Sonstige Parteien

Moderator: Moderatoren Forum 2

Michinho007
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Sep 2017, 13:06

Sonstige Parteien

Beitragvon Michinho007 » So 24. Mär 2019, 14:54

Habe keinen Strang für die Sonstigen Parteien gefunden. Ich hoffe es ist okay das ich jetzt einen eröffne. Dann kann man sich auch hier über solche Parteien austauschen die gegen den Mainstream schwimmen wollen. :)

Es wird vermehrt über die Altparteien (SPD, Grüne, Linke, Union und FDP) gesprochen und über die AfD.

Was haltet ihr eigentlich von der LKR - Liberale Konservative Reformer oder den Freien Wählern? Zur LKR: Bernd Lucke selbst hat die AfD gegründet, sie aber dann verlassen und eine eigene Partei gegründet. Zunächst als Alfa Partei dann in LKR umbenannt. Da es bei der Europawahl keine Sperrklausel gibt, reichen 0,6 % der Stimmen aus um sich Hoffnungen auf einen Sitz im Parlament zu machen. Das gilt für alle Kleinparteien.

Hier ist das Europawahlprogramm der LKR in Kurzform: Quelle: LKR Homepage.

Starkes Deutschland - schlanke Europäische Union

Wir wollen Gemeinsamkeit dort, wo sie allen nützt- aber keine Bevormundung in immer mehr Bereichen, die der einzelne Staat selbst viel besser regeln kann.
Wir wollen die Freundschaft zwischen den Mitgliedsstaaten stärken - das funktioniert aber nur, wenn sich niemand übervorteilt führt oder zu Dingen gezwungen wird, die er gar nicht möchte.
Wir wollen, dass jedes Land selbst entscheiden darf, wo es mitmachen möchte. Nicht jeder muss überall dabei sein.

Ende des Euro-Experiments - für eine solide Währung

Wir wollen ein funktionierendes Währungssystem - aber keinen Europäischen Umverteilungsstaat, um den Euro noch ein paar Jahre zu „retten“.
Wir wollen keinen wohlhabenden Norden und verarmenden Süden - alle Länder sollen mit eigener Währung und Wechselkurs eine Chance auf Weiterentwicklung haben.
Gern helfen wir anderen EU-Ländern, wenn sie in Not sind oder Hilfe bei ihrer Entwicklung brauchen - niemand darf sich jedoch trotz Reformunwilligkeit auf Transferzahlungen verlassen.

Flüchtlingspolitik braucht sichere Grenzen und klare Regeln

Wir schätzen freie Grenzen und Reisefreiheit innerhalb Europas - dafür brauchen wir gut geschützte Außengrenzen, die unkontrollierte Einwanderung verhindern.
Wir stehen uneingeschränkt zum Grundrecht auf Asyl und der Genfer Flüchtlingskonvention - eine Ausnutzung des Asylrechts darf es jedoch nicht geben.
Wir wollen eine gemeinsame europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik - Asylrecht muss sich jedoch an Regeln halten.
Zuletzt geändert von Michinho007 am So 24. Mär 2019, 15:10, insgesamt 5-mal geändert.
Michinho007
Beiträge: 11
Registriert: So 3. Sep 2017, 13:06

Re: Sonstige Parteien

Beitragvon Michinho007 » So 24. Mär 2019, 14:59

Hier etwas zum Wahlprogramm der freien Wähler:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/he ... he,RKmWwGE

Unsere Heimat Europa", lautet der Titel des Wahlprogramms. Das habe eine starke Bürgerorientierung, betont Aiwanger: "Wir stellen besonders die Bürgernähe und Bürgermitbestimmung heraus." Der wichtigste Punkt für Aiwanger: keine Privatisierung der Trinkwasserversorgung. "Die öffentliche Daseinsvorsorge darf kein Spekulationsobjekt werden", warnt der Parteichef.

Mehr Mitbestimmung, mehr Transparenz

Um mehr Mitbestimmung zu erwirken, fordern die Freien Wähler die Einführung von Volksentscheiden auf europäischer Ebene. Außerdem setzen sie sich für mehr Transparenz bei Lobby-Gruppen ein, für eine Stärkung des Europaparlaments (durch ein echtes Initiativrecht) und für einen vorübergehenden Aufnahmestopp neuer Beitrittsländer. "Wir Freie Wähler wollen, dass bei künftigen Erweiterungsrunden Volksabstimmungen in Europa oder wenigstens in Deutschland durchgeführt werden", heißt es im Wahlprogramm.

Die Freien Wähler bekennen sich zu einem Europa der offenen Grenzen, fordern aber die Weiterentwicklung der EU-Sicherheitsagentur Europol zu einem europäischen Polizeiamt. In einem Europa der offenen Grenzen könnten die Polizeien nicht mehr nur national agieren, argumentiert die Partei. Außerdem verlangen die Freien Wähler eine gemeinsame Lösung der Migrationsfrage. "Aufnahmewillige Länder" sollen ihrer Ansicht nach für ihre Leistung aus Mitteln des EU-Haushalts finanziell entschädigt werden.

Förderung von Landwirten und verbesserter Klimaschutz

Natürlich kommt bei den Freien Wählern - die oft als Partei der Landwirte bezeichnet werden - auch die Agrarpolitik nicht zu kurz. In einem Kapitel über "Lebensqualität" fordern sie, die Landwirte gegenüber dem Einzelhandel zu stärken, die "Marktmacht der Großkonzerne" einzuschränken und den Bürokratieabbau voranzutreiben.

Aber auch der Klimaschutz spielt für die Freien Wähler dabei eine Rolle. Sie wollen sich unter anderem für eine nachhaltige Landwirtschaft einsetzen, die das Potenzial der erneuerbaren Energieträger noch besser ausschöpft.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17074
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Sonstige Parteien

Beitragvon Teeernte » So 24. Mär 2019, 16:13

WER soll DAS wählen (mal aus Ost Sicht) ?

Die Einen wollen eine neue Währung....noch einen Umtausch ....wieder ein neuer Besch...iss.. diesmal 10 Eu >>in eine Müllmark(e ...aus ALU) ?

Eine "Goldwährung" wird es ja nicht werden .... da kann die BANK//Staat nicht so gut schummeln.

Die anderen - Landwirtschaft - was ist Landwirtschaft 100 ha ? 1000 Viehcher ? ....hier ist alles weiterverpachtet.

Die Landwirte die wirklich noch AKKERN - haben die TEUERSTE Zwangskasse -... ach schuldigung BerufsgenossenSCHAFT. eine SCH...Rente... und Bürokratie - mit einem Hektar ...und zwei Viehchern und ......die "FuttermittelBANK" im Nacken.

Die Umwelt - ja ...... nach Zwangsanschluss, Strassenbaubeitrag, Fusswegbeitrag, Elektroumschluss , doppeltem Strompreis, .....niedrigem Futterweizenpreis - doppeltem Holzpelletspreis ...wo willst Du dem Bauern da noch was abzocken ?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Sonstige Parteien

Beitragvon imp » Fr 29. Mär 2019, 06:15

Die Ersatz-AfD wird mit ihrem möglicherweise gewonnenen Einzelsitz sicher keinen Euro abschaffen. Interessanter sind vielleicht die Piraten oder die ÖDP.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste