Trumps Wiederwahl 2020

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon zollagent » So 5. Mai 2019, 22:52

Cat with a whip hat geschrieben:(05 May 2019, 18:35)

Einschüchtern und Mobben.

Er tut, was er gelernt hat. Nämlich Bossing. Und kann nicht verstehen, daß er im weißen Haus nicht den gleichen Erfolg damit hat, wie er es in seinen Firmen hatte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mai 2019, 23:15

Liberty hat geschrieben:(05 May 2019, 17:28)

Trump bzw. den Republikanern allgemein wird von linker Seite immer vorgeworfen, sie würden eine Politik für "die Reichen" machen. Wie erklärt man sich dann eigentlich die Wählerverteilung in den USA?

Bei Weissen ohne Collegeabschluss ist Trump am stärksten. Und das sind ja eher nicht "die Reichen", sondern eher die breite Mittelschicht/untere Mittelschicht/Working class.

Auch wenn man sich die geographische Verteilung ansieht. Die Hochburgen der Republikaner sind die armen Südstaaten und das ganze "fly over country", wo die ganz normalen Leute leben, die sich von der Politik vergessen fühlen. Ansonsten überall im Land in den ländlichen Gebieten. Farmer, Rancher, einfache Leute vom Land und auch middle class in den suburbs.

Wenn man sich dagegen die Hochburgen der Demokraten ansieht: Grosse Metropolen, besonders an der West- und Ostküste. Also genau dort wo in den USA das grosse Geld gemacht wird, wo die grossen Medienkonzerte sitzen, die Unterhaltungs- und Finanzindustrie, wo die Reichen und Schönen leben.

Passt doch irgendwie nicht zu der Einschätzung Republikaner = Klientelpartei für Reiche, Demokraten = Partei für das einfache Volk.

oder die analyse ist nicht korrekt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mai 2019, 23:17

Cat with a whip hat geschrieben:(05 May 2019, 18:35)

Einschüchtern und Mobben.

vergiß auch nicht daß er beim antreten von mueller sagte »das ist das ende meiner präsidentschaft« o.ä.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mai 2019, 23:33

zollagent hat geschrieben:(05 May 2019, 22:52)

Er tut, was er gelernt hat. Nämlich Bossing. Und kann nicht verstehen, daß er im weißen Haus nicht den gleichen Erfolg damit hat, wie er es in seinen Firmen hatte.

interessantes artikel :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Do 9. Mai 2019, 16:28

Nomen Nescio hat geschrieben:(05 May 2019, 23:17)

vergiß auch nicht daß er beim antreten von mueller sagte »das ist das ende meiner präsidentschaft« o.ä.


Genau darüber wundere ich mich auch jedes Mal. Vemutlich sind die Wähler in den Hochburgen einfach zu dumm um das zu durchschauen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Nunja, auf der anderen Seite ist die REP Partei auch die Partei
der Konservativen Werte, also kirchlich verwurzelte Menschen machen einen Großteil der Wählerschaft aus.
Genauso ist es immer die GOP Grand old Party der Freiheit gewesen. D.h. Wenig Staatliche Einmischung ist die Devise.
Das ist natürlich ein Faktor der ganz stark gegen Ideen von Bernie Sanders und Kollegen spricht. Hier werden diese Kandidaten sicher
keine Anhänger überzeugen können, denn sobald es heißt mehr staatliche Unterstützung oder Sozialstaat aufbauen kommt
sofort die Kommunistenkeule.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Do 9. Mai 2019, 16:29

Neuste Umfragen zeigen übrigens ein großartiges 2-Jahres-Hoch von den Zustimmungswerten für Trump:
https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

45 % Zustimmung das sind Werte die für einen US-Präsidenten absolut normal sind. Nur dass auch die Ablehnung bei 52% liegt ist etwas neues...
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Mi 19. Jun 2019, 10:30

Trump schwebt auf einer Wolke des Erfolgs. Die Wirtschaft läuft (immernoch). Die Stammwähler jubeln ob seiner Maßnahmen (Zölle, Sanktionen, Strafandrohungen).
Die Demokraten können sich nicht auf eine Richtung einigen und haben sich im Netz ihrer "Anti-Trump-Agenda" verheddert.
Sehr gute Aussichten also für seine Wiederwahl. 43% stehen nachwievor hinter Trump und wenn er jetzt den Wahlkampf einläutet und noch ein paar Prozente dazubekommt,
ist das Ding gelaufen. Schon jetzt sieht die KArte nicht schlecht für ihn aus. Er muss nur sehen, dass er Pennsylvania bekommt und vielleicht noch Ohio und dann war's das für
die Dems.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2915
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mi 19. Jun 2019, 11:46

peterkneter hat geschrieben:(19 Jun 2019, 10:30)

Trump schwebt auf einer Wolke des Erfolgs. Die Wirtschaft läuft (immernoch). Die Stammwähler jubeln ob seiner Maßnahmen (Zölle, Sanktionen, Strafandrohungen).
Die Demokraten können sich nicht auf eine Richtung einigen und haben sich im Netz ihrer "Anti-Trump-Agenda" verheddert.
Sehr gute Aussichten also für seine Wiederwahl. 43% stehen nachwievor hinter Trump und wenn er jetzt den Wahlkampf einläutet und noch ein paar Prozente dazubekommt,
ist das Ding gelaufen. Schon jetzt sieht die KArte nicht schlecht für ihn aus. Er muss nur sehen, dass er Pennsylvania bekommt und vielleicht noch Ohio und dann war's das für
die Dems.


Ich sah Trump's Fuck Fest der Red Necks in Florida in den News!

Er verspricht (bitte festhalten) eine Heilung fuer Krebs, eine Heilung fuer Aids und das ein Ami auf dem Mars landet. All das wenn er fuer weitere 4 Jahre wiedergewaehlt wird.

Wie bloed koennen Amis sein??? Ich fuerchte sehr bloed.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Do 20. Jun 2019, 09:21

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(19 Jun 2019, 11:46)

Ich sah Trump's Fuck Fest der Red Necks in Florida in den News!

Er verspricht (bitte festhalten) eine Heilung fuer Krebs, eine Heilung fuer Aids und das ein Ami auf dem Mars landet. All das wenn er fuer weitere 4 Jahre wiedergewaehlt wird.

Wie bloed koennen Amis sein??? Ich fuerchte sehr bloed.


Das ist, was die Leute hören wollen. Ein Großteil der Bevölkerung (auch bei uns) ist eher schlichten Gemüts. So ist das nun mal. Man will einfache Lösungen für schwierige Probleme.
Die Sprache spricht Trump. Man bemerkt das Phänomen übrigens auch gerade bei der Abstimmung über den neuen konservativen Kandidaten in UK. Hier bekommen die Kandidaten
die meisten Stimmen, die das Blaue vom Himmel versprechen. Unglaublich. Zumal hier nicht das einfache Volk abstimmt sondern die Abgeordneten...
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Do 27. Jun 2019, 19:37

Trump hat den Wahlkampf gerade erst eröffnet und seine Umfragewerte haben sich bereits verbessert.
Knapp 45% stehen nun hinter Trump. Mag sein, dass es an der Ankündigung den Krebs zu heilen lag. Wenn er demnächst
verspricht ewiges Leben und Schönheit zu garantieren, wenn man ihn wählt wird es vielleicht auch was mit der Mehrheit der "Popular Votes"
in dieser Wahl :)
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Gutmensch1 » Mo 1. Jul 2019, 13:51

peterkneter hat geschrieben:(27 Jun 2019, 19:37)

Trump hat den Wahlkampf gerade erst eröffnet und seine Umfragewerte haben sich bereits verbessert.
Knapp 45% stehen nun hinter Trump. Mag sein, dass es an der Ankündigung den Krebs zu heilen lag. Wenn er demnächst
verspricht ewiges Leben und Schönheit zu garantieren, wenn man ihn wählt wird es vielleicht auch was mit der Mehrheit der "Popular Votes"
in dieser Wahl :)


Er ist jedenfalls der beste Präsident, den es je gegeben hat und in aller Zukunft auch geben wird. Er hat einen erstklassigen Job erledigt und Amerika ist jetzt first! :D Mal im Ernst. Ich glaube nicht, dass er nochmal gewählt wird. Wenn die demokratischen Kandidaten sich nicht wieder gegenseitig zerfleischen, hat er keine Chance. Da bin ich gespannt was er nach seiner Wahlniederlage sagen wird... Wahrscheinlich, dass die Amerikaner ein undankbares Volk sei oder so.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon zollagent » Mo 1. Jul 2019, 14:06

Gutmensch1 hat geschrieben:(01 Jul 2019, 13:51)

Er ist jedenfalls der beste Präsident, den es je gegeben hat und in aller Zukunft auch geben wird. Er hat einen erstklassigen Job erledigt und Amerika ist jetzt first! :D Mal im Ernst. Ich glaube nicht, dass er nochmal gewählt wird. Wenn die demokratischen Kandidaten sich nicht wieder gegenseitig zerfleischen, hat er keine Chance. Da bin ich gespannt was er nach seiner Wahlniederlage sagen wird... Wahrscheinlich, dass die Amerikaner ein undankbares Volk sei oder so.

Er muß wohl eher nach eine Wahlniederlage in Handschellen oder Zwangsjacke aus dem weißen Haus entfernt werden. Denn ein solches "Genie" wie er kann nur durch Wahlfälschung oder einen Dolchstoß zu Fall gebracht werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 232
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon Gutmensch1 » Mo 1. Jul 2019, 14:15

zollagent hat geschrieben:(01 Jul 2019, 14:06)

Er muß wohl eher nach eine Wahlniederlage in Handschellen oder Zwangsjacke aus dem weißen Haus entfernt werden. Denn ein solches "Genie" wie er kann nur durch Wahlfälschung oder einen Dolchstoß zu Fall gebracht werden.



Genauso :D
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Trumps Wiederwahl 2020

Beitragvon peterkneter » Mo 1. Jul 2019, 17:50

Gutmensch1 hat geschrieben:(01 Jul 2019, 14:15)

Genauso :D


ich denke da ist zu viel Wunschdenken dabei. Man muss nur die Zahlen sehen. Bei so einer guten Wirtschaftslage wurde noch kein Präsident abgewählt...
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 267
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon peterkneter » Mo 8. Jul 2019, 10:08

Nach der neusten Umfrage hat Trump die besten Zustimmungswerte seit er als Präsident angefangen hat.

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

Immer noch keine Höhenflüge, zeigt aber eine Tendenz. Man hat sich abgefunden mit Trump und die guten Zahlen aus der Wirtschaft werden
ihn nächstes Jahr über die Ziellinie führen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3562
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon Fliege » Mo 8. Jul 2019, 11:54

peterkneter hat geschrieben:(08 Jul 2019, 10:08)
Nach der neusten Umfrage hat Trump die besten Zustimmungswerte seit er als Präsident angefangen hat.

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

Immer noch keine Höhenflüge, zeigt aber eine Tendenz. Man hat sich abgefunden mit Trump und die guten Zahlen aus der Wirtschaft werden ihn nächstes Jahr über die Ziellinie führen.

Ich halte es auch für gut möglich, dass die US-Bürger ein Projekt verwirktlicht sehen wollen, dessen Verwirklichung sie nur Trump zutrauen, nämlich den Bau der Schutzmauer zu Lateinamerika.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon zollagent » Mo 8. Jul 2019, 12:31

Fliege hat geschrieben:(08 Jul 2019, 11:54)

Ich halte es auch für gut möglich, dass die US-Bürger ein Projekt verwirktlicht sehen wollen, dessen Verwirklichung sie nur Trump zutrauen, nämlich den Bau der Schutzmauer zu Lateinamerika.

Wie groß ist dieser Anteil der US-Bürger?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3562
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon Fliege » Mo 8. Jul 2019, 12:36

zollagent hat geschrieben:(08 Jul 2019, 12:31)
Wie groß ist dieser Anteil der US-Bürger?

Die zutreffende Antwort auf diese Frage könnte ein wahlentscheidendes Moment ans Licht bringen.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon zollagent » Do 11. Jul 2019, 16:47

Fliege hat geschrieben:(08 Jul 2019, 12:36)

Die zutreffende Antwort auf diese Frage könnte ein wahlentscheidendes Moment ans Licht bringen.

Und wo ist nun diese zutreffende Antwort?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3562
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Neue Umfrage: Trump's Approvement Rating

Beitragvon Fliege » Fr 12. Jul 2019, 00:55

zollagent hat geschrieben:(11 Jul 2019, 16:47)
Und wo ist nun diese zutreffende Antwort?

Die Antwort gibt die Wahl. Und du weißt, wie die Wahl letzthin für Besonders-wichtig-Clinton ausging.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste