Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 13:19

H2O hat geschrieben:(28 Jan 2019, 11:08)

Das alles kann dabei heraus kommen. Ist vielleicht sogar der Preis für die abgebremste Erderwärmung, wenn sie denn gelingen sollte... was ja auch nicht sicher ist. Allerdings ist Ihr Geunke unverantwortlich. Kommt mir vor wie einer, der auf der sinkenden Titanic lieber ein Sektgelage veranstaltet, als die Rettungsboote klar zu machen.

Das Ziel der Kohlekommission ist auch am Ende der Beratungen hervorgehoben worden: Die Strompreise sollen für alle Mitbürger erschwinglich bleiben. Der Aussage messe ich jetzt erst einmal eine höhere Wahrscheinlichkeit zu als Ihrer anhaltenden Unkerei, daß das alles nichts Vernünftiges werden kann.



Was für Rettungsboote ? 4 sitzen in einem Boot. Kostruktion : Ohne Backup...

Klarer Wein >> OHNE VERZICHT geht es NICHT. (WELTWEIT) Dieser Umstieg nur in D - ist glatte Roßteuscherei . Abkassieren des Volkes.

Es geht einen Abhang herunter ...Du darfst vorgehen... :D :D :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26931
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon H2O » Mo 28. Jan 2019, 13:24

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:19)

Was für Rettungsboote ? 4 sitzen in einem Boot. Kostruktion : Ohne Backup...

Klarer Wein >> OHNE VERZICHT geht es NICHT. (WELTWEIT) Dieser Umstieg nur in D - ist glatte Roßteuscherei . Abkassieren des Volkes.

Es geht einen Abhang herunter ...Du darfst vorgehen... :D :D :D


Der Kompromiss auf dem Weg zur landesweiten Versorgung mit erneuerbarer Energie ist nun einmal der Kompromiß, den Politik, Fachleute und Gewerkschafter für unser Land gefunden haben. Auf Sie wollte da wohl niemand hören, und ich verlasse mich bei für mich selbst unlösbaren Aufgaben gern auf Leute, die einen Plan verabreden, der gehen könnte. Eigentlich doch ganz einfach, oder?
Zuletzt geändert von H2O am Mo 28. Jan 2019, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 13:26

Nightrain hat geschrieben:(28 Jan 2019, 12:13)

Je kritischer die Einstufung der Klimaerwärmung wird, desto mehr muss sich natürlich die Abwägung ändern. Falls nicht, handelt man nicht nach Erkenntnislage, sondern nach blinder Ideologie oder aus Angst.

Dann muss man aber auch ehrlich sagen, dass man lieber weltweit eine erhöhte Klimaerwärmung mit den entsprechenden Folgen in Kauf nimmt, um sein persönliches Risiko vor Ort zu reduzieren. Anhand der Ausbaurate der Kernenergie scheinen sich im Gegensatz zu Deutschland ein Großteil der Länder an den Studien des Klimarates zu orientieren und mittels der Kernenergie den Ausstieg aus der Kohleverbrennung zu beschleunigen.



Dem würde ich nur dann nicht widersprechen, wenn die "Kohlekommission" mehrere Ausstiegsmöglichkeiten und die CO2 Bilanz Deutschlands dazu aufgelistet hätte. Eine massive Beschleunigung des Ausstiegs aus der Kohleverbrennung durch ein begrenztes Moratorium des Atomausstiegs sind aber offensichtlich nicht mal abgebildet worden, um diese dann mit Argumenten zu verwerfen.



Die GANZE Wahrheit hat keiner gesagt, es ist nicht nur das CO2 ....sondern JEDER Gasförmige Stoff mit mindestens 3 Atomen. Co2 ist nur der schnell abrechenbare Teil.

Es ändert sich das Wetter und das Klima. kauf Dir eine Jacke.

Die bekommen DAS so wieso nicht hin. Energie ist Staatspolitik - wie Landesverteidigung.

3 Grad plus ....Grönland wird Landwirtschaft mit Kühen der Renner....und in Norwegen wächst Wein.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 13:29

H2O hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:24)

Der Kompromiss auf dem Weg zur landesweiten Versorgung mit erneurbarer Energie ist nun einmal der Kompromiß, den Politik, Fachleute und Gewerkschafter für unser Land gefunden haben. Auf Sie wollte da wohl niemand hören, und ich velasse mich bei für mich selbst unlösbaren Aufgaben gern auf Leute, die einen Plan verabreden, der gehen könnte. Eigentlich doch ganz einfach, oder?


Die FACHLEUTE hatten da NICHT das Sagen. Dass ist KEIN Kompromiss - sondern Methode des unbekümmerten Probierens.

Ja ....Einfach - eben ohne jeglichen Fachverstand. .....oder Rücksichtslos - je nachdem was besser passt.

Kannst Dir ja überlegen was Du mit einer kWh am Tag machst - die dir zusteht - inklusive Transport und Heizung.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon relativ » Mo 28. Jan 2019, 13:47

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:29)

Die FACHLEUTE hatten da NICHT das Sagen. Dass ist KEIN Kompromiss - sondern Methode des unbekümmerten Probierens.

Ja ....Einfach - eben ohne jeglichen Fachverstand. .....oder Rücksichtslos - je nachdem was besser passt.

Kannst Dir ja überlegen was Du mit einer kWh am Tag machst - die dir zusteht - inklusive Transport und Heizung.

Ich weiss nicht wo du deine fake news herhast, aber für die überwältigende Mehrheit der Experten ist der menschengemachte Klimawandel eine Tatsache, da spielt man besser nicht das Spiel: "Wer sich zuerst bewegt, verliert".
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 13:54

relativ hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:47)

Ich weiss nicht wo du deine fake news herhast, aber für die überwältigende Mehrheit der Experten ist der menschengemachte Klimawandel eine Tatsache, da spielt man besser nicht das Spiel: "Wer sich zuerst bewegt, verliert".


Natürlich ist EIN TEIL des Klimawandels durch Industrie/Verkehr...menschliches Tun verursacht .

Wenn Du den Mann triffst der - Absichtlich "Nur Klimawandel" betreibt - melde es. :D :D :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 13:56

relativ hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:44)

So paradiesisch wie du dir diese Veränderungen vorstellst werden sie wohl eher nicht werden, aber dies haben ja Klimaleugner gemein, hinter dem Brett kommt nix mehr.


MEINE 3 grad Plus ist Dir beim Klima zu wenig WANDEL - ??

Mit welchen Erwärmungsgraden rechnest Du - damit man nicht zu den "Leugnern" gehört ?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon relativ » Mo 28. Jan 2019, 14:19

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:56)

MEINE 3 grad Plus ist Dir beim Klima zu wenig WANDEL - ??

Mit welchen Erwärmungsgraden rechnest Du - damit man nicht zu den "Leugnern" gehört ?

Deine Vorstellung wie sich so ein Wandel in kurzer Zeit abspielt ist zu naiv. Jede Temperaturänderung die sehr schnell ablief endete jeweilig mit einer Katastrophe für die meisten Lebenwesen auf der Erde. Kannst dich da gerne Informieren was Forscher da so herausgefunden haben, Fakt ist der Mensch wr so einem schnellen Klimawandel noch nie ausgesetzt.
3 Grad im Jahresschnitt, wird globale Auswirkungen haben, selbst bei denen die evtl. in einer Region leben, wo sich die Verhältnisse nicht dramatisch ändern. Die wirtschaftlichen, geologischen, und geopolitischen Auswirkungen wären wohl ziemlich verheerend. Dagegen wird z.B. die kleine Flüchtlingskrise 2015 wohl der sogenannter Fliegenschiss sein.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12220
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon odiug » Mo 28. Jan 2019, 14:30

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:56)

MEINE 3 grad Plus ist Dir beim Klima zu wenig WANDEL - ??

Mit welchen Erwärmungsgraden rechnest Du - damit man nicht zu den "Leugnern" gehört ?

Das Problem sind ja nicht allein die Temperaturen, sondern die Energie in der Atmosphäre, die hinter den Temperaturen steht.
Und da sind die "paar Grad" eben doch entscheidend.
Es macht eben doch einen Unterschied, ob ein Hurrikan mit 120kmh auf Florida trifft, oder mit 220kmh.
Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob ein Orkan in 24 Stunden 20 cm Regenwasser pro Quadratmeter ablässt, oder 120 cm.
Zuletzt geändert von odiug am Mo 28. Jan 2019, 14:36, insgesamt 3-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 14:33

relativ hat geschrieben:(28 Jan 2019, 14:19)

Deine Vorstellung wie sich so ein Wandel in kurzer Zeit abspielt ist zu naiv. Jede Temperaturänderung die sehr schnell ablief endete jeweilig mit einer Katastrophe für die meisten Lebenwesen auf der Erde. Kannst dich da gerne Informieren was Forscher da so herausgefunden haben, Fakt ist der Mensch wr so einem schnellen Klimawandel noch nie ausgesetzt.
3 Grad im Jahresschnitt, wird globale Auswirkungen haben, selbst bei denen die evtl. in einer Region leben, wo sich die Verhältnisse nicht dramatisch ändern. Die wirtschaftlichen, geologischen, und geopolitischen Auswirkungen wären wohl ziemlich verheerend. Dagegen wird z.B. die kleine Flüchtlingskrise 2015 wohl der sogenannter Fliegenschiss sein.


Unterstell mir doch keine Zeiträume !

Du kannst Dich gern informieren wie das Wetter in der Hochatmosphäre abläuft.

...so in 50 km Höhe läuft das Schauspiel mit dem CO2 // Erderwärmungsmässig ab .

Die Sache ist DIE - dass der ABLASS bereits jetzt einkassiert wird.

Welche CHANCE hast Du für Klimaveränderung ? Machst Du den Hintern WARM mit GAS , oder Öl ? Dein Arbeitgeber HEIZT fürDICH mit ? Holz ? //Garnicht?

Wenn ich fahre - verbrauch ich GENAU so viel - wie wenn ich zu hause bleibe. Die App merkt dass ich das Tor zugefahren habe... und Smappee zeigt mir meine Einsparung in GELD an.

JEGLICHE Auswirkung wird in GELD gemessen.

Globale Auswirkung - warte bitte zuzüglich zu den Veränderungen auf die BEVÖLKERUNGSEXPLOSION und den damit erwarteten MEHRVERBRAUCH//Unterschiedliche Verteilung der NAHRUNG ...

Kriegsflüchtliche sind ein Fliegenschiss ? Weiter so... :D :D :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 14:37

odiug hat geschrieben:(28 Jan 2019, 14:30)

Das Problem sind ja nicht allein die Temperaturen, sondern die Energie in der Atmosphäre, die hinter den Temperaturen steht.
Und da sind die "paar Grad" eben doch entscheidend.



Wo hab ich das abgestritten ?

Natürlich muss das Deutsche Baurecht aus Kriegstagen endlich einmal ausgestaubt werden. Jeder kann dann SEINE Hobbit Behausung selber graben....wenn er denn Grund und Boden//GELD hat....und eine Baugenehmigung.

Hast Du "Angst" um die Windräder, die bei Sturm NICHTS bringen ?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12220
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon odiug » Mo 28. Jan 2019, 14:41

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 14:37)

Wo hab ich das abgestritten ?

Natürlich muss das Deutsche Baurecht aus Kriegstagen endlich einmal ausgestaubt werden. Jeder kann dann SEINE Hobbit Behausung selber graben....wenn er denn Grund und Boden//GELD hat....und eine Baugenehmigung.

Hast Du "Angst" um die Windräder, die bei Sturm NICHTS bringen ?

Nein ... ich habe Angst vor all den Fischköppen, die ins Voralpenland flüchten werden :p
Auf der anderen Seite ... Immobilienpreise werden steigen ... ist gut für meine Rente :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19834
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Teeernte » Mo 28. Jan 2019, 15:27

odiug hat geschrieben:(28 Jan 2019, 14:41)

Nein ... ich habe Angst vor all den Fischköppen, die ins Voralpenland flüchten werden :p
Auf der anderen Seite ... Immobilienpreise werden steigen ... ist gut für meine Rente :thumbup:


Die Wasserpegelerhöhung mit 120 und 60 METER waren eine FALSCHMELDUNG. ...60 cm gibt es. Also Sturmflut HAmburg St Pauli mit 6,60 m... Wie 1164 ,
gab es da schon Erderwärmung ?

hier bei mir um die Ecke gab es 15m über normal. Der Deich ist nun fertig.

Immobilienpreise ? Hast Du Postentürme und einen Zaun ?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26931
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon H2O » Mo 28. Jan 2019, 15:31

Tja, liebe Kollegen, ist denn nun die Erderwärmung sinnvoll oder irrsinnig? :thumbup:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon imp » Mo 28. Jan 2019, 15:56

H2O hat geschrieben:(28 Jan 2019, 15:31)

Tja, liebe Kollegen, ist denn nun die Erderwärmung sinnvoll oder irrsinnig? :thumbup:

Man muss es soweit geht mindern und aus dem Rest das Beste machen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26931
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon H2O » Mo 28. Jan 2019, 16:05

imp hat geschrieben:(28 Jan 2019, 15:56)

Man muss es soweit geht mindern und aus dem Rest das Beste machen.


Das ist jetzt aber eine sehr ernsthafte Antwort auf eine albern gestellte Frage. Mit Ihrer Sichtweise stimme ich völlig überein!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41303
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 28. Jan 2019, 16:32

Senexx hat geschrieben:(28 Jan 2019, 13:05)

Wissenschaftler warnen: Kohleausstieg führt zu mehr CO2-Ausstoß

Der deutsche CO2-Ausstoß ist völlig irrelevant, die "Energiewende" ist ein rein politisches Konzept, ohne jeglichen Nutzen für das Klima.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41303
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 28. Jan 2019, 16:37

Es mussten zwei beleidigende Beiträge entfernt werden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12220
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon odiug » Mo 28. Jan 2019, 16:51

Teeernte hat geschrieben:(28 Jan 2019, 15:27)

Die Wasserpegelerhöhung mit 120 und 60 METER waren eine FALSCHMELDUNG. ...60 cm gibt es. Also Sturmflut HAmburg St Pauli mit 6,60 m... Wie 1164 ,
gab es da schon Erderwärmung ?

hier bei mir um die Ecke gab es 15m über normal. Der Deich ist nun fertig.
Praktisch ... kann man sich die Elbvertiefung ja sparen :p
Immobilienpreise ? Hast Du Postentürme und einen Zaun ?

Brauch ich nicht ... Bayern hat eine eigene Grenzschutztruppe.
:thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Vorschlag der Kohlekommission: sinnvoll oder irrsinnig?

Beitragvon imp » Mo 28. Jan 2019, 20:19

odiug hat geschrieben:(28 Jan 2019, 16:51)

Praktisch ... kann man sich die Elbvertiefung ja sparen :p
Brauch ich nicht ... Bayern hat eine eigene Grenzschutztruppe.
:thumbup:

Die paar Hanseln reichen da nicht.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste