Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Schallplatte

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Schallplatte » Fr 29. Aug 2008, 04:30

Kim Jürgen Iljitsch hat geschrieben:Auch im österreichischen Rundfunk ist dieses bahnbrechende Video schon gelaufen.
Resonanz: leider null.

Vox wird an einem Donnerstag um 22:50 etwa 0,1 % Zuschauer haben.
Traurig für unsere Bewegung, aber nun mal wahr.


Da geb ich dir recht, unsere Top Medien sollten mal lieber sowas wie "Unter falscher Flagge" zeigen, das unsre Idioten mal aufwachen.
Red dwarf
Beiträge: 482
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:07

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Red dwarf » Fr 29. Aug 2008, 06:30

Derjohnkiwi hat geschrieben:


Habe ich und ich habe ihn verstanden sie auch :sarcasm:

Da gabs keine Sprengung und punkt die hört sich nämlich ein bischen anders an und Lautlosen Sprengstoff gibt es nicht :wall:
[/quote]



Also, ich habe den WTC7-Report auch verstanden.

Darum finde ich ihn ja so erheiternd.

:cheers:
"There are things we know that we know. There are known unknowns - that is to say, there are things that we now know we don't know, but there are also unknown unknowns. There are things we do not know we don't know." - SecDef Donald Rumsfeld, 12 Feb 2002
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 10:42

Red dwarf hat geschrieben:Also, ich habe den WTC7-Report auch verstanden.

Darum finde ich ihn ja so erheiternd.

:cheers:


:wall: Wohl eher nicht sonst würden sie nicht so ein FRDS. verbreiten nur weil sie sich an der Formulierung aufhängen :wall:
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 10:44

Jürgen Meyer hat geschrieben:Für Anfänger ist der Film Mysteries auch sehr zu empfehlen, der eine kontrollierte Sprengung der WTC Türme praktisch nachweist
http://www.cinefacts.de/tv/details.php? ... 0001348721
Der Film wurde jetzt sogar im TV ausgestrahlt




Am 11. September 2008 wird der Film auf VOX TV ausgestrahlt 22:50 - 00:40 VOX
Damit ist die Skepsis über die Wahrheit endgültig bei den Mainstreammedien angekommen

Grüsse Jürgen

:irony: Ah die Märchenfilme kommen wie wahr die das Echo diese Films 00,0000001% :?: :roll:
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 10:48

Schallplatte hat geschrieben:
Da geb ich dir recht, unsere Top Medien sollten mal lieber sowas wie "Unter falscher Flagge" zeigen, das unsre Idioten mal aufwachen.


:wall: Noch mehr FFDS langsam machen sie sich echt lächerlich :wall:
Red dwarf
Beiträge: 482
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:07

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Red dwarf » Fr 29. Aug 2008, 11:58

Derjohnkiwi hat geschrieben:
:wall: Wohl eher nicht sonst würden sie nicht so ein FRDS. verbreiten nur weil sie sich an der Formulierung aufhängen :wall:


Der Inhalt des NIST-Reports reicht auch ohne verbale Überspitzungen für erhebliche Heiterkeit...

:giggle:
"There are things we know that we know. There are known unknowns - that is to say, there are things that we now know we don't know, but there are also unknown unknowns. There are things we do not know we don't know." - SecDef Donald Rumsfeld, 12 Feb 2002
Schallplatte

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Schallplatte » Fr 29. Aug 2008, 15:37

***Beleidigung - der Moderator***
WuesteErde

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon WuesteErde » Fr 29. Aug 2008, 15:53

***

Der ist doch schon dauernd gegen die Wand gelaufen! Kein Wunder also.

:mrgreen:

Also NIST hat nun alle Glaubwürdigkeit verloren. Und wen interessiert das? Die meisten lassen sich doch mit dem abspeisen, was ihnen vorgesetzt wird.
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 16:22

WuesteErde hat geschrieben:
Der ist doch schon dauernd gegen die Wand gelaufen! Kein Wunder also.

:mrgreen:

Also NIST hat nun alle Glaubwürdigkeit verloren. Und wen interessiert das? Die meisten lassen sich doch mit dem abspeisen, was ihnen vorgesetzt wird.


Sind sie schon dahintergekommen wie lang es dauert einen Schalter umzulegen :wall: :irony:
WuesteErde

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon WuesteErde » Fr 29. Aug 2008, 16:38

Derjohnkiwi hat geschrieben:
Sind sie schon dahintergekommen wie lang es dauert einen Schalter umzulegen :wall: :irony:


Aua - des muss langsam weh tun. Aber wie sagt man so schön ..... tut nicht weh.

Vielleicht sollten Sie mal den Schalter umlegen. Dann wissen Sie wie lange es dauert einen Schalter umzulegen.

Welchen Schalter übrigens?
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 16:40

WuesteErde hat geschrieben:
Aua - des muss langsam weh tun. Aber wie sagt man so schön ..... tut nicht weh.

Vielleicht sollten Sie mal den Schalter umlegen. Dann wissen Sie wie lange es dauert einen Schalter umzulegen.

Welchen Schalter übrigens?


Denn den es braucht um die WTC Kamera einzuschalten etwas was sie ja absolut nicht nachzuvollziehen konnten oder können :voodoo:
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 16:41

Gretel hat geschrieben:
Ich finde es aber ausnehmend UNGERECHT, mich harmloses Hascherl da verzweifelt googeln zu lassen.

:rant:


:blush: Hättest auch einfach per PN fragen können :rasta:
WuesteErde

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon WuesteErde » Fr 29. Aug 2008, 16:52

Derjohnkiwi hat geschrieben:
Denn den es braucht um die WTC Kamera einzuschalten etwas was sie ja absolut nicht nachzuvollziehen konnten oder können :voodoo:



Wo steht dass jemand einen Schalter umlegen musste, um die Kamera der WTC auf Sendung zu bringen.
Auch wüßte ich gerne wer CNN denn gesteckt hat, dass da gerade was passiert ist.
Fragen Sie halt Mike, den beschäftig das ja auch.
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 16:53

WuesteErde hat geschrieben:

Wo steht dass jemand einen Schalter umlegen musste, um die Kamera der WTC auf Sendung zu bringen.
Auch wüßte ich gerne wer CNN denn gesteckt hat, dass da gerade was passiert ist.
Fragen Sie halt Mike, den beschäftig das ja auch.


Nö es ist allen logisch bis auf ein par VT. Typen die einfach nicht mit der Realität klarkommen will ja keinen ansehn :?
WuesteErde

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon WuesteErde » Fr 29. Aug 2008, 16:59

Derjohnkiwi hat geschrieben:
Nö es ist allen logisch bis auf ein par VT. Typen die einfach nicht mit der Realität klarkommen will ja keinen ansehn :?


Na dann muss ich halt dumm sterben - wenn Sie mich nicht aufklären können.
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 29. Aug 2008, 17:02

WuesteErde hat geschrieben:
Na dann muss ich halt dumm sterben - wenn Sie mich nicht aufklären können.

Das ist dann ihr Pech es wurde ihnen von Mehren Leuten erklärt aber das geht bei ihnen zu einem Ohr rein und zum andren raus so lange sie den mangle nicht abstellen kann mann es sich schenken ihnen was zu erklären das ist nämlich beim nächsten Satz schon wieder weg :igno:
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Gretel » Fr 29. Aug 2008, 17:08

Ich glaubs nicht ich glaubs nicht!

Es wurde Dir 30 0000 mal gesagt und stand auch im Link dass es Kameras von CNN waren und auch DIESE Sätze habe ich dir schonmal geschrieben! Lese Dir das gefälligst selbst durch, brauchst Du ne AMME?

Was ist das bei Dir?!?!

Bitte kläre mich auf.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2231
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Chajm » Fr 29. Aug 2008, 18:16

Gretel hat geschrieben:Was ist das bei Dir?!?!

Bitte kläre mich auf.




Ganz einfach: Dummheit gepaart mit Hass!
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Hein Wind
Beiträge: 1087
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:51

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Hein Wind » Fr 29. Aug 2008, 18:32

p.o.lemik hat geschrieben:


Ganz einfach: Dummheit gepaart mit Hass!

Der Stoff aus dem die Träumer sind! :thumbup:
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Gretel » Fr 29. Aug 2008, 18:39

Hein Wind hat geschrieben:Der Stoff aus dem die Träumer sind! :thumbup:



Träumer = Klugheit gepaart mit Liebe!

You may say I`m a dreamer, but I´m not the only one.

http://de.youtube.com/watch?v=jEOkxRLzBf0
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste