Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 6. Feb 2019, 06:01

ein »draft« der ansprache kann man u.a. hier finden. zwar annotiert, laut die ankündigung.

President Trump delivered his first State of the Union address in a divided Washington Tuesday night. Here are some big takeaways:
1. A discordant call for unity
From the start, it was clear Trump wanted his speech to be remembered as a call for bipartisanship, a high-minded missive about common ground.
“We must reject the politics of revenge, resistance, and retribution — and embrace the boundless potential of cooperation, compromise, and the common good,” Trump said.
2. A call for a wall, but no demand
The 35-day shutdown that Trump forced for border-wall funding is over, but the issue is not settled, and the two sides appear as entrenched as ever ahead of their Feb. 15 deadline.
A big question going into Tuesday was how much Trump would press for the wall. He did ... but only kind of. While Trump emphasized the wall in a substantial section of the speech, he didn’t talk about it in terms of an ultimatum.
3. A double-down on withdrawal from Afghanistan and Syria
Trump’s planned withdrawals from both Afghanistan and Syria are in something of a state of flux, in large part because of concerns among military brass and Republicans about pulling out too quickly and leaving a vacuum. I pledged a new approach,” he said. “Great nations do not fight endless wars.” He added: “Now, as we work with our allies to destroy the remnants of ISIS, it is time to give our brave warriors in Syria a warm welcome home.”
This isn’t the same as Trump saying, “We’re withdrawing by such-and-such date,".
4. Areas for compromise?
While bipartisanship will be a tough sell over the next two years, given the last two years and the 2020 presidential campaign already getting off the ground, Trump did highlight two areas where logic suggest it’s at least possible: Infrastructure and drug prices.
“Both parties should be able to unite for a great rebuilding of America’s crumbling infrastructure,” Trump said, rekindling a long-promised effort that thus far hadn’t been prioritized by the GOP-controlled Congress of the past two years.
He added of prescription drugs: “It is unacceptable that Americans pay vastly more than people in other countries for the exact same drugs, often made in the exact same place,” Trump said. “This is wrong, unfair, and together we can stop it.”
5. The women’s white-out — and a bipartisan celebration
Many of the female members of Congress, including House Speaker Nancy Pelosi (D-Calif.) opted to wear white. It was a show of party and female unity, and it was also visually arresting, reinforcing the chasm between the two parties when it comes to gender diversity.
Trump, though, met the moment with his prepared speech. Perhaps the most bipartisan and raucous moment of the night came when he saluted the record number of women in the new Congress.
“All Americans can be proud that we have more women in the workforce than ever before,” he said, beginning to draw an almost surprised, positive reaction from Democrats, “and exactly one century after the Congress passed the Constitutional amendment giving women the right to vote, we also have more women serving in the Congress than ever before.”
dieses zitat kommt von der WP, aber wo ich denn auch was las, variierte es von »boring« bis «ist das alles«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 6. Feb 2019, 06:20

in ihrer antwort an dem präsidenten im namen der demokraten zeigte stacey adams sich die kämpferin die ich mich aus den wahlen erinnere. dezidiert nannte sie punkte und sagte warum die demokraten da anders dachten.
Abrams rebukes Trump and highlights parties’ contrasts...

[edit Abrams NN sought to distinguish her party from the GOP when it comes to the economy, arguing that “families’ hopes are being crushed by Republican leadership that ignores real life or just doesn’t understand it.” The GOP tax bill “rigged the system against working people,” she said.

Abrams challenged Republicans to embrace stronger gun control measures, saying, “This White House responds timidly while first-graders practice active-shooter drills.”

During her campaign, Abrams rarely mentioned Trump by name, instead focusing on such policy ideas as extending Medicaid eligibility, increasing spending on public education, creating new jobs and encouraging small business.

die kommentare waren nicht zart:
In dissonant State of the Union speech, Trump seeks unity while depicting ruin.
Democrats dismiss Trump’s call for comity as more broken promises
A State of the Union likely to change few minds
Trump’s State of the Union speech drew the one parallel to Richard Nixon that it shouldn’t have
Trump debuts his case for reelection in State of the Union address
Trump uses State of the Union to defiantly defend his immigration agenda, announce date of next summit with North Korea’s Kim
Republicans suggest Trump won’t get all the wall money he wants — but they are unclear about what he wants
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 6. Feb 2019, 07:15

btw: das vergaß ich fast zu sagen.

viele fraulichen demokraten (oder nennt man sie demokratinnen) haben (als protest ?) weiße kleidung angezogen. sogar pelosi. das wurde n.m.m. verstanden. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 6. Feb 2019, 10:31

noch einige fehler in dem SOTU.
Here are 7 of Trump’s most outrageous lies and distortions during the State of the Union
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 6. Feb 2019, 11:43

paß mal auf: »wenn der fuchs predigt, so hüte die gänse«.
President Trump used his State of the Union address to lay out a seemingly straightforward health care agenda.

What Trump didn’t say: His administration thinks the Affordable Care Act’s protections for preexisting conditions are illegal and ought to be ruled unconstitutional.
He described two major priorities: to lower drug prices and “to protect patients with preexisting conditions.”

What Trump didn’t say: His administration thinks the Affordable Care Act’s protections for preexisting conditions are illegal and ought to be ruled unconstitutional.

und wieder scheint eine privatfehde von trump mit obama geschlichtet zu werden. ich warne nochmals: trump ist rachsüchtig und nachtragend.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Liberty
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Liberty » Mi 6. Feb 2019, 22:57



Man beachte das diabolische Grinsen von Schumer und Pelosi. Und die Gesichter der in weiss gekleideten Demokraten.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Do 7. Feb 2019, 10:29

von trump wird man auch nicht weis. jetzt soll er wieder gesagt haben daß er vllt nächste woche ankündigen wird daß die USA sich doch nicht, oder in geringen maß, oder doch völlig aus dem mitten osten zurückziehen wird.
»jedenfalls ist fast das komplette gebiet von ISIS erobert worden. das soll nächste woche eine tatsache sein«. d.h. DAS sagte trump.

dabei vergißt er daß rumsfeld (damals kriegsminister unter dumbo bush) den rat und die bitte seiner generäle negierte. bei der aufmarsch nach bagdad war nicht unweit der südwestlichen grenze iraks ein große konzentration von saddams elitetruppen. die die besten waffen hatte, die irak überhaupt hatte. die generäle fanden daß dieses eitergeschwür ausgemerzt werden mußte.
rumsfeld war genau so stur wie u.a. hitler »moskau ääähh bagdad ist das ziel. wir lassen uns nicht ablenken«. mit den waffen sind die soldaten übergelaufen nach ISIS (sie waren ja sunnieten), wo sie sehr viel dazu beitrugen daß ISIS so erfolgreich wurde.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Do 7. Feb 2019, 19:32

frag mir nicht wie das alles geht, aber so weit ich es verstand wird in der USA tax auf die nächste weise gehoben:
1. arbeitgeber fühlt ein formular aus (evt wurde zuerst etwas durch den arbeitnehmer eingeliefert); 2. beim finanzamt wird das eingegeben und verarbeitet; 3. das resultat geht zurück nach dem arbeitgeber; der sieht wieviel bezahlt werden muß oder empfangen; 4. evt wird noch hier und da gefeilscht weil bestimmte posten geändert werden müssen; 5. das formular geht nach dem steuerpflichtigen.
die folgen der steueränderung sehen die USA-bürger also jetzt zuerst. der yankee merkt daß plötzlich für viel posten die früher abgezogen werden durften, das jetzt nicht mehr gilt. stärker, es gibt neue steuer für »sachen« die nie belastet wurden.
Even though the 2017 GOP tax cut is leading to spiking federal deficits thanks to its generous benefits to corporations, many middle-class Americans are winding up having to pay more because the bill eliminated multiple deductions used by middle-class families to lower their annual tax payments.

Among other things, the tax bill capped deductions for taxes paid to state and local governments, while massively increasing the amount of money you must donate to qualify for a charitable giving deduction.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 9. Feb 2019, 15:02

                    TEIL 1


wer weiß nicht was »der zauberlehrling« darstellt? ich denke daß trump sich ähnlich fühlen muß. na ja, darüber darf er rasend mit seinem vertrauten roger stone kämpfen.
die schickdamen wieder ihr faden bearbeitet und das war für trump äußerst ungünstig. whittaker war vorm intelligenz ausschuß des hauses. einen »besseren« zeuge hatte trump sich kaum wünschen können. ab der 5. minute war da schon krieg angesagt, als whittaker sagte daß der vorsitzende des komitees seine 5 minuten schon verbraucht hatte.
Whitaker: Mr. Chairman, I see that your five minutes is up, and so I’m — I am here voluntarily. We have agreed to five minute rounds. And —
es wurde aber viel schlimmer.
This hearing is going terribly for Trump. it is confirming that Whitaker was put in place to spy on the Mueller investigation for Trump. If Whitaker didn’t do anything wrong, he would not be avoiding questions about his actions and conversations with the president, White House, and Trump allies. Matt Whitaker is looking guilty as sin, and he is making Trump’s bad situation even worse with each question that he tries to dodge.
For more discussion about this story join our Rachel Maddow and MSNBC group.
During an appearance on UnPresidented Podcast when Schiff was asked whether he thought the June 2016 meeting orchestrated by Trump Jr. was “treasonous and unpatriotic,” he said it’s “pretty darn clear” that the president’s campaign had “intent to collude” with Russia.
Schiff said:
There is ample evidence on the issue of collusion. The question of whether it rises to the level of proof beyond a reasonable doubt as to a criminal conspiracy is a different question, and one that ultimately Bob Mueller will have to answer. And that even may not be answered completely if the Justice Department takes the position, which I think is flawed, that you can’t indict a sitting President…. This is the challenge, in that the country is so stovepiped now in how it gets its information. Now, it’s very difficult to break through and help people see what’s right before their eyes. But these secret discussions to make money from Russia during the campaign, that the president and his organization were having, that Paul Manafort was having with his Russian contacts, at the same time the Russians clearly wanted something from Donald Trump and his campaign in the form of sanctions release, all goes to the issue of collusion, all goes to the issue of conspiracy, and you really have to be willfully blind not to see just how alarming this is.

              SCHIFF IS QUICKLY BECOMING TRUMP’S WORST NIGHTMARE

Schiff’s insistence on dropping two tons of oversight on the president of the United States is driving Donald Trump mad.
weiter fand ich etwas, daß ich gar nicht wußte, aber sehr viel sagt über die verästelung von verbrechern und politik. von der richtungenstreit zwischen republikaner und demokraten. vergiß nicht, daß staatsverbrechen nicht federale verbrechen sind.
Democrats have been sounding the alarm for years about the potential crimes carried about by Donald Trump, his family and his campaign. Now they finally have the power to dig into them.


das schlimmste muß aber noch kommen in teil 2
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 9. Feb 2019, 20:59

                  TEIL2



Referring to a cooperator as a “rat,” President Trump sometimes sounds like a mob boss. He may ultimately be prosecuted like one, too.
dieses zitat sah ich irgendwo im netz. es ist treffend.

Wie ich schon sagte, es kann noch schlimmer.
Was zu denken von feds now have evidence trump broke the law to become president.
Friday’s in-depth Wall Street Journal report suggests the U.S. Attorney’s Office of the Southern District of New York and the FBI appear to possess evidence of Donald Trump’s involvement in a criminal scheme that helped get him elected president. This raises serious questions about what comes next, particularly in light of Trump’s appointment of Matthew Whitaker, a political loyalist, as acting attorney general.
Interessant ist diese geschichte

Ich wollte nicht mehr frenetisch hinter berichte über trump gehen. Das ist ja fast wie die sintflut messen zu wollen. Dann aber sah ich eine ankündigung, die mich elektrifizierte. Das war ja unglaublich. Was zu denken von diesem zitat?
Criminal enterprise: Trump and his family may fall under investigation for racketeering
Prosecutors in Manhattan have opened up a new line of investigations into the Trump Organization that could eventually lead them to conclude that president’s family business is a criminal enterprise.

A grand jury in the Southern District of New York has subpoenaed records related to President Donald Trump’s inaugural committee, and former U.S. Attorney Barbara McQuade said the widening scope of the investigation reminds her of a political figure she once prosecuted.
“It is impossible to know exactly what the federal prosecutors in Manhattan are investigating, but the wide array of crimes brings to mind a case that was prosecuted in Detroit when I served as U.S. Attorney for the Eastern District of Michigan,” McQuade wrote for The Daily Beast.

Es began mit Mueller. Sein auftrag war weiträumig und doch beschränkt. Weiträumig, weil er sich nicht zu den direkten kontakten mit rußland beschränken mußte, sondern auch mit allem was damit zusammenhing. Und was tat der schlaue fuchs? Jedes mal wenn er etwas fand daß nicht zu seiner untersuchung gehörte, aber offensichtlich »nicht sauber« war, gab er eine meldung weiter am federalen büro in new york. Und da wurde dankbar weiter untersucht. Ja, ich denke daß almählich das schwerepunkt von allem nach new york verschoben ist.
Mueller faces political pressure from Trump and the Department of Justice to finish his investigation; the SDNY isn't going anywhere and can take whatever time it needs. The SDNY is also not subject to the special counsel regulations, which require attorney general approval for major prosecutorial decisions and through which Mueller ultimately must filter his findings.
And, unlike Mueller, the SDNY cannot be fired or defunded; sure, Trump could fire the US attorney for the SDNY, but there will still be 150-plus apolitical career prosecutors ready to carry on.
Take it from an alum, the SDNY is uniquely tenacious and relentless.

Und dann noch die befindungen und untersuchungen des hauses.


Das problem wird am ende doch wieder sein »wie kann man trump vor dem gericht bringen? Wird der senat mitarbeiten?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » So 10. Feb 2019, 12:25

so, da wird schon ruhig über trump bericht erstattet ob er nicht mehr der präsident ist, sondern ein anführer von verbrechern, was er natürlich ist.

Investigators have gotten — and in some cases “been handed” — multiple leads from Mueller and will likely be able to “do wonders” with them.


ich finde es nicht einmal fremd daß wir hier, in europa, schon früher entdeckten daß er ein kerl ist von leeren schall. es widerhallt, aber wird immer schwächer.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12155
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Mär 2019, 03:06

Der Berufs-Kriminelle wurde nun vom NY Gericht zu Strafzahlung von 8,4 Mio. USD verurteilt. Wegen Mißbrauch der Gelder seiner Wohltätigkeitsstiftung zur Begünstigung seiner Wahlkampanie. Mit der Veruntreuung hat Trump einerseits gegen Gesetze von NY verstossen, andererseits auch gegen Bundesgesetze zur Kampanienfinanzierung.

In a new filing in Manhattan Supreme Court this past Thursday, James alleges that the president, his three children, and the Donald J. Trump Foundation were all engaged in “wrongful related-party transactions” by using the foundation as a tool of Trump’s 2016. The campaign, it argues, had total control over grantmaking, unfettered by oversight, and used this control for purposes of winning the election. The filing is aimed at holding Trump and his foundation accountable for violations of the public trust and the clear standards required of them by law.

“This arrangement not only violated New York law, but also ran afoul of federal campaign finance law, turning a charity fundraiser into a campaign fundraiser and campaign rallies into opportunities for the candidate to dole out money the public had donated to a charity,” reads the brief.

Referring to the president’s three children, who constituted the foundation’s trustees, James says, “They failed to meet as a board, oversee grant-making, or implement policies to protect the charity’s assets from misuse….In this vacuum of oversight and diligence, Mr. Trump caused the Foundation to enter repeatedly into self-dealing transactions and to coordinate unlawfully with his presidential campaign.”


https://nonprofitquarterly.org/2019/03/ ... oundation/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Di 19. Mär 2019, 09:47

Cat with a whip hat geschrieben:(19 Mar 2019, 03:06)

Der Berufs-Kriminelle wurde nun vom NY Gericht zu Strafzahlung von 8,4 Mio. USD verurteilt.

:thumbup: :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8331
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon unity in diversity » Mi 20. Mär 2019, 17:33

Trump hat einen neuen Freund entdeckt und will ihn in der NATO sehen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 1-amp.html
Die NATO als Diktatorenresort?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Audi
Beiträge: 6095
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Audi » Do 21. Mär 2019, 12:43

unity in diversity hat geschrieben:(20 Mar 2019, 17:33)

Trump hat einen neuen Freund entdeckt und will ihn in der NATO sehen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 1-amp.html
Die NATO als Diktatorenresort?

Die NATO ist bei verbündeten eh nicht so wählerisch.
Türkei war noch nie eine Demokratie. Saudis sind best Friends usw...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon zollagent » Do 28. Mär 2019, 19:50

Audi hat geschrieben:(21 Mar 2019, 12:43)

... Saudis sind best Friends usw...


Hat wer von der NATO wo bitte gesagt?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 5. Apr 2019, 07:18

nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Di 9. Apr 2019, 23:56

fast bedauerte ich nicht katholisch zu sein, sondern reformiert. dann hätte ich viel früher mich erinnert woran ich erst soeben ganz zufällig dachte. eine schnelle googlesuche gab mir recht.
[OT]aber ja, ich bin ja nicht indoktriniert.[/OT] :p

Die "Hauptsünden" sind:

Stolz
Habsucht
Neid
Zorn
Unkeuschheit
Unmäßigkeit
Trägheit

jeder kann für selber entscheiden wieviel der sünden trump begang. die meiste mühe hatte ich noch mit trägheit. aber dann dachte ich an die vielen golf-exkursionen die trump machte und die zeit die wirklich an arbeit gespendet wurde.

ich vermute daß die anderen sünden ernennen wenig probleme gibt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
tabernakel
Beiträge: 645
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon tabernakel » So 14. Apr 2019, 19:26

unity in diversity hat geschrieben:(20 Mar 2019, 17:33)Trump hat einen neuen Freund entdeckt und will ihn in der NATO sehen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 1-amp.html
Kann Trump wollen, die NATO-Verträge sind aber dafür inkompatibel.

unity in diversity hat geschrieben:Die NATO als Diktatorenresort?

Brasilien ist meinen Informationen zufolge eine Demokratie, wie kommst Du also auf "Diktatorenresort?". Brasilien ist mit Sicherheit keine Vorzeigedemokratie, aber immerhin eine richtige. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten die gerne so tun als ob ...
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Do 25. Apr 2019, 14:22

dies sagt viel oder alles
“I DID NOTHING WRONG,” Trump wrote in a tweet. “If the partisan Dems ever tried to Impeach, I would first head to the U.S. Supreme Court. Not only are there no ‘High Crimes and Misdemeanors,’ there are no Crimes by me at all.

da gelassen ob der supreme court befugt ist. denn laut das GG ist das eine sache die fällt unter den kompetenz des congresses.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste