mueller und seine (er)folgen.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Di 23. Apr 2019, 15:28

Saxon hat geschrieben:(23 Apr 2019, 14:57)

Die Umfragen hier hatte ich als letztes auf dem Schirm. Im Schniit50% + für Trump.

http://nymag.com/intelligencer/2019/04/ ... roval.html
https://m.oe24.at/welt/Donald-Trump-jub ... /373918973
https://finanzmarktwelt.de/trump-mit-ho ... ge-123063/
https://m.bild.de/politik/ausland/polit ... bile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2Fsearch%3Fq%3Dtrump%2Bumfrage%26oq%3Dtrump%2Bumfrage%26gs_l%3Dmobile-heirloom-hp.12...0.0.1.762.0.0.0.0.0.0.0.0..0.0....0...1c..34.mobile-heirloom-hp..1.2.254.9nnvYCKDK-w&wt_t=1556023926788


Nachdem Report hat Er wohl wirklich einige Prozent verloren. Das gebe ich zu

Was wohl auch darauf hindeutet, daß die US-Bürger seine Jubeleie(r)n wohl nicht ganz so für voll nehmen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Saxon
Beiträge: 224
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 10:44

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Saxon » Di 23. Apr 2019, 15:29

zollagent hat geschrieben:(23 Apr 2019, 15:28)

Was wohl auch darauf hindeutet, daß die US-Bürger seine Jubeleie(r)n wohl nicht ganz so für voll nehmen.


Dann hat Trump einige Prozent verloren. Aber der Mueller Report ist nur kurz im Gedächtnis. Ich tippe auf Wiederwahl.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Di 23. Apr 2019, 15:31

Saxon hat geschrieben:(23 Apr 2019, 15:29)

Dann hat Trump einige Prozent verloren. Aber der Mueller Report ist nur kurz im Gedächtnis. Ich tippe auf Wiederwahl.

Der wird im Wahlkampf noch eine bedeutende Rolle spielen. Und bei Trumps vorprogrammierbaren Reaktionen wird man einen tobenden Spinner auf der Bühne erleben. Mal sehen, ob die US-Bürger das dann noch goutieren. Seine Fans und die Hillbillies natürlich immer.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3507
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Fliege » Di 23. Apr 2019, 15:40

zollagent hat geschrieben:(23 Apr 2019, 15:28)
Was wohl auch darauf hindeutet, daß die US-Bürger seine Jubeleie(r)n wohl nicht ganz so für voll nehmen.

Gegen derangierte Partei-Demokraten (alt gewordene Verlierer wie Biden und Pelosi, eine lächerliche Pocahontas, einen Linksaußen wie Sanders) braucht sich Trump nicht groß anstrengen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Di 23. Apr 2019, 15:41

Fliege hat geschrieben:(23 Apr 2019, 15:40)

Gegen derangierte Partei-Demokraten (alt gewordene Verlierer wie Biden und Pelosi, eine lächerliche Pocahontas, einen Linksaußen wie Sanders) braucht sich Trump nicht groß anstrengen.

Du nimmst jetzt die gleiche Haltung ein, wie man sie Trump mal entgegenbrachte. Das hat sich gerächt. Und könnte es wieder tun. Denn inzwischen ist Trump doch weitgehend entzaubert worden als hauptberuflicher Schaumschläger.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Saxon
Beiträge: 224
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 10:44

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Saxon » Di 23. Apr 2019, 15:44

zollagent hat geschrieben:(23 Apr 2019, 15:31)

Der wird im Wahlkampf noch eine bedeutende Rolle spielen. Und bei Trumps vorprogrammierbaren Reaktionen wird man einen tobenden Spinner auf der Bühne erleben. Mal sehen, ob die US-Bürger das dann noch goutieren. Seine Fans und die Hillbillies natürlich immer.


Trump hat bei den Demokraten wenig zu fürchten leider. Meine Meinung. Der Report trifft leider nur untere Chargen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Di 23. Apr 2019, 16:28

Wieder falsch, nur bei seiner Partei hat Trump wenig zu fürchten
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Di 23. Apr 2019, 18:26

Heute ist ein guter Tag für die amerikanische Demokratie denn Trumps Wahlkampfmanager Paul Manafort sitzt im Knast. Der Dreck um Trump wird nun sichtbar aufgewischt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Di 23. Apr 2019, 19:20

Es scheint wieder was zu passieren was Trump nicht schmeckt, denn Trump randaliert wieder den ganzen Tag als ob er sonst nichts zu tun hätte in seinem Twitter-Account gegen die Demokraten herum.

Bingo, die Demokraten wollen McGahn im Kongress interviewen und Trumps Korruption und Justizbeinflussung thematisieren. Ei, das wird fein. :) Dabei reiben die Demokraten kräftig Salz in die verfaulten Wunden geändert, Moses, Mod., den Mueller bereits aufgerissen hat. McGahn war ein Anwalt fürs Trump-Wahlkampfteam und im Übergangsteam dann Trumps Rechtsberater, der für Trump z.B. die groß angelegten Deregulierungen zur Begünstigung der Energiekonzerne in die Wege leiten sollte.

Später hatte McGahn noch während er für die Regierung arbeitete voll mit Mueller kooperiert und so der korrupten Trump-Administration wie auch den Halbweltgestalten der GOP-Führung schwere Bauchschmerzen verursacht.

Pikant: Trump wies laut dem Bericht seinen Rechtsberater McGahn an, den Sonderermittler zu entlassen, was McGahn mit der Rücktrittsdrohung seinerseits verweigerte, worauf Trump es dann dabei belies. Später versuchte Trump McGahn dazu zu bewegen über diesen Sachverhalt zu lügen, dass es nie stattgefunden hatte und McGahn es sogar so niederschreiben solle. Im Mueller-Bericht äusserte dazu laut McGahn, dass Präsident Trump ihn austesten wollte wie weit er, McGahn, sich kompromittieren lasse.

Über all das wirds bald eine Live-Ausstrahlung aus dem Kongress geben. Das zeigt nochmal in aller Deutlichkeit die abgrundtiefe Korruption und Verlogenheit dieser Regierung.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4671
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Orbiter1 » Di 23. Apr 2019, 19:31

Cat with a whip hat geschrieben:(23 Apr 2019, 19:20)

Über all das wirds bald eine Live-Ausstrahlung aus dem Kongress geben. Das zeigt nochmal in aller Deutlichkeit die abgrundtiefe Korruption und Verlogenheit dieser Regierung.
Da steht am Ende Wort gegen Wort und es kommt nichts dabei raus. Politisch haben die Demokraten Trump offenbar überhaupt nichts entgegenzusetzen. Die werden bei der nächsten Präsidentschaftswahlen böse auf die Schnauze fallen. Ein Gegner der es mit Trump aufnehmen könnte ist auch nicht erkennbar. Mit den aktuellen Favoriten Biden und Sanders hat Trump fast Mitleid.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Do 25. Apr 2019, 07:48

nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Do 25. Apr 2019, 07:57

ein artikel bringe ich separat, denn darin steht eine zeile, die uns verrät wie wir trump beurteilen müssen.
Da haben sich zwei gefunden
...in seinem Buch Think Big and Kick Ass in Business and Life unter anderem über seine Strategie gegenüber seinen Gläubigern in den Neunzigern schreibt: "So wie ich es sah, war es das Problem der Bank. Was zum Teufel scherte mich das? Ihr hättet mir das Geld eben nicht leihen sollen.
eine kleine änderung: Ihr hättet mir eben nicht wählen sollen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4671
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Orbiter1 » Do 25. Apr 2019, 08:09

Jetzt wird mit den Finanzierungen der Trump-Geschäfte durch die Deutsche Bank die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Vielleicht schafft man es ja Trump hier etwas anzuhängen. Wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder nicht klappen. Auf die Demokraten kommt bei den nächsten Präsidentschaftswahlen die Mutter aller Wahlniederlagen zu. Sie können nur auf 4 Jahre erfolgloses Wühlen im Dreck verweisen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3507
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Fliege » Do 25. Apr 2019, 11:33

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Apr 2019, 08:09)
Auf die Demokraten kommt bei den nächsten Präsidentschaftswahlen die Mutter aller Wahlniederlagen zu. Sie können nur auf 4 Jahre erfolgloses Wühlen im Dreck verweisen.

Dieser Eindruck beschleicht auch mich. Dabei ließe sich mit Trump durchaus auskommen, würden sich die Demokraten erstens eingestehen, dass Clinton ein miserabler Kandidat und Trump ein besserer war, sowie zweitens Trumps Themen aufgreifen und mit ihnen und ihm arbeiten.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2891
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 25. Apr 2019, 11:43

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Apr 2019, 08:09)

Jetzt wird mit den Finanzierungen der Trump-Geschäfte durch die Deutsche Bank die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Vielleicht schafft man es ja Trump hier etwas anzuhängen. Wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder nicht klappen. Auf die Demokraten kommt bei den nächsten Präsidentschaftswahlen die Mutter aller Wahlniederlagen zu. Sie können nur auf 4 Jahre erfolgloses Wühlen im Dreck verweisen.


Die Demokraten wuehlen lediglich den Dreck auf in dem Trump sich suhlt und hoffentlich wird Trump in seinem Dreck ersticken.

Trump ist eine Katastrophe fuer die USA und somit duer uns alle.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Do 25. Apr 2019, 12:30

Fliege hat geschrieben:(25 Apr 2019, 11:33)

Dieser Eindruck beschleicht auch mich. Dabei ließe sich mit Trump durchaus auskommen, würden sich die Demokraten erstens eingestehen, dass Clinton ein miserabler Kandidat und Trump ein besserer war, sowie zweitens Trumps Themen aufgreifen und mit ihnen und ihm arbeiten.

Trump kann mit seiner Soziopathie und seinem Rassismus niemals ein "besserer" Kandidat sein. Sein mangelndes wirtschaftliches Wissen und Können tut sein Übriges.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8315
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon unity in diversity » Do 25. Apr 2019, 13:06

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Apr 2019, 08:09)

Jetzt wird mit den Finanzierungen der Trump-Geschäfte durch die Deutsche Bank die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Vielleicht schafft man es ja Trump hier etwas anzuhängen. Wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder nicht klappen. Auf die Demokraten kommt bei den nächsten Präsidentschaftswahlen die Mutter aller Wahlniederlagen zu. Sie können nur auf 4 Jahre erfolgloses Wühlen im Dreck verweisen.

Die Demokraten haben es immer noch nicht verkraftet, daß Hillary keine Gelegenheit erhielt, den Syrienkonflikt zum 3. Weltkrieg auszuweiten. So ist das immer, wenn Freiheitsapostel verlieren, weil sie in Wahrheit selber Labildemokraten sind.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Do 25. Apr 2019, 13:12, insgesamt 4-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3507
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Fliege » Do 25. Apr 2019, 13:07

zollagent hat geschrieben:(25 Apr 2019, 12:30)
Trump kann mit seiner Soziopathie und seinem Rassismus niemals ein "besserer" Kandidat sein. Sein mangelndes wirtschaftliches Wissen und Können tut sein Übriges.

Mehr als einen Hinweis oder Rat kann ich den Partei-Demokraten nicht geben.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon zollagent » Do 25. Apr 2019, 13:22

unity in diversity hat geschrieben:(25 Apr 2019, 13:06)

Die Demokraten haben es immer noch nicht verkraftet, daß Hillary keine Gelegenheit erhielt, den Syrienkonflikt zum 3. Weltkrieg auszuweiten. So ist das immer, wenn Freiheitsapostel verlieren, weil sie in Wahrheit selber Labildemokraten sind.

Das ist entweder entgleiste Satire oder dummes Zeug. :dead:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 1. Mai 2019, 11:42

Sonderermittler Mueller bezeichnet nun auch selbst öffentlich die Zusammenfassung des Reports durch den Atorney General Barr für falsch, nachdem bereits ohnehin für jeden halbwegs neutralen und infromierten Beobachter klar war, dass Barrs Zusammenfassung selektiv und absichtlich irreführend war. Die Propaganda-Lügen der höchst kriminellen Regierung halten auch hier nicht lange vor.

Nun wird über die sozialen Medien verstärkt Mueller persönlich agegriffen. Auf youtube wird Robert Mueller bereits von den trumpaffinen Trollaccounts als Sohn eines SS-Führers der SiPo verleumdet, was Trump tatsächlich auch retweetet. In den sozialen Medien greift kaum eine Handhabe gegen böswillige und schädigender Desinformation und aufgrund fehlender Vorkehrungen hatten daher diese auch eine wichtige Funktion bei der Desinformation im Vorfeld der Wahl 2016 zugunsten Trumps.

https://www.tagesspiegel.de/politik/rus ... 75470.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast