Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skeptiker
Moderator
Beiträge: 2474
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Skeptiker » Do 9. Mai 2019, 18:26

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 May 2019, 14:59)
Herr Geisel prüft. Das muß er. Denn die Frage ist ja was tun mit denen die Deutschland aufnehmen muss. Also guckt er welche anderen Muslime hilfreich sein könnten. Und klar. Wenn er dann eine Entscheidung fällt dann hat er auch die Verantwortung.

Vielleicht ist er aber kein guter Feuerwehrmann, wenn er erst noch prüfen muss ob man mit Benzin gut löschen kann. Mir machen solche Feuerwehrmänner Angst!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 18:45

Deutschland bürgert Dschihadisten aus
https://www.dw.com/de/deutschland-bürge ... a-48175592

Darauf haben sich Seehofer und Barley verständigt.

Die doppelte Staatsangehörigkeit ist allerdings Voraussetzung. Wer "nur" Deutscher ist, kann nicht ausgebürgert werden.

Da kann man mal sehen - während Sensationsreporter wütende Artikel schreiben, handelt die Bundesregierung einfach.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2833
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Fliege » Do 9. Mai 2019, 19:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 18:45)
https://www.dw.com/de/deutschland-bürge ... a-48175592
Darauf haben sich Seehofer und Barley verständigt.
Die doppelte Staatsangehörigkeit ist allerdings Voraussetzung. Wer "nur" Deutscher ist, kann nicht ausgebürgert werden.
Da kann man mal sehen - während Sensationsreporter wütende Artikel schreiben, handelt die Bundesregierung einfach.

Ein solcher Hinauswurf für Terroristen ist auch das Mindeste, was von der Regierung erwartet wird.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 19:47

Fliege hat geschrieben:(09 May 2019, 19:22)

Ein solcher Hinauswurf für Terroristen ist auch das Mindeste, was von der Regierung erwartet wird.

Man könnte sie auch einsperren, sofern die Terrorismustätigkeit nachgewiesen ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38366
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 9. Mai 2019, 19:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 18:45)

Da kann man mal sehen - während Sensationsreporter wütende Artikel schreiben, handelt die Bundesregierung einfach.

Wie viele wurden denn schon ausgebürgert und rausgeworfen? Oder gibt es auch dabei unüberwindliche Schwierigkeiten?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 19:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 May 2019, 19:47)

Wie viele wurden denn schon ausgebürgert und rausgeworfen? Oder gibt es auch dabei unüberwindliche Schwierigkeiten?

Ist mir nicht bekannt, aber theoretisch müssen Recht und Gesetz eingehalten werden. Das dürfte fast klar sein.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38366
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 9. Mai 2019, 19:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 19:48)

Ist mir nicht bekannt...

Wahrscheinlich wird überhaupt niemand ausgebürgert, weil rückwirkend wird es nicht gemacht und für die Zukunft gilt:
Das Innenministerium hofft nun, dass die Neuregelung eine Botschaft mit "präventiver Wirkung" aussendet. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte: "Das wird vor allem abschreckende Signalwirkung haben für Ausreisewillige in IS-Gebiete, für IS-Unterstützer."

Der nächste Rohrkrepierer nach der "nationalen Anstrengung bei Abschiebungen".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 2833
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Fliege » Do 9. Mai 2019, 19:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(09 May 2019, 19:47)
Man könnte sie auch einsperren, sofern die Terrorismustätigkeit nachgewiesen ist.

Seehofer und Barley haben sich, laut deiner Meldung, auf etwas anderes besonnen (leider wohl nicht rückwirkend).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1320
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon sunny.crockett » Do 9. Mai 2019, 19:56

Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 May 2019, 18:19)

Die Frage ist ob man die vielen Gruppierungen bei den Islamisten alle als radikal einstufen muß. Das sollte man in der Tat mal prüfen. Was möchtest du eigentlich mit den Rückkehrern machen? Bis in alle Ewigkeit einsperren ist ja nicht möglich. Und da du soviel zu kritisieren hast kannst du sicher eine einfache Lösung anbieten oder?


Islamisten sind immer radikal. Welche Gruppierung man als radikal bezeichnet, ist Ansichtssache. So finden anscheinend viele beispeilsweise Milli Görüs als Partner gut, läßt diese Gruppe auch seit vielen Jahren Islamunterricht in NRW leiten, obwohl Milli Görüs selbst das Ziel ausgegeben hat, die Demokratie zu stürzen und durch einen "islamischen Gottesstaat Deutschland" zu ersetzen.
In Berlin könnte ich mir vielleicht die liberale Moscheegemeinde um Frau Ates als Partner der Regierung vorstellen, allerdings hat sie selbst in einem Interview gesagt, dass sie aus dem Berliner Senat als Schande für den "richtigen Islam" beschimpft wurde.

Und ob man IS-Kämpfer für immer einsperrt (Sicherungsverwahrung), ist von der Justiz abhängig und nicht von einer radikalen Moscheegemeinde, die zur Integration beauftragt wurde. Auch bei Kindern von IS-Meuchelmördern möchte ich nicht, dass die von radikalen Muslimen übernommen werden. Dazu gibt es andere Möglichkeiten, z.B. nicht radikale Pflegeeltern.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 9. Mai 2019, 22:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 May 2019, 19:53)

Wahrscheinlich wird überhaupt niemand ausgebürgert, weil rückwirkend wird es nicht gemacht und für die Zukunft gilt:
Das Innenministerium hofft nun, dass die Neuregelung eine Botschaft mit "präventiver Wirkung" aussendet. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte: "Das wird vor allem abschreckende Signalwirkung haben für Ausreisewillige in IS-Gebiete, für IS-Unterstützer."

Der nächste Rohrkrepierer nach der "nationalen Anstrengung bei Abschiebungen".

Was soll an Abschreckung schlecht sein?

Es dürfte nicht immer einfach sein, sog. Risikoreisenden überhaupt etwas nachzuweisen. Es ist ja grundsätzlich nicht verboten, in den Urlaub zu fahren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 2613
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon watisdatdenn? » Do 9. Mai 2019, 23:17

Dass die SPD sich so an die Moslems ranschmeißt
ist kein Zufall..
Stichwort "Ethnische Wahl"

Gibt es auch ein interessantes Video von Sellner dazu:


Die SPD wird deswegen überspitzt satirisch auch gerne als "Scharia Partei Deutschlands" bezeichnet..

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:50)
Der greift nicht nur ins Braune, ich glaube, der ist übergeschnappt. :mad:

Nein.
Ich glaube er will sich die Stimmen der berliner Clans sichern.

Dann wäre ein solches Verhalten durchaus logisch zu erklären..
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4315
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Vongole » Fr 10. Mai 2019, 14:25

watisdatdenn? hat geschrieben:(09 May 2019, 23:17)

Dass die SPD sich so an die Moslems ranschmeißt
ist kein Zufall..
Stichwort "Ethnische Wahl"

Gibt es auch ein interessantes Video von Sellner dazu:
Die SPD wird deswegen überspitzt satirisch auch gerne als "Scharia Partei Deutschlands" bezeichnet..
Nein.
Ich glaube er will sich die Stimmen der berliner Clans sichern.
Dann wäre ein solches Verhalten durchaus logisch zu erklären..


Ausgemachter Blödsinn, und der zitierte widerliche rechtsextreme Dreck macht Ihre Aussage nicht besser.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4735
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 10. Mai 2019, 15:14

sunny.crockett hat geschrieben:(09 May 2019, 19:56)

Islamisten sind immer radikal. Welche Gruppierung man als radikal bezeichnet, ist Ansichtssache. So finden anscheinend viele beispeilsweise Milli Görüs als Partner gut, läßt diese Gruppe auch seit vielen Jahren Islamunterricht in NRW leiten, obwohl Milli Görüs selbst das Ziel ausgegeben hat, die Demokratie zu stürzen und durch einen "islamischen Gottesstaat Deutschland" zu ersetzen.
In Berlin könnte ich mir vielleicht die liberale Moscheegemeinde um Frau Ates als Partner der Regierung vorstellen, allerdings hat sie selbst in einem Interview gesagt, dass sie aus dem Berliner Senat als Schande für den "richtigen Islam" beschimpft wurde.

Und ob man IS-Kämpfer für immer einsperrt (Sicherungsverwahrung), ist von der Justiz abhängig und nicht von einer radikalen Moscheegemeinde, die zur Integration beauftragt wurde. Auch bei Kindern von IS-Meuchelmördern möchte ich nicht, dass die von radikalen Muslimen übernommen werden. Dazu gibt es andere Möglichkeiten, z.B. nicht radikale Pflegeeltern.


Wichtig ist vielleicht mal zu erwähnen dass viele zwar dem politischen Islam anhängen aber gleichzeitig auch den Suren im Koran die Gewaltverzicht predigen. Und Gewalt von Muslimen an Muslimen ist für diese Leute absolut Haram. Aber wie dem auch sei. Ich mag auch den politischen Islam nicht. Die hängen einer überholten patriarchalen Gesellschaftsform an die auch ich nicht billige. Das Problem mit den IS-Kämpfern ist aber wenn man nicht versucht die IS-Kämpfer mit Hilfe anderer Muslime zu mäßigen dann werden ganz andere, wirklich radikale Kräfte, die Lücke füllen.

Und die Gerüchte über diese eine Gemeinde kommen immer über die B.Z.. Und der Verein ist immer noch nicht verboten. Viele andere aber schon. Ist ja nicht so dass man in Berlin wegguckt wie hier kolportiert wird.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4735
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 10. Mai 2019, 15:19

watisdatdenn? hat geschrieben:(09 May 2019, 23:17)

Dass die SPD sich so an die Moslems ranschmeißt
ist kein Zufall..
Stichwort "Ethnische Wahl"

Gibt es auch ein interessantes Video von Sellner dazu:


Die SPD wird deswegen überspitzt satirisch auch gerne als "Scharia Partei Deutschlands" bezeichnet..


Nein.
Ich glaube er will sich die Stimmen der berliner Clans sichern.

Dann wäre ein solches Verhalten durchaus logisch zu erklären..


In Berlin gibt es ständig Razzien, Prozesse und Beschlagnahmungen gegen die Clans . Die Zeiten wo man aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen weggeguckt hat sind lange vorbei.

Damit dürfte klar sein dass dein Propaganda-Video fürn Ar... ist.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Tomaner
Beiträge: 6750
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Tomaner » Fr 10. Mai 2019, 15:21

watisdatdenn? hat geschrieben:(09 May 2019, 23:17)

Dass die SPD sich so an die Moslems ranschmeißt
ist kein Zufall..
Stichwort "Ethnische Wahl"

Gibt es auch ein interessantes Video von Sellner dazu:


Die SPD wird deswegen überspitzt satirisch auch gerne als "Scharia Partei Deutschlands" bezeichnet..


Nein.
Ich glaube er will sich die Stimmen der berliner Clans sichern.

Dann wäre ein solches Verhalten durchaus logisch zu erklären..


Wer wissen will, um welchen Rechtsradikalen Irren es sich hier handelt: https://www.youtube.com/watch?v=oFdHXJrtcx8
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 10. Mai 2019, 16:10

NS-Propaganda vs. SPD - die Geschichte wiederholt sich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4315
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Vongole » Fr 10. Mai 2019, 16:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 May 2019, 16:10)

NS-Propaganda vs. SPD - die Geschichte wiederholt sich.


Bleib mal auf dem Boden. Der wirre Beitrag eines Rechtsradikalen hat mit der Geschichte ziemlich wenig zu tun.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 37585
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 10. Mai 2019, 16:30

Vongole hat geschrieben:(10 May 2019, 16:18)

Bleib mal auf dem Boden. Der wirre Beitrag eines Rechtsradikalen hat mit der Geschichte ziemlich wenig zu tun.

Aber natürlich gab es in der Geschichte schon Rechtsradikale. Auch Wirre.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 4735
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 10. Mai 2019, 18:17

Vongole hat geschrieben:(10 May 2019, 16:18)

Bleib mal auf dem Boden. Der wirre Beitrag eines Rechtsradikalen hat mit der Geschichte ziemlich wenig zu tun.

Was soll dass denn wieder heißen?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 2613
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 11. Mai 2019, 12:55

Alter Stubentiger hat geschrieben:(10 May 2019, 15:19)
In Berlin gibt es ständig Razzien, Prozesse und Beschlagnahmungen gegen die Clans . Die Zeiten wo man aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen weggeguckt hat sind lange vorbei.

Damit dürfte klar sein dass dein Propaganda-Video fürn Ar... ist.

Und was ist mit dem Fall aus dem Eingangsbeitrag?

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste