Anstieg des Flugverkehrs

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Rona
Beiträge: 82
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 08:10

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Rona » Di 26. Feb 2019, 09:27

Skull hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:19)

Ernsthaft ?

Ich habe nichts dagegen das Fliegen teurer zu machen.

Ich halte aber gar nichts davon, das Fliegen so teuer zu machen,
das sich viele Menschen das Fliegen (Mobilität) nicht leisten können.

Noch weniger etwas davon, europäische Fluggesellschaften in den Ruin zu treiben.

mfg


Ja ernsthaft.
Wie treiben internationale CO2/Kerosinsteuern die europäische Fluggesellschaften in den Ruin?
Oder meist du weil die weltweite Nachfrage aufgrund gestiegener Preise sinkt? Das würde ich in Kauf nehmen.
Dann würde die Leute woanders Urlaub machen und ihr Geld dort ausgeben.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Senexx » Di 26. Feb 2019, 09:30

Skull hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:19)

Ernsthaft ?

Ich habe nichts dagegen das Fliegen teurer zu machen.



Ich schon.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22144
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Skull » Di 26. Feb 2019, 09:33

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:27)

Ja ernsthaft.
Wie treiben internationale CO2/Kerosinsteuern die europäische Fluggesellschaften in den Ruin?

Denke mal über die arabischen airlines nach. Inwiefern sich diese Länder
an so einer internatiinalen (gleichen) Steuer beteiligen würden
...und wie sich gerade der Luftverkehrsmarkt in den letzten 15 Jahren entwickelt hat.

Wer da den gesamten Markt so richtig mit zunehmenden Marktanteilen aufmischt.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rona
Beiträge: 82
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 08:10

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Rona » Di 26. Feb 2019, 09:42

Skull hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:33)

Denke mal über die arabischen airlines nach. Inwiefern sich diese Länder
an so einer internatiinalen (gleichen) Steuer beteiligen würden
...und wie sich gerade der Luftverkehrsmarkt in den letzten 15 Jahren entwickelt hat.

Wer da den gesamten Markt so richtig mit zunehmenden Marktanteilen aufmischt.

mfg


Wenn eine Mehrheit an Staaten keine Flugzeuge mehr aus deinem Land landen lässt, dann machst du da ganz schnell mit.
Man muss nicht alle überzeugen.

Aber du hast ja recht, dass sich für solch eine Steuer derzeit leider keine Mehrheiten finden.
Hoffen wir mal das dich Schüler aufhören brav zu sein und anfangen Flughäfen zu besetzen.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22144
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Skull » Di 26. Feb 2019, 09:54

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:42)

Hoffen wir mal das dich Schüler aufhören brav zu sein und anfangen Flughäfen zu besetzen.

Ein erster Schritt wäre da wohl...
-die Abifahrten nach Mallorca
-den tollen Urlaub mit Mama und Papa
-die Lebenserfahrungen in Asien, Amerika und Australien

abzusagen und sein zu lassen. :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Senexx » Di 26. Feb 2019, 09:55

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:42)

Wenn eine Mehrheit an Staaten keine Flugzeuge mehr aus deinem Land landen lässt, dann machst du da ganz schnell mit.
Man muss nicht alle überzeugen.

Aber du hast ja recht, dass sich für solch eine Steuer derzeit leider keine Mehrheiten finden.
Hoffen wir mal das dich Schüler aufhören brav zu sein und anfangen Flughäfen zu besetzen.

Die Armen. Dann können sie ja nicht mehr in den Urlaub fliegen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10401
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Ein Terraner » Di 26. Feb 2019, 10:00

Senexx hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:55)

Die Armen. Dann können sie ja nicht mehr in den Urlaub fliegen.

Ist dir das eigentlich nicht peinlich ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon JJazzGold » Di 26. Feb 2019, 10:20

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:18)

Na gut ;) Und wir reden von Jumbos? Nicht von kleinen Privatjets?

Aber auch egal - wir brauchen sowieso eine internationale CO2/Kerosinsteuer, um das Problem zu lösen.


Wir reden von zwei-, drei und vierstrahligen Flugzeugen im zivilen Luftverkehr.

Eine internationale Kerosinsteuer halte ich für höchst unwahrscheinlich.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Rona
Beiträge: 82
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 08:10

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Rona » Di 26. Feb 2019, 10:26

Skull hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:54)

Ein erster Schritt wäre da wohl...
-die Abifahrten nach Mallorca
-den tollen Urlaub mit Mama und Papa
-die Lebenserfahrungen in Asien, Amerika und Australien

abzusagen und sein zu lassen. :p

mfg


Richtig. Vielleicht mal lieber mit dem Zug nach Paris, London, Wien, Rom oder Budapest fahren.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4385
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Antonius » Di 26. Feb 2019, 10:36

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 10:26)
Richtig. Vielleicht mal lieber mit dem Zug nach Paris, London, Wien, Rom oder Budapest fahren.
Dem stimme ich vehement zu.

Im übrigen, innerhalb Europas braucht man keinen Flugverkehr, höchstens wenn man mal nach Island will.
Zudem, wenn man bedenkt, daß pro Personen-km im Flugverkehr ein Vielfaches an Schadstoffen produziert wird,
verglichen mit dem Autoverkehr oder gar dem Eisenbahnverkehr, wird der Flugverkehr völlig inakzeptabel.
:mad:
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4385
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Antonius » Di 26. Feb 2019, 10:43

Rona hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:42)
(...)
Aber du hast ja recht, dass sich für solch eine Steuer derzeit leider keine Mehrheiten finden.
Hoffen wir mal das dich Schüler aufhören brav zu sein und anfangen Flughäfen zu besetzen.
Darauf hoffe ich auch.
Angesichts der katastrophalen Umweltbilanz des Flugverkehrs bleibt - langfristig gesehen - gar keine Alternative.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon JJazzGold » Di 26. Feb 2019, 10:59

Antonius hat geschrieben:(26 Feb 2019, 10:43)

Darauf hoffe ich auch.
Angesichts der katastrophalen Umweltbilanz des Flugverkehrs bleibt - langfristig gesehen - gar keine Alternative.


Selbstverständlich gibt es Alternativen, an denen wird schon längst gearbeitet, im Ingenieursbüro.

https://www.dlr.de/next/desktopdefault. ... ead-24695/
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2913
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 26. Feb 2019, 11:01

Antonius hat geschrieben:(26 Feb 2019, 10:43)

Darauf hoffe ich auch.
Angesichts der katastrophalen Umweltbilanz des Flugverkehrs bleibt - langfristig gesehen - gar keine Alternative.


Katastrophale Umweltbilanz des Flugverkehrs?????? Wo hast du das her.

Eine modernes Verkehrsflugzeug verbraucht pro Passagier weniger Sprit und erzeugt weniger CO2 als wenn dieser Passagier dieselbe Strecke im eigenen Auto zuruecklegen wuerde. Natuerlich kannst du erwaegen von Frankfurt nach New York mit dem Fahrrrad zu fahren zumindest bis zum Meer und dann schwimmen, rudern oder segeln.

In einer globalen Welt ist Flugverkehr ein oeffentliches Verkehrsmittel das es erlaubt Menschen grosse Entfernungen in kurzem Zeitraum zu ueberwinden und zueinander zu finden. Es ist ein Transportmittel das es ermoeglicht das Deutsche frische Mangos geniessen koennen oder ein schwerkranker Mensch in kuerzester Zeit eine lebensrettende Operation erhalten kann.

Hier in Australien ist es wegen den grossen Entfernungen zwichen den Grosstaedten und laendlichen Zentren eine Lebensader ohne die unsere Wirtschaft zusammenbrechen wuerde, Sydney-Melbourne-Sydney alle 20 Minuten ein Flug von 3 Fluglinien und alle immer voll.

Was wuerde aus dem Tourismus Sektor ohne Flugverkehr werden?

Heutzutage sind Flugreisen kein Privielg der Reichen mehr sondern fuer jeden erschwinglich und das ist gut so!

Die hier solche Thesen wie der heilige Antonius verbreiten sind sich der Folgen ihrer Aussagen nicht klar. Oder denkt ihr. Ich fliege nie oder selten und es ist ein Hobby der Reichen zu denen ich nicht gehoere.

Innerhalb Deutschlands ist es natuerlich besser von Stadtmitte zu Stadtmitte mit dem Zug zu fahren (falls die den Fahrplan einhalten). Der ICE wenn er funktioniert ist super. Aber wenn ich von Muenchen nach Paris will, zB zu einer Geschaeftsbesprechung fuer einen Tag, oder mit meiner Freundin fuers Wochenende, dann gibt es nur eine Moeglichkeit und zwar das Flugzeug!

Und was diese Schueler betrifft::::: Wenn ich ihnen ein Ticket fuer einen Flug nach sunny California zum Besuch im Disney Land in die Hand druecke werden sie mir sicher nicht ins Gesicht spucken :cool:


NUR FLIGEN IST SCHOENER! Kennt ihr diesen Spruch :thumbup:
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2913
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 26. Feb 2019, 11:05

Skull hat geschrieben:(26 Feb 2019, 09:54)

Ein erster Schritt wäre da wohl...
-die Abifahrten nach Mallorca
-den tollen Urlaub mit Mama und Papa
-die Lebenserfahrungen in Asien, Amerika und Australien

abzusagen und sein zu lassen. :p

mfg


Eben, bleib zu Hause, ernaehre dich Redlich, erweitere nicht deinen Horizont und habe keine Ahnung von der weiten Welt. Eine Generation von dumpfsinnigen Heimatlern
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon JJazzGold » Di 26. Feb 2019, 11:06

Antonius hat geschrieben:(26 Feb 2019, 10:36)

Dem stimme ich vehement zu.

Im übrigen, innerhalb Europas braucht man keinen Flugverkehr, höchstens wenn man mal nach Island will.
Zudem, wenn man bedenkt, daß pro Personen-km im Flugverkehr ein Vielfaches an Schadstoffen produziert wird,
verglichen mit dem Autoverkehr oder gar dem Eisenbahnverkehr, wird der Flugverkehr völlig inakzeptabel.
:mad:


Bei einem inzwischen durchschnittlichen Verbrauch von 3,64ltr Kerosin auf 100km/Passagier?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon JJazzGold » Di 26. Feb 2019, 11:25

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2019, 11:05)

Eben, bleib zu Hause, ernaehre dich Redlich, erweitere nicht deinen Horizont und habe keine Ahnung von der weiten Welt. Eine Generation von dumpfsinnigen Heimatlern


Z.B. dem Papst das Fliegen verbieten zu wollen und ihm mitzuteilen, er müsse gefälligst über das Wasser gehen, um seine Schäflein im entfernteren Ausland zu besuchen halte ich schon für ziemlich dreist.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2913
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 26. Feb 2019, 11:29

JJazzGold hat geschrieben:(26 Feb 2019, 11:25)

Z.B. dem Papst das Fliegen verbieten zu wollen und ihm mitzuteilen, er müsse gefälligst über das Wasser gehen, um seine Schäflein im entfernteren Ausland zu besuchen halte ich schon für ziemlich dreist.


Dieser Dreistigkeit wuerde ich mich anlaesslich des Ausgangs der Konferenz in Rom gerne anschliessen :cool:
Support the Australian Republican Movement
Alpha Centauri
Beiträge: 4920
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Alpha Centauri » Di 26. Feb 2019, 11:58

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 Feb 2019, 11:01)

Katastrophale Umweltbilanz des Flugverkehrs?????? Wo hast du das her.

Eine modernes Verkehrsflugzeug verbraucht pro Passagier weniger Sprit und erzeugt weniger CO2 als wenn dieser Passagier dieselbe Strecke im eigenen Auto zuruecklegen wuerde. Natuerlich kannst du erwaegen von Frankfurt nach New York mit dem Fahrrrad zu fahren zumindest bis zum Meer und dann schwimmen, rudern oder segeln.

In einer globalen Welt ist Flugverkehr ein oeffentliches Verkehrsmittel das es erlaubt Menschen grosse Entfernungen in kurzem Zeitraum zu ueberwinden und zueinander zu finden. Es ist ein Transportmittel das es ermoeglicht das Deutsche frische Mangos geniessen koennen oder ein schwerkranker Mensch in kuerzester Zeit eine lebensrettende Operation erhalten kann.

Hier in Australien ist es wegen den grossen Entfernungen zwichen den Grosstaedten und laendlichen Zentren eine Lebensader ohne die unsere Wirtschaft zusammenbrechen wuerde, Sydney-Melbourne-Sydney alle 20 Minuten ein Flug von 3 Fluglinien und alle immer voll.

Was wuerde aus dem Tourismus Sektor ohne Flugverkehr werden?

Heutzutage sind Flugreisen kein Privielg der Reichen mehr sondern fuer jeden erschwinglich und das ist gut so!

Die hier solche Thesen wie der heilige Antonius verbreiten sind sich der Folgen ihrer Aussagen nicht klar. Oder denkt ihr. Ich fliege nie oder selten und es ist ein Hobby der Reichen zu denen ich nicht gehoere.

Innerhalb Deutschlands ist es natuerlich besser von Stadtmitte zu Stadtmitte mit dem Zug zu fahren (falls die den Fahrplan einhalten). Der ICE wenn er funktioniert ist super. Aber wenn ich von Muenchen nach Paris will, zB zu einer Geschaeftsbesprechung fuer einen Tag, oder mit meiner Freundin fuers Wochenende, dann gibt es nur eine Moeglichkeit und zwar das Flugzeug!

Und was diese Schueler betrifft::::: Wenn ich ihnen ein Ticket fuer einen Flug nach sunny California zum Besuch im Disney Land in die Hand druecke werden sie mir sicher nicht ins Gesicht spucken :cool:


NUR FLIGEN IST SCHOENER! Kennt ihr diesen Spruch :thumbup:


Naja innerhalb Europas kommt man auch mit dem Zug ans Ziel ( und wie sinnvoll oder notwendig eine Flugverbindung von Nürnberg nach München ist die Frage darf sich jeder selbst beantworten) ferne Ziele da gibt es jedoch zum Flugzeug keine Alternative, indes ist die besondere Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs in der seriösen Wissenschaft unbestritten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon JJazzGold » Di 26. Feb 2019, 12:23

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2019, 11:58)

Naja innerhalb Europas kommt man auch mit dem Zug ans Ziel ( und wie sinnvoll oder notwendig eine Flugverbindung von Nürnberg nach München ist die Frage darf sich jeder selbst beantworten) ferne Ziele da gibt es jedoch zum Flugzeug keine Alternative, indes ist die besondere Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs in der seriösen Wissenschaft unbestritten.


Sicher, man kommt innerhalb Europas auch mit dem Zug ans Ziel. Für einen dienstlichen Termin von ca. zwei Stunde in Lissabon allerdings 27 Stunden Anfahrt mit dem Zug in Kauf zu nehmen, statt rund 3 Stunden mit dem Flugzeug dürfte den Ausschlag fürs Flugzeug geben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4385
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Anstieg des Flugverkehrs

Beitragvon Antonius » Fr 8. Mär 2019, 15:10

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Feb 2019, 11:58)
Naja innerhalb Europas kommt man auch mit dem Zug ans Ziel ( und wie sinnvoll oder notwendig eine Flugverbindung von Nürnberg nach München ist die Frage darf sich jeder selbst beantworten) ferne Ziele da gibt es jedoch zum Flugzeug keine Alternative, indes ist die besondere Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs in der seriösen Wissenschaft unbestritten.
Man sollte bedenken:
Pro Personen-km wird im Flugverkehr ein Vielfaches an Schadstoffen produziert,
verglichen mit dem Eisenbahnverkehr und sogar mit dem Autoverkehr.

Siehe die Daten des Umweltbundesamtes:
https://www.umweltbundesamt.de/themen/v ... textpart-1
--------------------------------------------------------------------------------

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste