Hillary, die Lügnerin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Der Leviathan
Beiträge: 95
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:20

Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Der Leviathan » Mo 7. Mär 2016, 22:01

https://www.youtube.com/watch?v=-dY77j6uBHI

Das Video dokumentiert schön einen Bruchteil des wendehalsigen Auftretens dieser Frau, von der man wirklich den Eindruck gewinnt, dass sie für Macht alles, wirklich alles täte.

Vielleicht etwas dünn als Diskussionsgrundlage, aber ich befürchte, wenn ich es in den Präsidentschaftsthread poste, erhält es nicht die gebührende Aufmerksamkeit.
Non est potestas super terram quae comparetur ei
Qui factus est ut nullum timeret
HugoBettauer

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon HugoBettauer » Di 8. Mär 2016, 22:41

Wen soll es überraschen, wenn ein Politiker mal mogelt oder seine Meinung ändert? Das ist doch normal.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 8. Mär 2016, 22:57

Alle Politiker lügen, verbiegen die Wahrheit bis zur Unkenntlichkeit. Wen das noch empört...
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Der Leviathan
Beiträge: 95
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:20

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Der Leviathan » Mi 9. Mär 2016, 15:27

Dass viele es machen, ist keine Entschuldigung, weil man sonst auf keine Aussage mehr irgendwas geben kann, und zeigt mir doch mal eine Liste mit den Lügen von Sanders, ich wette, die wirkt nicht annähernd so dreist wie Hillarys.
Non est potestas super terram quae comparetur ei
Qui factus est ut nullum timeret
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25537
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 9. Mär 2016, 16:05

Der Leviathan hat geschrieben:(09 Mar 2016, 15:27)

Dass viele es machen, ist keine Entschuldigung, weil man sonst auf keine Aussage mehr irgendwas geben kann, und zeigt mir doch mal eine Liste mit den Lügen von Sanders, ich wette, die wirkt nicht annähernd so dreist wie Hillarys.


Mal einen Blick in die Historik der jewiligen US Wahlkämpfe geworfen ? Da wird einem schlecht und das ist dort eben normal
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon gallerie » Mi 9. Mär 2016, 16:18

Wenn Millionäre gegen Millionäre im Wahlkampf antreten dann bleibt dem objektiven Beobachter nur Abscheu und Ekel.
Der alter abgesprochene Spruch "Geld geriert die Welt" ist bis heute ein Merkmal der US-amerikanischen Politik.
Diese Politik kennzeichnet das Vorgehen des US-Immprerialisum bis heute.
Die haben nix dazu gelernt, trotz Vietnam, Irak, Afghanistan, Somalia usw.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25537
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Cobra9 » Mi 9. Mär 2016, 16:41

gallerie hat geschrieben:(09 Mar 2016, 16:18)

Wenn Millionäre gegen Millionäre im Wahlkampf antreten dann bleibt dem objektiven Beobachter nur Abscheu und Ekel.
Der alter abgesprochene Spruch "Geld geriert die Welt" ist bis heute ein Merkmal der US-amerikanischen Politik.
Diese Politik kennzeichnet das Vorgehen des US-Immprerialisum bis heute.
Die haben nix dazu gelernt, trotz Vietnam, Irak, Afghanistan, Somalia usw.


Egal welches Land ---> Eigene Interesee über das Wohl einer Sache zu stellen versaut den Menschen. Meine Meinung zum US Wahlkampf. Aber immerhin die US Bürger haben die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ich seh echt mit Schrecken was die wählen könnten. Aber der US Wahlkampf ist der dreckigste jeher den ich kenne.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon gallerie » Mi 9. Mär 2016, 16:56

...stimmt, und wir müssen diesen diese globale Pest oder Cholera ausbaden...Vielen Dank!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4040
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Boraiel » Mi 9. Mär 2016, 17:43

Cobra9 hat geschrieben:(09 Mar 2016, 16:41)

Egal welches Land ---> Eigene Interesee über das Wohl einer Sache zu stellen versaut den Menschen. Meine Meinung zum US Wahlkampf. Aber immerhin die US Bürger haben die Wahl zwischen Pest und Cholera. Ich seh echt mit Schrecken was die wählen könnten. Aber der US Wahlkampf ist der dreckigste jeher den ich kenne.

Da kennst du aber wenige, in einigen Ländern ist es üblich den Gegner zu Wahlkampfzwecken ins Gefängnis zu stecken oder umzubringen, ist mir bei den USA eher weniger bekannt.
Nebenbei gesagt, versaut eher die Forderung sein Eigeninteresse außen vor zu lassen die Menschen.
Das einem beim Blick auf die demokratischen Kandidaten wie hier Hillary unwohl wird kann ich verstehen, aber die Republikaner machen das wieder wett.
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
HugoBettauer

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon HugoBettauer » Mi 9. Mär 2016, 22:16

Der Leviathan hat geschrieben:(09 Mar 2016, 15:27)

Dass viele es machen, ist keine Entschuldigung, weil man sonst auf keine Aussage mehr irgendwas geben kann, und zeigt mir doch mal eine Liste mit den Lügen von Sanders, ich wette, die wirkt nicht annähernd so dreist wie Hillarys.

Durch ihre Lügen disqualifizieren sich viele Kandidaten. Außer Trump, der sagt, was er denkt. Er ist Amerikas Antwort auf Merkel und auf Putin.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4781
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Fuerst_48 » Do 10. Mär 2016, 21:32

HugoBettauer hat geschrieben:(09 Mar 2016, 22:16)

Durch ihre Lügen disqualifizieren sich viele Kandidaten. Außer Trump, der sagt, was er denkt. Er ist Amerikas Antwort auf Merkel und auf Putin.

Mag sein...aber mit manchen seiner Antworten disqualifiziert er sich selbst.
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 2018
Registriert: Do 18. Jul 2013, 00:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon UncleSams_Berater » Do 10. Mär 2016, 22:24

HugoBettauer hat geschrieben:(09 Mar 2016, 22:16)

Durch ihre Lügen disqualifizieren sich viele Kandidaten. Außer Trump, der sagt, was er denkt. Er ist Amerikas Antwort auf Merkel und auf Putin.


:D
Trump lügt am meisten aber man bemerkt es nicht weil er immer nur Schwachsinn redet
MAKE POLITIK-FORUM.EU GREAT AGAIN
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Nomen Nescio » Do 24. Jan 2019, 00:48

HugoBettauer hat geschrieben:(09 Mar 2016, 22:16)

Durch ihre Lügen disqualifizieren sich viele Kandidaten. Außer Trump, der sagt, was er denkt. Er ist Amerikas Antwort auf Merkel und auf Putin.

der lügt so frech und viel, daß man es nicht versteht. statistik: ungefähr 10 lügen/tag.

eine schöne antwort auf merkel und putin... :rolleyes: :mad2: :mad:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12617
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon imp » Do 24. Jan 2019, 01:25

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Jan 2019, 00:48)

der lügt so frech und viel, daß man es nicht versteht. statistik: ungefähr 10 lügen/tag.

eine schöne antwort auf merkel und putin... :rolleyes: :mad2: :mad:

In diesem Thread geht es um Hillary, die Lügnerin. Wenn du dich über Trump ärgern willst, nimm bitte einen anderen.

Clinton hat bis heute nicht verdaut, dass Amerika sie nicht gewählt hat.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Nomen Nescio » Do 24. Jan 2019, 02:48

imp hat geschrieben:(24 Jan 2019, 01:25)

In diesem Thread geht es um Hillary, die Lügnerin. Wenn du dich über Trump ärgern willst, nimm bitte einen anderen.

Clinton hat bis heute nicht verdaut, dass Amerika sie nicht gewählt hat.

neinh, ich will damit andeuten daß der strang seeeehr aufgeblasen ist. mutwillig wird/wurde versucht sie als nicht zuverlässig darzustellen. OK, das ist euer recht.

solche bemerkungen sind nicht absolut, sondern relativ. mit wem verglichen ist sie nicht zuverlässig.
denke mal über die tragweite dieser frage nach.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12617
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon imp » Do 24. Jan 2019, 09:40

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Jan 2019, 02:48)

neinh, ich will damit andeuten daß der strang seeeehr aufgeblasen ist. mutwillig wird/wurde versucht sie als nicht zuverlässig darzustellen. OK, das ist euer recht.

Hillary Clinton hätte uns längst in sinnlose Kriege verwickelt. Es sind Beiträge von 2016, auf die du 2019 antwortest. Clinton musste wie die SPD lernen, dass es nichts nützt, dem Gegner irgendwas vorzuhalten, wenn man selbst keine brauchbare Option bietet.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14756
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Keoma » Do 24. Jan 2019, 09:47

imp hat geschrieben:(24 Jan 2019, 09:40)

Hillary Clinton hätte uns längst in sinnlose Kriege verwickelt. Es sind Beiträge von 2016, auf die du 2019 antwortest. Clinton musste wie die SPD lernen, dass es nichts nützt, dem Gegner irgendwas vorzuhalten, wenn man selbst keine brauchbare Option bietet.


Und in welcher Glaskugel kann man das mit den sinnlosen Kriegen lesen?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Arcturus » Do 24. Jan 2019, 09:53

Keoma hat geschrieben:(24 Jan 2019, 09:47)

Und in welcher Glaskugel kann man das mit den sinnlosen Kriegen lesen?


Naja, dass die Frau ein wenig kriegsgeil ist, ist zumindest bekannt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14756
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Keoma » Do 24. Jan 2019, 10:00

Arcturus hat geschrieben:(24 Jan 2019, 09:53)

Naja, dass die Frau ein wenig kriegsgeil ist, ist zumindest bekannt.


Trotzdem ist es eine gewagte Aussage.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Hillary, die Lügnerin

Beitragvon Nomen Nescio » Do 24. Jan 2019, 18:20

Arcturus hat geschrieben:(24 Jan 2019, 09:53)

Naja, dass die Frau ein wenig kriegsgeil ist, ist zumindest bekannt.

das ist kein antwort. wso hätte sie eingegriffen?

daneben lieber eine die kriegsgeil ist, denn dann weiß man womit zu rechen, als de impulsive, unberechenbare trump. DER ist erst ein gefahr. wenn nicht fürs ausland, ann jedenfalls fürs innland.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast