der Feuervogel und der graue Wolf

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 11:48

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:40)

Auch das ist halt nicht korrekt. :rolleyes:


Doch, glaub mir einfach, wenn Du es nicht verstehst. :cool:
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
sünnerklaas
Beiträge: 4089
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon sünnerklaas » Mi 18. Jul 2018, 11:49

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 10:56)

Die Nominierung Frau Clintons war die einzige Minimalchance der Democrates die Wahl zu verlieren. Sie wurde eiskalt genutzt. Und weil nicht sein kann, was nicht sein darf, werden halt die Russen dafür verantwortlich gemacht, dass die Amis "falsch" gewählt haben. Es ist eine Schmierenkomödie, die jedoch ziemlich üble Folgen nach sich ziehen könnte.



Trump hat inzwischen zugegeben, dass es eine Einmischung gab. Und sein unterwürfiger Auftritt gegenüber Putin in Helsinki hat gezeigt, wer ihn da ins Weiße Haus gebracht hat.
Ich habe diese Karrikatur schon anderswo hier heute verlinkt, mache es aber hier noch einmal gerne, weil's genau den tatsächlichen Zustand beschreibt.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 11:54

sünnerklaas hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:49)

Trump hat inzwischen zugegeben, dass es eine Einmischung gab. Und sein unterwürfiger Auftritt gegenüber Putin in Helsinki hat gezeigt, wer ihn da ins Weiße Haus gebracht hat.
Ich habe diese Karrikatur schon anderswo hier heute verlinkt, mache es aber hier noch einmal gerne, weil's genau den tatsächlichen Zustand beschreibt.


Ja, vorgeführt wurde DT von Putin - das stimmt.

Nur: Wie soll es Putin angestellt haben Trump in's White House zu befördern? M.W. machen die US Amerikaner ihre Kreuze, bzw. entsenden ihre Wahlmänner.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4920
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Europa2050 » Mi 18. Jul 2018, 12:16

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:54)

Ja, vorgeführt wurde DT von Putin - das stimmt.

Nur: Wie soll es Putin angestellt haben Trump in's White House zu befördern? M.W. machen die US Amerikaner ihre Kreuze, bzw. entsenden ihre Wahlmänner.


Da wären erstmal die geheimdienstlichen Hacking- und Spähaktionen.

Dann würden mit russischem Geld, Know-How und Handarbeit Social Media aktiviert. Von Wählern wurden (Cambridge Analytica lässt grüßen) Profile angelegt und diese genau nach eigenen Vorlieben mit politischen Parolen versorgt. Einmal war Hillary die Kriegstreiberin (für linkes Klientel) andermals die Einschränkerin des Waffenbesitzes (für rechtes Klientel). Und allerhand Fake-News (Krankheiten, etc.). Und immer in die politische Aufnahmebereitschaft des Adressaten hinein (hab ich doch schon immer gewusst, das ist meine Meinung, dass muss also stimmen!). Und die Demokraten standen wie das Kaninchen vor der Schlange und wussten nicht, wie ihnen geschieht.

Und zuletzt wurde Trump als erfolgreicher Geschäftsmann inszeniert. Dazu flossen Unsummen am russischem Oligarchengeld in das Trump-Imperium. Dazu interessant: Die Mieterliste im Trump-Tower. Und dass Trump seine Steuererklärung nicht veröffentlicht.

Ist auch alles nicht auf meinem Mist gewachsen. Ein ganzes Kapitel widmet Yale-Professor Timothy Snyder in seinem Buch „Road to unfreedom“ dem „Russian Candidate“ der das Rennen und die Präsidentschaft machte.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 12:22

Europa2050 hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:16)

Da wären erstmal die geheimdienstlichen Hacking- und Spähaktionen.

Dann würden mit russischem Geld, Know-How und Handarbeit Social Media aktiviert. Von Wählern wurden (Cambridge Analytica lässt grüßen) Profile angelegt und diese genau nach eigenen Vorlieben mit politischen Parolen versorgt. Einmal war Hillary die Kriegstreiberin (für linkes Klientel) andermals die Einschränkerin des Waffenbesitzes (für rechtes Klientel). Und allerhand Fake-News (Krankheiten, etc.). Und immer in die politische Aufnahmebereitschaft des Adressaten hinein (hab ich doch schon immer gewusst, das ist meine Meinung, dass muss also stimmen!). Und die Demokraten standen wie das Kaninchen vor der Schlange und wussten nicht, wie ihnen geschieht.

Und zuletzt wurde Trump als erfolgreicher Geschäftsmann inszeniert. Dazu flossen Unsummen am russischem Oligarchengeld in das Trump-Imperium. Dazu interessant: Die Mieterliste im Trump-Tower. Und dass Trump seine Steuererklärung nicht veröffentlicht.

Ist auch alles nicht auf meinem Mist gewachsen. Ein ganzes Kapitel widmet Yale-Professor Timothy Snyder in seinem Buch „Road to unfreedom“ dem „Russian Candidate“ der das Rennen und die Präsidentschaft machte.


Wären die politischen Vorlieben denn andere gewesen? Ich meine, ein Tea Party Anhänger würde Sanders doch wohl auch nicht wählen, wenn eine solche Spieglung unterbliebe?

Hat #44 zudem nicht auch Social Media Kanäle benutzt?

Würdest Du AfD wählen, nur weil sie auf Facebook oder whatever als Heilsbringer dargestellt wird?

Ist der Wähler tatsächlich so manipulierbar und blöde, wie es von den Medien suggeriert wird?

Falls ja - sind Wahlen dann überhaupt ein geeignetes Mittel der Mitbestimmung?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon zollagent » Mi 18. Jul 2018, 12:29

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:13)

Im Gegensatz zu Dir ist der Mann promovierter Historiker und in Fachkreisen anerkannt. :D

Was hast Du und/oder Alex zu bieten? :cool:

Goebbels hat auch promoviert. Das muß nicht viel bedeuten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:45

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:45)

So ein Schmarrn. Es stand doch nie zur Debatte, dass die Mudschaheddin erst aktiv wurden, als SU Truppen im Land waren. Was verdrehst Du da wieder?


Es stand natürlich zur Debatte, weil das eben wieder dein fehlerhaftes Grundwissen darstellt. Die Mudshaheddingruppen waren schon vor dem Einmarsch der SU aktiv im Land.

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:45)
Wo habe ich behauptet, dass Nam jetzt immer noch in Schutt und Asche läge? Ich weiß ja nicht, was Du Dir reinziehst - aber nimm weniger von dem Zeug! :D


Mit deiner Suggestion, das Irak und Afghanistan heute ja auch noch in "Schutt und Asche" liegen.

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:45)
Nur behauptet, nicht "erklärt".


Dargelegt und belegt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:46

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:46)

Frag ihn selber, wenn Du Zweifel hast. Checkst Du das nicht?


Immer noch keine Primärquellen, DW? Schlechte Leistung. Bitte schick mir einer Gegner, keine Opfer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:47

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:47)

Nicht wirklich.


Doch, natürlich. Die in und durch Saudi-Arabische Geldgeber die CIA nutzenden Islamistischen Gruppen sind zu einem kleinen Teil NACH Abzug der SU erst zu dem geworden, was dann Al-Quadia hieß.
Basiswissen, DW, Basiswissen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:48

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:48)

Doch, glaub mir einfach, wenn Du es nicht verstehst. :cool:


Per sé glaub ich niemanden. Und nachdem du dich ja weigerst irgendwelche seriösen Belege zu bringen bleibt es halt blos wieder eine von deinen Nebelkerzen. Wie schon mit der NATO-Provokations Nummer......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:49

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:47)

Ziemlich. Solche Läden produzieren jede Menge Papier.


Na dann, Großmeister der VT - bringe doch mal was handfestes anstatt deiner vorgefertigten Klischeemeinungen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78115
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Jul 2018, 12:50

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:22)

Ist der Wähler tatsächlich so manipulierbar und blöde, wie es von den Medien suggeriert wird?


Wie das Beispiel USA zeigt ist das Wahlvolk dort tatsächlich anfällig für eine solch gut durchdachte Einmischung von außen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon imp » Mi 18. Jul 2018, 13:00

Europa2050 hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:16)

Da wären erstmal die geheimdienstlichen Hacking- und Spähaktionen.

Dann würden mit russischem Geld, Know-How und Handarbeit Social Media aktiviert. Von Wählern wurden (Cambridge Analytica lässt grüßen) Profile angelegt und diese genau nach eigenen Vorlieben mit politischen Parolen versorgt. Einmal war Hillary die Kriegstreiberin (für linkes Klientel) andermals die Einschränkerin des Waffenbesitzes (für rechtes Klientel). Und allerhand Fake-News (Krankheiten, etc.). Und immer in die politische Aufnahmebereitschaft des Adressaten hinein (hab ich doch schon immer gewusst, das ist meine Meinung, dass muss also stimmen!). Und die Demokraten standen wie das Kaninchen vor der Schlange und wussten nicht, wie ihnen geschieht.

Zur Wahrheit gehört, dass die Demokraten spätestens seit der Plouffe/Gibbs Campaign 2008 selbst Meister der Issue Based Communication waren. Das basierte teilweise auf Arbeiten von Holbert aus früheren Jahren.
Interessant: Im deutschen Raum hat Marco Althaus bereits um 2002 einen Sammelband "Kampagne!" mit zahlreichen Folgeauflagen und Nachfolgebüchern veröffentlicht. In einem der Gastbeiträge wird ein amerikanischer Autor zitiert, er wünsche sich, sinngemäß, die Wähler hätten farbige Ohren und Nasen, damit man ihre Anliegen und Vorerfahrungen gezielt ansprechen könne. Das gibt es heute, reichlich ein Jahrzehnt später, für Werbebranche und PR tatsächlich als Werkzeug.

Werkzeuge sind für sich genommen nicht gut oder böse.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:05

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:50)

Wie das Beispiel USA zeigt ist das Wahlvolk dort tatsächlich anfällig für eine solch gut durchdachte Einmischung von außen.


Belege halt mal, dass die Wahl ohne diese Einmischung anders ausgegangen wäre.

Ach ja: Aufgrund welcher VT gehst Du von einer Einmischung aus?

Bitte Belege. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:08

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:45)

Es stand natürlich zur Debatte, weil das eben wieder dein fehlerhaftes Grundwissen darstellt. Die Mudshaheddingruppen waren schon vor dem Einmarsch der SU aktiv im Land.


Geschenkt. Die Aktivitäten kannst Du nicht wirklich mit den Aktionen gleichsetzen. Basiswissen, Alex, Basiswissen!


Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:45)

Mit deiner Suggestion, das Irak und Afghanistan heute ja auch noch in "Schutt und Asche" liegen.


Du projezierts da was, oder lügst bewusst.


Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:45)



Dargelegt und belegt.


Weder noch.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:11

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:46)

Immer noch keine Primärquellen, DW? Schlechte Leistung. Bitte schick mir einer Gegner, keine Opfer.


Steck Dir deine Primärquellen in eine Körperöffnung Deiner Wahl. :D

Der Mann ist 1. kompetent und 2. glaubwürdig. :cool:

Also das krasse Gegenteil bestimmter Vereinsvorstände.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:12

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:47)

Doch, natürlich. Die in und durch Saudi-Arabische Geldgeber die CIA nutzenden Islamistischen Gruppen sind zu einem kleinen Teil NACH Abzug der SU erst zu dem geworden, was dann Al-Quadia hieß.


Aha. Du hast es also kapiert. Immerhin....
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:13

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:49)

Na dann, Großmeister der VT - bringe doch mal was handfestes anstatt deiner vorgefertigten Klischeemeinungen.


Wenn ich Dir die Belege zeige, muss ich Dich anschließend umlegen. Das möchte ich nun doch nicht. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4920
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Europa2050 » Mi 18. Jul 2018, 13:14

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Jul 2018, 12:22)

Wären die politischen Vorlieben denn andere gewesen? Ich meine, ein Tea Party Anhänger würde Sanders doch wohl auch nicht wählen, wenn eine solche Spieglung unterbliebe?

Hat #44 zudem nicht auch Social Media Kanäle benutzt?

Würdest Du AfD wählen, nur weil sie auf Facebook oder whatever als Heilsbringer dargestellt wird?

Ist der Wähler tatsächlich so manipulierbar und blöde, wie es von den Medien suggeriert wird?

Falls ja - sind Wahlen dann überhaupt ein geeignetes Mittel der Mitbestimmung?


Ich habe es schon in einem anderen Thema geschrieben:

Es geht nicht um Dich und mich, bzw. nicht um den Hardcore-REP oder -DEM. Die wählen nach Tradition oder nach Politischem Empfinden und nicht nach Interneteinflüsterung.

Es geht um die entscheidenden 5%. Und ja, die sind manipulierbar, die haben vor lauter News und viel dominanter auftretenden FAKE-News den Überblick verloren.
Ist Obama nun in den USA geboren? Oder nicht? Weiß ich nicht. Mag ich Obama oder nicht? Dann wird es schon so sein (oder andersherum).

Sanders wäre genauso angegangen worden, als Kommunist, alt, krank, Verräter an der amerikanischen Sache. Man hätte versucht, Hillary-Fans gegen ihn aufzubringen.

Und ja, Wahlen und die damit verbundene zeitliche Beschränkung von Macht sind das Einzige vernünftige Mittel, wobei ich aus obigen Gründen strikt gegen Volksabstimmungen zu tagespolitischen Themen bin - und seit dem Brexit auch weiß warum :mad2:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: der Feuervogel und der graue Wolf

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Jul 2018, 13:26

Europa2050 hat geschrieben:(18 Jul 2018, 13:14)

Ich habe es schon in einem anderen Thema geschrieben:

Es geht nicht um Dich und mich, bzw. nicht um den Hardcore-REP oder -DEM. Die wählen nach Tradition oder nach Politischem Empfinden und nicht nach Interneteinflüsterung.

Es geht um die entscheidenden 5%. Und ja, die sind manipulierbar, die haben vor lauter News und viel dominanter auftretenden FAKE-News den Überblick verloren.
Ist Obama nun in den USA geboren? Oder nicht? Weiß ich nicht. Mag ich Obama oder nicht? Dann wird es schon so sein (oder andersherum).

Sanders wäre genauso angegangen worden, als Kommunist, alt, krank, Verräter an der amerikanischen Sache. Man hätte versucht, Hillary-Fans gegen ihn aufzubringen.

Und ja, Wahlen und die damit verbundene zeitliche Beschränkung von Macht sind das Einzige vernünftige Mittel, wobei ich aus obigen Gründen strikt gegen Volksabstimmungen zu tagespolitischen Themen bin - und seit dem Brexit auch weiß warum :mad2:


Ich würde eine Demarchie evtl. auch eine Mischform bevorzugen, aber das gehört nicht hierher.

Imho verloren die DEM nicht wegen der vielen Trump Wähler, sondern weil die Sanders Anhänger nicht zur Urne gingen.

Die Manipulation über die sozialen Netzwerke mag ja erfolgt sein - dem standen aber nun mal auch die Manipulationen durch die renommierten Medien, abgesehen von Fox, durchwegs auf Seite Clintons, entgegen. Richtige Manipulation vs. falsche Manipulation?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast