Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 22. Aug 2019, 18:03

King Kong 2006 hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:47)

Trumps Haltung dazu ist eigentlich immer: "Loser" ,"so sad".

Kleine Länder haben allerdings bei ihm ein Stein im Brett, wenn sie ihm schöne Briefe schreiben. Das führt dann dazu, das er sogar Diktatoren wie Kim aus Nordkorea bewundert. Den trifft er immer gerne. Wozu Regierungschefin und Königshaus Dänemarks treffen. Pff.... Die sind Böse. Loser, so sad.

Der Mann hat ernste Probleme. An sich in Ordnung. Aber als Präsident...?

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Do 22. Aug 2019, 18:15

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:03)

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!


Dazu flankierend Hofberichterstattung für die Regenbogenpresse...
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon King Kong 2006 » Do 22. Aug 2019, 19:21

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:00)

Kim Jong Un kann - dank Trump - heute vor Kraft nicht mehr laufen.
Nordkorea ist ein Putin-Land. Dort ist Putins Strategie komplett aufgegangen, im Weißen Haus einen Idioten zu installieren. - Putin vs. Trump: 1:0
Venezuela ist auch ein Putin-Land. Auch dort gilt dasselbe. Trump hat Maduro nicht wegbekommen, der Regime-Change ist gescheitert. - Putin vs. Trump 2:0
Assad-Syrien ist auch ein Putin Land. Auch dort gilt dasselbe - Putin vs. Trump 3:0

Dazu kommen noch die Sache mit der Türkei und dem Iran. Der Iran ist Putin-Land, die Türkei unter Erdogan auf bestem Wege dorthin. Gut möglich, dass es im nächsten Jahr heisst: Putin vs. Trump 5:0.


Ich würde mal sagen, dass Trump der vom Kreml eigentlich ihm zugedachten Rolle voll und ganz gerecht wurde und sie bestens ausgefüllt hat - nämlich die des nützlichen Idioten.


Es hätte für Putin schlimmer kommen können. Trump ist derart dysfunktional, das eine Einmischung Putins in den US-Wahlkamp zugunsten quasi ein Muss gewesen wäre.

Russland hat keine Kraft (mehr) Staaten an sich zu binden. Deshalb ist der tumpe Cowboy vonnöten die Länder vor sich her zu treiben. Da kommen auch mal einige zum Auftanken an die Tanke von Wladimir vorbei. Der muss gar nichts machen.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon King Kong 2006 » Do 22. Aug 2019, 19:24

Alter Stubentiger hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:03)

Ja aber er ist einfac hder ideale Präsident für alle die auch in der Politik Entertainment schätzen. Mit dem Liter-Becher Cola und einem Eimer Popcorn des Präsidenten Twitter-Ergüsse auf dem Großbild-Bildschirm genießen oder einen seiner großen Auftritte bei Republikaner-Veranstaltungen verfolgen. Das hat schon was. Ganz großes Kino!


Frustrierte Trottel wissen so eine Show zu schätzen. Und Donald weiss, wie er die ködern kann, was er bieten muss. Was dabei über den Jordan geht ist nicht auf den Schirm.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Do 22. Aug 2019, 22:21

King Kong 2006 hat geschrieben:(22 Aug 2019, 19:21)

Es hätte für Putin schlimmer kommen können. Trump ist derart dysfunktional, das eine Einmischung Putins in den US-Wahlkamp zugunsten quasi ein Muss gewesen wäre.

Russland hat keine Kraft (mehr) Staaten an sich zu binden. Deshalb ist der tumpe Cowboy vonnöten die Länder vor sich her zu treiben. Da kommen auch mal einige zum Auftanken an die Tanke von Wladimir vorbei. Der muss gar nichts machen.


Trump ist für Putin der ideale US-Präsident. Trump erfüllt ungewollt alle Anforderungen. Ein politischer Schwächling, der auf ganz dicke Hose macht und mit dem Putin-Freunde, wie Maduro und Kim Jong Un Katz und Maus spielen. Ein US-Präsident, der sich öffentlich lächerlich macht.
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Zacherli » So 25. Aug 2019, 11:32

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Aug 2019, 18:00)

Kim Jong Un kann - dank Trump - heute vor Kraft nicht mehr laufen.
Nordkorea ist ein Putin-Land. Dort ist Putins Strategie komplett aufgegangen, im Weißen Haus einen Idioten zu installieren. - Putin vs. Trump: 1:0
Venezuela ist auch ein Putin-Land. Auch dort gilt dasselbe. Trump hat Maduro nicht wegbekommen, der Regime-Change ist gescheitert. - Putin vs. Trump 2:0
Assad-Syrien ist auch ein Putin Land. Auch dort gilt dasselbe - Putin vs. Trump 3:0

Dazu kommen noch die Sache mit der Türkei und dem Iran. Der Iran ist Putin-Land, die Türkei unter Erdogan auf bestem Wege dorthin. Gut möglich, dass es im nächsten Jahr heisst: Putin vs. Trump 5:0.


Ich würde mal sagen, dass Trump der vom Kreml eigentlich ihm zugedachten Rolle voll und ganz gerecht wurde und sie bestens ausgefüllt hat - nämlich die des nützlichen Idioten.

Tja, ich denke das Trump einen "ganz großen Deal" mit Putin vor seiner Wahl gemacht hat. Die zerbrochenen Scherben darf wie immer ein Demokrat aufräumen, der gleichzeitig wiederum an allem Schuld ist.

Das juckt einen Trump nicht.
sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » So 25. Aug 2019, 11:40

Zacherli hat geschrieben:(25 Aug 2019, 11:32)

Tja, ich denke das Trump einen "ganz großen Deal" mit Putin vor seiner Wahl gemacht hat. Die zerbrochenen Scherben darf wie immer ein Demokrat aufräumen, der gleichzeitig wiederum an allem Schuld ist.

Das juckt einen Trump nicht.


Nö. Da werden dann Bibel und alte Schullesebücher herausgekramt und was von Ganz Alten Werten (GAW) gefaselt. Vermutlich innerhalb der "the new-new-tea party".
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 1594
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon streicher » Do 5. Sep 2019, 21:47

Einfach mal nach "the lyin king trump" googeln: das gibt Ergebnisse.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12948
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Cat with a whip » Do 24. Okt 2019, 10:34

Der Depp jammerte neulich wieder über die angeblich riesigen finanziellen Verluste die ihm die Präsidentschaft eingebracht hätte, so aufopferungsvoll müsse er also ja im Umkehrschluss sein.
Das Resümee im SPIEGEL belegt jedoch dass dieses Gejammere keine Grundlage hat: Im Gegenteil, selbst als Präsident erweist sich Lump als unehrlicher und lausiger Businessman, denn gerade sein nicht eingelöstes Versprechen zu Amtsbeginn hat im eine halbe Milliarde Miese eingebracht.

"Trumps Präsidentschaft bleibt ein Nettoverlustgeschäft für ihn", resümierte "Forbes". Hätte er seine Firmen stattdessen verkauft, wie er es versprochen hatte, wäre er heute "500 Millionen Dollar reicher".
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 92888.html


Einfach herrlich.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 13330
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Ein Terraner » Sa 2. Nov 2019, 10:57

Er ist ein Arschloch und bleibt ein Arschloch.

https://www.merkur.de/politik/donald-tr ... 85345.html
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 5599
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Europa2050 » Mo 3. Feb 2020, 08:15

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Nov 2019, 10:57)

Er ist ein Arschloch und bleibt ein Arschloch.

https://www.merkur.de/politik/donald-tr ... 85345.html


Er ist einfach „great“.

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... staat.html

Aber das passiert doch jedem mal. Sagen wir mal, die Moldau nach Moldawien zu verlegen. Oder so ähnlich ...
Law not war! - Benjamin Ferencz
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30186
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Adam Smith » Mo 3. Feb 2020, 08:21

Europa2050 hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:15)

Er ist einfach „great“.

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... staat.html

Aber das passiert doch jedem mal. Sagen wir mal, die Moldau nach Moldawien zu verlegen. Oder so ähnlich ...


Hättest du gewusst wo Kansas City liegt?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 5599
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Europa2050 » Mo 3. Feb 2020, 08:31

Adam Smith hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:21)

Hättest du gewusst wo Kansas City liegt?


Nein, aber ich weder genial, noch great, noch US-Präsident.

Und wenn es in Deutschland, ich traue mich zu sagen Europa läge, hätte ich gewusst, wo.

Ist immerhin ungefähr so groß wie Duisburg, Hannover oder Nürnberg, bzw. Skopje, Lipezk oder Lissabon.
Law not war! - Benjamin Ferencz
sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Mo 3. Feb 2020, 08:33

Adam Smith hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:21)

Hättest du gewusst wo Kansas City liegt?


Darum geht es nicht.
Ein US-Präsident hat das in diesem Fall zu wissen.
In D hat sich einmal ein - allerdings an Demenz erkrankter - Bundespräsident ziemlich lächerlich gemacht.

*)Dass Heinrich Lübke dement war, wussten, zu dem Zeitpunkt der Rede nur sehr wenige.


sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Mo 3. Feb 2020, 08:33

Europa2050 hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:31)

Nein, aber ich weder genial, noch great, noch US-Präsident.

Und wenn es in Deutschland, ich traue mich zu sagen Europa läge, hätte ich gewusst, wo.

Ist immerhin ungefähr so groß wie Duisburg, Hannover oder Nürnberg, bzw. Skopje, Lipezk oder Lissabon.


Zur Not guckt man vorher nach wo welcher Ort liegt. das Ist kein Verbrechen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39838
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon JJazzGold » Mo 3. Feb 2020, 08:41

sünnerklaas hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:33)

Darum geht es nicht.
Ein US-Präsident hat das in diesem Fall zu wissen.
In D hat sich einmal ein - allerdings an Demenz erkrankter - Bundespräsident ziemlich lächerlich gemacht.

*)Dass Heinrich Lübke dement war, wussten, zu dem Zeitpunkt der Rede nur sehr wenige.





Ich bitte Sie, soweit müssen wir nun wirklich nicht zurück gehen. Habeck twitterte, er wolle Bayern und Thüringen die Demokratie bringen. Twitter ist ein großartiges Medium, um Mängel in Kompetenz, Bildung und Intellekt sichtbar zu machen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Dieter Winter » Mo 3. Feb 2020, 09:52

JJazzGold hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:41)

Ich bitte Sie, soweit müssen wir nun wirklich nicht zurück gehen. Habeck twitterte, er wolle Bayern und Thüringen die Demokratie bringen. Twitter ist ein großartiges Medium, um Mängel in Kompetenz, Bildung und Intellekt sichtbar zu machen.


Ist ohnehin kurios, wenn der Häuptling der Verbots- und Verordnungspartei von Demokratie faselt. Eine ganz wesentlich Grundlage der Demokratie ist imho die Freiheit - und genau die wollen Grüne gewaltig einschränken.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 13551
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Mo 3. Feb 2020, 09:59

Adam Smith hat geschrieben:(03 Feb 2020, 08:21)

Hättest du gewusst wo Kansas City liegt?

In Kansas ?
sünnerklaas
Beiträge: 5557
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon sünnerklaas » Mo 3. Feb 2020, 10:05

Dieter Winter hat geschrieben:(03 Feb 2020, 09:52)

Ist ohnehin kurios, wenn der Häuptling der Verbots- und Verordnungspartei von Demokratie faselt. Eine ganz wesentlich Grundlage der Demokratie ist imho die Freiheit - und genau die wollen Grüne gewaltig einschränken.


Die meisten Leute hier im Lande können mit Freiheit nicht umgehen. Nicht umsonst muss sehr viel klar und deutlich per Gesetze und Verordnungen geregelt werden - um eben Missbräuche einzudämmen. Es sind z.B. schon Landwirte erwischt worden, die ihre Schweine mit Hausmüll gefüttert haben. Wären die Lenk- und Ruhezeiten der LKW-Fahrer nicht per Gesetz geregelt und gäbe es da keinen Kontrolldruck, würden Leute quasi rund um die Uhr am Lenkrad ihres 40-Tonners sitzen, weil Cheffe sich einen Vorteil daraus erhofft. Wäre Asbest als Baustoff heute nicht verboten, würde es immer noch Firmen geben, die das Zeug einbauen, obwohl die Gesundheitsgefahren dieses Teufelszeugs bekannt sind...
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 16559
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Keoma » Mo 3. Feb 2020, 10:06

odiug hat geschrieben:(03 Feb 2020, 09:59)

In Kansas ?


Dem Europäer sei es gestattet, die Geographie der Vereinigten Staaten nicht so inhaliert zu haben, der US - Präsident sollte die größte Stadt Missouris allerdings schon kennen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter und 1 Gast