Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48429
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Di 20. Okt 2020, 20:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Oct 2020, 15:45)

D 2019 hat der deutsche Staat Subventionen in Höhe von 31 Mrd. € gezahlt (da ist sowas wie die EEG Umlage noch gar nicht drin), damit könnte man 1,72 Mio Menschen ein Jahr lang einen Nettolohn von 1.500 € pro Monat auszahlen. t.


aus der Quelle:

"oder die Entlohnung der Produktionsfaktoren zu beeinflussen. "
Da sind auch Löhne dabei...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46498
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 20. Okt 2020, 20:39

Realist2014 hat geschrieben:(20 Oct 2020, 20:34)

Dann wird der Sprit teurer und die einkommensschwachen können sich kein Autofahren mehr leisten..

Dann wird eben die Pendlerpauschale erhöht. Ein Nullsummenspiel.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1591
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Klopfer » Mi 21. Okt 2020, 06:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Oct 2020, 14:16)

Ich lehne Subventionen grundsätzlich ab, egal in welchem Bereich.

Dann musst du auch akzeptieren dass der in D produzierte Kohlestrom ohne Subventionen zu teuer ist und auf dem Markt keine Chance hat.
Oder z.B. Atomstrom unbezahlbar sein müsste.
Das ist wie mit den irrsinnigen Landwirtschaftssubventionen, ohne Subvention angeblich keine Chance auf dem Markt aber mit Subvention aus einem flächenarmen Land wie D über 30%
der Produkte in nicht EU-Länder exportieren. Hat mit Markwirtschaft nix mehr zu tun....
Nicht der Markt regelt die Wirtschaft in D sondern der Lobbyismus. Und genau das bricht D in der nächsten Dekade wirtschaftlich das Genick. Abstieg.
Kann ich dir gerne erläutern aber würde hier bloss als themenfremd wegzensiert werden.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8537
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 23. Okt 2020, 15:27

Mir ist gerade eingefallen, dass die Grünen ja unlängst propagiert haben, dass es ein Warnsignal bzw. ein Hinweis auf braune Tendenzen sei wenn blonde Mädchen Braids tragen, u. von ihren Müttern stricken, häkeln u. andere Handarbeiten beigebracht bekämen.
Zu blöd, dass einige weibliche Grüne im BT gern mal stricken o. häkeln. Sind das auch verkappte Nazis?! :?
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33213
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon jack000 » Fr 23. Okt 2020, 15:33

Die Grünen wollen Prioritäten setzen:
„Wir haben Platz“: Onays Umgang mit Geflüchteten und Obdachlosen erregt Ärger
Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay hat Bereitschaft bekundet, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Zum selben Zeitpunkt aber hat die Stadt im Naturfreundehaus untergebrachte Obdachlose vor die Tür gesetzt. Jetzt wird dem Grünen Ungleichbehandlung von Menschen in Not vorgeworfen.

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Sta ... _voN4cF2VU
Da sehen wir wohin die Reise geht ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Karol Karol
Beiträge: 231
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:40
Benutzertitel: Maserati
Wohnort: Markt Erlbach

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Karol Karol » Fr 23. Okt 2020, 15:38

Hinter dem Obama Clan steckt ja eine Agentur, die selbst die Infos über die Bücher vermarktet, die Michel am Klo liest. Beim aktuellen, grünen Führungsduo habe ich dieses Gefühl auch. Ob die beiden getrennte Betten haben, weiß ich nicht.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33213
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon jack000 » Fr 23. Okt 2020, 15:39

Habeck macht wieder den Pausenclown:
Grünenchef Habeck

"Bedrohung durch islamistische Gewalttäter ist real"

Nach der tödlichen Messerattacke in Dresden fordert Grünenpolitiker Robert Habeck ein konsequenteres Vorgehen gegen islamistischen Hass. Er ist nicht der einzige Politiker, der den Behörden Versäumnisse vorwirft.

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 2c07816ef2
Verlogener und heuchlerischer geht es wohl nicht mehr:
robert.habeck
Verifiziert
Gestern Abend war ich mit Katja Dörner auf der Demo #wirhabenplatz in #Bonn.

https://www.instagram.com/p/CE8yEKLCCCm/
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41498
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Fr 23. Okt 2020, 17:47

firlefanz11 hat geschrieben:(23 Oct 2020, 15:27)

Mir ist gerade eingefallen, dass die Grünen ja unlängst propagiert haben, dass es ein Warnsignal bzw. ein Hinweis auf braune Tendenzen sei wenn blonde Mädchen Braids tragen, u. von ihren Müttern stricken, häkeln u. andere Handarbeiten beigebracht bekämen.
Zu blöd, dass einige weibliche Grüne im BT gern mal stricken o. häkeln. Sind das auch verkappte Nazis?! :?


War das nicht die SPD, die über ihre Stiftung ein solches Pamphlet veröffentlicht hat?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5850
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Fr 23. Okt 2020, 17:51

JJazzGold hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:47)

War das nicht die SPD, die über ihre Stiftung ein solches Pamphlet veröffentlicht hat?

Die Gesinnungswächterbroschüre für Kindergärten kam vom Bundesfamilienministerim der SPD-Genossin Franziska Giffey.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Alle Befürchtungen sind eingetreten.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 9556
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Vongole » Fr 23. Okt 2020, 17:51

JJazzGold hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:47)

War das nicht die SPD, die über ihre Stiftung ein solches Pamphlet veröffentlicht hat?

Nein, das war die Amadeu-Stiftung, die diesen Bock geschossen hat.
Leider, denn eigentlich arbeiten die sonst sehr seriös.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48429
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 23. Okt 2020, 17:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Oct 2020, 20:39)

Dann wird eben die Pendlerpauschale erhöht. Ein Nullsummenspiel.


das betrifft nur die, die arbeiten und auch nur die Fahrten zur Arbeitsstelle....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48429
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 23. Okt 2020, 18:00

Klopfer hat geschrieben:(21 Oct 2020, 06:52)


Nicht der Markt regelt die Wirtschaft in D sondern der Lobbyismus. Und genau das bricht D in der nächsten Dekade wirtschaftlich das Genick. Abstieg.
Kann ich dir gerne erläutern aber würde hier bloss als themenfremd wegzensiert werden.



klingt wieder nach "apokalyptischem Reiter"... :?

da würde in den "unteren" ökonomischen Etagen aber das Heulen und Zähne klappern beginnen... :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 16860
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Fr 23. Okt 2020, 18:02

Vongole hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:51)

Nein, das war die Amadeu-Stiftung, die diesen Bock geschossen hat.
Leider, denn eigentlich arbeiten die sonst sehr seriös.

Ah ja, die Stiftung mit der Stasi-IM Anetta Kahane als Leiterin.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Karol Karol
Beiträge: 231
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:40
Benutzertitel: Maserati
Wohnort: Markt Erlbach

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Karol Karol » Fr 23. Okt 2020, 18:08

Ich halte den Aufstieg der Grünen zu 18-24% für einen temporören Zufallsboom, der mangels Alternativen durch das einstige Agieren von Horst Seehofer als Ersatzvorsitzender der AfD ausgelöst wurde. Inzwischen hat Merkel ihrem intellektuell vollkommen überforderten Innenminister mit Segen von Söder einen Quasimaulkorb verpasst. Die Mehrheit steht auch nicht auf pseudoökologisches Gedöns, sondern auf volle Fressnäpfe und 5er BMWs mit Verbrennungsmotor.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41498
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Fr 23. Okt 2020, 18:33

Vongole hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:51)

Nein, das war die Amadeu-Stiftung, die diesen Bock geschossen hat.
Leider, denn eigentlich arbeiten die sonst sehr seriös.


Auch @ Fliege

Da lag ich doch richtig mit der Kombi SPD und Stiftung, nur dass Frau Giffey, SPD, über die Amadeu Stiftung die Broschüre veröffentlicht hat.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5850
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Fr 23. Okt 2020, 18:41

JJazzGold hat geschrieben:(23 Oct 2020, 18:33)

Auch @ Fliege

Da lag ich doch richtig mit der Kombi SPD und Stiftung, nur dass Frau Giffey, SPD, über die Amadeu Stiftung die Broschüre veröffentlicht hat.

Ja, so ergibt sich aus verschiedenen Ansichten ein stimmiges Gesamtbild. :)
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Alle Befürchtungen sind eingetreten.
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2461
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon naddy » Fr 23. Okt 2020, 18:58

Vongole hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:51)

Nein, das war die Amadeu-Stiftung, die diesen Bock geschossen hat.
Leider, denn eigentlich arbeiten die sonst sehr seriös.


Upps, war da nicht mal was mit Anetta Kahane?

Hubertus Knabe, 11.10.2019, hat geschrieben:Die DDR und der jüdische Staat: Auftritt einer Informantin

Die Stasi bildete israelfeindliche Terroristen aus und versorgte sie mit Waffen. Ausgerechnet die ehemalige Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane soll jetzt in Berlin über das Verhältnis der DDR zum jüdischen Staat referieren....

Das Verhältnis der DDR zu Israel ist Thema einer Veranstaltung, die am Montag in Berlin stattfindet. Unter der Überschrift «Schalom Neues Deutschland» will die Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin-Brandenburg darüber diskutieren, wie es möglich war, dass die DDR Israel als feindlichen Aggressor bekämpfte. Aufs Podium hat sie dazu ausgerechnet eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin eingeladen – die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane.

Kahane, die sich selbst den Decknamen «Victoria» gab, arbeitete von 1974 bis 1982 für den DDR-Staatssicherheitsdienst. Sie berichtete nicht nur über ausländische Botschaftsangehörige, sondern auch über Freunde und Bekannte, die die Stasi anwerben wollte. Belohnt wurde sie dafür mit Schnaps, Zigaretten, einem goldenen Füllfederhalter und einer Geldprämie – und dem Privileg, in den Westen reisen zu dürfen.

In der Einladung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft wird diese Vergangenheit nicht erwähnt. Dort wird sie als Autorin und Journalistin vorgestellt, die sich gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus einsetze. Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin unerkannt über die Machenschaften der Stasi aufklären soll. Die Geheimpolizei, der sie damals zuarbeitete, unterstützte vielmehr selber antisemitischen Extremismus.

1981, als Abu Nidal bei der Stasi anheuerte, durfte Kahane zur Hochzeit zweier jüdischer Familien nach Westberlin fahren. Ihrem Führungsoffizier beschrieb sie die Gäste danach «als reaktionäre und spiessige, in politischer Hinsicht ordinäre und aggressive Personen». Im selben Jahr ermordete Nidals Organisation den Präsidenten der Österreichisch-Israelischen Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund zeigt Kahanes Auftritt bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg vor allem eins – wie geschichtsvergessen Deutschland beim Thema DDR geworden ist.

Na ja, jeder hat wohl eine zweite Chance verdient..., und dies ist ja auch nicht der Strang, um das Thema zu vertiefen.
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 8537
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon firlefanz11 » Fr 23. Okt 2020, 22:18

JJazzGold hat geschrieben:(23 Oct 2020, 17:47)

War das nicht die SPD, die über ihre Stiftung ein solches Pamphlet veröffentlicht hat?

Jep, da hab ich was verwechselt.. Trotzdem armselig ohne Ende... :dead:
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41498
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Sa 24. Okt 2020, 07:03

naddy hat geschrieben:(23 Oct 2020, 18:58)

Upps, war da nicht mal was mit Anetta Kahane?


Na ja, jeder hat wohl eine zweite Chance verdient..., und dies ist ja auch nicht der Strang, um das Thema zu vertiefen.


Eine der vielen Peinlichkeiten Deutschlands.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41498
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Sa 24. Okt 2020, 07:28

firlefanz11 hat geschrieben:(23 Oct 2020, 22:18)

Jep, da hab ich was verwechselt.. Trotzdem armselig ohne Ende... :dead:


Diese Broschüre? Die ist peinlich ohne Ende, für die Stiftung und Frau Giffey.

Interessant bei den Grünen ist der derzeitige Autobahn Konflikt in Hessen, die Fundis wollen keine ABs mehr und die Realos bauen sie. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste