Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 22. Aug 2019, 18:03

King Kong 2006 hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:47)

Trumps Haltung dazu ist eigentlich immer: "Loser" ,"so sad".

Kleine Länder haben allerdings bei ihm ein Stein im Brett, wenn sie ihm schöne Briefe schreiben. Das führt dann dazu, das er sogar Diktatoren wie Kim aus Nordkorea bewundert. Den trifft er immer gerne. Wozu Regierungschefin und Königshaus Dänemarks treffen. Pff.... Die sind Böse. Loser, so sad.

Der Mann hat ernste Probleme. An sich in Ordnung. Aber als Präsident...?

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
sünnerklaas
Beiträge: 3894
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Do 22. Aug 2019, 18:15

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:03)

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!


Dazu flankierend Hofberichterstattung für die Regenbogenpresse...
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5698
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon King Kong 2006 » Do 22. Aug 2019, 19:21

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:00)

Kim Jong Un kann - dank Trump - heute vor Kraft nicht mehr laufen.
Nordkorea ist ein Putin-Land. Dort ist Putins Strategie komplett aufgegangen, im Weißen Haus einen Idioten zu installieren. - Putin vs. Trump: 1:0
Venezuela ist auch ein Putin-Land. Auch dort gilt dasselbe. Trump hat Maduro nicht wegbekommen, der Regime-Change ist gescheitert. - Putin vs. Trump 2:0
Assad-Syrien ist auch ein Putin Land. Auch dort gilt dasselbe - Putin vs. Trump 3:0

Dazu kommen noch die Sache mit der Türkei und dem Iran. Der Iran ist Putin-Land, die Türkei unter Erdogan auf bestem Wege dorthin. Gut möglich, dass es im nächsten Jahr heisst: Putin vs. Trump 5:0.


Ich würde mal sagen, dass Trump der vom Kreml eigentlich ihm zugedachten Rolle voll und ganz gerecht wurde und sie bestens ausgefüllt hat - nämlich die des nützlichen Idioten.


Es hätte für Putin schlimmer kommen können. Trump ist derart dysfunktional, das eine Einmischung Putins in den US-Wahlkamp zugunsten quasi ein Muss gewesen wäre.

Russland hat keine Kraft (mehr) Staaten an sich zu binden. Deshalb ist der tumpe Cowboy vonnöten die Länder vor sich her zu treiben. Da kommen auch mal einige zum Auftanken an die Tanke von Wladimir vorbei. Der muss gar nichts machen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5698
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon King Kong 2006 » Do 22. Aug 2019, 19:24

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:03)

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!


Frustrierte Trottel wissen so eine Show zu schätzen. Und Donald weiss, wie er die ködern kann, was er bieten muss. Was dabei über den Jordan geht ist nicht auf den Schirm.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
sünnerklaas
Beiträge: 3894
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Do 22. Aug 2019, 22:21

King Kong 2006 hat geschrieben:(22 Aug 2019, 19:21)

Es hätte für Putin schlimmer kommen können. Trump ist derart dysfunktional, das eine Einmischung Putins in den US-Wahlkamp zugunsten quasi ein Muss gewesen wäre.

Russland hat keine Kraft (mehr) Staaten an sich zu binden. Deshalb ist der tumpe Cowboy vonnöten die Länder vor sich her zu treiben. Da kommen auch mal einige zum Auftanken an die Tanke von Wladimir vorbei. Der muss gar nichts machen.


Trump ist für Putin der ideale US-Präsident. Trump erfüllt ungewollt alle Anforderungen. Ein politischer Schwächling, der auf ganz dicke Hose macht und mit dem Putin-Freunde, wie Maduro und Kim Jong Un Katz und Maus spielen. Ein US-Präsident, der sich öffentlich lächerlich macht.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Zacherli » So 25. Aug 2019, 11:32

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:00)

Kim Jong Un kann - dank Trump - heute vor Kraft nicht mehr laufen.
Nordkorea ist ein Putin-Land. Dort ist Putins Strategie komplett aufgegangen, im Weißen Haus einen Idioten zu installieren. - Putin vs. Trump: 1:0
Venezuela ist auch ein Putin-Land. Auch dort gilt dasselbe. Trump hat Maduro nicht wegbekommen, der Regime-Change ist gescheitert. - Putin vs. Trump 2:0
Assad-Syrien ist auch ein Putin Land. Auch dort gilt dasselbe - Putin vs. Trump 3:0

Dazu kommen noch die Sache mit der Türkei und dem Iran. Der Iran ist Putin-Land, die Türkei unter Erdogan auf bestem Wege dorthin. Gut möglich, dass es im nächsten Jahr heisst: Putin vs. Trump 5:0.


Ich würde mal sagen, dass Trump der vom Kreml eigentlich ihm zugedachten Rolle voll und ganz gerecht wurde und sie bestens ausgefüllt hat - nämlich die des nützlichen Idioten.

Tja, ich denke das Trump einen "ganz großen Deal" mit Putin vor seiner Wahl gemacht hat. Die zerbrochenen Scherben darf wie immer ein Demokrat aufräumen, der gleichzeitig wiederum an allem Schuld ist.

Das juckt einen Trump nicht.
sünnerklaas
Beiträge: 3894
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » So 25. Aug 2019, 11:40

Zacherli hat geschrieben:(25 Aug 2019, 11:32)

Tja, ich denke das Trump einen "ganz großen Deal" mit Putin vor seiner Wahl gemacht hat. Die zerbrochenen Scherben darf wie immer ein Demokrat aufräumen, der gleichzeitig wiederum an allem Schuld ist.

Das juckt einen Trump nicht.


Nö. Da werden dann Bibel und alte Schullesebücher herausgekramt und was von Ganz Alten Werten (GAW) gefaselt. Vermutlich innerhalb der "the new-new-tea party".
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 725
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon streicher » Do 5. Sep 2019, 21:47

Einfach mal nach "the lyin king trump" googeln: das gibt Ergebnisse.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste