USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5289
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon Orbiter1 » Sa 27. Apr 2019, 16:33

Schnitter hat geschrieben:(27 Apr 2019, 16:20)

Putin ist Teil der Mafia.

Oder als was dürfte man es bezeichnen wenn er und sein Getreuen dem russischen Volk in jedem Jahr 3stellige Milliardenbeträge vorenthalten die in die eigenen Taschen fließen ?
Business as usual?
Benutzeravatar
Satori
Beiträge: 4769
Registriert: So 10. Nov 2013, 18:49

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon Satori » So 28. Apr 2019, 05:50

Audi hat geschrieben:(27 Apr 2019, 09:29)



Gibst nicht, oder? :rolleyes: Typisch westlich, Behauptungen nach der anderen raushauen aber wie immer kein Beleg. Wie nennt man sowas?



Wie nennt man sowas? - Propaganda.
Oder Diffamierung, Dämonisierung.
Russland ist das an Fläche größte Land der Welt mit unberührter Natur, Ressourcen ohne Ende.
Und ist schon verständlich wenn die Spekulanten an der Börse auch Russland untereinander aufteilen und verschachern wollen.
Die neue Regierung hat den Ausverkauf gestoppt, seitdem wird sie als Schurken-Regierung durch die Medien getrieben.

Aber selbst die Medien haben nicht mehr das Sagen, auch in Deutschland bleiben sie inzwischen am Kiosk liegen. :D
Peter Scholl-Latour: "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 13:35

Satori hat geschrieben:(26 Apr 2019, 22:29)

Der beste "Schutz" ist wirtschaftliche und kulturelle Verflechtung mit seinen Nachbarvölkern.
Das hat die Geschichte der europäischen sehr gut gemacht, zumindest in den Anfangszeiten.
Wer bei den Nachbarn investiert und deren Produkte kauft, hat keinen Grund, anzugreifen.
Wir müssen uns auch nicht vor den Russen schützen sondern unseren Austausch erweitern, die Russen warten auf uns.

Wenn ich mir die Ukraine so anschaue, dann glaube ich eher, daß Russlands Führung erwartet, daß die Ukraine "heim ins Reich" kommt. Friedlicher Austausch ist ja toll. Die angeblich so gescheiterte EU ist das beste Beispiel dafür, wie es geht. Leute wie du beschweren sich doch immer, daß mit "Verbrecherregimen sie Saudi-Arabien" noch Handelsbeziehungen unterhalten werden. Nun, Saudi-Arabiens Regierung ist höchst repressiv, aber sie versucht nicht, Hegemonie über uns auszuüben. Das ist bei Russland anders. Einnahmen statt in Infrastruktur zu investieren, in die Rüstung stecken, uns dann mit dieser Rüstung drohen, sorry, das ist KEIN nachbarschaftliches Verhalten. Von jedem Schulhofrüpel wird erwartet, daß er sich und sein Verhalten ändert, bevor er als rehabilitiert gilt. Das gilt für Russland genau so. Leider sieht Russland "kulturelle Verflechtung" eher als Erneuerung des Grundsatzes "der Große Bruder hat immer Recht" und daß seine vermeintlichen Interessen allem anderen vorgehen. Das läuft so nicht. Der Schulhofrüpel bleibt draußen, bis er sich ändert. Kannst du dem Führungsoffizier ausrichten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 13:39

Satori hat geschrieben:(27 Apr 2019, 04:15)

Vom 02. Dezember 2010. :?

Ach ja.

Zitat Ein mafiöser Staat, auf dessen Führung man wenig Hoffnung setzen kann. So beschreiben neue Unterlagen, die von Wikileaks veröffentlicht wurden, die Sicht der USA auf Russland.

Was sollte man anderes erwarten?

Zitat Moskau wird in Depeschen der US-Botschaft, aus denen die "Washington Post" zitierte, als eine Stadt in den Händen der "Kleptokratie" geschildert.

Also was die Washington Post, die CIA Hillary support Post 2010 meinte, wurde von Wikileaks ans Licht gebracht?

Zitat Sollte stimmen, dass US- Diplomaten ihn (Regierungschef Putin) und Medwedew mit den Comic-Figuren Batman und seinen jungen Gehilfen Robin gleichsetzen würden, wäre dies "arrogant", sagte der Ex-Kremlchef. "Das dient nur dem Zweck, einen von uns zu kompromittieren.

Ich bin wirklich erschüttert.

:?:

Ich auch. Die gekaufte Lügen- und Propagandapresse ist auf einmal glaubwürdiger Kronzeuge. Immer so drehen, und wenden, wie es in die Verschwörer-Theorie vom überall verfolgten, diffamierten und diskriminierten Verbrecherregime paßt. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 14:21

Satori hat geschrieben:(27 Apr 2019, 04:34)

Was heisst seriös? Die beschreiben sich selbst als einen Thinktank nach US-Vorbild, der "als Fürsprecher einer kohärenteren und stärkeren europäischen Außen- und Sicherheitspolitik aufzutreten" will.
Also PR machen anstatt objektiv zu untersuchen.

Und der dw-Bericht kann auch nur zitieren, nicht untersuchen. Wissenschaftlich ist das nicht.

Die PR gegen Russland ist die PR des westlichen Geld-Kartells gegen einen Staat, der einfach gesagt hat: Stopp.
Unsere Resourcen gehören uns, die werdet ihr nicht an euren Börsen versteigern. Nur das. Und erst seit dieser Wende ist Russland der Böse.

Ein Bericht zitiert auch nur, und untersucht auch nicht. Das würde der auch von Euch immer wieder gestellten Forderung einer "neutralen" Berichterstattung widersprechen. Diktaturen sagen übrigens immer Stopp. Nur wollen sie das nicht hören, wenn sie selber agieren, wie mit ihrem Überfall auf die Ukraine.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 14:21

Der General hat geschrieben:(27 Apr 2019, 04:40)

Der war gut :D :thumbup:

Die Bücher von Heinz Müller August wiederlegen die Thesen des Herrn Reitschusters. Heinz Müller August, ist der Neffe meines Gärtners, der Regelmäßig meinen Rasen mäht !

Und er ist um Dimensionen glaubwürdiger als das, was du so zitierst.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: USA - Russland Connection oder beeinflusst Russland bsp. Wahlen ?

Beitragvon zollagent » So 28. Apr 2019, 14:28

Satori hat geschrieben:(28 Apr 2019, 05:50)

Wie nennt man sowas? - Propaganda.
Oder Diffamierung, Dämonisierung.
Russland ist das an Fläche größte Land der Welt mit unberührter Natur, Ressourcen ohne Ende.
Und ist schon verständlich wenn die Spekulanten an der Börse auch Russland untereinander aufteilen und verschachern wollen.
Die neue Regierung hat den Ausverkauf gestoppt, seitdem wird sie als Schurken-Regierung durch die Medien getrieben.

Aber selbst die Medien haben nicht mehr das Sagen, auch in Deutschland bleiben sie inzwischen am Kiosk liegen. :D

Wofür es dann ebenfalls keine Belege, sondern nur die Behauptungen der Trolle gibt.

Die Verkaufszahlen deutscher Zeitschriften sinken also? Du solltest deine Behauptungen prüfen, bevor du sie raushaust. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste