Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 6486
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon Audi » Mi 17. Apr 2019, 18:37

In Libyen kochen viele Mächte ihren Brei. Ein haftar, der eng mit der CIA verbunden ist und seinen Wohnsitz in den USA hat, zieht einfach Mal so in den Krieg und erobert mit französischer Hilfe Ölhafen. Jetzt versucht man es Putin in die Schuhe zu schieben mit seinen " Hunde des Krieges" . Mir ist schon aufgefallen wie die Medien Putin in Stellung bringen während man Frankreich als Randnotiz erwähnt, ein Schelm....
Btw, natürlich will Russland dort was verdienen, genau so wie paris
Kohlhaas
Beiträge: 1205
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon Kohlhaas » Mi 17. Apr 2019, 18:46

Audi hat geschrieben:(17 Apr 2019, 18:30)

Und wieder ist Putin der böse, wieso erwähnst du nicht macron seine Hunde des Krieges?l

Vielleicht weil wieder mal Russland mit einem Veto eine Entschließung der UN verhindert hat? Welches Interesse hat Russland an der gegenwärtigen Situation? Willst Du behaupten, Frankreich hätte ähnlich gelagerte Interessen?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 18:47

Und warum braucht man jetzt einen Bürgerkrieg - waren die Gespräche 2017 bis 2019 nicht schön genug?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 19:02

Die libysche Regierung appellierte an die Europäer:
Ein "friedliches und demokratisches Libyen" sei im im Interesse ganz Europas, sagte er in Rom. Sollte die Gewalt anhalten, könnten 800.000 Menschen versuchen, nach Europa zu flüchten - darunter auch mehr als 400 Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), die derzeit in Libyen in Haft sind, warnte Maitig.
http://www.dtoday.de/startseite/politik ... 60958.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon imp » Mi 17. Apr 2019, 19:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2019, 19:02)

Die libysche Regierung appellierte an die Europäer:
http://www.dtoday.de/startseite/politik ... 60958.html

Klingt nicht, als sei er Herr der Lage. Er wird es auch nicht mehr.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 19:18

imp hat geschrieben:(17 Apr 2019, 19:15)

Klingt nicht, als sei er Herr der Lage. Er wird es auch nicht mehr.

Einst stand Hannibal vor den Toren Roms, und doch ist am Ende Karthago zerstört worden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 6486
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon Audi » Mi 17. Apr 2019, 19:28

Haftar hat mehr Unterstützer als man denkt. Und er kontrolliert das Land großflächig
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon imp » Mi 17. Apr 2019, 19:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2019, 19:18)

Einst stand Hannibal vor den Toren Roms, und doch ist am Ende Karthago zerstört worden.

Rom indessen wurde später alleweil von irgendwem eingenommen. Irgendwelche Germanen, Goten, Langobarden, Vandalen. Fast schon drin waren Araber und Sarazenen, von der Millionenstadt blieben zwischendurch noch etwa 18.000 bäuerlich lebende Resteinwohner. Das ehemalige Forum Romanum war später lange Zeit ein Rübenacker. Sehen so Sieger aus?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 19:51

imp hat geschrieben:(17 Apr 2019, 19:44)

Rom indessen wurde später alleweil von irgendwem eingenommen. Irgendwelche Germanen, Goten, Langobarden, Vandalen. Fast schon drin waren Araber und Sarazenen, von der Millionenstadt blieben zwischendurch noch etwa 18.000 bäuerlich lebende Resteinwohner. Das ehemalige Forum Romanum war später lange Zeit ein Rübenacker. Sehen so Sieger aus?

Nun ja, sie hatten ihre Zeit, genau wie die Griechen. Und es ist auch weit mehr übrig geblieben als ein Rübenacker.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 19:54

Haftar behauptet, Dschihadisten in Schach zu halten. Aber auch in seinen eigenen Reihen kämpfen etliche Salafisten wie der Warlord Mahmoud al-Werfalli, der wegen Kriegsverbrechen vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag gesucht wird. "Haftar ist eine Kopie von Gaddafi. Er will das Land allein beherrschen", sagt Milizenkommandant Alaweeb.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 62935.html

Im UN-Sicherheitsrat wird eine Resolution vorbereitet, die Haftars Offensive kritisiert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Apr 2019, 20:03

Russische Wagner-Söldner unterstützen den Generalissimus Haftar:

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8685
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon unity in diversity » Do 18. Apr 2019, 05:40

Welchen Namen der Statthalter von Tripolis trägt, ist egal.
Auch, ob Libyen französisch/russisches Mandatsgebiet wird, oder ein Deutsch/Italienisches.
Libyen kann Europa spalten.
Es herrscht Frieden, solange Tripolis keine Steuern verlangt. Heißt, die Satrapenregierung muß von außen finanziert werden und genau so ramponiert ist ihr Ansehen.
Die Ölquelle im Zentrum meiner Domain gehört mir, sagt jeder Warlord.
Schützen kann ich mich damit selber.
Sollte Tripolis seinen Geheimdienst los schicken und seine Truppen der Volks-Dschamahirija gleich hinterher, kommt man denen entgegen. Mit mehreren benachbarten Warlords. Aus welcher Wüstenschlucht war das letzte Lebenszeichen der Gruppierung zu hören?
Das unterscheidet Libyen von Syrien. Schon das antike Rom hatte nur die Kontrolle über einen 10 Meilen breiten Küstenstreifen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 18. Apr 2019, 07:59

Eine Resolution des Sicherheitsrates sollte die sofortige Waffenruhe einfordern, Russland war jedoch die Formulierung zu kritisch. (*)

Ein Angriff auf Tripolis wird die Lage weiter destabilisieren.

(*)
https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 47114.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon MoOderSo » Do 18. Apr 2019, 09:56

Was soll denn da noch destabilisiert werden? Das Stabilste, was Tripolis die letzten Jahre zustande gebracht hat, war Flüchtlinge ins Mittelmeer zu schubsen damit die Schleuser-NGOs sie abholen konnten. Viel mehr "Erfolge" hat doch diese Mafia nicht vorzuweisen.
Since the establishment of the UN-backed Government of National Accord (GNA) in Tripoli, in March 2016, a handful of local militias have gradually brought much of the Libyan capital under their control. Although nominally loyal to the GNA, these armed groups today in fact dominate the government. They have grown into criminal networks straddling business, politics, and the administration.
https://www.swp-berlin.org/fileadmin/co ... 20_lac.pdf
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 18. Apr 2019, 10:08

MoOderSo hat geschrieben:(18 Apr 2019, 09:56)

Was soll denn da noch destabilisiert werden? Das Stabilste, was Tripolis die letzten Jahre zustande gebracht hat, war Flüchtlinge ins Mittelmeer zu schubsen damit die Schleuser-NGOs sie abholen konnten. Viel mehr "Erfolge" hat doch diese Mafia nicht vorzuweisen.

Die Küstenwache hat schon auch einiges gemacht.
Aber natürlich ist es schwierig, Schmugglern beizukommen, wenn die staatliche Ordnung äußerst fragil ist.

Libyen ist der Brückenkopf, einerseits zum Mittelmeer hin, aber auch ins Innere Afrikas.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon MoOderSo » Do 18. Apr 2019, 10:11

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Apr 2019, 10:08)

Die Küstenwache hat schon auch einiges gemacht.
Aber natürlich ist es schwierig, Schmugglern beizukommen, wenn die staatliche Ordnung äußerst fragil ist.

Libyen ist der Brückenkopf, einerseits zum Mittelmeer hin, aber auch ins Innere Afrikas.

Warum hört man dann so wenig über die Route Tobruk-Kreta? Ist doch auch nicht weiter als Tripolis-Malta/Sizilien?
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40473
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 18. Apr 2019, 10:23

MoOderSo hat geschrieben:(18 Apr 2019, 10:11)

Warum hört man dann so wenig über die Route Tobruk-Kreta? Ist doch auch nicht weiter als Tripolis-Malta/Sizilien?

Die ägyptische Küste ist kaum zu erreichen, die libysche und algerische schon.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5285
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon Orbiter1 » Do 18. Apr 2019, 10:47

imp hat geschrieben:(17 Apr 2019, 17:20)

Braucht die Bundeswehr weitere Abenteuer?
Nein, um Libyen sollen sich die Staaten kümmern die für die Destabilisierung Libyens verantwortlich sind. Und das sind primär Frankreich, GB und die USA.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8106
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon MoOderSo » Do 18. Apr 2019, 10:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Apr 2019, 10:23)

Die ägyptische Küste ist kaum zu erreichen, die libysche und algerische schon.

Algerien würde ich den Flüchtlingen nicht empfehlen. Die haben einen robusten Sicherheitsapparat und machen wenig Federlesen. Da können die Flüchtlinge von Glück reden, wenn sie es lebend zurück in den Niger schaffen.
https://www.aljazeera.com/news/2018/06/ ... 43040.html
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40924
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Verteidigungsministerin: Regierungsbildung mit Bundeswehr in Libyen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 18. Apr 2019, 10:58

Audi hat geschrieben:(17 Apr 2019, 18:30)

Und wieder ist Putin der böse, wieso erwähnst du nicht macron seine Hunde des Krieges?

Selbstverständlich ist Putin der Böse, weil er jetzt wieder zigtausende Todesopfer in Kauf nimmt.

Zu Macron: wer sind diese Experten? Gibt es Beweise, dass Frankreich mitgemischt hat? Wie viele Todesopfer gab es dabei?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast