maßnahmen von trump

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Feb 2019, 15:31

Das Lügengebäude von Trump zerfällt weiter. Wie Kritiker schon früher ahnten, folgen den gewaltigen Steuergeschenken für die Superreichen und 'Großunternehmen nicht etwa die Schaffung neuer Stellen für Handarbeiter, sondern die Steuergeschenke wandern laut einer Studie natürlich tatsächlich in Automatisation und Rationalisierung.

Etwas völlig vernünftiges aus Unternehmenssicht, denn oftmals sind die Industrien veraltet und waren nicht mehr zukunftsfähig. Aber auch etwas anders als was Trump im Wahlkampf versprach. :)

https://www.washingtonpost.com/us-polic ... 38607d38dd

Interessant dabei auch ein Blick auf den konservtiven Meinungssender FOX, der inzwischen für Trump Propaganda betreibt. FOX ist auch bei dem Thema recht fexibel mit den Meinungen, die werden zeitlich passend auf die Bedürfnisse Trumps zugeschnitten.


Hier ein FOX-Artikel vor der Wahl 2016, der Roboter als Jobkiller verkauft.

https://www.foxnews.com/world/its-not-m ... its-robots


Hier ein FOX-Artikel kurz nach der Amtseinführung des großen gelobten Führers der Automatisation als Sicherung der Arbeitsplätze verkauft.

https://www.foxnews.com/opinion/automat ... -workforce
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Mi 20. Feb 2019, 15:59

Steht der nächste hochrangige Rausschmiß bevor, weil das gekränkte Kleinkind im Oval Office seine Autorität untergraben sieht?

Trump kocht immer noch weil der höchste Geheimdienstchef Daniel Coats ihm im Congress öffentlich widersprach. Trump verleumdete den höchsten Geheimdienstbeamten nach dem Show-Gespräch im Oval Office auch noch und verfälschte den offenen Widerspruch zur "Mißinterpretation".

Trump ist argwöhnisch gegen natürliche Autoritäten, die selbstbewusst sind und sich ihre Meinung nicht von einem Möchtegerndiktator befehligen lassen. Trump würde ihn wohl gerne aus den Weg räumen wie alles (z.B. freie Medien) was seiner geisteskranken Fantasiewelt widerspricht.

Daniel Coats (früher u.a. US-Botschafter in Deutschland) ist eigentlich Trumps aktueller Mann für den Director of National Intelligence. Es ist ein Republikaner aus Indiana (dem Staat aus dem auch der Vizepräsident Pence kommt) und kein Mann den er von Obama übernahm. Pikant auch hier dass die Trump-Administration nach der Amtseinführung Trumps zwei geschlagene Monate lang die Besetzung des Postens des nationalen Geheimdiestchefs verbummelte. Der Posten war in dieser Zeit auch wie viele andere Posten in der Exekutive nur kommisarisch von irgendwelchen hohen Beamten besetzt. Was für ein Schweinestall. Jede vorhergehende Regierung hatte diesen Posten immer prompt und nahtlos mit ihren Leuten besetzt und das ohne Komplikationen. Nur Trump schafft es nicht diese wichtigen Posten zu besetzen und wenn doch, verbellt der diese Leute, wenn sie ihm nur mit ihrer Kompetenz zu Rate stehen wollen und eine abweichende Meinung vertreten. Dazu passt ja auch dass Obama nach dem Übergabegespräch berichtete, dass Trump im November 2016 völlig überrascht vom Umfang der Aufgaben des Präsidenten sei und Trump nichtmal wusste dass er seine eigenen Mitarbeiter für den West Wing mitbringen musste.

https://www.washingtonpost.com/world/na ... 783c134a46
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 266
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon peterkneter » Mo 4. Mär 2019, 20:03

4. März 2019, die Zeitungen bringen, dass der Kongress neue Untersuchungen zu Machtmißbrauch unter Trump voranbringt.
Gleichzeitig hat Trump aktuell eine Zustimmung in der Bevölkerung von 44%, was ziemlich nah an seinem Maximum von 46% Anfang seiner Amtszeit liegt. Das heißt, die Wirtschaft läuft. Die Steuerreform hat funktioniert und mit seinen Vorstößen zur Mauer und trotz Cohens Aussagen vor dem Kongress (die auch nicht durchweg überzeugend waren) und trotz seinem nicht sonderlich erfolgreichen Kim-Trump-Gipfel in Vietnam hat er seine Wähler sicher hinter sich. Ich denke, dass das auch bis 2020 noch so bleiben wird. Es wird die eine oder andere Enthüllung noch dazu kommen aber das wird die Anhänger nur noch mehr dazu antreiben für "Ihren" Präsidenten zu stimmen. Einer gegen alle. Der Präsident gegen die Medien, gegen die Demokraten, David gegen Goliath. Das Image liebt er ja und ich denke er wird damit 2020 seine Anhänger aufs neue Überzeugen können ihn zu wählen. Wenn dann noch ein sogenannter "sozialistischer" Kandidat von den Demokraten der Gegner ist und wohlmöglich es noch unabhängige Kandidaten gibt, die die Demokratischen Stimmen zersplittern, dann wird sein Erfolg von seiner ersten Wahl sogar noch deutlicher.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 4. Mär 2019, 21:06

peterkneter hat geschrieben:(04 Mar 2019, 20:03)

Einer gegen alle. Der Präsident gegen die Medien, gegen die Demokraten, David gegen Goliath. Das Image liebt er ja und ich denke er wird damit 2020 seine Anhänger aufs neue Überzeugen können ihn zu wählen. Wenn dann noch ein sogenannter "sozialistischer" Kandidat von den Demokraten der Gegner ist und wohlmöglich es noch unabhängige Kandidaten gibt, die die Demokratischen Stimmen zersplittern, dann wird sein Erfolg von seiner ersten Wahl sogar noch deutlicher.

wenn es so weit kommt, haben die dems unter einander schon festgestellt wer es gegen trump aufnimmt. und von einem kannst du sicher sein, sie werden nicht mehr so wie bei bernie-hillary denken »ich bleibe weg« bzw »ich wähle einen anderen kandidaten«. DAS hat trump jedenfalls erreicht »keiner will nochmals trump dulden müßen«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 266
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon peterkneter » Mo 4. Mär 2019, 21:09

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 Mar 2019, 21:06)

wenn es so weit kommt, haben die dems unter einander schon festgestellt wer es gegen trump aufnimmt. und von einem kannst du sicher sein, sie werden nicht mehr so wie bei bernie-hillary denken »ich bleibe weg« bzw »ich wähle einen anderen kandidaten«. DAS hat trump jedenfalls erreicht »keiner will nochmals trump dulden müßen«.


Da dürftest du Recht haben. Allerdings denke ich im Moment, dass die Dems noch davon entfernt sind einen geeigneten Kandidaten zu finden. bei dem, was da bisher zur Wahl steht:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A ... aaten_2020
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3509
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Fliege » Di 26. Mär 2019, 19:49

John Galt hat geschrieben:(im Müller-Thread; 26 Mar 2019, 19:23)
Die Amis stellen den Hauptteil der Verteidigungskraft und bekommen keine Gegenleistung dafür. [...]
Deutschland zahlt jedes Jahr 100 Milliarden Euro für Öl und Gas an Russland. Russland steckt 100 Milliarden in sein Militär. Man füttert seinen eigenen vermeintlichen Feind und jammert dann die Amerikaner voll, die sollen einen doch bitte beschützen.

Genau das ist der Punkt, den Trump mustergültig und nachdrücklich macht (und nicht bloß unverbindlich bittend wie vor ihm Obama). Und es fällt schwer, Trump für diesen Punkt zu kritisieren, denn diesbezüglich hintergeht Deutschland die USA. Ich halte dieses Vorgehen der Regierung Merkel-Scholz-Laien für nicht nur fahrlässig, sondern für gefährlich. Was könnte in dieser Angelegenheit der nächste Schritt von Trump sein?

(Ich gehe zur Besprechung hierhin, weil der Müller-Thread dazu nicht geeignet ist.)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15103
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon John Galt » Di 26. Mär 2019, 20:29

Fliege hat geschrieben:(26 Mar 2019, 19:49)

Genau das ist der Punkt, den Trump mustergültig und nachdrücklich macht (und nicht bloß unverbindlich bittend wie vor ihm Obama). Und es fällt schwer, Trump für diesen Punkt zu kritisieren, denn diesbezüglich hintergeht Deutschland die USA. Ich halte dieses Vorgehen der Regierung Merkel-Scholz-Laien für nicht nur fahrlässig, sondern für gefährlich. Was könnte in dieser Angelegenheit der nächste Schritt von Trump sein?

(Ich gehe zur Besprechung hierhin, weil der Müller-Thread dazu nicht geeignet ist.)


Die Russlandsanktionen seitens Deutschland und auch der EU werden dadurch zum kompletten Witz, weil man abhängig von der Energie ist und mit den Zahlungen dafür quasi das gesamte Militärbudget finanziert.
Restliches Handelsvolumen ohne Öl und Gas ist lachhaft.

Die USA geben 800 Milliarden im Jahr für ihr Militär aus und haben ein Defizit von über 1000 Milliarden. Das kann nicht mehr lange durchgehen, das amerikanische Empire hat seinen Zenit überschritten. Der kalte Krieg ist lange vorbei und man konzentriert sich darauf die Gebietsansprüche Chinas einzudämmen, indem man Südkorea, Taiwan und Japan unterstützt die alle nicht Teil der NATO sind.

Europa hat es sich in der NATO lange bequem gemacht. Es würde mehr Sinn machen, von den USA unabhängige Nuklearstreitkräfte zur Abschreckung aufzubauen, dann kann man sich die sinnlose konventionelle Aufrüstung nämlich sparen.

Stattdessen verschließt man vor allem die Augen und hofft, dass irgendwann wieder ein gnädiger US-Präsident die Kosten zur Verteidigung übernimmt.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3509
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Fliege » Di 26. Mär 2019, 20:36

John Galt hat geschrieben:(26 Mar 2019, 20:29)
Die Russlandsanktionen seitens Deutschland und auch der EU werden dadurch zum kompletten Witz, weil man abhängig von der Energie ist und mit den Zahlungen dafür quasi das gesamte Militärbudget finanziert.
Restliches Handelsvolumen ohne Öl und Gas ist lachhaft.

Die USA geben 800 Milliarden im Jahr für ihr Militär aus und haben ein Defizit von über 1000 Milliarden. Das kann nicht mehr lange durchgehen, das amerikanische Empire hat seinen Zenit überschritten. Der kalte Krieg ist lange vorbei und man konzentriert sich darauf die Gebietsansprüche Chinas einzudämmen, indem man Südkorea, Taiwan und Japan unterstützt die alle nicht Teil der NATO sind.

Europa hat es sich in der NATO lange bequem gemacht. Es würde mehr Sinn machen, von den USA unabhängige Nuklearstreitkräfte zur Abschreckung aufzubauen, dann kann man sich die sinnlose konventionelle Aufrüstung nämlich sparen.

Stattdessen verschließt man vor allem die Augen und hofft, dass irgendwann wieder ein gnädiger US-Präsident die Kosten zur Verteidigung übernimmt.

Zog nicht Trump, wenn ich mich recht erinnere, seit 2017 in Erwägung, Deutschland eine Rechnung für den Einsatz des US-Militärs im Rahmen der Verteidigung Deutschlands gegen Russland zu stellen? Ob die Regierungslaien diese Rechnung dann aus ihren Kanzler- und Ministergehältern begleichen wollen? Trump soll damals 340 Milliarden Euro gefordert haben.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11505
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon odiug » Di 26. Mär 2019, 20:51

Fliege hat geschrieben:(26 Mar 2019, 20:36)

Zog nicht Trump, wenn ich mich recht erinnere, seit 2017 in Erwägung, Deutschland eine Rechnung für den Einsatz des US-Militärs im Rahmen der Verteidigung Deutschlands gegen Russland zu stellen? Ob die Regierungslaien diese Rechnung dann aus ihren Kanzler- und Ministergehältern begleichen wollen? Trump soll damals 340 Milliarden Euro gefordert haben.

Oh ja ... make America great again ... in dem man das US Militär zur Gun for hire degradiert :thumbup:
Abgesehn davon sollte einer Trump vielleicht mal sagen, dass die Bundesrepublik Deutschland den Großteil der Kosten für die Stationierung von NATO Truppen auf ihrem Gebiert bezahlt : https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A ... tionierung
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3509
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Fliege » Di 26. Mär 2019, 21:02

odiug hat geschrieben:(26 Mar 2019, 20:51)
Oh ja ... make America great again ... in dem man das US Militär zur Gun for hire degradiert :thumbup:
Abgesehn davon sollte einer Trump vielleicht mal sagen, dass die Bundesrepublik Deutschland den Großteil der Kosten für die Stationierung von NATO Truppen auf ihrem Gebiert bezahlt : https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A ... tionierung

Man könnte sich bei gutem Willen sicherlich auf halbem Wege zwischen 0 und 340 Milliarden treffen. ;-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 27. Mär 2019, 05:15

was ist das nun? wird die krankenkasse abgeschafft? aber trump hat doch heilig versprochen daß diese intakt bleiben sollte...
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15103
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon John Galt » Mi 27. Mär 2019, 07:37

odiug hat geschrieben:(26 Mar 2019, 20:51)

Oh ja ... make America great again ... in dem man das US Militär zur Gun for hire degradiert :thumbup:
Abgesehn davon sollte einer Trump vielleicht mal sagen, dass die Bundesrepublik Deutschland den Großteil der Kosten für die Stationierung von NATO Truppen auf ihrem Gebiert bezahlt : https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A ... tionierung


Pille Palle Beträge. Was glaubst du wo das ganze Geld der Soldaten landet? Allein die deutschen Vermieter kassieren mehr Geld von den Amis als die genannten Kosten in dem Artikel.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3509
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Fliege » Mi 27. Mär 2019, 07:57

Nomen Nescio hat geschrieben:(27 Mar 2019, 05:15)
was ist das nun? wird die krankenkasse abgeschafft? aber trump hat doch heilig versprochen daß die'se intakt bleiben sollte...

Ich interpretiere dies so, dass Trump die Mauer zu Mexiko politisch mit Obama-Care verrechnen möchte: quid pro quo (gibst du mir, so geb' ich dir). Trump fordert die Demokraten-Partei und deren etwaigen neuen Führer heraus, mit ihm einen Deal zu machen. Damit hofft Trump, seine Wiederwahl 2020 unterfüttern zu können, und bietet im Gegenzug seinem Widersacher eine gute Profilierungschance für 2024, also für die Zeit nach Trump.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11505
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon odiug » Mi 27. Mär 2019, 08:53

John Galt hat geschrieben:(27 Mar 2019, 07:37)

Pille Palle Beträge. Was glaubst du wo das ganze Geld der Soldaten landet? Allein die deutschen Vermieter kassieren mehr Geld von den Amis als die genannten Kosten in dem Artikel.

Die NATO Truppen wohnen in eigens für sie errichteten Siedlungen, die nicht im Privatbesitz sind.
Der Bund entschädigt ja die NATO-Partner für den Immobilienbestand, wenn eine Kaserne aufgelöst wird.
Also was redest du da :?:
Abgesehen davon, wenn du damit implizierst, dass der Deutsche Staat den Sold der Soldaten der NATO-Partner entrichten soll, dann hat der Deutsche Staat aber auch ein Mitspracherecht, was die von ihm bezahlten Soldaten tun und nicht tun dürfen ... und um ehrlich zu sein, da wäre ich sogar bei den Amis gar nicht so abgeneigt :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15103
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon John Galt » Mi 27. Mär 2019, 09:26

odiug hat geschrieben:(27 Mar 2019, 08:53)

Die NATO Truppen wohnen in eigens für sie errichteten Siedlungen, die nicht im Privatbesitz sind.
Der Bund entschädigt ja die NATO-Partner für den Immobilienbestand, wenn eine Kaserne aufgelöst wird.
Also was redest du da :?:
Abgesehen davon, wenn du damit implizierst, dass der Deutsche Staat den Sold der Soldaten der NATO-Partner entrichten soll, dann hat der Deutsche Staat aber auch ein Mitspracherecht, was die von ihm bezahlten Soldaten tun und nicht tun dürfen ... und um ehrlich zu sein, da wäre ich sogar bei den Amis gar nicht so abgeneigt :p


Das ist eine komplette Märchengeschichte. Ich kenne etliche die ihr Haus an US-Soldaten vermieten. Nur ein Bruchteil der Soldaten lebt in Barracken auf dem Militärgelände. Die Mehrzahl mietet bei privaten Vermietern ein Haus/Wohnung, weil sie mit Familie hier wohnen.

In der Stadt wo ich aufgewachsen bin waren bei 15.000 Einwohnern zusätzlich noch 1000 amerikanische Einwohner sprich Soldaten und Militärangehörige vorhanden, die nicht der üblichen Meldepflicht unterliegen. So sieht es überall aus, wo US-Stützpunkte sind. Deshalb wird auch immer gejammert, wenn die dicht gemacht werden.

Es ist ein Minusgeschäft für die Amis, weil Geld ihr Land verlässt und nicht mehr zurückkommt.

Die ganze Nato ist ein Minusgeschäft, weil Russland keine Bedrohung mehr darstellt.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11505
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon odiug » Mi 27. Mär 2019, 09:33

John Galt hat geschrieben:(27 Mar 2019, 09:26)

Das ist eine komplette Märchengeschichte. Ich kenne etliche die ihr Haus an US-Soldaten vermieten. Nur ein Bruchteil der Soldaten lebt in Barracken auf dem Militärgelände. Die Mehrzahl mietet bei privaten Vermietern ein Haus/Wohnung, weil sie mit Familie hier wohnen.

In der Stadt wo ich aufgewachsen bin waren bei 15.000 Einwohnern zusätzlich noch 1000 amerikanische Einwohner sprich Soldaten und Militärangehörige vorhanden, die nicht der üblichen Meldepflicht unterliegen. So sieht es überall aus, wo US-Stützpunkte sind. Deshalb wird auch immer gejammert, wenn die dicht gemacht werden.

Es ist ein Minusgeschäft für die Amis, weil Geld ihr Land verlässt und nicht mehr zurückkommt.

Die ganze Nato ist ein Minusgeschäft, weil Russland keine Bedrohung mehr darstellt.

Nochmals ... auch das wird vergütet.
Eine Quelle dazu habe ich auch bereits verlinkt.
Was du und Trump fordern, sind Bedingungen, die für eine Besatzungsarmee nach derzeitigen Völkerrecht gelten und das Besatzungsstatut wurde 1951 aufgehoben.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » So 31. Mär 2019, 13:37

Und wieder hat Trump Probleme mit Gerichten. Gibts schon einen Tweet?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11505
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon odiug » So 31. Mär 2019, 13:51

zollagent hat geschrieben:(31 Mar 2019, 13:37)

Und wieder hat Trump Probleme mit Gerichten. Gibts schon einen Tweet?

Ui ... war Donald beim Friseur :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57797
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » So 31. Mär 2019, 16:04

odiug hat geschrieben:(31 Mar 2019, 13:51)

Ui ... war Donald beim Friseur :?:

Glaube nicht, dort darf er nicht twittern.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » So 31. Mär 2019, 22:50

zollagent hat geschrieben:(31 Mar 2019, 13:37)

Und wieder hat Trump Probleme mit Gerichten. Gibts schon einen Tweet?

arktis??? trump ist so intelligent. der hat bereits vergessen was arktis und ant/darktis ist. T und D, damit hat trump doch probleme? seine brille taugt nicht.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast