Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon imp » Sa 4. Mai 2019, 14:19

Teeernte hat geschrieben:(04 May 2019, 14:17)

Damit ist doch nichts "getan"..... Das ist - wie wenn ein junger Mann den "Samennotstand" im Kinderzimmer ausruft.... (davon kommt kein Mädel...).

Aber die grüne Schrift.

Getan ist was, wenn die Gemeinden wie versprochen schärfer hingucken bei Klimafolgen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Sa 4. Mai 2019, 14:23

Skeptiker hat geschrieben:(04 May 2019, 13:34)

Ich finde es falsch Notstandsregelungen - ob offiziell oder plakativ - zur Umsetzung alltagspolitischer Ziele zu ge- bzw. missbrauchen. Es gibt ja einen Grund, warum Notstandsregelungen existieren. Man möchte in besonderen Fällen die Flexibilität haben einschneidende aber notwendige Maßnahmen ohne aufwendige Abstimmungsprozesse umzusetzen.

Was kommt dann also als nächstes? Der Gleichstellungsnotstand? Der Mietnotstand? Der Kundgebungsnotstand? … oder um es für Linke greifbar zu machen: Der Überfremdungsnotstand, der Sprachnotstand, der Kriminalitätsnotstand …

In diesem Fall mag es banal erscheinen, aber ich denke "wehret den Anfängen".


So sieht Notstand aus...

New York. Der Bürgermeister von New York, Bill de Blasio, hat für Teile von Brooklyn den Notstand ausgerufen, weil immer mehr Menschen an Masern erkrankt sind.

Jeder, der in bestimmten Teilen des Viertels Williamsburg lebe, müsse sich gegen Masern impfen lassen, sagte de Blasio am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Ansonsten drohten Strafen von bis zu 1000 Dollar (etwa 890 Euro).
https://www.morgenpost.de/web-wissen/ge ... rufen.html
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Sa 4. Mai 2019, 14:27

imp hat geschrieben:(04 May 2019, 14:19)

Aber die grüne Schrift.

Getan ist was, wenn die Gemeinden wie versprochen schärfer hingucken bei Klimafolgen.


Sagmal...>> - das haben die vorher nie gemacht diese Umweltferkel ?

Aber ja - NOTSTAND ist - wenn es die Gemeinde SELBST nicht hinbekommt - und eine höhere Instanz das regeln soll. Man gibt damit die VERANTWORTUNG ab. - und setzt NOTSTANDSGESETZE in Kraft. - die Bundeswehr regelt dann den Rest.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Sa 4. Mai 2019, 21:19

Nebenbei... (Wenns "ernst" wird..)

Das Konstanzer Landratsamt hat sich gegen Windräder auf der Schweizer Seite des Untersees positioniert


https://www.suedkurier.de/region/kreis- ... 2,10027886
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Odin1506
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Odin1506 » Sa 4. Mai 2019, 21:30

Was zum Teufel ist ein "Klimanotstand"?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Cat with a whip » So 5. Mai 2019, 10:57

Odin1506 hat geschrieben:(04 May 2019, 21:30)

Was zum Teufel ist ein "Klimanotstand"?


Eine Maßnahme und ein Zeichen entsprechend zu handeln, angesichts des sich zur Reduktion der Treibhausgasemissionen schliessenden Zeitfensters, wenn ein Budget eingehalten werden soll, um möglicherweise teuere und eigentlich vermeidbare Risiken (Kosten und Schäden) der anthropogenen Erderwärmung in der Zukunft zu minimieren. Je früher man ersthaft das beginnt umso leichter wird das Ziel erreicht.

Ignoranz, Empörung oder Fatalismus werden hier nicht weiter helfen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Fliege » So 5. Mai 2019, 11:35

Odin1506 hat geschrieben:(04 May 2019, 21:30)
Was zum Teufel ist ein "Klimanotstand"?

Konstanz liegt in Baden-Württemberg und in Baden-Württemberg regiert der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann: Mit "Klimanotstand" wird eine politische Aktion bezeichnet, die den Konstanzer Lokalpolitikern geeignet erscheint, nicht nur sich selber, sondern auch den eigenen Ministerpräsidenten lächerlich zu machen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Odin1506
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Odin1506 » So 5. Mai 2019, 13:20

Cat with a whip hat geschrieben:(05 May 2019, 10:57)

Eine Maßnahme und ein Zeichen entsprechend zu handeln, angesichts des sich zur Reduktion der Treibhausgasemissionen schliessenden Zeitfensters, wenn ein Budget eingehalten werden soll, um möglicherweise teuere und eigentlich vermeidbare Risiken (Kosten und Schäden) der anthropogenen Erderwärmung in der Zukunft zu minimieren. Je früher man ersthaft das beginnt umso leichter wird das Ziel erreicht.

Ignoranz, Empörung oder Fatalismus werden hier nicht weiter helfen.


Dazu müssten alle Länder mitmachen, soweit es möglich ist die Erderwärmung, solange nicht natürlich ist, auf zu halten. Aber komplett aufhalten kann der Mensch die Erderwärmung nicht. Dazu müßte der Mensch in der Lage sein die Vulkane je nach Bedarf ausbrechen zu lassen.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Odin1506
Beiträge: 2264
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 21:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Odin1506 » So 5. Mai 2019, 13:21

Fliege hat geschrieben:(05 May 2019, 11:35)

Konstanz liegt in Baden-Württemberg und in Baden-Württemberg regiert der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann: Mit "Klimanotstand" wird eine politische Aktion bezeichnet, die den Konstanzer Lokalpolitikern geeignet erscheint, nicht nur sich selber, sondern auch den eigenen Ministerpräsidenten lächerlich zu machen.


Dazu brauchen sie diesen "Klimanotstand" doch nicht, das können die Grünen auch so.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Fliege » So 5. Mai 2019, 15:17

Odin1506 hat geschrieben:(05 May 2019, 13:21)
Dazu brauchen sie diesen "Klimanotstand" doch nicht, das können die Grünen auch so.

Die Grünen haben ihren Anspruch totalitarisiert, so dass die Ausrufung des Klimanotstandes nahe liegt. Entsprechend ergeht auf grünen Plakaten bereits in den letzten Jahren die Losung: "Uns geht's ums Ganze" (Beispiel von 2017). Dieses gesellschafts- und wirtschaftspolitische Drohpotenzial läuft unter dem Titel: "Die grüne Philosophie" (Webseite der Grünen im Bundestag, aktualisiert für 2018/2019).

Damit folgen die deutschen Grünen dem NS-Intellektuellen Carl Schmitt: "Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet" (zitiert nach Jens Hacke, Carl Schmitt – Antiliberalismus, identitäre Demokratie und Weimarer Schwäche, 2018). Auf dem Weg zur Macht wird der Ausnahmezustand von den Grünen nun als "Klimanotstand" politisch platziert.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30508
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon jack000 » So 5. Mai 2019, 20:15

In weiten Teilen Deutschlands hat sich winterliches Wetter zurückgemeldet. In Thüringen etwa schneite es am Samstag vielerorts kräftig. Auf mehreren Autobahnen war am Samstagmorgen der Winterdienst im Einsatz, um Glätte zu verhindern, darunter die A4 und die A9. Auf der Schmücke in gut 900 Metern Höhe lagen am Samstag elf Zentimeter Neuschnee, wie Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig sagte.

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/878 ... gVRFmOwlBc
=> Je nach Region ist das Wetter unterschiedlich. Daher macht es keinen Sinn nur weil in Konstanz mal ein paar Tage die Sonne scheint gleich den Klimanotstand auszurufen :dead:
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Mai 2019, 14:54

Fliege hat geschrieben:(05 May 2019, 15:17)

Die Grünen haben ihren Anspruch totalitarisiert, so dass die Ausrufung des Klimanotstandes nahe liegt. Entsprechend ergeht auf grünen Plakaten bereits in den letzten Jahren die Losung: "Uns geht's ums Ganze" (Beispiel von 2017). Dieses gesellschafts- und wirtschaftspolitische Drohpotenzial läuft unter dem Titel: "Die grüne Philosophie" (Webseite der Grünen im Bundestag, aktualisiert für 2018/2019).

Damit folgen die deutschen Grünen dem NS-Intellektuellen Carl Schmitt: "Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet" (zitiert nach Jens Hacke, Carl Schmitt – Antiliberalismus, identitäre Demokratie und Weimarer Schwäche, 2018). Auf dem Weg zur Macht wird der Ausnahmezustand von den Grünen nun als "Klimanotstand" politisch platziert.


Du meinst >>
Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich >> am Klima ?


„Die Besonderheit eines Ermächtigungsgesetzes lag vor allem darin, dass die Parlamentarier in einem freiwilligen Akt der Selbstausschaltung glaubten, die Exekutive aufgrund ihrer größeren Sachkompetenz, ihrer parteipolitischen Unvoreingenommenheit und ihrer Erfahrung von parlamentarischen ‚Hemmnissen‘ befreien zu müssen.“


Ist es wieder soweit..??
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26638
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Adam Smith » Fr 10. Mai 2019, 14:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(04 May 2019, 14:11)

Ich halte die Wortwahl auch für falsch, ein Notstand ist mMn. eine Situation mit Bedingungen weitab der Norm, das liegt in Konstanz wohl eher nicht vor.


Das Wetter ist vermutlich wie immer.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Fliege » Fr 10. Mai 2019, 17:54

Teeernte hat geschrieben:(10 May 2019, 14:54)
Du meinst >>
Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich >> am Klima ?

Ist es wieder soweit..??

Zunächst meine ich die rechtsphilosophische Auffassung von Carl Schmitt zu der Frage, wer die Macht im Staate inne habe. Vor dem Hintergrund dieser Auffassung agitieren m. E. derzeit die Grünen.

Letzthin verwendete Maybrit Illner in ihrer ZDF-Talkrunde bereits den Begriff "Klimaschädling".

In einem zweiten Schritt kann man in Erwägung ziehen, was sich seinerzeit NS-regierungsseitig, von Carl Schmitt inspiriert, anschloss.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Mai 2019, 18:12

Fliege hat geschrieben:(10 May 2019, 17:54)

Zunächst meine ich die rechtsphilosophische Auffassung von Carl Schmitt zu der Frage, wer die Macht im Staate inne habe. Vor dem Hintergrund dieser Auffassung agitieren m. E. derzeit die Grünen.

Letzthin verwendete Maybrit Illner in ihrer ZDF-Talkrunde bereits den Begriff "Klimaschädling".

In einem zweiten Schritt kann man in Erwägung ziehen, was sich seinerzeit NS-regierungsseitig, von Carl Schmitt inspiriert, anschloss.


Na - erstmal reicht die Plakette am Auto ....eh die dann später auf die Jacke kommt....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Vongole » Fr 10. Mai 2019, 18:17

Teeernte hat geschrieben:(10 May 2019, 18:12)

Na - erstmal reicht die Plakette am Auto ....eh die dann später auf die Jacke kommt....


Noch geschmackloser geht's wohl nicht! :mad2:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Mai 2019, 18:19

Vongole hat geschrieben:(10 May 2019, 18:17)

Noch geschmackloser geht's wohl nicht! :mad2:


Schuldigung..

Leider ist Schland wieder auf dem Weg.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon BingoBurner » Sa 11. Mai 2019, 00:23

Irland auch........https://www.tagesschau.de/ausland/klima-irland-101.html

Alles Idioten....LOL......

Naja, wird sich noch zeigen wer die Idioten sind....
Matrix....






Nein....der Löffel biegt sich nicht.......too sad :mad:


............................................................

Das ist möglich


Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon BingoBurner » Sa 11. Mai 2019, 07:37

Fliege hat geschrieben:(10 May 2019, 17:54)

Zunächst meine ich die rechtsphilosophische Auffassung von Carl Schmitt zu der Frage, wer die Macht im Staate inne habe. Vor dem Hintergrund dieser Auffassung agitieren m. E. derzeit die Grünen.


Die Günen ? DIE GRÜNEN HABEN ALSO DIE MACHT ?

Haben ja echt viel bewirkt die Grünen oder ? Ich mein wenn das in Richtung Links/Grüne Meinungsdiktatur gehen soll....

Ich schau noch mal auf die CO2-Werte.........nein nix bewirkt. Steigen fröhlich weiter !

UND WIR SIND SO ERBÄRMLICH........DAS KINDER UNS DARAUF AUFMERKSAM MACHEN MÜSSEN

Naja....CO2 verfolgt keine politischen Ziele......kennst du den....treffen sich zwei Planeten ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19353
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Konstanz ruft den Klimanotstand aus...

Beitragvon Teeernte » Sa 11. Mai 2019, 08:25

BingoBurner hat geschrieben:(11 May 2019, 07:37)

Naja....CO2 verfolgt keine politischen Ziele......kennst du den....treffen sich zwei Planeten ?


Gevatter...ein Beispiel >>

Die Hausheizung ,

Die privaten Haushalte benötigen mehr als zwei Drittel ihres Endenergieverbrauchs, um Räume zu heizen

https://www.umweltbundesamt.de/daten/pr ... -haushalte

der Teil ist EINFACH und PREISWERT auf "Strom" umzustellen - wenn Du die "ERNEUERBARE" Energie ausreichend HÄTTEST.

Die Umrüstung ist innerhalb eines Jahres Deutschlandweit durchgezogen - kostenpunkt - je Heizung rund 50 Eu - zuzüglich Anschluss (den Du ja für die E-Dose auch extra brauchst)

Eine Wohnung ist dann mit 500 Eu umgerüstet.

Aber DEINE Politik will das nicht ----->> erst NACH der Umrüstung der PKW ?



Fangfrage ; Warum nicht das EINFACHE PREISWERTE // machbare >> GLeich ?


.....ach >> Fahrradkette.....>>>wenn Du die "ERNEUERBARE" Energie ausreichend HÄTTEST.

Klar DESHALB >> Man will gar nicht sofort umrüsten - es ist nicht ausreichend EE da. ....und es fehlen ausreichend Kabel in der Erde.

Ob nun bei Autos oder bei Heizung das CO2 gespart - ist der UMWELT sicher GLEICH....aber der GRÜNEN POLITIK NICHT .

NOx und Feinstaub durch Verbrennung hält sich auch die Waage.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast