Hillary, die Lügnerin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Do 24. Jan 2019, 21:12

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Jan 2019, 18:20)

das ist kein antwort. wso hätte sie eingegriffen?

daneben lieber eine die kriegsgeil ist, denn dann weiß man womit zu rechen, als de impulsive, unberechenbare trump. DER ist erst ein gefahr. wenn nicht fürs ausland, ann jedenfalls fürs innland.


EIN Strang - EIN Thema?

Es gibt doch genügend Trump-Threads.
Audi
Beiträge: 6170
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Audi » Fr 25. Jan 2019, 11:07

Trump hat bis jetzt noch keinen Krieg begonnen. Das ist doch schon Mal löblich und ganz klar besser als alle seine Vorgänger.
War nicht Clinton die Frau, die den Libyen Krieg so geil fand?
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4638
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Europa2050 » Fr 25. Jan 2019, 12:27

Audi hat geschrieben:(25 Jan 2019, 11:07)

Trump hat bis jetzt noch keinen Krieg begonnen. Das ist doch schon Mal löblich und ganz klar besser als alle seine Vorgänger.
War nicht Clinton die Frau, die den Libyen Krieg so geil fand?


Warum bist Du dann im Venzuela-Strang so besorgt, dass die USA das heilige Maduro-Land mit Krieg überziehen könnte?
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 25. Jan 2019, 13:26

Arcturus hat geschrieben:(24 Jan 2019, 21:12)

EIN Strang - EIN Thema?

Es gibt doch genügend Trump-Threads.

klar. ich habe darauf geanwortet. und dazu noch ein KOMMENTAR gegeben, worin ich verdeutlichte warum ich dein urteil über sie nicht durchdacht finde. noch immer thema hillary.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 13:37

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 Jan 2019, 13:26)

klar. ich habe darauf geanwortet. und dazu noch ein KOMMENTAR gegeben, worin ich verdeutlichte warum ich dein urteil über sie nicht durchdacht finde. noch immer thema hillary.


Nee, du hast verglichen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 25. Jan 2019, 13:40

Arcturus hat geschrieben:(25 Jan 2019, 13:37)

Nee, du hast verglichen.

das ist eine falsche einschätzung von dir. aber sogar dann war hillary teil davon. ENDE DER DISKUSSION.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12486
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon imp » Fr 25. Jan 2019, 13:45

Audi hat geschrieben:(25 Jan 2019, 11:07)

Trump hat bis jetzt noch keinen Krieg begonnen. Das ist doch schon Mal löblich und ganz klar besser als alle seine Vorgänger.
War nicht Clinton die Frau, die den Libyen Krieg so geil fand?

Trump wird zuhause sehr gedrängt, gegen Venezuela vorzugehen. Bleibt er hier friedlich, wird wieder was vo. Russland-Connection gedichtet. Er hat es nicht leicht.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 13:52

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 Jan 2019, 13:40)

das ist eine falsche einschätzung von dir. aber sogar dann war hillary teil davon. ENDE DER DISKUSSION.


Achso. Wo ist dann dein Problem, wenn in einem Russland-Strang über die USA gesprochen wird? Schließlich ist Russland ein Teil davon.
Audi
Beiträge: 6170
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Audi » Fr 25. Jan 2019, 14:06

Europa2050 hat geschrieben:(25 Jan 2019, 12:27)

Warum bist Du dann im Venzuela-Strang so besorgt, dass die USA das heilige Maduro-Land mit Krieg überziehen könnte?

Weil man in erster Linie diplomatisch Probleme lösen sollte. Neuwahlen und die Menschen sollen entscheiden
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4638
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Europa2050 » Fr 25. Jan 2019, 15:11

Audi hat geschrieben:(25 Jan 2019, 14:06)

Weil man in erster Linie diplomatisch Probleme lösen sollte. Neuwahlen und die Menschen sollen entscheiden


Natürlich da sind wir schon beinand. Meine Frage war ja nur, warum Du Trump hier so optimistisch darstellst, und ihm anderswo das Schüren eines Krieges unterstellst. Das scheint mir nicht stringent.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Alexyessin
Moderator
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Alexyessin » Fr 25. Jan 2019, 15:14

Audi hat geschrieben:(25 Jan 2019, 11:07)

War nicht Clinton die Frau, die den Libyen Krieg so geil fand?


Echt? Dann, mal her mit die Belege.
Aber es wird eh wieder nix kommen.................
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Audi
Beiträge: 6170
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Audi » Fr 25. Jan 2019, 16:35

Europa2050 hat geschrieben:(25 Jan 2019, 15:11)

Natürlich da sind wir schon beinand. Meine Frage war ja nur, warum Du Trump hier so optimistisch darstellst, und ihm anderswo das Schüren eines Krieges unterstellst. Das scheint mir nicht stringent.

Ich Stelle ihn nicht optimistisch. Das einzigste was ich ihn zu gute halten ist, dass er noch keinen Krieg begonnen hat. Sonst kann ich ihm nichts abgewinnen
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 18:39

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jan 2019, 15:14)

Echt? Dann, mal her mit die Belege.
Aber es wird eh wieder nix kommen.................


https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/d ... -ld.106034

Als Ghadhafi im März 2011 den im Zuge des Arabischen Frühlings ausgebrochenen Aufstand niederzuschlagen begann, war die Chefin des State Department die wichtigste Stimme in Washington, die zu einem Eingreifen riet.



Dank alliierter Hilfe marschierten die Aufständischen im August 2011 in Tripolis ein, zwei Monate später war Ghadhafi ein toter Mann. «Wir kamen, wir sahen, er starb», rief Clinton in Anlehnung an Cäsar aus. Sie liess es sich nicht nehmen, mit einem triumphalen Besuch in Tripolis, «auf dem Boden des freien Libyen», wie sie es nannte, den Erfolg zu feiern. Enge Mitarbeiter brüteten bereits darüber, wie dieser sich für die ambitiöse Politikerin propagandistisch nutzen liesse. Der Presse wurde ein heute berühmtes Bild zugespielt, das die Aussenministerin an Bord eines Militärflugzeuges zeigt, mit dunklen Brillengläsern und hinter einem Aktenstapel, eine rastlos reisende Verfechterin amerikanischer Interessen. Clinton, so wurde in einem internen Memorandum geprahlt, sei die treibende Kraft hinter der amerikanischen Libyen-Politik gewesen, «von Anfang bis zum Ende».


https://www1.wdr.de/daserste/monitor/se ... n-146.html

Hillary Clinton, 17.03.2011 (Übersetzung Monitor): „Eine Flugverbotszone erfordert - da sind sich Militärexperten einig - dass wir unsere Flugzeuge und Piloten schützen müssen. Und das bedeutet, dass wir das libysche Verteidigungssystem bombardieren müssen.“

US-Präsident Obama zögert, aber lässt sich schließlich überreden. Clintons außenpolitische Beraterin schreibt ihr am ersten Tag der Bombardements:

Zitat: „Den Präsidenten in dieser Frage umgedreht zu haben, ist ein großer Sieg für alles, wofür wir zusammen gearbeitet haben.“


Prof. Günter Meyer, Universität Mainz, Zentrum für Forschung zur Arabischen Welt: „Das Grundmuster der Außenpolitik von Hillary Clinton ist immer gewesen, die Regime, die nicht im Interesse der USA agierten, zu stürzen, auszuwechseln. Das war der Fall im Irak, die Invasion dort. Das war der Fall in Libyen. Das Ergebnis in allen Fällen ist gescheiterter Staat, Chaos, humanitäre Katastrophe.“


Killarys Ruf und Spitzname kommen nicht von Ungefähr. Verwundert mich, dass du hierfür noch Quellen benötigst.
Benutzeravatar
Alexyessin
Moderator
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Alexyessin » Fr 25. Jan 2019, 18:50

Arcturus hat geschrieben:(25 Jan 2019, 18:39)

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/d ... -ld.106034





https://www1.wdr.de/daserste/monitor/se ... n-146.html





Killarys Ruf und Spitzname kommen nicht von Ungefähr. Verwundert mich, dass du hierfür noch Quellen benötigst.


Die Aussage von Audi war "geil auf den Libyen Krieg".
Natürlich weiß ich das Frau Clinton der US-Amerikanischen Politik der Intervention nicht abgeneigt ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 6175
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Schnitter » Fr 25. Jan 2019, 18:55

Wenn Clinton eine Lügnerin ist, was ist denn dann Trump ? :D
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 18:56

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jan 2019, 18:50)

Die Aussage von Audi war "geil auf den Libyen Krieg".
Natürlich weiß ich das Frau Clinton der US-Amerikanischen Politik der Intervention nicht abgeneigt ist.


Und du erkennst da keine Kriegsgeilheit?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 18:56

Schnitter hat geschrieben:(25 Jan 2019, 18:55)

Wenn Clinton eine Lügnerin ist, was ist denn dann Trump ? :D


Tob dich im Trumpel-Forum aus.
Benutzeravatar
Alexyessin
Moderator
Beiträge: 77312
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Alexyessin » Fr 25. Jan 2019, 19:05

Arcturus hat geschrieben:(25 Jan 2019, 18:56)

Und du erkennst da keine Kriegsgeilheit?


Nicht wirklich. Das Mittel zur Intervention war schon immer ein Standbein der US-Außenpolitik. Das ist für uns eher pazifistisch eingestellte Europäer teilweise unverständlich.
Und pragmatisch gesehen habe ich diese Entscheidung befürwortet. Leider haben sie halt auch den zweiten Fehler wieder gemacht. Wer reingeht muss halt auch drinbleiben.
Aber Kriegsgeilheit nenn ich das nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 6175
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Schnitter » Fr 25. Jan 2019, 19:06

Arcturus hat geschrieben:(25 Jan 2019, 18:56)

Tob dich im Trumpel-Forum aus.


Erzähl doch mal.

Es ist ja nun nachgewiesener Fakt dass Trump aufgrund lancierter u.a. russischer Lügenkampagnen Clinton als Präsidentin verhindert hat.

Was ist also eine Clinton gegenüber dem größten Lügner der Gegenwart ? :p
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Fr 25. Jan 2019, 19:26

Alexyessin hat geschrieben:(25 Jan 2019, 19:05)

Nicht wirklich. Das Mittel zur Intervention war schon immer ein Standbein der US-Außenpolitik. Das ist für uns eher pazifistisch eingestellte Europäer teilweise unverständlich.
Und pragmatisch gesehen habe ich diese Entscheidung befürwortet. Leider haben sie halt auch den zweiten Fehler wieder gemacht. Wer reingeht muss halt auch drinbleiben.
Aber Kriegsgeilheit nenn ich das nicht.


Ach bitte. Du kannst auch Mal was zugeben.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste