Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 519
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon streicher » Mo 15. Apr 2019, 20:29

Dabei zählt Ghana ganz sicher zu den Ländern Afrikas, in denen es steiler bergauf geht. Zum Beispiel schnitt Ghana in Vergangenheit in Sachen Regierungsführung überdurchschnittlich ab. Doch auch mit wachsender Wirtschaft kommen Probleme. Wie sollte Ghana das Problem anpacken?
Seit zwei Jahren wächst die Wirtschaft in dem westafrikanischen Land wieder stärker, Ghana geht es spürbar besser. Das heißt auch: Es kommen mehr Menschen ins Land, chinesische Investoren, europäische Touristen. Und mit ihnen kommen die Freier. Wie viele Kinder sich inzwischen prostituieren, wisse niemand genau, sagt Dr. George Oppong, Leiter der Ghana-Sektion der NGO "Defence for Children International" (DCI), für die auch Martin arbeitet. Hundert- bis zweihunderttausend Kinder, schätzt er, könnten es in Ghana sein. Die Jüngsten sind neun Jahre alt. Knapp 200.000 Kinder, so viele gehen in Hamburg jeden Tag zur Schule.Hölle auf Erden - und schlimmer

Die Kinder, die in diese Höllenspirale reingeraten sind, können nicht zu ihren Familien zurück, denn mit ihrer Geschichte würden sie von den Familien verstoßen werden. Es gibt Organisationen, die sich dem Kampf gegen die Kinderprostitution verschrieben haben, doch kämpfen sie gegen Windmühlen?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2946
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon McKnee » Mo 15. Apr 2019, 20:45

streicher hat geschrieben:(15 Apr 2019, 20:29)
Es gibt Organisationen, die sich dem Kampf gegen die Kinderprostitution verschrieben haben, doch kämpfen sie gegen Windmühlen?


Wer sich die Frage stellt oder stellen muss, hat den Kampf bereits verloren.

Der schnelle wirtschaftliche Aufstieg hat vermutlich mehr negative Folgen, als die pure Armut. Er schafft Annehmlichkieten, die wiederum locken Touristen an, leider auch jene, die nur billigen Sex suchen. Prostitution war schon immer ein schnelle und große Einnahmequelle...nur nie, für jene, die sie ausüben MÜSSEN

Ich würde es befürworten, wenn diesen Menschen hinsichtlich der sexuellen Mißbrauchs von Minderjährigen in den Heimatländern konsequent der Prozeß gemacht würde.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38660
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Apr 2019, 23:43

McKnee hat geschrieben:(15 Apr 2019, 20:45)

Ich würde es befürworten, wenn diesen Menschen hinsichtlich der sexuellen Mißbrauchs von Minderjährigen in den Heimatländern konsequent der Prozeß gemacht würde.

Auf jeden Fall! Dafür braucht es aber internationale Zusammenarbeit mit den Behörden vor Ort, auf den Philippinen und in Thailand kämpft man ja mit ähnlichen Problemen. Einfach nur furchtbar.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2540
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 16. Apr 2019, 01:37

McKnee hat geschrieben:(15 Apr 2019, 20:45)



Ich würde es befürworten, wenn diesen Menschen hinsichtlich der sexuellen Mißbrauchs von Minderjährigen in den Heimatländern konsequent der Prozeß gemacht würde.


In Australien geschieht das bereits. Die AFD (Australian Federal Police) arbeitet sehr eng vor allem mit asiatischen Laendern zusammen. Die auslaendischen Behoerden werden darauf aufmerksam gemacht wenn ein Phaedophiler (der als solcher bei uns vorbestraft ist) in deren Land einreist. Begeht ein Australier in einem Drittland sexuellen Missbrauch dann muss er mit Strafverfolgung in Australien rechnen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 2946
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon McKnee » Di 16. Apr 2019, 07:03

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(16 Apr 2019, 01:37)
Die auslaendischen Behoerden werden darauf aufmerksam gemacht wenn ein Phaedophiler (der als solcher bei uns vorbestraft ist) in deren Land einreist.


Ist nach "unserem" Datenschutz(-verständnis) nicht in diesem Umfang möglich.

Begeht ein Australier in einem Drittland sexuellen Missbrauch dann muss er mit Strafverfolgung in Australien rechnen.


Das ist in Deutschland auch möglich, muss nur konsequent umgesetzt werden. Dazu kommt natürlich dann auch die internationale Zusammenarbeit.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2540
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 16. Apr 2019, 11:44

McKnee hat geschrieben:(16 Apr 2019, 07:03)

Ist nach "unserem" Datenschutz(-verständnis) nicht in diesem Umfang möglich.



Das ist in Deutschland auch möglich, muss nur konsequent umgesetzt werden. Dazu kommt natürlich dann auch die internationale Zusammenarbeit.


Wir haben diese Kooperation mit Nachbar Laender nicht nur in Bezug auf sexuellem Missbrauch sondern auch in Bezug auf Drogen Schmugel.

Wir setzen sehr konsequent durch wenn Australier in anderen Laender gegen Gesetze verstossen die bei uns strafbar sind. australien geht sogar soweit das wenn zB das Mindestalter fuer sexual consent in einem anderen land 14 Jahre ist und bei uns ist es 16 Jahre, Australier die sich an einem 14 jaehrigen Kind vergehen weil es im Gastland legal ist, bei uns strafrechtlich verfolgt wird wenn es bewiesen werden kann.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15012
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon John Galt » Di 16. Apr 2019, 11:50

Diverse NGOs, z.B. Plan schaffen es nicht mal Beschneidungen zu verhindern. Generell machen viele NGOs bei vielen Problemen nichts anderes als Broschüren zu verteilen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 519
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon streicher » Sa 20. Apr 2019, 12:52

McKnee hat geschrieben:(15 Apr 2019, 20:45)

Wer sich die Frage stellt oder stellen muss, hat den Kampf bereits verloren.

Der schnelle wirtschaftliche Aufstieg hat vermutlich mehr negative Folgen, als die pure Armut. Er schafft Annehmlichkieten, die wiederum locken Touristen an, leider auch jene, die nur billigen Sex suchen. Prostitution war schon immer ein schnelle und große Einnahmequelle...nur nie, für jene, die sie ausüben MÜSSEN

Ich würde es befürworten, wenn diesen Menschen hinsichtlich der sexuellen Mißbrauchs von Minderjährigen in den Heimatländern konsequent der Prozeß gemacht würde.
Stimme ich voll zu. Dafür muss, wie im Thread schon angemerkt, die internationale Zusammenarbeit und Informationsaustausch verbessert werden.

Verbietet Ghana die Kinderprostitution explizit gesetzlich?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 519
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Kinderprostitution in Ghana - was der Aufstieg mit sich bringt

Beitragvon streicher » Sa 20. Apr 2019, 12:53

John Galt hat geschrieben:(16 Apr 2019, 11:50)

Diverse NGOs, z.B. Plan schaffen es nicht mal Beschneidungen zu verhindern. Generell machen viele NGOs bei vielen Problemen nichts anderes als Broschüren zu verteilen.

Sie machen auf das Problem aufmerksam und hoffen, dass andere Institutionen eingreifen, die Zähne haben.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast