Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1315
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon sunny.crockett » Di 7. Mai 2019, 11:17

Geisel will ISIS-Kämpfer mit Hilfe von radikalen Moscheen integrieren

Dieser Vorschlag ist wirklich verblüffend: Innensenator Andreas Geisel (SPD) prüft, ob heimkehrende Salafisten aus Syrien dadurch integriert werden können, dass man sie in radikalen Moscheegemeinden in Berlin unterbringt.

Als „Legalisten“ bezeichnen die Sicherheitsbehörden radikale Muslime, die hervorheben, dass sie zur Umsetzung ihrer Ziele keine Gewalt anwenden wollen. Die Muslimbruderschaft zählt zum Beispiel zu den Legalisten und die türkische Milli-Görüs-Bewegung.

Geisels Vorschlag klang so, als wollte man die Brandstifter zum löschen holen. Wie soll denn ein Muslim in Berlin seinen Glaubensbruder, der aus Syrien zurückkehrt, auf den rechten Weg bringen, wenn er selbst ein Radikaler ist?
Wären diese Leute dann die Partner der Behörden? Ja, wenn es aussichtsreich erscheint, dass sie den ISIS-Kämpfer vom Pfad der Gewalt abbringen. Es könne „durchaus hilfreich sein“, teilt Geisels Sprecher mit, solche „Anlaufstellen“ auszuwählen, „auch wenn sie „verfassungsfeindliche Tendenzen aufweisen“.

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... ntegrieren

Auch weitere SPD´ler zeigen sich offen für den Propheten:

Chebli hatte demnach in einem Tweet Familienmitglieder mit dem Vornamen Mohammed aufgezählt und dazu geschrieben: "Wir werden schon dafür sorgen, dass dieser Name nie verschwindet!"

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpol ... 65837.html

Wen die Politikerin mit "Wir" meint, bleibt offen. Ist hier die SPD gemeint, oder die islamische Community ?

Auch der Cicero schreibt aktuell:
n ganz Europa haben Islamisten damit begonnen, Vereine, Parteien und staatliche Organisationen zu unterwandern. Zum Beispiel in Berlin – die islamistischen Netzwerker nutzen dabei die SPD als strategischen Brückenkopf

https://www.cicero.de/innenpolitik/isla ... ismus/plus

Dazu möchte die SPD auch Einbürgerung bei Vielehe. Auch der Vorschlag von Barley zum Familiennachzug für islamistische Gefährder ist noch unvergessen.

Was ist los in der SPD? Sind radikale Islamisten die neue Wählerklientel der Sozis, oder haben Muslime in der SPD schon zu starken Einfluss?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 24109
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Cobra9 » Di 7. Mai 2019, 11:22

sunny.crockett hat geschrieben:(07 May 2019, 11:17)

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... ntegrieren

Auch weitere SPD´ler zeigen sich offen für den Propheten:


https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpol ... 65837.html

Wen die Politikerin mit "Wir" meint, bleibt offen. Ist hier die SPD gemeint, oder die islamische Community ?

Auch der Cicero schreibt aktuell:

https://www.cicero.de/innenpolitik/isla ... ismus/plus

Dazu möchte die SPD auch Einbürgerung bei Vielehe. Auch der Vorschlag von Barley zum Familiennachzug für islamistische Gefährder ist noch unvergessen.

Was ist los in der SPD? Sind radikale Islamisten die neue Wählerklientel der Sozis, oder haben Muslime in der SPD schon zu starken Einfluss?


Stimmenfang auf billige Art. Die SPD möchte weltoffen wirken. Das wird nicht helfen
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 25452
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Adam Smith » Di 7. Mai 2019, 11:40

Mohammed könnte der häufigste Vorname weltweit sein. Um den braucht sich niemand Sorgen machen. Die SPD könnte ja auch dafür kämpfen, dass die englische Sprache nicht ausstirbt.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4361
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Antonius » Di 7. Mai 2019, 11:51

Adam Smith hat geschrieben:(07 May 2019, 11:40)
Mohammed könnte der häufigste Vorname weltweit sein. Um den braucht sich niemand Sorgen machen. Die SPD könnte ja auch dafür kämpfen, dass die englische Sprache nicht ausstirbt.

Die SPD könnte ja auch dafür kämpfen, daß der deutsche Name Heinrich (engl. Henry) nicht ausstirbt. :cool:
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7740
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon unity in diversity » Di 7. Mai 2019, 12:17

Für die Landesverteidigung ist eigentlich die Bundeswehr zuständig.
Frage ist, wohin soll der Inhalt der radikalen Moscheegemeinden mitsamt ihren Unterstützern eskortiert werden?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6983
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon firlefanz11 » Di 7. Mai 2019, 15:02

Adam Smith hat geschrieben:(07 May 2019, 11:40)
Mohammed könnte der häufigste Vorname weltweit sein. Um den braucht sich niemand Sorgen machen.

Mich wundert eh, dass in der abendländischen Welt nicht viel mehr Jungs Jesus heissen...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6983
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon firlefanz11 » Di 7. Mai 2019, 15:03

Cobra9 hat geschrieben:(07 May 2019, 11:22)

Stimmenfang auf billige Art. Die SPD möchte weltoffen wirken. Das wird nicht helfen

Mhm... mir ist da noch die schauerliche Büttenrede von der Barley gegenwärtig... :dead:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7925
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon MoOderSo » Mi 8. Mai 2019, 14:55

In Sachsen setzt die Friedrich Ebert Stiftung einen Juden vor die Tür, weil er ihnen zu Nazi ist.
The think tank of Germany’s Social Democratic Party (SPD) disinvited the distinguished Israeli writer Chaim (Hans) Noll in late April from a talk at the Ariowitsch House in Leipzig, Saxony, because he wrote articles critical of the German government’s pro-Iranian regime policies that jeopardize the security of the Jewish state.
https://www.jpost.com/Diaspora/Antisemi ... s-588299#/

In Berlin laden sie dafür Holocaustleugner ein.
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat für kommende Woche zu einer Konferenz über den Atomdeal mit dem Iran geladen. Als Gäste kommen auch der Holocaustleugner Saeed Khatibzadeh und der Befürworter eines Krieges gegen Israel, Hassan Ahmadian.
https://www.israelnetz.com/politik-wirt ... i-der-spd/
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4275
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Islamismus

Beitragvon Vongole » Mi 8. Mai 2019, 16:23

Im April ging der Verfassungsschutz in einer Razzia gegen gegen die vermeintlich rein humanitären Organisationen „Ansaar International“ und „World Wide Resistance -Help“ vor.
Ziel war auszuloten, inwieweit sich zwei islamistische Sekten aufeinander zubewegen, die Salafisten und die Muslimbrüder.
"Ein Bündnis der beiden wäre der Gau", urteilte ein hochrangigier Sicherheitsexperte.
https://www.tagesspiegel.de/politik/bue ... 10006.html

Nur einen Monat später will der Berliner Innensenator Andreas Geisel mit der Muslimbruderschaft kooperieren.
Ausgerechnet eine Organisation, die mit der pal. Terrororganisation Hamas verbündet ist, soll helfen, die Salafisten zu deradikalisieren.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/gege ... 14182.html

Der Mann scheint anzunehmen, man könne den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, und ich frage mich, was dieser Mensch auf diesem Posten zu suchen hat.
Liest der die Berichte des Verfassungsschutzes nicht?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 13490
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Islamismus

Beitragvon Keoma » Mi 8. Mai 2019, 16:33

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:23)

Im April ging der Verfassungsschutz in einer Razzia gegen gegen die vermeintlich rein humanitären Organisationen „Ansaar International“ und „World Wide Resistance -Help“ vor.
Ziel war auszuloten, inwieweit sich zwei islamistische Sekten aufeinander zubewegen, die Salafisten und die Muslimbrüder.
"Ein Bündnis der beiden wäre der Gau", urteilte ein hochrangigier Sicherheitsexperte.
https://www.tagesspiegel.de/politik/bue ... 10006.html

Nur einen Monat später will der Berliner Innensenator Andreas Geisel mit der Muslimbruderschaft kooperieren.
Ausgerechnet eine Organisation, die mit der pal. Terrororganisation Hamas verbündet ist, soll helfen, die Salafisten zu deradikalisieren.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/gege ... 14182.html

Der Mann scheint anzunehmen, man könne den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, und ich frage mich, was dieser Mensch auf diesem Posten zu suchen hat.
Liest der die Berichte des Verfassungsschutzes nicht?


Wird wohl von der SPD sein.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4275
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Islamismus

Beitragvon Vongole » Mi 8. Mai 2019, 16:35

Keoma hat geschrieben:(08 May 2019, 16:33)

Wird wohl von der SPD sein.


Ja. :(
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 2826
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Islamismus

Beitragvon Nudelholz » Mi 8. Mai 2019, 16:39

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:23)
Der Mann scheint anzunehmen, man könne den Teufel mit dem Beelzebub austreiben, und ich frage mich, was dieser Mensch auf diesem Posten zu suchen hat.
Liest der die Berichte des Verfassungsschutzes nicht?

Sieht man doch schon am Nachnamen, wohin die Reise geht. :D
1337
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 13490
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Islamismus

Beitragvon Keoma » Mi 8. Mai 2019, 16:46

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:35)

Ja. :(


Na, ins Schwarze getroffen.
Wenn es um den Islam geht, kannst du wetten, dass ein Linker ins Braune greift.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4275
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Islamismus

Beitragvon Vongole » Mi 8. Mai 2019, 16:50

Keoma hat geschrieben:(08 May 2019, 16:46)

Na, ins Schwarze getroffen.
Wenn es um den Islam geht, kannst du wetten, dass ein Linker ins Braune greift.


Der greift nicht nur ins Braune, ich glaube, der ist übergeschnappt. :mad:
Benutzeravatar
Skeptiker
Moderator
Beiträge: 2462
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Islamismus

Beitragvon Skeptiker » Mi 8. Mai 2019, 17:46

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:23)

Also wenn die Salafisten der Gewalt abgeschworen haben, dann solle man sie den Muslimbrüdern übergeben. :?

Bei der Ahnungslosigkeit muss man ja dankbar sein, dass die Muslimbrüder sich nicht "Verein für Recht und Gerechtigkeit" nennen. Sonst würde man die wohl auch noch staatlich fördern.

Obwohl - wie ich das so schreibe - vielleicht hat der Herr ja schon einen Hintergedanken wie er die Muslimbrüder von einer Mitarbeit überzeugt. Wird vermutlich teuer. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38295
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 8. Mai 2019, 17:50

Unfassbar, nur noch zum Fremdschämen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skeptiker
Moderator
Beiträge: 2462
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Islamismus

Beitragvon Skeptiker » Mi 8. Mai 2019, 17:50

Vongole hat geschrieben:(08 May 2019, 16:50)

Der greift nicht nur ins Braune, ich glaube, der ist übergeschnappt. :mad:

Es gibt aktuell einen Artikel im Cicero zur Unterwanderung der SPD durch Islamisten. Berlin nimmt dabei eine Sonderstellung ein.

Dummheit ist meist eine schlechte Erklärung.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 7740
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Islamismus

Beitragvon unity in diversity » Mi 8. Mai 2019, 17:54

Skeptiker hat geschrieben:(08 May 2019, 17:50)

Es gibt aktuell einen Artikel im Cicero zur Unterwanderung der SPD durch Islamisten. Berlin nimmt dabei eine Sonderstellung ein.

Dummheit ist meist eine schlechte Erklärung.

Jeder ist käuflich, es kommt nur auf die Zahl an.
Letztendlich hilft wohl nur der Inlandseinsatz der Bundeswehr, weil es um Landesverteidigung geht.
Falls es in der BW nicht auch längst 5. Kolonnen gibt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1315
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Allah und SPD - Ein gutes Team ?

Beitragvon sunny.crockett » Mi 8. Mai 2019, 18:00

Der Bundespräsident ist ja eigentlich kein SPD-Mann mehr, aber seine "herzlichen Glückwünsche..auch im Namen aller Landsleute" an das islamische Regime im Iran waren für mich auch beschämend.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 4275
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Islamismus

Beitragvon Vongole » Mi 8. Mai 2019, 18:13

Skeptiker hat geschrieben:(08 May 2019, 17:50)

Es gibt aktuell einen Artikel im Cicero zur Unterwanderung der SPD durch Islamisten. Berlin nimmt dabei eine Sonderstellung ein.

Dummheit ist meist eine schlechte Erklärung.


Mal abgesehen von dem auch außenpolitischen Wahnsinn, im jüngsten Bericht des Verfassungsschutzes weißt dieser explizit auf die Gefahr hin,
die für Juden in Deutschland von den Muslimbrüdern ausgeht. Das alles deckt sich für mich mit der Kriecherei vor dem Iran und Israelfeindlichkeit von Maas' Außenamt.
Aber Chaim Noll den Dialog in der FES verweigern, weil er genau das anspricht. :dead:

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste