unter Wasser... :eek: Komisch, oder..? :?
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Fr 12. Jul 2019, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18167
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Teeernte » Fr 12. Jul 2019, 11:02

firlefanz11 hat geschrieben:(12 Jul 2019, 10:37)

An Seawatch spenden... :rolleyes:


Hach - die blasen auch alles zum Schornstein raus.

Für einen GUTEN Zweck ....kann ich auch ein Taxi in den Puff nehmen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1684
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Arcturus » Fr 12. Jul 2019, 11:34

firlefanz11 hat geschrieben:(12 Jul 2019, 10:44)

Nebenbei: Ein Geologe u. Paläonthologe hat mir justamente vor einer Woche erzählt vor ein paar Millionen Jahren hatte Deutschland Temperaturen und ein Klima wie Süditalien jetzt... Und da stand Norddeutschland NICHT wie von unseren Panikmachern prophezeit völlig unter Wasser... :eek: Komisch, oder..? :?


In der Kreidezeit war selbst die Arktis ein subtropisches Gebiet. Vor allem der Vulkanismus ist für das das Klima verantwortlich gewesen, aufgrund des enormen Ausstoßes von CO2 und des damit verbundenen Treibhauseffektes.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37000
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Liegestuhl » Fr 12. Jul 2019, 11:54

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Jul 2019, 22:38)

Grösseren Balkon bauen und Ananas pflanzen. Das Wetter gibt es bald her .....


Der Wein in Deutschland sollte dann auch eine bessere Qualität bekommen.

Vielleicht wird Norddeutschland dann auch noch Weinanbaugebiet.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24154
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 12. Jul 2019, 11:58

Liegestuhl hat geschrieben:(12 Jul 2019, 11:54)

Der Wein in Deutschland sollte dann auch eine bessere Qualität bekommen.

Vielleicht wird Norddeutschland dann auch noch Weinanbaugebiet.


Das wäre schön, so rein optisch .... Ich war mal in der Mecklenburgischen Schweiz. Da passt das bestimmt ....
Ansonsten ist mir der Wein schnuppe, da ich keinen Alkohol trinke ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon JJazzGold » Fr 12. Jul 2019, 12:26

Teeernte hat geschrieben:(11 Jul 2019, 17:29)

CO2 frei, vegan, zuckerfrei, aus ökologischem Anbau, fair gehandelt, alkoholfrei, Bio, ......

Aber wer will schon JEDEN TAG Möhren vom Balkon. Wohin mit dem REST vom GELD ?


Städte begrünen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4273
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Ger9374 » Fr 12. Jul 2019, 13:06

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jul 2019, 12:26)

Städte begrünen.



WENIGER IN DEN WALD SCHEISSEN;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3921
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Fr 12. Jul 2019, 18:04

firlefanz11 hat geschrieben:Und da stand Norddeutschland NICHT wie von unseren Panikmachern prophezeit völlig unter Wasser...


Sicher? Wieso findet man beispielsweise in Norddeutschland Muschelkalk?
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Gruwe » Sa 13. Jul 2019, 09:11

firlefanz11 hat geschrieben:(12 Jul 2019, 10:44)
Nebenbei: Ein Geologe u. Paläonthologe hat mir justamente vor einer Woche erzählt vor ein paar Millionen Jahren hatte Deutschland Temperaturen und ein Klima wie Süditalien jetzt... Und da stand Norddeutschland NICHT wie von unseren Panikmachern prophezeit völlig unter Wasser... :eek: Komisch, oder..? :?


Und weil von mir aus vor paar Millionen Jahren hier ein solches Klima geherrscht haben soll, ist dieser Wandel genau weswegen jetzt nicht mit etlichen, unüberschaubaren volkswirtschaftlichen Kosten für uns Alle verbunden? :?:

Ist ja mal wieder eine typische Argumentationsstruktur: Weil irgendwann ganz früher mal etwas so war, muss dieser Zustand heute natürlich ganz natürlich sein bzw. verursacht heute natürlich absolut keine Probleme!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3921
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Sören74 » Sa 13. Jul 2019, 09:14

Gruwe hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:11)

Ist ja mal wieder eine typische Argumentationsstruktur: Weil irgendwann ganz früher mal etwas so war, muss dieser Zustand heute natürlich ganz natürlich sein bzw. verursacht heute natürlich absolut keine Probleme!


Nach demselben Argument könnte man auch die heutige medizinische Versorgung abschaffen und die vor 200 Jahren einführen, weil wir die schon mal hatten.
VaterMutterKind
Beiträge: 1585
Registriert: So 30. Jun 2019, 18:47

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 13. Jul 2019, 09:15

Gruwe hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:11)

Und weil von mir aus vor paar Millionen Jahren hier ein solches Klima geherrscht haben soll, ist dieser Wandel genau weswegen jetzt nicht mit etlichen, unüberschaubaren volkswirtschaftlichen Kosten für uns Alle verbunden? :?:

Ist ja mal wieder eine typische Argumentationsstruktur: Weil irgendwann ganz früher mal etwas so war, muss dieser Zustand heute natürlich ganz natürlich sein bzw. verursacht heute natürlich absolut keine Probleme!


Klar verursacht es Probleme. Nur die können wir nicht verhindern. Wir können nur versuchen uns darauf einzustellen.
Auf Ad Personam Beiträge antworte ich nicht. Ebensowenig auf Unterstellungen und Lügen ich sei rechtsradikal, rechtsextrem etc.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1684
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Arcturus » Sa 13. Jul 2019, 09:15

Sören74 hat geschrieben:(12 Jul 2019, 18:04)

Sicher? Wieso findet man beispielsweise in Norddeutschland Muschelkalk?

Ist jetzt eigentlich auch kein großes Geheimnis, dass hier früher überall Meer war :)
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1513
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon Gruwe » Sa 13. Jul 2019, 09:22

VaterMutterKind hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:15)

Klar verursacht es Probleme. Nur die können wir nicht verhindern. Wir können nur versuchen uns darauf einzustellen.


Solche Aussagen muten ja immer so an, als sei der Klimawandel etwas Binäres, etwas, das entweder stattfindet oder eben nicht. Das ist aber nicht so der Fall!
Auch wenn man nicht das 1,5 Grad-Ziel erreichen kann, dann kann man immer noch das 2 Grad-Ziel erreichen. Und wenn man das nicht erreichen kann, so wäre
es immer noch deutlich besser, den Anstieg auf 2,5 Grad zu begrenzen als auf 3 Grad, usw.
Und hierfür notwendig ist eben, so gut wie möglich zu verhindern, dass Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen und weitere Kipppunkte erreicht werden.

Dass sich auch Dinge entwickeln, die es erlauben mit dem Temperaturanstieg umzugehen, ist ganz logisch. Die wird es auch ohne entsprechende Instrumente geben.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was kann man wirklich für den Klimaschutz tun?

Beitragvon JJazzGold » Sa 13. Jul 2019, 09:37

Sören74 hat geschrieben:(13 Jul 2019, 09:14)

Nach demselben Argument könnte man auch die heutige medizinische Versorgung abschaffen und die vor 200 Jahren einführen, weil wir die schon mal hatten.


Nachdem derselben irrationalen Argumentationsweise sollte das Internet abgeschaltet werden, das gab es vor 200 Jahren auch nicht.
Aber vielleicht findet ja irgendwann der Gedanke Einlass in gewisse Köpfe, dass es einzig die Fortentwicklung von Wissenschaft und Technik ist, die es ermöglicht mit Problemen fertig zu werden, die sich vor 200 Jahren als tödlich erwiesen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste